Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für ein Ladengeschäft

+A -A
Autor
Beitrag
emekaone
Neuling
#1 erstellt: 30. Sep 2015, 08:47
Hallo,

wir benötigen für unser neues Ladengeschäft noch Lautsprecher für die Hintergrundbeschallung. Da das Themengebiet aber doch sehr überwältigend ist und ich auf die Schnelle keine wirklichen Infos finde, frage ich doch hier nach. Hatte in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit den Tipps aus diesem Forum gemacht. Der Raum ist sehr groß und hoch, daher sind die ganzen Ratgeber für Privathaushalte nicht förderlich. Bei Teufel (http://www.teufel.de/raumgroesse.html) wird zumindest nach Raumgröße unterschieden. Allerdings hört dies auch hier bei 50qm auf und unser Raum ist 300qm groß. Wäre super, wenn uns jemand helfen kann. Vielen Dank!

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Ich denke 1.000€ sind das Maximum (leider auch keine Zeit um sich näher mit dem Thema zu befassen)

-Wie groß ist der Raum?
Der zu beschallende Teil des Raumes sind etwa 300 qm. Wichtig ist auch, dass der Raum sehr hoch ist (wohl etwa 8 Meter).
Unbenannt

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Bei einem 2.0 System wäre es wohl in den oberen zwei Ecken des roten Ecks. Bei einem 5.1 System die vier Ecken und Center wohl oben zentral.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Ich denke Standlautsprecher machen am meisten Sinn. Da sind wir aber offen.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Nicht besonders wichtig. Aber desto größer, desto wichtiger auch die Optik.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Noch keiner zur Verfügung.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hintergrundbeschallung

-Wie laut soll es werden?
Da es nur Hintergrundbeschallung sein soll und man sich immernoch ohne lauter zu werden gut unterhalten können muss, ist das nicht besonders wichtig.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Da bin ich überfragt.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich denke ja.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Vorher gab es keine.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Eher unauffällig

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Am liebsten Onlinekauf, aber raum Frankfurt/Main wäre auch in Ordnung
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Sep 2015, 09:05
bei der größe und dem zweck kommt kein 5.1 in frage wofür auch? auch einfach zwei boxen hinstellen wird nicht gut funktionieren.

woher kommt die musik und wie hoch ist dein gesamt budget für die ganze anlage?
emekaone
Neuling
#3 erstellt: 30. Sep 2015, 09:09
Die Musik wird wohl über einen PC/Tablet laufen. Im Budget war die Beschallung überhaupt nicht vorgesehen, deswegen so günstig wie möglich. Es sollte selbstverständlich kein absoluter Müll sein.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Sep 2015, 09:21
gute wäre so was ist aber über den budget.
http://www.justmusic...nge-set-schwarz.html

vielleicht reicht auch das
http://www.justmusic...ing-set-schwarz.html

eine möglichkeit wäre vier stück davon (könnte man ohne viel aufwand testen)
http://www.sonos.com/de-de/shop/play3
könnte für hintergrundmusik ausreichend sein, damit würde man sich die verkabelung sparen (nur strom wird benötigt)
die lassen sich in der app zu einer gruppe stellen.

hier sind infos darüber.
http://www.sonos.com/de-de/system
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2015, 12:44
Hat der Raum eine abgehängte Decke?

Kann man noch Kabel von den LS an einen zentralen Punkt (Anlage) ziehen?

Müssen die LS einzeln im Pegel regelbar sein?

Wenn vom Tablet gestreamt werden soll, benötigt man noch einen Airplay
oder Bluetooth Audio Adapter, die sind zwischen ca. 25-100€ zu haben,
einen PC kann man über einen Klinke-Cinch Adapter direkt mit dem Amp
verbinden, wenn man keine besonderen Komfort benötigt bzw. wünscht.

Um eine Fläche von rund 300 qm gleichmäßig zu beschallen muss man mMn
mindestens 8 LS installieren, dazu kommt dann ein 8-Kanal Verstärker usw.

Überschlagen wir doch einfach mal:

8 Stück LS ca. 500-800€ je nach Typ und Bauart
1 Stück 8-Kanal Verstärker Monacor STA 850 D ca. 350€
Monosummen Cinch Adapter + Y- Cinch Kabel ca. 50€
Lautsprecher Kabel 2,5 qmm pro Meter ca. 1€
Sonstiges ca. 50€

Es wird also verdammt knapp mit den geplanten 1000€!

Wenn man eine halbwegs akzeptable Klang Qualität erzielen will, was in
solchen Räumlichkeiten eh nur schwer zu realisieren sein wird, dürfte das
angepeilte Budget also knapp bemessen sein, zu mal die Installation und
das benötigte Installationsmaterial (Kabel und Zubehör) noch dazu kommt.
emekaone
Neuling
#6 erstellt: 30. Sep 2015, 13:05
Hat der Raum eine abgehängte Decke?
- Nein, nicht in dem Hauptraum, den ich markiert habe

Kann man noch Kabel von den LS an einen zentralen Punkt (Anlage) ziehen?
- Könnte man erwägen, aber eher ungerne

Müssen die LS einzeln im Pegel regelbar sein?
- Ist nicht zwingend

Um eine Fläche von rund 300 qm gleichmäßig zu beschallen muss man mMn mindestens 8 LS installieren
- Vielleicht kann man es ja erst mal mit 4-6 LS versuchen und dann gegebenenfalls nachrüsten. Welche kostengünstigen Lautsprecher wären denn zu empfehlen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Sep 2015, 13:24
wenn du keine kabeln verlegen möchtest dann bleibt dir nur sonos übrig zum testen.
sonos bietet 100 tage rückgabe recht, einfach bestellen und testen, ergänzen kann man es immer noch später.


[Beitrag von Soulbasta am 30. Sep 2015, 13:27 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2015, 13:35
Na ja, es gibt ja auch noch andere Hersteller von kabellosen Lösungen. Denon Heos, Raumfeld.....

Allerdings muss da natürlich an jedem Lautsprecher eine Steckdose vorhanden sein.
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 30. Sep 2015, 13:38
Wenn keine LS Kabel verlegt werden soll muss man Systeme wie z.B. die vorgeschlagene Sonos Play 3 einsetzen.

dafür benötigt man aber dann zumindest je eine Stromzuleitung/Steckdose pro LS, ist das möglich?

Aber das angepeilte Budget von 1000€ reicht nicht mal für 4 Stück, allerdings braucht man damit keine weiteren Geräte
bzw. Verstärker, außer vielleicht eine Sonos Boost, die Musik kann man direkt vom PC / Tablet PC Kabellos streamen
und damit werden die Play`s auch ganz bequem und einfach gesteuert, unterschiedliche Pegel sind ebenfalls möglich.

Ob man damit dann einen ca. 300 qm großen Raum mit einer Höhe von 8 mtr. gleichmäßig mit Hintergrund Musik beschallen
kann, müsste man ausprobieren, das kann ich leider nicht beurteilen, aber ich habe da so meine Zweifel, die Klangqualität ist
mit der Play 3 ok, klingt sehr angenehm, wobei die Play 1 dies bzgl. kaum abfällt und die ist halt noch rund 100€ günstiger.

Ich würde das ganze halt anders lösen, aber dafür reicht dein Budget nicht aus und LS Kabel möchtest Du ja auch keine verlegen,
somit bleibt nur die Lösung mit aktiven LS (die brauchen aber zumindest eine Steckdose) die das Signal Kabellos übertragen können
wie die genannten Sonos, Denon Heos, Teufel Raumfeld usw., wobei ich da mit Sonos bis jetzt die besten Erfahrungen gemacht habe.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Sep 2015, 13:57

Jens1066 (Beitrag #8) schrieb:
Na ja, es gibt ja auch noch andere Hersteller von kabellosen Lösungen. Denon Heos, Raumfeld.....


das ist richtig, wenn du dich mit den anderen systemen auskennst und weißt ob man da ganz einfach mehrere lautsprecher zu einer gruppe fassen kann kannst du gerne was empfehlen.
v616
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Sep 2015, 15:17
Hast 'ne PM/Mail von mir

Ich kenne ein Ladengeschäft mit 350qm, der genau das gemacht hat. 4 Sonos Play:3 in jede Ecke. Als Hintergrundbeschallung super.


[Beitrag von v616 am 30. Sep 2015, 15:20 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2015, 15:45
Ist der Raum auch 8 mtr. hoch?

Der TE müsste die LS dann auf etwa 2,5 bis 3 mtr. hängen, in 7-8 mtr. Höhe bringt das wenig, ist das überhaupt möglich?

Ist es ebenfalls möglich Strom/Steckdosen in den 4 Ecken zu installieren?

Den Aufbau des Verkaufsraumes kennen wir nicht, es fehlen detaillierte Infos.

Eine gleichmäßige Hintergrund Beschallung der 300 qm bekommt man mit 4 Sonos Play 3 in den Ecken aber nicht realisiert und wir wissen
nicht um was für ein Ladengeschäft es sich überhaupt handelt, da gibt es ja auch Unterschiede, aber vielleicht reichen 4 LS dem TE aus.

Weitere Sonos Play 3 nachzurüsten ist jedenfalls kein Problem, sofern Steckdosen/Strom vorhanden ist, es sind über 30 Zonen möglich.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Sep 2015, 15:50
in dem laden wird wohl strom vorhanden sein, allein wegen beleuchtung, ich denke nicht, dass es ein problem sein sollte eine steckdose zu finden bzw. zu installieren.

was heisst schon gleichmässig?, wenn die musik an paar orten ein bisschen leiser ist, wird es bestimmt kein problem sein.
bei dem budget gibt es keine perfekte lösung und ausprobieren sollte kein riesen aufwand sein.
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 30. Sep 2015, 16:04
Beleuchtung ist geschalteter Strom, also nicht unbedingt für eine Steckdosen Zuleitung geeignet,
in einem Gewerberaum sollte man aus verschiedenen Gründen nicht am Stromnetz rumpfuschen!

Ein bisschen leiser und in den Ecken ein bisschen Lauter ist gut, je nach Nutzung können die Unterschiede
schon erheblich sein, aber probieren geht natürlich über studieren und große Alternativen gibt es bei dem
veranschlagten Budget in der Tat nicht und erweitern kann er das System ja später immer noch falls nötig.
Böötman
Inventar
#15 erstellt: 30. Sep 2015, 16:08
Evtl könnte die Vitality was sein, wenn's für ein Fitnesstudio reicht dann auch für ein Ladengeschäft. Das evtl an nen Sonos Amp und gut ist's.
dejavu1712
Inventar
#16 erstellt: 30. Sep 2015, 16:14
Der TE will keine LS Kabel ziehen!
Highente
Inventar
#17 erstellt: 30. Sep 2015, 16:21
Ich würde in einem Ladenlokal keine frei zugänglichen Lautsprecher a la Sonos aufstellen. Die haben da sicher die Angewohnheit auf unerklärliche Weise zu verschwinden.
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 30. Sep 2015, 16:30
Ähm, er sollte die schon in 2,5-3 mtr. Höhe fix an die Wand hängen, frei zugänglich aufstellen würde ich die auch nicht!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 30. Sep 2015, 16:55
wo beleuchtung ist, gibt es auch meistens abzweickdosrn, pfuschen war doch gar nicht gemeint, man kann aber auch alles zereden.
Böötman
Inventar
#20 erstellt: 30. Sep 2015, 17:09

dejavu1712 (Beitrag #16) schrieb:
Der TE will keine LS Kabel ziehen!

Gut, wenn selbst 50 cm vom Sonos Amp zur Box schon zuviel sind dann verlangt er bzw du auch wlan Strom. Die Aufstellung wurde noch nicht besprochen.
Apalone
Inventar
#21 erstellt: 01. Okt 2015, 06:51

emekaone (Beitrag #6) schrieb:
......Kann man noch Kabel von den LS an einen zentralen Punkt (Anlage) ziehen?
- Könnte man erwägen, aber eher ungerne.....


mit dem bereits erwähnten Mehrkanalverstärker und sechs LS kann man es mal versuchen. ein acht-Kanalverstärker sollte es sein, damit man erweitern kann. Man sollte sich mit Kabeln anfreunden, denn selbst damit werden es mehr als 1000,-.

Kabellos werden es deutlich (!) mehr.

Fazit:
ohne Budgeterhöhung braucht man nicht weiter denken.
dejavu1712
Inventar
#22 erstellt: 01. Okt 2015, 08:01

Böötman (Beitrag #20) schrieb:

Gut, wenn selbst 50 cm vom Sonos Amp zur Box schon zuviel sind


Wie soll das mit 50 cm Kabel funktionieren?

Der Connect Amp schlägt mit rund 500€ zu Buche und zwei LS dürften kaum
ausreichen um einen 300 qm Raum gleichmäßig zu beschallen, vier LS sind
das absolute Minimum, wobei in der Raummitte schon nicht mehr wirklich was
ankommen dürfte und Stereo macht für diesen Einsatzzweck auch keinen Sinn.

Egal wie man das Blatt dreht oder wendet, 1000€ sind knapp bemessen.
Böötman
Inventar
#23 erstellt: 01. Okt 2015, 13:32
Ich dachte so die Vitalitys oder ähnliche Konstrukte mittig in den Raum unter die Decke zu hängen, Abstrahlrichtung wäre schräg unten. So einen Sonos Amp mit hoch zu den Lautsprechern und die direkt angeschlossen. An sich dürften da - abhängig von der Ausrichtung - 2 × 50 cm Leitung reichen. Hab mich nur leider bei dem Sonos Amp akut im Preis geirrt, man ist das ding teuer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher für Ladengeschäft?
Aurora025 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  10 Beiträge
Ladengeschäft mit Deckenlautsprechern ausstatten
denbec am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  8 Beiträge
Welche Lautsprecher für Bekleidungsgeschäft?
Steffke am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  41 Beiträge
Lautsprecher
sh!ne am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  12 Beiträge
lautsprecher
stu am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  9 Beiträge
Lautsprecher
goki am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher
bganter am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  11 Beiträge
Suche Lautsprecher für ein Sportboot
JuBa3006 am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  10 Beiträge
Verstärker für Elac Lautsprecher
Frida.1 am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  14 Beiträge
Stereoreceiver + Lautsprecher für ~600?
jaehnsons am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.065