Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher mit unkritischen Aufstelleigenschaften gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
psychopilz
Stammgast
#1 erstellt: 21. Nov 2010, 11:31
Guten Morgen zusammen,

ich bin auf der Suche nach Kompaktlautsprechern für eine wandnahe Aufstellung.
Die LS haben nach hinten 5-10cm Abstand zur Wand haben. Der linke LS hat zur linken Seite (Draufsicht) nur ca. 30 cm Wandabstand.
Die neuen LS sollten halt generell keine Ansprüche an ihren Aufstellungsort stellen.

Als Verstärker nutze ich den Creek Evo Amp. Musikalisch sollten die LS alles bieten können, eine Spezialisierung bzw. Einschränkung auf bestimmte Richtungen kann ich kaum angeben.

Meine Preisgrenze liegt irgendwo bei 3500 Euro für das Paar.

Bisher stehen an der besagten Stelle Nuberts NuBoxen 381 mit verschlossenen Bassreflexröhren...

In meinem Fokus liegen bisher Tannoy DC8, Harbeth (habe nur die kleinste gehört, werde da weiter testen ) und allgemein KEF, da die ihre Bassreflexöffnungen ja nach vorne tragen.

Ich bin für jeden richtungsweisenden Vorschlag dankbar!

Viele Grüße und einen schönen Sonntag noch,
Jan
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Nov 2010, 13:30
Hallo,

da würde ich doch auch mein Augenmerk auf aktive Lautsprecher setzen bei welchen ich auch aktiv in das Klangeschehen eingreifen könnte,
eine backes& Müller BM 2 tummelt sich für 3k€ in den Hifi Gazetten(Gebrauchtmarkt).

Ansonsten wäre der Studiopendant der backes die KS Digital ADM 30.

Da wäre dann noch Geld übrig um dieses in die Raumakustik stecken zu können.

Ob du jetzt passive Kompakte für 2 oder 3 k€ kaufst wird nicht sooo entscheident sein ,
da würde ich eher noch die Raumakustik in Angriff nehmen,
gerade bei den frühen Reflektionen auf der einen Seite.


Eine ganz andere Herangehensweise wäre ein Verstärker mit DSP wie z.B. von der Hifiakademie.

Dazu ein guter Kompakter,
da würde ich ne Canton Reference 9DC dazu stellen,
die kann nämlich grundsätzlich auch tief genug spielen,
was die meisten Kompakten doch nicht können,aktive mal ausgenommen,die sind hier sowieso im Vorteil.

Auch zu den Aktiven wie den Genannten könnte zusätzlich ein Vorverstärker mit DSP Modul (Hifiakademie) die Sache noch steigern.

Gruss
psychopilz
Stammgast
#3 erstellt: 21. Nov 2010, 13:52
Danke für deine Vorschläge!

Ich sollte vllt. folgende Fakten hinzufügen:

- der Hörabstand beträgt ca. 3m
- der Abstand zwischen den LS ist sehr klein, 1,30m

Raumakustisch sehe ich momentan weniger Probleme, an den entsprechenden Stellen ist bereits durch Regale und einen Vorhang etwas gedämmt.

In nicht allzu ferner Zukunft wird das ganze Equipment sowieso umziehen und dann hoffentlich besser stehen können.

Ich suche also etwas, das bei der Aufstellung nur nicht total versagt
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Nov 2010, 16:23

psychopilz schrieb:

Raumakustisch sehe ich momentan weniger Probleme, an den entsprechenden Stellen ist bereits durch Regale und einen Vorhang etwas gedämmt. :D


Hast du vllt Bilder,dann können wir uns nochmal darüber unterhalten.

Regale und Vorhänge sind zur "Dämmung" eher nicht geeignet.
Der Vorhang z.B. schluckt etwas Hochton,mehr wohl auch nicht.
Ein Regal kann als Diffusor dienen,
aber da muss er günstig stehen und eingeräumt sein.

Für diesen geringen Lautsprecherabstand macht das Budget wenig Sinn,
aber du investierst wohl in die Zukunft.

Was sagst du zu Genanntem??

Gruss
psychopilz
Stammgast
#5 erstellt: 21. Nov 2010, 22:09
Klar, gerne. Für eine Expertise bin ich immer dankbar
Die Fotos sind zwar schlecht, lassen die Grundproblematik aber erkennen:

Frontansicht

linke Seite

linke Seite größer

Die Wand zur Linken ist eine Schräge. Hörposition ist auf dem Bett, das man hier gar nicht sieht... (wie mir erst im Nachhinein aufgefallen ist ^^)
Ist halt momentan das Zimmer im Haus meiner Eltern. Daher ist das Ganze auch eine Investition in die Zukunft.
Ich möchte aber trotzdem gerne hier schon etwas Höherwertiges haben

Zu deinen Vorschlägen:
An meiner Elektronik möchte ich gerne festhalten. Habe den Creek liebgewonnen.
Für die aktuelle Suche bleibe auch vorerst bei passiven LS, um es einfacher zu halten.


[Beitrag von psychopilz am 21. Nov 2010, 22:23 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Nov 2010, 23:08
Hallo,

ganz ehrlich,

fahr so weiter bis du umziehst,

oder nimm die aktive Variante,dazu deinen Creek als Vorverstärker ,
er hat doch Pre Outs oder etwa nicht.

Von dem Wandabstand ,
ich denke er ist auch etwas grösser als 30cm,
das ist durch die leicht schräge Wand doch entschärft,

rechts ist eine (offene) Türe???

Gruss
psychopilz
Stammgast
#7 erstellt: 22. Nov 2010, 13:46
Jep, rechts ist eine Tür (bei Bedarf kann man die auch öffnen ;))

Welche Einstellmöglichkeiten an aktiven Lautsprechern würden denn meiner missgünstigen Aufstellung entgegenkommen?
Ich bin im Bereich aktive LS recht unbewandert. Hast du vielleicht einen Tip, wo man sich gut einlesen könnte?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Nov 2010, 19:41
http://www.backesmueller.de/#/bm2?sprache=de


hifiaktiv.at

Regelung der unteren Grenzfrequenz,
kann eventuell Dröhnen entgegenwirken,
falls man die "Dröhnfrequenz" damit übergehen kann.

Bass und Höhenfilter,
zwecks unsymmetrische Begebenheiten,
Raumanpassung (viel oder wenig Reflektionen,hallig oder bedämpft),
eigener Geschmack.

Gruss
psychopilz
Stammgast
#9 erstellt: 25. Nov 2010, 19:58
Servus Weimaraner (jemand anderes wird hier wohl eh nicht mehr reinschauen).
Ich danke für den Hinweis auf aktive LS. Werde in der Richtung mal experimentieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher gesucht
wille1277 am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher mit pseudoRäumlichkeit gesucht!
LovemusicXX am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  7 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht (gebraucht)
roho_22 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  8 Beiträge
Low-Budget Kompaktlautsprecher gesucht
Chili_Palmer am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  13 Beiträge
sehr kompakte Kompaktlautsprecher gesucht
Coyote_mfr am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  8 Beiträge
Kompaktlautsprecher mit hohem WAF gesucht
sb11 am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  11 Beiträge
Gebrauchte Kompaktlautsprecher + Verstärker gesucht ~200?+?
Vir2ell am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 28.10.2015  –  28 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 400 EUR gesucht
Saber-Rider am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  7 Beiträge
Kompaktlautsprecher für den Heimarbeitsplatz gesucht
tarzan64 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  2 Beiträge
Stereo-kompaktlautsprecher mit max 14cm Breite gesucht
straissman am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedhififreakzo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.589