Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
darkstar23
Stammgast
#3 erstellt: 20. Dez 2010, 14:19
Wichtig beim Anschluss von Boxen an Verstärker ist nicht die Wattzahl mehr die Impedance. Wenn die Impedance zu niedrig ist, kann der Verstärker durchbrennen.

Aber was sind das denn für Boxen? Ich sollte nicht fragen, aber mir schwant übles ...

Wattzahl ist für Lautsprecher auch eher unwichtig.
ErSieEs1234
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Dez 2010, 14:34
Also einmal: Sound Force 1300
Und zweimal welche von JVC. Weiß nicht genau wie die heißen, die habe ich schon ca. 2 Jahre. Also ich hatte bis vor kurzem einen Verstärker, aber der ist wohl überlastet gewesen. Dazu muss ich sagen, den hab ich bei Ebay als Notlösung für 30 Euro ersteigert^^

Die von JVC will ich allerdings verkaufen.
Die haben 380 Watt. Aber weiß nicht die anderen technichen Daten. Meint ihr ich bekomm 50 Euro dafür? Weil ich würde gerne 3 von den Sound Force 1300.


[Beitrag von ErSieEs1234 am 20. Dez 2010, 14:42 bearbeitet]
UweM
Moderator
#5 erstellt: 20. Dez 2010, 14:46
Meinst du tatsächlich drei Boxen oder drei Boxenpaare?

Wenn letzteres: die kann man an einen Stereoverstärker in der Regel nicht gleichzeitig anschließen da, wie schon angedeutet, damit die Impedanz für den Verstärker zu niedrig wird, dieser zu heiß wird und abschaltet oder kaputt geht.

Wozu braucht man denn so viele Lautsprecher?

Um gleich mit einem, Vorurteil aufzuräumen: Die Wattzahl hat weder mit Klangqualität noch mit Lautstärke etwas zu tun.

Grüße,

Uwe
ErSieEs1234
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Dez 2010, 14:56
Sorry, aber ich bin kein Profi in dem Gebiet. Also ich habe mal versucht die wichtigsten Informationen von der Magnat Soundforce 1300 zusammen zu bekommen:

Prinzip 3-Wege Standbox
Nenn-/max. Belastbarkeit 150/400 Watt
Frequenzbereich 30-25000 Hz
Übergangsfrequenz 1000/4000 Hz
Empfohlene Verstärkerleistung > 30 Watt Impedanz 4 Ohm
Maße (B/H/T) 390/725/310 mm


Davon habe ich 3 Stück und ich suche einfach einen Verstärker wo alle drei Arbeit haben und der Verstärker dabei nicht überlastet wird^^
xutl
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2010, 15:00
MUSIK: 2 Kanäle


2 LS: Stereo ---> OK
4 LS: Stereo x 2 ---> ev.OK, z.B. "über Kreuz", Impedanzkritisch
3 LS: ????? ---> Schwachfug
darkstar23
Stammgast
#8 erstellt: 20. Dez 2010, 15:18
wie schon beschreiben 3 Lautsprecher ist Schwachfug.

Verkauf die eine Magnat Soundforce 1300 , noch besser verkauf sie alle 3, weil diese Boxen einfach Schrott sind.

Die Magnat Soundforce 1300 ist ein 4 OHM Lautsprecher, also wenn man 2 Paar oder 4 Stück an einem Verstärker betreiben will, braucht man einen Verstärker der bis 2 OHM (Impedance) stabil ist.

Magnat Soundforce 1300
xutl
Inventar
#9 erstellt: 20. Dez 2010, 15:20

darkstar23 schrieb:
Magnat Soundforce 1300

ErSieEs1234
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Dez 2010, 15:22
Also eigentlich habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Boxen, aber könnt ihr mir vielleicht mal ein Beispiel geben? Also, welche Box bzw. 2 Boxen und welcher Verstärker sind gut?
darkstar23
Stammgast
#11 erstellt: 20. Dez 2010, 15:48
Das ist eine Frage wieviel Geld man ausgeben will. Raumgröße, Musikrichtung usw ...
ErSieEs1234
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Dez 2010, 15:54
Okay ich verusche jetzt mal alles anzugeben und dann wäre es nett, wenn jemand einen Vorschlag machen kann, oder mir sagen kann worauf ich achten muss. Wieviel Watt, Ohm usw. die Box haben soll und wieviel der Verstärker aushalten soll.

Zimmer:
- 21 m²

Musikrichtung:
- Elektro, Hip Hop (Viel Bass)

Preis:
- max 300-400 (Verstärker)
- Differenz zwischen 500 und dem Verstärker (Boxen)
- Insgesamt: 500 Euro


[Beitrag von ErSieEs1234 am 20. Dez 2010, 16:16 bearbeitet]
darkstar23
Stammgast
#13 erstellt: 20. Dez 2010, 16:14
Also meist empfehlt es sich mehr für die Lautsprecher als für den Verstärker auszugeben. Sie entscheiden wesendlich stärker über den Klang.

Wenn es auch gebraucht sein, darf

z.B. PIONEER A-656 Mark II sollte bei ebay in gutem Zustand unter 200 € liegen.

Bassregler defekt

oder schau bei hifi-leipzig.de

Bei neuen z.B
Denon PMA 500AE

bin allerdings in diesen Fragen nicht auf dem neusten Stand. Ansonsten in Forum einlesen und suche benutzen.
UweM
Moderator
#14 erstellt: 20. Dez 2010, 16:49
Auch hier gilt natürlich: möglichst nur ein Paar = 2 Stück am Verstärker anschließen. Verkauf die dritte Box und steck das Budget in den Verstärker, wenn du mit den Boxen ansonsten zufrieden bist.
Dami stellst du sicher, dass auch beim laut hören nicht viel passiert.

grüße,

Uwe
ErSieEs1234
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Dez 2010, 18:13
Okay, dann hätte ich noch die letzte Frage:

Wie wäre es wenn ich alle 3 Boxen verkaufe und einen Verstärker mit Cinch-Anschlüssen kaufe und Boxen die dafür sind?

Ich finde keinen einzigen Verstärker mit Klemmen.
UweM
Moderator
#16 erstellt: 20. Dez 2010, 23:18
Cinchanschlüsse sind zum Anschließen von Signalquellen wie dem CD-Player. Lautsprecher werden im HiFi-Bereich nie mit Cinch angeschlossen sonder mit Steck- Klemm- oder Schraubverbindungen.

Was für Boxenkabel (mit Stecker oder was sonst) hast du denn dran?

Grüße,

Uwe
ErSieEs1234
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Dez 2010, 21:39
Ich schließe meine Boxen eigentlich mit Klemmen an. Am besten wird es sein, wenn ich mich mal die Tage zu Media Markt oder Saturn oder anderen Läden begeben werde und dort mal nach Verstärkern gucken werde. Also habe ich das richtig erfasst? Beim Verstärker darauf achten, dass ich wenigstens etwas aufdrehen kann (Watt,Ohm) und bei den Boxen nicht auf Watt achten sondern...?
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 24. Dez 2010, 22:25

und bei den Boxen nicht auf Watt achten sondern


Auf den Klang?


Wie wäre es wenn ich alle 3 Boxen verkaufe


Besser.


und einen Verstärker mit Cinch-Anschlüssen kaufe und Boxen die dafür sind?


Verstärker haben eh alle Cinch, und Lautsprecher werden so ziemlich alle über Klemmen angeschlossen.

Aber neue Lautsprecher und Verstärker ist ne gute Idee.


Zimmer:
- 21 m²


Hier kommen auch Regallautsprecher in Frage, hast du Platz zum aufstellen um ein Stereodreieck zu bilden?

http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf.htm

An welches Budget für die Lautsprecher hast du gedacht?

Würde das für deinen Musikgeschmack bei Neugeräten und ca 500€ Budget so planen.

Empfehlenswert und beliebt sind z.B. die Canton 430 (gerade günstiges Auslaufmodell - gibts auch in anderen Farben)
http://cgi.ebay.de/C...&hash=item2eaff137fc


Dazu ggf ein paar Lautsprecherständer bis 80€.

Verstärker den Denon 510, oder den etwas kräftigeren.

http://www.pixmania....idealo&CodePromo=oui

Dann solltest du die nächsten Jahre erstmal gut versorgt sein. CD Player wirst du schon haben nehm ich an?
ErSieEs1234
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Dez 2010, 18:30
Danke, für die Beispiele auf jeden Fall. Also bei diesen Lautsprechern brauch ich keine Angst haben, dass sie schlechter bzw. weniger Bass haben als meine momentanen?

Und zu der Frage CD-Player oder andere Quellen: Ja also ich höre über Plattenspieler - Mischpult - Verstärker.
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 25. Dez 2010, 18:45
Ja die sind besser, die Frage ist eher ob du die überhaupt zu schätzen weißt.

Vielleicht klingen die für dich auch total langweilig wenn man mal saubere höhen hört und man keinen dröhnigen Wummerbass hat den du für ein Qualitätsmerkmal halten könntest.

Für die Musikrichtung wären Nubox 381 z.B. eigentlich besser geeignet, aber das ist auch alles eine Preisfrage.
Mit mehr Geld gehen auch große Standboxen.


[Beitrag von Detektordeibel am 25. Dez 2010, 18:49 bearbeitet]
ErSieEs1234
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Dez 2010, 19:04
Wenn ich das richtig deute, müsste ich für die Lautsprecher wieder einen anderen Verstärker brauchen, weil sonst das gleiche passiert wie mit meinem Alten.

Also mir geht es darum, dass ich z.B. bei Lil Jon, Lil Wayne, usw. 50% Musik und 50% Bass höre. So würde ich das jetzt mal sagen. Also es geht mir zu erst um den Bass und dann um den Klang der höheren Töne.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für mobile Boxen
TelestarX am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker für die Boxen?
P-4-R am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  4 Beiträge
RMS und Wattzahl!
DaSix77 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  21 Beiträge
Verstärker + Boxen für Anschluss an Macbook
affenbrotbaum am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  4 Beiträge
Boxen/Verstärker für ~400?
noFlooder am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  18 Beiträge
Fragen zu Verstärker und Boxen für PC
Mr_Bair am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  46 Beiträge
Was für Boxen für mein Verstärker ?
GMC-01 am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  6 Beiträge
verstärker für selbstgebaute boxen
sauerländer__jung am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  7 Beiträge
Verstärker und Boxen für Studentenbude. :-)
Kuhni_Kühnast am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  26 Beiträge
verstärker??
techniklaie@rock am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Pioneer
  • Canton
  • Nubert
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 124 )
  • Neuestes MitgliedRimmini
  • Gesamtzahl an Themen1.344.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.084