Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für Stand LS :(

+A -A
Autor
Beitrag
DeHeld
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2010, 12:03
Hallo Leute,

anscheinend sind meine alten JBL LX 800 daran Schuld das sich mein Onkyo 507 immer ausschaltet, sprich der Schutzschalter angesprochen wird

Jetzt will ich mir schweren Herzens neue zulegen.

Budget bei ca. 600,-€
Raumgröße ca. 50 - 60m² offenes wohnen. (die JBL haben den Raum gut ausgefüllt).

Wird für Stereo wie auch Filme schaun genutzt, eventeull suche ich noch einen kleinen Center Speaker (breite egal/H 15cm/T 10cam) dazu.


Was ich bis jetzt gefunden habe:

Teufel Ultima 40
Heco Victa 701
XphX
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2010, 12:53
Ich kann dir jetzt nichts empfehlen (nur von Teufel abraten, für Musik gibts bessere Alternativen), wenn du allerdings deine derzeitigen LS magst und nur das Problem mit dem Verstärker hast, sollten wir zuerst versuchen, das zu lösen.

Damit ersparst du dir dann viel Geld.

Spricht die Schutzschaltung bereits bei Zimmerlautstärke an oder erst, wenn du höher drehst? Hängt die Abschaltung mit der Temperatur zusammen (also nach längerer Zeit laut hören wird der Verstärker heiß und schaltet ab)? Tritt das Problem nur auf, wenn du stark basslastige Sachen hörst oder dann, wenn grad ein fetter Basskick einsetzt?

Damit sollte sich abklären lassen, ob hier etwas defekt ist oder ob du deinen Amp überbeanspruchst.

/edit: Also wenn der Verstärker nicht defekt ist und du alles richtig verkabelt hast (Vorsicht: Die Schutzschaltung spricht an, wenn das Lautsprecherkabel irgendwo das Gehäuse vom Amp berührt, also der Draht selbst, ist mir öfters passiert), dürfte es da keine Schwierigkeiten geben. Ich tippe drauf, dass du zu laut aufdrehst (Regler auf 12 Uhr oder drüber?) und/oder Bass extra dazuregelst...


[Beitrag von XphX am 25. Dez 2010, 12:57 bearbeitet]
DeHeld
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Dez 2010, 14:41
Der Receiver kommt gerade repariert vom Kundendienst zurück, es war vorher die Endstufe zerschossen, linker Kanal.


Ausschalten machts auch bei normaler Zimmerlautstärke.

Bass ist gut vorhanden, ist auf +6db eingestellt und den Bassboost vom Amp.

Bei Basskicks bleibt der Amp stabil.

Das abschalten macht es unregelmäßig!


Was mir noch aufflällt vielleicht ist das normal, jedes mal wenn ich das Gerät ein oder ausschalt, gibt es ein Geräusch bei den Boxen...

So nen "bubb"!


[Beitrag von DeHeld am 25. Dez 2010, 14:45 bearbeitet]
XphX
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2010, 15:25
Wie sieht es mit der Hitzeentwicklung aus?

Lass den Bassregler mal auf dem normalen Ausgangswert stehen und den extra Bassboost lass auch weg - das ist mal der Hauptverdächtige bei deinen Problemen.

Wenn der Amp jetzt repariert wurde, sollte er ja eigentlich problemlos funktionieren - ich vermute einfach, dass du dir die Endstufe mit dem Bassregler (+6db!!! da ist die Belastung x-fach höher!) zerschossen hast.

Wenn bei Zimmerlautstärke der Verstärker immer noch abdreht, überprüf die Verkabelung, ansonsten liegt nach wie vor ein Defekt vor (beim Amp).
DeHeld
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Dez 2010, 15:59
Naja, ich denke mal nen Steak bekomm ich schon auf Englisch oder fast Medium durch...

Sehr starke Hitzeentwicklung


Hab jetzt mal den Dynamic Audessy raus gemacht, man merkt stark wie sich alles anhebt.

+6 db Bass lass ich mal drinne, da ich das über das normale Tone Menu hinzugefügt habe.


[Beitrag von DeHeld am 25. Dez 2010, 16:04 bearbeitet]
XphX
Inventar
#6 erstellt: 25. Dez 2010, 16:32
Seh schon, das Teil wird grundsätzlich heiß und verbrät auch massenhaft Strom. Racktauglich ist das Ding scheinbar nicht: Es verlangt nach oben hin mind. 20cm Platz und links und rechts soll es auch nicht eingeengt werden.

Also wenn du die Tiefen ein wenig rausnimmst, sodass nicht alles zu beben anfängt bei Zimmerlautstärke, sollte eigentlich nichts mehr passieren...
DeHeld
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Dez 2010, 18:32
So wieder am Start,

vorerst vielen Dank das Du dir Zeit nimmst für mein Problem.

Also den Dynamic Eq hab ich raus gemacht ich denke mal das dass mit der berühmten Loudness Taste zu vergleichen ist.

Das teil wird nun weniger heiß, heute Abend ist der Film Salt dran, bin mal gespannt wie heiß das Teil dann wird.

Von oben habe ich 19 cm Platz, zur Seite ist das Teil eingeengt und klässt sich nich anders organisieren.

Nur vorweg, was issen noch ein gute AV Receiver auf dem Level vom onkyo..!?!
DeHeld
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Dez 2010, 11:49
Hmpf.....

jetzt ging das teil den ganzen Abend und heute wieder klick....Aus.....

Das Gerät wird nicht mehr so heiß, da Dynamic EQ aus ist.


[Beitrag von DeHeld am 26. Dez 2010, 11:50 bearbeitet]
Darkgrey
Stammgast
#9 erstellt: 26. Dez 2010, 12:15
Vielleicht solltest du mal die Ohm Zahlen der LS und des Onyko überprüfen?

Wieviele Boxen sind denn insgesamt dran??
Airwalker1
Stammgast
#10 erstellt: 26. Dez 2010, 14:11
Setze alle Einstellungen Deines Amps auf null (wie schon geraten) und teste, ob es dann immer noch zu den Problemen kommt.

Ich vermute ebenfalls, dass der Amp für Deine Hörgewohnheiten zu schwächlich konstruiert ist und deshalb aussteigt. Wie schon erläutert, zieht die Anhebung der Bässe um 6db Unmengen an Leistung.

Das Grundproblem wird sich wahrscheinlich auch mit neuen LSP nicht ändern, schon garnicht bei Deinem Budget und dem zu beschallenden Raum.

Zudem sind Deine JBL bereits als sehr warm und bassintensiv bekannt.

Da große Räume eine Menge (Bass)Energie schlucken, würde ich Dir raten, Dir von den 600,- Eur einen vernünftigen, potenten Subwoofer zu kaufen. Damit entlastest Du Deinen Verstärker und die die JBL und hast zudem einen wesentlich intensiveren Bass, wenn gewünscht.

Preistipp: Canton AS 125 sc ; ein leistungsstarkes und gerade bei Musik gutklingendes Monster zum absoluten Schnäppchenpreis.
XphX
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2010, 15:07

DeHeld schrieb:
jetzt ging das teil den ganzen Abend und heute wieder klick....Aus.....

Stell bitte den Regler von +6db auf Normalstellung und probier es dann. Wenn es damit keine Probleme mehr gibt, weißt du, dass definitiv der Amp zu schwach ist für bebende Wände.

Der Tipp mit den Ohm ist gut, 4 Ohm sind es. Hast du zufällig einen Schalter am Gerät, wo du zB zw. 4 und 8 Ohm unschalten kannst?

Das Problem mit den Ohm ist, dass 4 Ohm bei den Lautsprechern Mittelwerte sind, d.h. es verstärkt auch die zuviel-Bass-Problematik, wenn die Boxen in Wirklichkeit zB beim Bass weniger als 4 Ohm haben.
DeHeld
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Dez 2010, 15:32
Dann frag ich mal anders rum.....

Ab welchen Preisspiegel oder Modell habe ich einen Receiver der meine JBL überlebt mit diesen hohen Einstellungen???


Was ich vielleicht noch erwähnen sollte, der Reciever schaltet sich manchmal direkt nach dem einschalten aus, da konnte er noch nicht wirklich hitze aufbauen!?!


Ich habe den Amp auf 4 Ohm eingestellt!



PS: Für den Subwoofer habe ich maximal 40cm Tiefe zur Verfügung, weil ich den seitlich in ein Regal reinschieben werde, das heißt die Membran zeigt seitlich von der Hörposition weg!


[Beitrag von DeHeld am 26. Dez 2010, 15:37 bearbeitet]
XphX
Inventar
#13 erstellt: 26. Dez 2010, 15:57
Also irgendwas stimmt da nicht mit deinem Receiver. Hast du alle angeschlossenen Kabel überprüft? Klingt als würde irgendwo Strom sein, wo keiner hingehört und der löst die Schutzschaltung aus... ich würd den Receiver durchchecken lassen.

Ich kann dich bei einem neuen Amp nicht gut beraten, aber überleg mal, ob ein gebrauchter für dich in Ordnung gehen würde. Dann solltest du mit mind. 500 Euro dabei sein.

Allerdings den Bassregler wird ein anderer Amp evtl. auch nicht gerade positiv aufnehmen, da ist ein Sub schon sinnvoll.
Alex58
Stammgast
#14 erstellt: 26. Dez 2010, 16:09
Bei mir sprach auch schon mal bei moderater Lautstärke die Schutzschaltung des Verstärkers an. Ursache war, das sich jeweils die Isolierung an an beiden(!) Lautsprecherkabelenden verschoben hatte und die beiden Litzen (rot und schwarz) unter der äußeren Isolierung Kontakt miteinander bekamen. Das war von außen zunächst nicht erkennbar. Mit Isolierband neu abgeklebt, gab es dann keine Probleme mehr. Prüf mal einfach die Lautsprecherkabel.
DeHeld
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Dez 2010, 16:32



Der Receiver kommt ja gerade von der Reperatur und denen habe ich das mehr als einmal geschildert auch das teilweise die HDMI Verbindung abbricht.


Das Thema mit dem Lautsprecher Kabel hat mir der Händler auch schon vorgehalten und deshalb habe ich beim anschließen darauf geachtet.

Was ich noch sagen sollte, ich hab die Tieftöner an deb JBL selbst refoamt.

Die Tage hatte ich von meinem Vater einen alten Technics Receiver dran, der lief 1 1/2 Wochen ohne Murren durch.
XphX
Inventar
#16 erstellt: 26. Dez 2010, 17:44
Dann gibt es hier nur zwei Möglichkeiten.

a) Der Receiver ist nach wie vor defekt.

b) Der Receiver verträgt gerade diese Lautsprecher nicht, weil die Ohmwerte viel niedriger sind, als vom Hersteller angegeben.

Herausfinden kannst du das nur, wenn du andere LS an den Verstärker anschließt und schaust, ob das Problem dann auch auftritt. Ja -> Amp defekt, Nein -> Kombination unverträglich.
Airwalker1
Stammgast
#17 erstellt: 26. Dez 2010, 18:43

XphX schrieb:

Allerdings den Bassregler wird ein anderer Amp evtl. auch nicht gerade positiv aufnehmen, da ist ein Sub schon sinnvoll.


So sieht das aus. Allerdings ist bei der geplanten Aufstellung auch dieser Weg obsolet, da es keinen Sub gibt, der mit 40 cm Gehäusebreite seitlich in ein Regal gezwängt 50qm Wohnraum würdevoll beschallen könnte...

@Threadersteller

Wenn Du doch spätestens seit dem Test mit dem Verstärker Deines Vaters weißt, dass Dein Receiver das Problem ist, weshalb willst Du dann erstens neue LSP kaufen und lässt uns zweitens hier über die Fehlerquelle raten?
DeHeld
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Dez 2010, 10:08
Naja..... so Ratemäßig war das ja nicht, ich hab die ganze Zeit wirklich gedacht, dass es trotzdem an den LSP liegt und nicht an den Amp Einstellungen.
DeHeld
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Dez 2010, 14:48
Hab heute nochmals die LSP mit dem Ohm Meter nachgemessen, beide haben 6 Ohm....

Also darf ich diesen Wixx Amp wieder einschicken


Mal nochwas nebenbei, kann man den Heco AV Plus 700.2 empfehlen??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stand LS 200?
Demog am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  14 Beiträge
Kaufberatung - Stand- oder Regal-LS
mezzini am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS bis 1400?
garry3110 am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  28 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS 2000-3000?
Nichsblicka am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  16 Beiträge
Kaufberatung: Downgrade, Stand LS ---> Kompakte
blutilein am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  55 Beiträge
Kaufberatung: Stand-LS Paar für 1000.- EUR
Studebaker am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS+Verstärker bis 1500?
josen am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS (200-300? Stk.)
lautsprechereinNEUEShobby am 03.12.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS
Aufwandsneutral am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  7 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Stand- LS
garry3110 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Heco
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.976