Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD oder Cambridge:ziemlicher Großeinkauf, große Unsicherheit?!

+A -A
Autor
Beitrag
Lene
Neuling
#1 erstellt: 14. Jun 2004, 18:54
Hallo,
da ich mir nun eine komplett neue gute Anlage anschaffen will, stehe ich vor einigen Fragen:
ersteinmal zu den Grundvoraussetzungen ich habe alte B&O Boxen, diese mit weißer Vollverkleidung, die nach verschiedener Verkäuferauskunft noch vollkommen gut sind und auch gut kombinierbar, da sie noch keinen internen Verstärker wie die Folgemodelle haben.
Irgendwie stoße ich immer wieder auf NAD und Cambridge Audio: bei NAD wärs evtl. der C 320 BEE Vollverstärker und C 521 CD Player - wo wir schon wieder vor ner erneuten großen Frage stehen, ist es sinnvoll einen CDPlayer zu kaufen oder macht ein DVD Player mit CD Funktion den selben JoB? hab da schon verschiedene Meinungen bekommen, entweder stimmt es, dass DVD Player doch zu sehr durch die zusätzliche Bildwiedergabe an Klangqualität verlieren oder ist das Mist und es kommt viel mehr auf die Boxen und den Verstärker an?
Bei Cambridge Audio: wär das die Azur Linie also der CD 540 und 540 A (Verstärker). Welche Unterschiede erwarten mich bei den beiden Herstellern.
Dann nach langem Überlegen, bin ich jetzt zu der Idee gekommen mir einen günstigeren Tuner gebraucht zu besorgen, denn Radio hört sich ja eh nicht wirklch rein an und weitere ca. 300 € seh ich nicht als gerechtfertigt an oder bewege ich mich da in ner großen Fehleinschätzung?
Wichtig ist für mich vor allem auch, dass sich die Verstärker gut mit weiteren Anschlüssen versteht, da ich semiprofessionell auf meinem Mac im Dokumentarfilm Postproduktion betreibe und somit auch im Soundbereich (ProTools) rumhantiere.
Also für Tipps (auch Einkaufstipps im Raum München) und Rat bin ich super dankbar. Lene.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Jun 2004, 20:58
Hallo,

Cambridge Audio sollte es bei www.hificoncept.de in München geben.

Markus
EWU
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2004, 22:16
Hallo Lene,
mit dem Tuner hast Du recht, ein gebrauchter für 50 EUR reicht völlig.
Ein DVDP kann niemals den Klang eines CDP erreichen, es sei denn du investierst richtig Geld.So ab 2000 EUR kann´s schon gehen.
Außer den genanntenn Verstärkern gibt´s in dieser Preisklasse noch Rotel, Atoll,
Creek,Acram.
Gruß Uwe
Taurui
Inventar
#4 erstellt: 14. Jun 2004, 22:18
Tip: Bei http://www.avs-oymann.de/ gibt es getunte Versionen des Cambridge-Players und Amp für kaum mehr Geld als die normalen Varianten
micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 14. Jun 2004, 22:47

Hallo Lene,
mit dem Tuner hast Du recht, ein gebrauchter für 50 EUR reicht völlig.
Ein DVDP kann niemals den Klang eines CDP erreichen, es sei denn du investierst richtig Geld.So ab 2000 EUR kann´s schon gehen.
Außer den genanntenn Verstärkern gibt´s in dieser Preisklasse noch Rotel, Atoll,
Creek,Acram.
Gruß Uwe


klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2004, 04:30

Außer den genanntenn Verstärkern gibt´s in dieser Preisklasse noch Rotel, Atoll,
Creek,Acram.
Gruß Uwe


Hallo Uwe,

wo bekommst Du denn für unter 400.- Euro einen Creek Verstärker ?!

Viele Grüsse

Volker
EWU
Inventar
#7 erstellt: 15. Jun 2004, 05:54
der 4330 kostet um 400 EUR, ist ein Auslaufmodell, wie die komplette 4000 Serie.


[Beitrag von EWU am 15. Jun 2004, 05:58 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 15. Jun 2004, 06:03

der 4330 kostet um 400 EUR, ist ein Auslaufmodell, wie die komplette 4000 Serie.


Hallo,

ist wie Du richtig bemerkt hast ein Ausläufer....

Zum 4330 habe ich auf der Creek Seite noch etwas interessantes gefunden:


May 2004

IMPORTANT ANNOUNCEMENT

A company based in China, and previously responsible for the distribution of Creek Audio products, has undertaken to manufacture a copy of an earlier model Creek amplifier and market it as a new design from Creek Audio.

They have chosen to name the product 4330 Mk3. Please be aware that Creek Audio has had nothing to do with the design or manufacture of this product and is currently taking legal action against the company concerned.

Similarly Creek Audio has never manufactured a product which carried my personal signature on the front panel. This was the first ‘copy’ from the same Chinese company and the primary reason behind Creek Audio’s decision to sack them as our representative.

Some Chinese magazines have been misled by the manufacturers of this ‘copy’ product into believing it is genuine. They have printed comments in good faith that the information they were given was correct. It was in fact dishonest and misleading.

Creek Audio’s new distributor for China and Hong Kong, Wise Sound, can be contacted for information on all current Creek products. Please see our distributor listings for full contact details.


Michael Creek


Viele Grüsse

Volker
Danzig
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2004, 07:15
Tipp: höre dir auch nochmal Rotel an bevor du dich entscheidest!!!
lucasleister
Gesperrt
#10 erstellt: 15. Jun 2004, 07:23
Hallo Danzig,

man merkt, dass du häufiger bei SG Acoustics in KA rumghängst, die loben nämlich ROTEL auch immer in den Himmel. Was SG hat ist nach deren Meinung sowieso das Beste alles andere ist Scheisse! Solche Typen liebe ich.

Rüdiger
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 15. Jun 2004, 07:37

Hallo Danzig,

man merkt, dass du häufiger bei SG Acoustics in KA rumghängst, die loben nämlich ROTEL auch immer in den Himmel. Was SG hat ist nach deren Meinung sowieso das Beste alles andere ist Scheisse! Solche Typen liebe ich.

Rüdiger


Hallo Rüdiger,

harte Worte....

Wie macht sich das Naim Kabel ?

Viele Grüsse

Volker
Danzig
Inventar
#12 erstellt: 15. Jun 2004, 07:54

Was SG hat ist nach deren Meinung sowieso das Beste alles andere ist Scheisse! Solche Typen liebe ich


des ist garnet war, ich mag Rotel sehr(ob alt oder neu) und das hat nix mit sg akustik zu tun.
sg akustik führt auch kein kef, aber trotzdem sind kef meine favoriten im moment(und das versucht mir auch niemand vom sg akustik auszureden).
anderseits muss ich sagen dass sg akustik eine sehr große auswahl hat an produkten, und des imho immer mindestens "nicht schlecht" ist!!!


Hallo Danzig,

man merkt, dass du häufiger bei SG Acoustics in KA rumghängst


ich glaub die händler in karlsruhe kennen mich alle gut genug!!! mache regelmäsig ne händlertour mit ausgiebigen hörstunden.

muss aber dazu sagen, dass SG und der Löb am kompetentesten sind. Bisher war da noch MKS hifi mit dem herrn Kühl(ist aber leider nach ludwigshafen umgezogen).

Vom Audio Select lass ich aber meine finger weg(hat mich schonmal mit nem garantiefall übers ohr gehauen).

was mir auch sehr gefallen hat ist der neue Voisonic laden(hifi palast) in karlsruhe/neureut, dort geht es sehr nett zu!!! der besitzer ist einfach super gut drauf.aber es gibt auch da einen hacken, der besitzer vom audio select verdient da mit!!

p.s. bei sk akustik halte ich mich nie länger als nötig auf, da es imho sehr unfamiliär da zugeht(mir kommt es manchmal so vor als hätten die nur kunden der oberen 10000 und das gefällt mir nicht da ich kein so ein "schnösel" bin)


[Beitrag von Danzig am 15. Jun 2004, 08:11 bearbeitet]
sound67
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Jun 2004, 08:03


Irgendwie stoße ich immer wieder auf NAD und Cambridge Audio: bei NAD wärs evtl. der C 320 BEE Vollverstärker und C 521 CD Player - wo wir schon wieder vor ner erneuten großen Frage stehen, ist es sinnvoll einen CDPlayer zu kaufen oder macht ein DVD Player mit CD Funktion den selben JoB? hab da schon verschiedene Meinungen bekommen, entweder stimmt es, dass DVD Player doch zu sehr durch die zusätzliche Bildwiedergabe an Klangqualität verlieren oder ist das Mist und es kommt viel mehr auf die Boxen und den Verstärker an?
Bei Cambridge Audio: wär das die Azur Linie also der CD 540 und 540 A (Verstärker). Welche Unterschiede erwarten mich bei den beiden Herstellern.


Habe selbst je einen NAD und einen Cambridge Azur CD-Player, und die Unterschiede (immer im Rahmen der *graduellen* Unterschiede zwischen CDPs) sind schon erkennbar: Der NAD (542!) ist weicher abgestimmt, schleift einige Details. Der Cambridge (allerdings der 640er!) hat ein unglaublich detailliertes Klangbild, die Musik atmet richtig. Zwischen *diesen* beiden würde ich, auch im Preis/Leistungsverhältnis, klar dem Cambridge den Vorzug geben. Der NAD war ein "Impulskauf" an der Ladentheke, weil der Cambridge erst nich lieferbar war.

Den 540er von Cambridge kenne ich nicht, aber ich habe den 540D DVD-Player von Cambridge, der im Audioteil dieselben Wandler (Crystal) benutzt. Davon ausgehend würde ich eher die 100,- in den 640er CDP investieren, der Klang ist hörbar feiner und klarer. Wobei der DVDP bei der CD-Wiedergabe schon besser klingt als jeder (der ca. 30) DVDPs, die ich vorher gehört habe - soweit sich das mit zeitlicher Distanz noch sagen lässt. Aber alleine schon wegen der besseren Bedienbarkeit würde ich aus der Azur-Serie den CDP nehmen.

Die Rotel-CDPs sind meiner Meinung nach im P/L nicht ganz auf dieser Höhe.

Gruß, Thomas
Markus
Inventar
#14 erstellt: 15. Jun 2004, 08:18
Rüdiger,

persönliche Angriffe werde hier im Forum nicht gerne gesehen. Bitte sachlich bleiben!

Gruß,

Markus.
Danzig
Inventar
#15 erstellt: 15. Jun 2004, 08:47
sicher sind nad und cambridge sehr gut, aber warum darau fixieren?

meine tipps:
Creek
Rotel
Vincent
Naim
Arcam
Teac
usw.
lucasleister
Gesperrt
#16 erstellt: 15. Jun 2004, 14:44

Rüdiger,

persönliche Angriffe werde hier im Forum nicht gerne gesehen. Bitte sachlich bleiben!

Gruß,

Markus.


Hallo Markus,

sorry, aber wo ist hier der persönliche Angriff. Ich war schon öfters bei SG Akustik in KA und man wollte immer nur auf ROTEL raus, alles andere ist quasi Schrott, das ist also sachlich belegt. Gegen Danzig habe ich auch nicht geschossen, da ich annehme dass er aus KA kommt und das hat sich dann halt so angeboten. Wie sagt man, 1 + 1 zusammengezählt, hätte ja sein können! Ich glaube Danzig hat es schon so verstanden wie ich es gemeint habe. Allgemein habe ich nichts gegen ROTEL, doch wenn man sich bei Händlern um KA umhört, dann bestätigen diese auch, dass SG Akustik glaubt die besten Geräte und den grössten Sachverstand von Allen zu haben.

Sorry, aber so ist es halt

Rüdiger
sound67
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Jun 2004, 11:44


sorry, aber wo ist hier der persönliche Angriff. Ich war schon öfters bei SG Akustik in KA und man wollte immer nur auf ROTEL raus, alles andere ist quasi Schrott, das ist also sachlich belegt.


Wenn die solchen Schwachsinn daherreden, dann kann man wirklich nicht von einem "Fach"geschäft sprechen.

Gruß, Thomas
Danzig
Inventar
#18 erstellt: 17. Jun 2004, 08:03

Hallo Markus,

sorry, aber wo ist hier der persönliche Angriff. Ich war schon öfters bei SG Akustik in KA und man wollte immer nur auf ROTEL raus, alles andere ist quasi Schrott, das ist also sachlich belegt. Gegen Danzig habe ich auch nicht geschossen, da ich annehme dass er aus KA kommt und das hat sich dann halt so angeboten. Wie sagt man, 1 + 1 zusammengezählt, hätte ja sein können! Ich glaube Danzig hat es schon so verstanden wie ich es gemeint habe. Allgemein habe ich nichts gegen ROTEL, doch wenn man sich bei Händlern um KA umhört, dann bestätigen diese auch, dass SG Akustik glaubt die besten Geräte und den grössten Sachverstand von Allen zu haben.

Sorry, aber so ist es halt


stimmt ich hab das schon richtig vernommen.!!!

sachmal der bei sg akustik war das der, der bei ls immer zu naim rät?
komisch, mir hatten die zu naim geraten!!!

würd gern mal wissen, bei wem du in karlsruhe deine geräte kaufst?


[Beitrag von Danzig am 17. Jun 2004, 08:05 bearbeitet]
lucasleister
Gesperrt
#19 erstellt: 17. Jun 2004, 09:36
Stimmt,

zu Naim oder zu Rotel. Und bei der Kompakt-Box nur zur MonitorAudio S1 (wobei die auch geil klingt!).

Ich kaufe nicht in KA!

Gruss
Rüdiger

lucasleister
Danzig
Inventar
#20 erstellt: 17. Jun 2004, 15:42
mit dem verkäufer rede ich garnet mehr!!!

alle anderen sind ok!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD
gazebo am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  29 Beiträge
NAD L53 + Elac oder Canton?
malone_de am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  20 Beiträge
NAD C315BBE oder Sherwood RX-772
cle810 am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  8 Beiträge
Nad L70 oder Nad L53
zahnartist am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  2 Beiträge
NAD 316BEE oder NAD 326BEE
johny123 am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  47 Beiträge
NAD C350 oder C370?
Pepe am 27.01.2003  –  Letzte Antwort am 28.01.2003  –  3 Beiträge
nad oder marantz ?
alfredneumann am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 19.05.2003  –  4 Beiträge
HK oder NAD???
Malcolm am 19.06.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2003  –  8 Beiträge
Rotel oder Nad
charli am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  24 Beiträge
nad oder marantz???
hangman am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.267