Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


D/A Wandler oder neuen Player?

+A -A
Autor
Beitrag
tomt607
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jun 2004, 14:55
Hallo,
ich frage mich, ob es sinnvoller wäre, einen guten D/A Wandler zu kaufen oder besser gleich einen neuen CDP.
Als Wandler denke ich an den AVM 3.0 pro. Hat jemand Erfahrung
damit?
Gruß
Tom


[Beitrag von tomt607 am 06. Jun 2004, 15:10 bearbeitet]
gregor_1967
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jun 2004, 15:44
Hallo.

Dieser Wandler wurde bereits 1995 entwickelt und die Technik ist nicht mehr auf dem neusten Stand.
Der AVM 3 verfügt noch über 20 Bit D/A Wandler, die meisten neuen guten CD Player dagegen sind mit 24 Bit/ 192 kHz ausgestattet.
Man findet heute ohne Probleme für 500 € besser klingende CDP.

Grus

Gregor
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jun 2004, 17:28
Da muß ich widersprechen. Ich habe erst kürzlich einen DAC 3 NEU ergattern können. Der klingt so schon besser als mein ehemaliger CD-Player. Das Beste kommt noch:

In diesem Jahr wird auf rege Nachfrage von AVM ein Update für den Wandler angeboten auf 192kHz/24bit (echtes Upsampling), daher rate ich, nicht nach der PRO-Version Ausschau zu halten, da die gesamte! Platine samt rückwärtige Anschlüsse rausfliegt.

Mit "echtem Upsampling" meine ich nicht die Delta-Sigma-Wandler wie den AD 1853, also nicht nur mit Nullen auffüllen bis 24bit.

Hoffe, geholfen zu haben.

Gruß
BERND

PS: ich hab den DAC 3 nur wegen des bevorstehenden Update gekauft, da er auch meinen DAT gleichzeitig aufwertet.
Also nicht gleich jeden 500€-Player höher stellen. Die Frontplattenbeschriftung macht keinen Klang.


[Beitrag von Schärfer_mit_Senf am 06. Jun 2004, 17:30 bearbeitet]
gregor_1967
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Jun 2004, 17:59
Ich habe erst kürzlich einen DAC 3 NEU ergattern können. Der klingt so schon besser als mein ehemaliger CD-Player. Das Beste kommt noch

Neu ist relativ- die Produktion wurde vor jahren eingestellt!!!

Mit "echtem Upsampling" meine ich nicht die Delta-Sigma-Wandler wie den AD 1853, also nicht nur mit Nullen auffüllen bis 24bit.

Und der Preis? ... 1000€

Da gibt es besseres wie z.B. ELECTROCOMPANIET ECD- 1 Dac den man bereits für uter 1000€ kaufen kann.

Gruß

Gregor
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Jun 2004, 18:30
@ gregor_1967

Schön, daß du über meine Geschäfte, die ich ausgehandelt habe, besser bescheid weisst als ich, das zeugt nicht gerade von Vorurteilsfreiheit, ich weiss, daß die eigentliche Produktion schon länger zurück liegt, glaub mir, der ist NEU.

Schön auch, daß du dein Urteil schon ohne Vergleich gefällt hast, also halt mal den Ball flach mit Beratungen, die du nicht untermauern kannst.

Gruß
BERND

PS: ist ein 1998er aus Lagerbestand, der von AVM nach MEINEN Wünschen mit diversen Änderungen angefertigt wurde, die Innereien, die jetzt drin sind, fliegen im Laufe des Jahres aber raus, hatte ich schon weiter oben geschrieben. Und ob das Gehäuse, welches noch ab Werk abgeklebt war, von 1998 ist, stört mich nicht im geringsten.

Aber da du ja deinen ELECTROCOMPANIET für das Beste hältst, brauchen wir hier nicht weiter diskutieren, ich wollte lediglich meine Erfahrungen an tomt607 weitergeben.


[Beitrag von Schärfer_mit_Senf am 06. Jun 2004, 18:46 bearbeitet]
gregor_1967
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Jun 2004, 20:25
Hallo Schärfer_mit_Senf

Ich glaube nicht das der tomt607 ein Gerät sucht bei dem er noch 2000€ rein stecken muss damit es besser wird!!!

Offenbar bist du selber mit dem AVM nicht zufrieden und gibst ein Vermögen aus, um den klanglich besser zu machen.

So gründlich verarbeitetes Gerät hat nichts mehr mit dem AVM DAC 3 den er kaufen möchte nichts mehr gemeinsam, es bleibt nur das Gehäuse übrig und das kann man billiger haben.

Übrigens besitze ich einen T+A PD 1200 R- Digital Vorverstärker und keinen Electrocomaniert.

Gruß

Gregor
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Jun 2004, 22:59
Meinetwegen könnte mein Wandler so bleiben, wie er ist, bin jetzt schon begeistert, möchte aber diverse 24bit-Aufnahmen auch voll ausschöpfen können.

Diese Diskussion führt zu nichts, da es immer Leute geben wird, die nicht wissen, wovon sie reden. Wo bitte hast du die Preisvorstellung für das Tuning her, wo du nicht mal wusstest, daß es überhaupt existiert.

Wie sagt man noch so schön?

Steht die Sonne tief.....

Gruß
BERND

PS: wer lesen kann, ist klar im Vorteil, er fragte nach Erfahrungen mit dem DAC-3, was soll also das sture Geblubbere à la "lohnt nicht, kriegt jeder 500€-Player besser hin"?

PPS: und wo gibts den ECP-1 für unter 1000€ ? Sind die vom LKW gefallen?


[Beitrag von Schärfer_mit_Senf am 06. Jun 2004, 23:09 bearbeitet]
Rollei
Inventar
#8 erstellt: 07. Jun 2004, 05:29
Guten Morgen, ich möchte doch bitten, das der Ton weiterhin auf einem normalen Level bleibt. Danke

Rollei

Oliver67
Inventar
#9 erstellt: 07. Jun 2004, 08:09
Hallo tomt607,

bei externem D/A-Wandler kommt hier meine Standardempfehlung http://www.lake-people.de/ 24 BIT DESK-TOP D-A WANDLER DAC C76.

Klein, preiswert, ein echtes Profi-/Studio-Gerät, mit symmetrischen Ausgängen (kannst natürlich auch via Adapter Cinch hinhängen). Das er "nur" 24bit/96kHz hat - wen interessiert das bei 16bit / 44,1 Khz, die eine CD ausspuckt?

Oliver
tomt607
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jun 2004, 17:32
Hallo,
Danke für die verschiedenen Empfehlungen. Fangt nicht wieder
das Streiten an. Habe selber einen 500 € Player, deswegen ist der Tipp nicht ziehlführend. Es geht lediglich darum:
Wandler oder Player, da der Klang wohl doch erst nach bzw.
beim D/A Wandler zu finden ist.
Gruß
Tom
Oliver67
Inventar
#11 erstellt: 08. Jun 2004, 06:16
Das ist (außerhalb des Voodoo-Forums) richtig. Deshalb mein Tip mit dem Lake-Wandler. Falls man Unterschiede zwischen Cd-Spielern hört, dann ist der eine gute Wahl für einen externen. Kostet ca. 600 Euro klingt "High-Endig" (Für den, der's hört).

Oliver
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche D/A-Wandler
B-Cool am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  51 Beiträge
C326BEE + D/A-Wandler oder A-S501?
eamroh am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  13 Beiträge
Preisverhältnis D/A Wandler - CD Player ?
Mecki21 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  5 Beiträge
Welcher externe D/A-Wandler?
TomSawyer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  26 Beiträge
Externen D/A-Wandler? Oder doch auf SACD sparen?
Helge_W am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  11 Beiträge
Guter Netzwerkplayer oder D/A Wandler
OST007 am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  25 Beiträge
Suche neuen D/A Wandler
hifibrötchen am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  11 Beiträge
Guter CD player oder separater D/A wandler?
Attmo am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  7 Beiträge
D/A Wandler
Mine1003 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  10 Beiträge
D/A Wandler empfehlung.
nadeto am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  86 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedGrooveBear
  • Gesamtzahl an Themen1.345.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.797