Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


10.000 Euro?

+A -A
Autor
Beitrag
Maktub65/
Neuling
#1 erstellt: 16. Nov 2010, 17:31
Guten Tag! ;-)
Sie haben es hier - im Bereich Highend - mit einem völlig unbedarften 'Vollidioten' zu tun. Meine alte Anlage aus 1993 gibt den Geist auf, ich höre gerne Musik, ich höre gerne gute Musik.
Ich habe hier und woanders viel gelesen - es hilft mir etwas, ich habe Namen gelesen, Isophon, Triangel, Focus, B+W usw. die ich nicht kannte - mein Ernst...;-)
Hoffentlich ist es so, dass die 4.000 Euro-Anlage 'besser' klingt als die 2.000 Euro-Anlage, die 8.000 besser als die 4.000 etc. Über all die Probleme von wegen Aufstellung, Kette, etc habe ich gelesen....und es ist bestimmt sehr schwer zu bestimmen, welcher Betrag für eine - auch objektiv - sehr gute Anlage erforderlich ist; aber müssen es wirklich fast 10.000 Euro sein?

Aus meinem Bereich ein Beispiel: ich spiele Tischtennis. Ein Kaufhausschläger kostet komplett 5 oder 10 Euro. Das ist für den Hobbyspieler ok. Der 'Ambitionierte', so wie ich, muss sich informieren und Erfahrungen sammeln, es gibt Dutzende oder noch mehr Hölzer von 20 - 150 Euro, dazu Dutzende von Belägen in unterschiedlichen Stärken (von 1,0 mm über 1,3 mm bis 2,2 mm) von 15 - 60 Euro. Es gibt also tausende Möglichkeiten zu kombinieren und den individuellen besten Schläger zu finden; der der für mich am besten ist, mit dem kann der andere (womöglich bessere Spieler) nichts anfangen. Eine Aussage kann ich allerdings treffen:der Unterschied zwischen 60 Euro/Belag zu 30 Euro/Belag....ist nicht vorhanden; Sie zahlen die Werbung! Ähnlich bei den Hölzern - ich weiß also was ich ausgeben muss, zu wenig bringt nichts, zu viel ist rausgeschmissen.

Bei meiner zukünftigen Anlage weiß ich es nicht! Ich rede jetzt gar nicht von Boxen von 100.000 Euro, aber selbst das mir vorliegende Angebot: Isophon Vescova + AVM A3 + AVM CD3 (optional: Leema Tucana MK2 + Leema Antila 2S) kostet so 12.000 Euro! Ist so viel Geld wirklich 'notwendig'?

Ich brauche jetzt gar keine grosse Beratung, das hätte bei mir wahrscheinlich wenig Sinn, ich hätte aber sehr gerne 'Hausnummern', was für einen ambitionierten Hörer wie mich ein absolut notwendiger Betrag ist - und was für mich zu viel ist.

Vielen Dank!
visualXXX
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2010, 17:52
das kann man so leider meist nicht sagen...

Daher mein tipp:
Geh in nen Hifiladen, pack eine cd mit deiner lieblingsmusik ein und hör dir einfach mal aus (fast) allen preisregionen was an!

Das was dir gefällt nimmste dann mit nachhause und guckst obs dir in deinen Räumen auch gefällt...

Grade wenn du soviel geld dafür in die Handnehmen willst ist das IMHO die beste möglichkeit
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 16. Nov 2010, 17:58
Nun, bei deinem Problem kann dir da so direkt keiner wirklich weiterhelfen. Auch wenn du "gerne" Musik hörst, so bleibt die Frage offen, auf welchem Niveau du hören willst.
Das mit dem Tischtennisschläger hinkt ein wenig, denn nur der Schläger alleine, macht noch kein gutes Spiel (bin Tennisspieler ;D )

Die Frage, die du dir wirklich stellen solltest: Will ich High-End, oder einfach nur guten Klang für vernünftiges Geld?

High-End umfasst nicht immer nur den Klang, sondern auch verwendete Materialien. Da sind die Gehäuse hochwertiger, der Lack teurer, Diamanten in den Hochtönern usw usf.

Ernstzunehmendes Hifi (aus meiner Sicht) geht je nach Raum bei ca. 1000.- los. Da bekommt man dann eine AMP/CD Kombination von Yamaha/Onkyo/Denon usw und ein Paar Kompakt- oder Standlautsprecher, auch wenn die Auswahl hier noch recht beschaulich ist.

Größer wird diese bei 2000.-, da hat man dann eine unglaubliche Auswahl an Lautsprechern und auch Geräten. Hier bekommt man schon viel Klang fürs Geld, meist liegen die Mehrkosten gegenüber 1000.- mehr meist nur in der Verarbeitung.

Natürlich kommt man dann langsam in den fünfstelligen Bereich, da gibts dann edle Materialien, exklusive Gerätehersteller usw.

Ob man das natürlich alles braucht oder nicht, entscheiden die eigenen Ohren, der Geschmack, das Geltungsbedürfnis und was weiß ich nicht alles.

Häufig wird bei solchen Sachen der Raum vergessen, er macht im Grunde die Musik. Wenn der Raum nicht stimmt, dann besteht die Gefahr, dass man da die Scheinchen aus dem Fenster schmeißt.

Tipp: Suche dir ernstzunehmende Hifi-Händler in der Nähe (nicht Mediamarkt) und höre dir mal Kombinationen aus unterschiedlichen Preisregionen an und entscheide, ob dir der jeweilige Aufpreis es wert ist.
Zarak
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2010, 17:59
Hi !

Die Frage ist doch eigentlich nicht, ob soviel Geld "notwendig" ist, sondern ob es dir soviel Geld wert ist.

Und die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.

Ich hab auch immer so ein flaues Gefühl im Magen, wenn ich viel Geld für etwas ausgebe, was ich nicht wirklich brauche, aber wieviel weniger Spaß würde das Leben machen, wenn man immer nur kauft, was man braucht...

mfg

Zarak
hammermeister55
Stammgast
#5 erstellt: 16. Nov 2010, 18:18
Hallo Maktup65,

ich finde deinen Vergleich mit Tischtennis hervorragend,

denn auch dort wirst du die Schläger nach deinem

Spielverhalten zusammen stellen. Angriff mit viel Speed

mittelmässig Effet und geringer Kontrolle.

In Hi-Fi ein Paar Klipsch oder sonstige Hörner an einem

Röhren Verstärker.

Defensiv wenig Speed viel Effet und viel Kontrolle.

In Hi-Fi ein Paar Spendors oder andere Englisch

zurückhaltend

abgestimmte Boxen mit einem Transistor Watt-Monster

Verstärker.

Auch beim Tischtennis gilt der Belag ist massgeblicher für

den Stil verantwortlich als das Holz.

In Hi-Fi heisst das die Boxen und der Raum machen die Musik

weniger der Verstärker oder CD Player.

Also doch Probehören aber die Kette, Boxen-Verstärker-CD

muss nicht unbedingt homogen im Preis sein.

MfG

Rüdiger


[Beitrag von hammermeister55 am 16. Nov 2010, 18:33 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2010, 18:24
Öhmm, ich hab doch gar nix vom TT erzählt...
hammermeister55
Stammgast
#7 erstellt: 16. Nov 2010, 18:35
Ja ist ja schon geändert, sorry verlesen.

Rüdiger
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Nov 2010, 19:18
Hallo,

bei der Budgetmöglichkeit würde ich Aktivlautsprecher mit integriertem DSP zur Raumanpassung nicht ausser acht lassen,

z.B. in deinem Budgetbereich von hifiaktiv.at

Ansonsten,
wenn du bei Passiv bleibst,
würde ich trotzdem einen Amp mit DSP ins Auge fassen(Hifiakademie),
oder etwas wie den Audyssey Sound Equalizer(keine Angst,heisst nur so,hat nichts mit schieberegler-eq am Hut)

Ansonsten,
Ansprüche bei Händlern ausloten,
nicht gleich den Geldbeutel offen auf den Tisch legen,
sonst blendet das die Beratung

Gruss
arneleiser
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Nov 2010, 19:44
"bei der Budgetmöglichkeit würde ich Aktivlautsprecher mit integriertem DSP zur Raumanpassung nicht ausser acht lassen,

z.B. in deinem Budgetbereich von hifiaktiv.at"



genauso gehts, alles andere ist halt alte technik.

gruß
ch
Inventar
#10 erstellt: 17. Nov 2010, 08:11
Such einen Händler auf und hör Dir verschiedene Boxen an um erstmal eien Überblick zu bekommen. Da wirst Du merken was Dir wichtig ist (Auflösung, Räumlichkeit, Bass...) und ob sich gewisse Preissteigerungen für Dich lohnen oder der Klanggewinn eher zu vernachlässigen ist.
Dazu eignet sich meiner Meinung nach auch MediaMarkt oder Saturn, da die Auswahl nicht zu verachten ist.
Solltest Du aus der Nähe von HH kommen, kannst Du auch gerne bei mir verschiedene Boxen hören.

Gruß ch
LiK-Reloaded
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2010, 08:56
Ach herrjeh,

mit 10000€ in der Tasche und ohne jegliche Ahnung bist Du ein gefundenes (Weihnachts-)Fressen für jeden (Blödmarkt-)Verkäufer. Deren allerbeste Kunden...

Bei Vergleich mit Tischtennis würde ich sagen dass beim Hifi in erster Linie Schläger und Platte den Ton angeben. Der Schläger ist der hier natürlich der Lautsprecher, und die Platte der Raum in dem gehört wird. Das wird einen Sportler sicher überraschen...

Aus meiner Sicht ist es sinnlos so viel Geld auszugeben, ohne einschlägige Vorkenntnisse und Erfahrungen. Das ist im Grunde rausgeschmissenes Geld - bzw. würde man auch für einen Bruchteil das gleiche Ergebnis erreichen... Man kann sicher behaupten dass Hifi für 4000 in der Regel welchem für 2000 klar überlegen ist. Bei 4000/10000 muss das aber keinesfalls mehr so sein! Es gibt durchaus hervorragende Sachen für den schmalen Geldbeutel! Andersherum muss Schrott auch nicht zwangsläufig billig sein, wie wir alle wissen...

Mit so viel (Spiel-)Geld solltest Du wirklich einen guten Fachhändler aufsuchen! Und am besten mehr als einen um einen besseren Durchblick zu bekommen. Isophon + AVM klingt bsp. nicht wirklich unvernünftig. Hifi aus Deutschland ist nunmal nicht billig - man muss es sich eben leisten können...

Obs für Dich wirklich preiswert und sinnvoll ist steht dann auf einem anderen Blatt Papier! Und:

Funktioniert der Schläger auf der heimischen Platte genauso wie im Laden? - und was macht der Spieler draus? Der teuerste Schläger ist rausgeschmissenes Geld, wenn Du gar nicht weisst, was Du damit anfangen sollst!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage bis ca. 10.000 Euro
audyoo am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  688 Beiträge
Solides Einsteiger-Setup für etwas über 4.000 Euro
SvenRh am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  15 Beiträge
Anlage bis 600 Euro
Paul1985 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  15 Beiträge
Kaufberatung Anlage 600 euro rum
madmax916sps am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  2 Beiträge
Hi-Fi-Anlage für ca. 3500 Euro
paragoof am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  10 Beiträge
Komplettanlage/PC-Anlage bis 400 Euro
SlinL am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  4 Beiträge
Anlage gesucht bis 500 Euro
xDimplex am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  21 Beiträge
Bassstarke 2.1 Anlage für 750 Euro gesucht
Awesome_Face am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  7 Beiträge
Suche Anlange 300-350 Euro Musik Hören
Onestay am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  8 Beiträge
Musik-Anlage ca. 1000 Euro
Stonehenge64 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Isophon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedhappylanding
  • Gesamtzahl an Themen1.345.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.779