Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen + Verstärker für etwa 400€

+A -A
Autor
Beitrag
hsv93
Neuling
#1 erstellt: 06. Okt 2010, 16:37
Hallo liebe Community,

ich suche eine Hifi-anlage zum Musikhören in meinem Zimmer (etwa 20 m², 4*5), kenne mich aber nicht besonders gut aus. Alles zusammen sollte ungefähr 400 Euronen kosten.
Ich höre tendenziell eher härtere Musik (Rock, Metal etc.), allerdings auch anderes, z.B. Funk, Pop, Jazz, Hiphop oder Elektro. Der Klang sollte also möglichst in allen Bereichen gut sein.
Die Boxen sollen an der kürzeren Wand in der Nähe von den Ecken stehen. An dieser Wand steht auch mein Schreibtisch, ich höre aber nicht nur von dort Musik.

Habe mich schon mal ein wenig umgesehen und bin auf Magnat Quantum 603 Boxen

http://www.amazon.de...HR5MO/ref=pd_cp_ce_1

und einen Onkyo A 9155 Vollverstärker gestoßen:

http://www.amazon.de...71682&sr=1-3&seller=

Was meint ihr dazu?
Danke schon mal im Voraus
firephoenix28
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2010, 16:50
ich denke schon dass die anlage gut genug ist aber du solltest sie erstmal bestellen, es gibt ein 14 tägiges rückgaberecht falls sie dir nicht gefällt

Grüße René
DevilX96
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2010, 16:53
Für dein profil sind die Quantum schon fast das Maß der Dinge.
firephoenix28
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2010, 16:56

Für dein profil sind die Quantum schon fast das Maß der Dinge.


Wiebitte ich verstehe das nicht. kannst mir ja eine PN schreiben.

Grüße
DevilX96
Stammgast
#5 erstellt: 07. Okt 2010, 17:48
Nö Ich schreibs gleich mal hier rein

Dadurch, das du ein ziemlich "spaßiges" Musikprofil hast, wirst du in deiner Preisklasse kaum bessere Boxen als die Quantum finden können.
Chohy
Inventar
#6 erstellt: 07. Okt 2010, 20:46
Hey

ich betreibe im Moment an meinem Kenwood Reciever mit 2x30W auch die Quantum 603 und bin alles in allem ziemlich zufrieden

mein Musikgeschmack ist dem deinen schon sehr ähnlich und bei mir beträgt die raumgröße auch um die 16qm² welche die quantums meines erachtens nach ausreichend beschallen können

ich denke mit deiner kombination aus verstärker und LS wirst du fürs erste ganz gut bedient sein


PS:sehr aufstellungskritisch sind die teile auch nicht, da ich meine auf selbsgebauten ständern auch in der nähe der raumecken betreibe

bei problemen kannste den BR Kanal mit Schaumstoff o.ä. verschließen



gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 07. Okt 2010, 20:48 bearbeitet]
hsv93
Neuling
#7 erstellt: 09. Okt 2010, 11:38
Moin

und vielen Dank für eure Rückmeldungen

Ich werde dann mal mein Glück mit den guten Stücken probieren
und hoffe dass ich das Rückgaberecht nicht brauche.

IllNino
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Okt 2010, 12:18
Moin,
ich häng mich mal bei dir rein, wenn du nichts dagegen hast Mein Preisbereich und Musikgeschmack sieht deinem sehr ähnlich.

Ich bin auch auf die Magnat und den Onkyo Verstärker gestoßen, zusätzlich sind mir aber auch noch die Nubert nuBox 311 ins Auge gefallen.

Was haltet ihr denn von denen? Haben die eventuell einen etwas tieferen Bass?
Chohy
Inventar
#9 erstellt: 09. Okt 2010, 12:57
hey

vom Frequenzgang tun sich die Nuberts und die Magnat nicht viel
die Nubert hat den -3db Punkt bei 63 HZ und die Magnat bei 64Hz
Vom Tiefgang her dürfte es also keine eklatanten Unterschiede geben, da sind dann eher Hoch und Mitteltonbereich ausschlaggebend

für meinen Geschmack haben die Magnat mehr als genug tiefgang, da ich mit den standart boxen immer einen Sub zugeschaltet hatte den bei Musik aber jetzt immer aus lassen kann

müsstest dann evtl probehören, die nuberts kjannste dir ja auch schicken lassen und 4 wochenprobehören und bei nichtgefallen zurückschicken

bezüglich des wirkungsgrads sind die sich mMn auch ähnlich

als Auslaufmodelle bekommt man die ehemals um die 300€/Paar magnats richtig günstig, meine hab ich z.b. für 130€/paar neu bekommen

gruß chohy
IllNino
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Okt 2010, 14:40

Chohy schrieb:
als Auslaufmodelle bekommt man die ehemals um die 300€/Paar magnats richtig günstig, meine hab ich z.b. für 130€/paar neu bekommen


nicht schlecht! Ich schätze mal zu dem Preis sind die nicht mehr zu bekommen, was?
Chohy
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2010, 15:13
Hey

wahrscheinlich nicht im moment war ein ein bisschen glück dabei hab die in der bucht neu ovp ersteigert weil einer gleich noch mal größere magnats für sein heimkino geordert hat

aber es lohnt sich auf jedenfall bei amazon vorbeizuschaun da gibts Ausstellungsstücke die imho genauso gut wie ganz neue sind für umd die 160€


probier doch erstmal im nächstgelegenen geizmarkt die teile mal probezuhören falls die noch welche haben ---> auslaufmodell

gruß chohy
IllNino
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Okt 2010, 07:37
Ok, das werd ich wohl bei Gelegenheit mal machen, bzw. mal probeweise bestellen.

Was haltet ihr alternativ zum Onkyo vom Denon 510 AE Verstärker? Ich hab gelesen, dass der Onkyo ein wenig undynamisch klingt.
Chohy
Inventar
#13 erstellt: 10. Okt 2010, 11:02
Hey

ich glaube in den unteren Preisregionen kommt es zu über 90% erstmal auf die LS an vom Klang her
beim Verstärker ist eigentlich nur drauf zu achten, dass er von einem namehaften hersteller stammt und genug leistung zur verfügung stellt.

Hier mal ein Userreview zu Quantum 603 + Denon 510 AE

wie immer gilt wenn du das maximum aus deinem Budget rausholen willst solltest du dich vllt nach einem gebrauchten AMP in der Bucht umschauen
etwa Onkyo Integra 8850, wobei diese modelle mit zunehmendem alter immer wieder Probleme mit dem eingangwahlschalter haben bzw kratzenden Potis...

Also insg. ist zu sagen, dass du weder mit dem Denon noch mit einem Onkyio so viel falsch machen kannst

gruß chohy
audiojunkie36
Stammgast
#14 erstellt: 10. Okt 2010, 11:51
Ich würde einen gebrauchten vernünftigen Avr bei Ebay kaufen und dazu Ls aus der Canton Gle Serie oder der Magnat Quantum.
666company
Stammgast
#15 erstellt: 10. Okt 2010, 16:43
Hallo. Wofür nen AVR, wenn er nur Stereo hören will?? Da soll er sich lieber nen gescheiten Vollverstärker holen.

Gruß Christian
Chohy
Inventar
#16 erstellt: 10. Okt 2010, 16:57
Hey

wenn überhaupt gebraucht würd ich zu einem stereo vollverstärker greifen die sind schon seit vielen jahren ausgereift wohingegen die avr ständig weiterentwickelt werden und du viel unnütze "features" mitbezahlst die du für den stereo betrieb garnciht brauchst

Ich denke das man mit der Kombi vom TE nicht viel falsch machen kann

gruß chohy
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 10. Okt 2010, 17:22

IllNino schrieb:
Moin,
ich häng mich mal bei dir rein, wenn du nichts dagegen hast Mein Preisbereich und Musikgeschmack sieht deinem sehr ähnlich.

Ich bin auch auf die Magnat und den Onkyo Verstärker gestoßen, zusätzlich sind mir aber auch noch die Nubert nuBox 311 ins Auge gefallen.

Was haltet ihr denn von denen? Haben die eventuell einen etwas tieferen Bass?


Wie groß ist denn Dein Raum und hättest Du auch eventuell Platz Standlautsprecher zu stellen? Ich besizte auch die Magnat Quantum 603 und betreibe sie in einem 12m2 Raum. Bin sehr zufrieden und ich denke mal da kannst Du nichts falsch mit machen. Für 130€ wirst Du die aber nirgends bekommen. Da hatte der Kollege schon mehr Glück als Verstand! Aber auch für 200€/Paar immer noch absolut erste Wahl bei Regallautsprechern meiner Meinung nach! Ich habe mir jetzt aber trotzdem die Mordaunt Short Avant 914i Standboxen bestellt, da ich die für unglaubliche 87€/Stück neu in ahorn bekommen habe und mir die von Saturn Tübingen sogar für 19€ zugesendet werden (waren allerdings die letzten orginalverpackten). Also insgesamt dann 193€! Will halt einfach mal ausprobieren wie die sich in meinem Zimmer machen, denn als ich Mordaunt 2-Wege Standboxen letztes Jahr mal zusammen mit meiner TEAC-Kompaktanlage in einem Ausstellungsraum probegehört hatte, war ich hin und weg, nur waren die Mordaunt mir damals zu teuer und auch gefiel mir die Farbe überhaupt nicht. In schwarz sind die 914i übrigends auf ebay gerade für 235€/Paar + Versand zu haben. Ebenfalls ein super Preis (schon länger Auslaufmodell).

Hier zwei Tests!

http://www.mordaunts...an08914ilicensed.pdf
.pdf[/url]

http://img.avnara.co.kr/co_img006/inkelav/etc/avant914i-3.jpg


[Beitrag von Ingo_H. am 10. Okt 2010, 18:22 bearbeitet]
IllNino
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Okt 2010, 07:51

666company schrieb:
Wofür nen AVR, wenn er nur Stereo hören will?? Da soll er sich lieber nen gescheiten Vollverstärker holen.


So sehe ich das auch


@Ingo:
Mein Zimmer ist knapp 15qm groß, also ich denke mit Regalboxen komme ich pegeltechnisch auf jedenfall gut zurecht. Standboxen würden dann leider wohl im weg rumstehen.
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 12. Okt 2010, 08:21

IllNino schrieb:
@Ingo:
Mein Zimmer ist knapp 15qm groß, also ich denke mit Regalboxen komme ich pegeltechnisch auf jedenfall gut zurecht. Standboxen würden dann leider wohl im weg rumstehen.


Kommt halt immer darauf an wie Du die Regallautsprecher stellen kannst! Meine stehen z.B. auf selbstgebastelten Ständern und brauchen somit geanusoviel Platz wie Standlautsprecher! Wohin willst Du denn Deine stellen? Auf einem Regal? Ist halt bei etwas größeren wie den Magnat Quantum 603 halt dann meist schwierig mit dem Abstand zur Wand, der halt auch immer noch mindestens 10cm und besser sogar mehr betragen sollte damit sie nicht dröhnen und frei spielen können! Außerdem sollten sie möglichst in Ohrhöhe stehen und mit dem Hörplatz ein gleichschenkeliges Dreieck bilden und vor allem auch nicht zu eng beieinander stehen.


[Beitrag von Ingo_H. am 12. Okt 2010, 08:24 bearbeitet]
IllNino
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Okt 2010, 10:03
So wie ich mir das überlegt habe würden die Lautsprecher schon ziemlich gut für die Hörposition stehen. Höchstens die Nähe zur Wand könnte problematisch werden (10cm sind da aber locker drin).

Ich war eben schon drauf und dran die Quantum 603 mal zum Probehören zu bestellen, nur leider hab ich dann festgestellt dass die Lautsprecher knapp 3cm zu groß für das Regalfach sind

Was wäre, wenn ich die Boxen liegen betreiben würde? Die Hochtöner wären dann immer noch etwa auf Ohrenhöhe.
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 15. Okt 2010, 10:37

IllNino schrieb:
Was wäre, wenn ich die Boxen liegen betreiben würde? Die Hochtöner wären dann immer noch etwa auf Ohrenhöhe.


Am besten Du rufst einfach bei Magnat an und fragst! 10cm ist aber auf alle Fälle das Minimum zur Rückwand! Wieviel Platz hast Du denn seitlich oder sind die Lautsprecher dann auch von rechts und links eingequetscht?
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 15. Okt 2010, 10:45
Vielleicht wären auch die Q Acoustic 2010 oder der große Bruder 2020 eine Alternative für Dich. Schneiden bei WhatHifi überragend ab und die praktische Wandhalterung die dazu günstig zu erhalten ist, schafft Dir vielleicht die Möglichkeit noch einen anderen Platz an der Wand zu finden! Ich selbst habe diese Lautsprecher aber noch nie probegehört!

http://whathifi.com/.../Rule-Price-101-150/
IllNino
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Okt 2010, 15:14
Das Fach ist 42bx32hx40t etwa. An die Wand hängen geht nicht, weil sie komplett vom Regal ausgefüllt ist Sonst würde ich ja auch Standlautsprecher in Betracht ziehen.

Die q Acoustics sehen interessant aus, mal sehen ob man die hier irgendwo zum Probehören findet. Im Internet sind sie leider nur aus UK zu beziehen.
IllNino
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Okt 2010, 17:35
Es sind jetzt tatsächlich die Mordaunt-Short Avant 902i geworden. Für 200€ bin ich sehr zufrieden


[Beitrag von IllNino am 23. Okt 2010, 16:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen/Verstärker für ~400?
noFlooder am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  18 Beiträge
Neue Stereo Anlage für etwa 300-400?
little-canadian am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  30 Beiträge
Verstärker + Boxen für 3-400?
BayTekin am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  3 Beiträge
Verstärker für 400? gesucht
BB14 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  11 Beiträge
Verstärker+Boxen 400 ? 18 qm
Con_cordia am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  5 Beiträge
2 aktiv Boxen ( + Verstärker) ~400?
Slind14 am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  7 Beiträge
Boxen für 300-400? - neuer Verstärker?
iakchos am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  21 Beiträge
Boxen + Verstärker 400? für 25m² Zimmer
dirk_xx89 am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  3 Beiträge
Verstärker und Boxen für max 400 Euro
Marcel2008 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  5 Beiträge
Boxen + Verstärker für Metal gesucht!
Bertolus am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Mordaunt Short
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitglieduldi1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.287
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.531