Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für Nubox 681

+A -A
Autor
Beitrag
KruX
Stammgast
#1 erstellt: 13. Nov 2010, 10:20
Hallo zusammen.Ich suche einen neuen Verstärker für meine Nubox 681. z.Z. besitze ich einen Sherwood RVD-809ßRDS( Audio Video)Receiver.Beim Preis hatte ich so an 400€ gedacht.
Würde mich über Vorschläge freuen=).

mfg Malte
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2010, 12:30
Hallo,

warum nicht bei Sherwood bleiben....

http://cgi.ebay.de/S...&hash=item3361ff84c9


Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Nov 2010, 12:31 bearbeitet]
KruX
Stammgast
#3 erstellt: 13. Nov 2010, 18:02
Sieht schonmal nicht schlecht aus.Also ich möchte definitiv ein Stereogerät.Gibt es etwas worauf ich speziell für die 681 drauf achten sollte?Der Sherwood war mein erster Verstärker und ich kenne mich diesbezüglich noch nicht so gut aus was diese angeht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Nov 2010, 18:36
Hi

Der Verstärker sollte ein paar Muskeln mitbringen, aber der Sherwood sieht mit seinem fetten und sauberen Innenaufbau vielversprechend aus.

Weitere Alternativen Gebrauchtgeräte:

http://cgi.ebay.de/M...&hash=item3f04885a2b

http://cgi.ebay.de/O...&hash=item588aee25aa


Weitere Alternative Neugerät:

http://www.idealo.de..._-a-s700-yamaha.html

Saludos
Glenn
KruX
Stammgast
#5 erstellt: 13. Nov 2010, 19:00
Die Geräte sehen alle recht nett aus. Ist der Gebrauchtpreis für den Sherwood denn gerechtfertigt? Der Marantz macht auch einen guten Eindruck.Der hohe Gebrauchtwarenpreis macht mich aber irgendwie immer stutzig.Sind die Geräte ihr Geld wirklich wert?.Wenn ja würde ich zum Sherwood tendieren.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Nov 2010, 19:09
Alle drei Gebrauchtgeräte kommen von einem gewerblichen Verkäufer und somit hast Du Rückgaberecht und Garantie.

Angesichts des Preises und dem leckeren Innaufbau, würde ich vermutlich ebenfalls zum Sherwood greifen.
Neugeräte in der Preisklasse bis 400€ bieten IMHO nicht die Qualität und Haptik der o.g. gebrauchten Amps.

Saludos
Glenn
komsija
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Nov 2010, 19:24
NAD paßt auch sehr gut, gebrauchter 372, 355 etc. Leistung kann nicht schaden, wenn man mal laut hören möchte.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2010, 20:07

KruX schrieb:
Ist der Gebrauchtpreis für den Sherwood denn gerechtfertigt?


Imho auf alle Fälle. Es handelt sich hier nicht um ein 200 Euro 5KG Plastewindei ala Denon 510. Sondern um ein äußerst solides, kraftvolles und souveränes Kraftwerk. Das obendrein relativ selten ist.

320 Watt Leistungsaufnahme je Kanal (der verlinkte Onkyo stellt nur 280 Watt für beide Kanäle zur Verfügung) mit 27.000 mF Elko je Kanal. Saft und Kraft ohne Ende... Die nächste Party kann kommen.....

Obendrein mit Gewährleistung und Rückgaberecht....
KruX
Stammgast
#9 erstellt: 13. Nov 2010, 20:13
Ich bin mit meinem Sherwood eigentlich immer gut zufrieden gewesen.Meinen aktuellen werde ich wohl meinem Vater schenken der sich auch eine kleine Anlage für seinen Hobby und Arbeitsraum anschaffen möchte.Dann würden auch nur noch LS fehlen. Der wird sich bestimmt freuen ;).
Danke erstmal für eure Hilfe und Stellungnahme zu dem Verstärker
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 13. Nov 2010, 20:17
Nan denn viel Spaß... berichte mal wenn er da ist.....
KruX
Stammgast
#11 erstellt: 13. Nov 2010, 20:18
Seben ergattert Werde mich auf jeden Fall melden .
Wünsche euch noch ein Schönes Wochenende
KruX
Stammgast
#12 erstellt: 19. Nov 2010, 16:56
So Leute

Ich wollte mich ja nochmal melden.Also der Amp ist ein echter Klotz.20KG sind schon eine Hausnummer.Zum Klang muss ich sagen das der Amp die mittleren und Tiefen Frequenzen WESENTLICH! besser spielt.Der Lautsprecher klingt irgendwie noch...ich sag mal Voluminöser als vorher.Aufschrauben und weitere Bilder machen ist leider nicht drin, da er mit einem Garantiesigel versehen ist ;).
Wollte mich nur noch für die gute Beratung bedanken.Ich denke für 200€ in super Teil.Bin richtig froh

schönes Wochenende wünsch ich euch noch!

mfg M alte
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 19. Nov 2010, 17:07

KruX schrieb:
Aufschrauben und weitere Bilder machen ist leider nicht drin, da er mit einem Garantiesigel versehen ist ;).


Die Bilder müssen ja nicht unbedingt vom offenen Herzen sein.....


KruX schrieb:
Wollte mich nur noch für die gute Beratung bedanken.


da nicht für

Viel Spaß mit deinem neuen Amp
KruX
Stammgast
#14 erstellt: 19. Nov 2010, 17:18
Das Einzige was auffällt, ist das der Amp sehr Basslastig spielt.Allerdings nur vom PC aus.Sollte aber mit ein paar Einstellungen der Soundkarte zu beheben sein.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Nov 2010, 17:20
Hi

Von mir aus auch viel Spaß mit dem neuen Boliden....

...es können ja auch Bilder vom geschlossenen Herzen sein!

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 19. Nov 2010, 17:33

KruX schrieb:
Das Einzige was auffällt, ist das der Amp sehr Basslastig spielt.


Nun, das muss nicht unbedingt nur am Amp liegen. Die Nuberts können untenrum gut schieben, wenn sie ein potenter Amp wie der Sherwood versorgt. Ferner sind viele aktuelle Aufnahmen sehr Basslastig bzw. mit einer Bassüberhöhung aufgenommen. Wenn alles drei zusammenkommt kann es dann schon mächtig zur Sache gehen.....
KruX
Stammgast
#17 erstellt: 19. Nov 2010, 17:39
Das tut es in der Tat.Hatte vorher noch einen Heco 8A mit dran.Aber bei dem Amps schiebt es auch ohne Sub 10x mehr.Teilweise finde ich es ja ganz gut aber bei Musik mit Klassischen Instrumenten finde ich es etwas nervig.
Ich glaube ich muss mal in den Keller gehen und den alten CD-Player ausgraben. Taugt ein Grundig Fine Arts cd-9000 was?
Ich enke eine CD Quelle wäre besser zum Abstimmen geeignet.
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 19. Nov 2010, 17:43

KruX schrieb:
Taugt ein Grundig Fine Arts cd-9000 was?


So eine feines Teil hast Du eingemottet? Ts TS ! Wenn noch fit, dann schnellstens anklemmen.....
KruX
Stammgast
#19 erstellt: 19. Nov 2010, 18:14
Der Rennt noch.Ist von meinem Vater.Als der Grundig AMP abgeraucht ist, haben sie sich Amp und cd/dvd Player von T+A geholt.Der Grundig ist also über.Laufen tut der noch wie eine eins.Ist nur irgendwie ein wenig Staub hinter das Display gekommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für nuBox 681?
stna1981 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  3 Beiträge
Kraftvoller Verstärker für nuBox 681
schmappel am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  30 Beiträge
Verstärker für Nubert Nubox 681
LukasLaser am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  9 Beiträge
Passender Verstärker für nuBox 681
Manuel91 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  24 Beiträge
Suche Verstärker für nuBox 681 + ABL
stna1981 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  10 Beiträge
Verstärker für nuBox 681
baerndorfer am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  8 Beiträge
Hilfe bei Suche nach Verstärker für nuBox 681
luki7777 am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  24 Beiträge
Verstärker für Nubert NuBox 681
Schnelly68 am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  2 Beiträge
nuBox 511 oder 681 für mein WZ?
Philippos am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  2 Beiträge
Suche Verstärker zu Nubert NuBox 681
Moep89 am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Marantz
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedgeronimo261
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.235