Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Downgrade von 5.1 auf 2.0

+A -A
Autor
Beitrag
thegreatmastar
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2010, 18:04
Hallo liebes Hifi-Forum,

eigentlich tummele ich mich seit Jahren als stiller Leser in diesem Forum rum und da ich nun eine konkrete Frage bzw. eure Hilfe benötige, dachte ich, ich melde mich einfach mal an und frage

Es gibt ja diverse Verkaufsberatungen hier und ich habe mir schon sehr viele durchgelesen, die meiner Situation ähnelten, jedoch war nie das richtige dabei.

Ich möchte mein mittlerweile betagtes Heco Vogue 5.1 - angeschlossen an einen noch sehr viel betagteren Onkyo A-SV620 - ersetzen. Da das Heco System damals eher ein Spontankauf war, ich jedoch nach dem Umzug in meinem Arbeitszimmer aufgrund des Platzmangels die besagten 5 eh nicht optimal nutzen konnte und mir der Sound mittlerweile auch nicht mehr gefällt (zu schwach / flach), muss Ersatz her. Nach einigem Lesen, Boxen vergleichen und Erfahrungsberichten eurerseits sollen es wahrscheinlich Kompaktboxen werden (StandLS kommen leider nicht in Frage, da kein Platz vorhanden).
Da ich die Boxen NUR mit meinem PC befeuere (Musik (mp3, FLAC), Bluray, TV, Games) bzw dieser den Onkyo, müssen diese auf dem im Foto ersichtlichen Tisch Platz finden; und da dort neben meinem Monitor nicht allzuviel Platz ist, dürfen die Boxen nicht allzu breit sein. Ich schätze (da im Moment leider kein Zollstock vorliegt ), dass ich insgesamt ca. 50-60cm Platz habe für das Päärchen.

Nun stellen sich mir 2 Fragen:

1) Verstärker behalten oder lieber einen neuen kaufen?
2) Welche Boxen sind empfehlenswert?

Mein Arbeitszimmer ist recht klein, ca 15 m² (Skizze siehe Anhang)und die Boxen sollen hauptsächlich mich in Person vor dem Monitor sitzend beschallen. Musikrichtungen sind überwiegend Hip Hop in allen Varianten, aber auch Vocal Trance. Und daneben (kleiner 2stelliger Promillebereich) ein bisschen von allem anderen.
Was mir besonders wichtig ist, wäre eine angenehme druckvolle Betankung meines Ichs, die Boxen sollten also schon nach unten gehen können (für klangliche Highlights bei ruhiger Atmosphäre schnalle ich mir meine 701er AKGs um). Wenn es lauter werden soll, könnte ich mir eventuell den Sub des Vogue als Begleiter vorstellen, wenn es mal richtig scheppern soll, aber dies mache ich davon abhängig a)ob der alte Verstärker bleibt oder ersetzt werden muss und b) es überhaupt notwendig wäre, wenn die potentiellen neuen Boxen genauso oder annähernd soviel Bass-Potential hätten. Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin kein Bass-Fetischist, aber sie sollten halt stärker auftragen als die kleinen Sateliten des Heco.

Nun habe ich mir im Vorfeld diverse Tests zu Kompaktlautsprechern angeschaut: NuBox 311 / 381 (wobei ich mir nicht sicher bin, ob die 81er nicht schon zu breit sind und ob die 11er genug Krach machen (laut diverser Tests stark in der Mitte und Höh, aber seicht in der Tiefe), Magnat Quantum 603,Adam A5 (wobei mir diese ehrlich gesagt ein wenig zu teuer sind) und diverse andere.
Ich persönlich würde mir ein Limit von ca. 400€ für das LS-Paar setzen wollen + zusätzlich €, wenn ein neuer Verstärker notwendig wäre. Leider gibt es dermassen viele Boxen, dass ich mich schwer tue, rein nach den Fakten zu entscheiden. Auf www.thomann.de gibt es ja unzählige! Und der Mediamarkt meines Vertrauens hat nur Schund oder BOSE und der Euronics meines Vertrauens nur B&O -.- .

Könnt ihr mir für mein Budget eine Empfehlung aussprechen? Oder muss ich mehr ausgeben für meinen Wunsch?

Ich bedanke mich im Voraus fürs Lesen.

zimmer-skizze
tisch
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Dez 2010, 19:13
Hallo,

wenn es Kompaktlautsprecher werden sollen,
auf Tiefgang aber nicht verzichtet werden soll,
dazu der PC noch als Quelle benutzt wird,

sind aktive Nahfeldmonitore die vermutlich passendere Entscheidung.

Nicht ganz so audiophil wie die Adam A5 wäre die Mackie MR 8,
dafür natürlich potenter ,
auch sie rutscht so etwa knapp am Budget vorbei.

Gruss
thegreatmastar
Neuling
#3 erstellt: 30. Dez 2010, 19:50
Hi,

vielen Dank für dein Feedback! Naja, die 60€ machen den Braten auch nicht mehr fett, gelle? Das hiesse also, dass die Mackies aktiv sind, mein Onkyo Verstärker nicht mehr notwendig wäre?
Könnte ich diese denn trotzdem an den Onkyo anschliessen oder würde die Leisung dann nicht mehr reichen (muss mich entschuldigen, bin in Hifi nicht sonderlich bewandert). Der Verstärker wäre weiterhin interessant, da der Mic-Ausgang im Moment einerseits für drahtlose Philips herhält (damit macht das Staubsaugen mehr Spass ), andererseits für die AKGs.

Falls es irgendwie relevant sein sollte, die verbaute Soundkarte ist eine Creative SB X-FI Platinum.

Besten Dank
Faight
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Dez 2010, 20:27
Ich habe seit 2 Tagen die Elac 150 AM Kostenpunkt 498€ kann nur sagen TOP bei weitem besser als mein altes Edifier S730 sind auch nicht so groß im vgl. zu anderen Aktiven.

Elac 150 AM

Ich bereue diesen Kauf nicht, nun bin ich auch nicht wirklich nen Hifi-Profi aber ich empfehle sie einfach mal.
Dort liegt auch alles bei um die Lautsprecher an den PC bzw. Soundkarte anzuschliessen.


[Beitrag von Faight am 30. Dez 2010, 20:29 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Dez 2010, 07:57
Hallo,

ja ,die Mackies sind aktiv, die Adam A5X übrigens auch.
Die Endstufen sind also im Gehäuse integriert,der PC kann also quasi als Vorverstärker fungieren.

Deinen Onkyo könntest du weiterhin verwenden wenn dieser einen Vorverstärkerausgang besitzen würde,
was er meines Wissens aber nicht hat (Pre Out).

Falls du nur einen Drehregler für die Lautstärke haben möchtest,
da gibt es Lösungen bei thomann zum dazwischenschliessen.

Falls es eine sehr hochwertige Lösung sein sollte wäre dies eine Lösung für die Kopfhörer:
http://www.abacus-electronics.de/98-0-Linetreiber+vari+neu.html

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 31. Dez 2010, 08:00 bearbeitet]
thegreatmastar
Neuling
#6 erstellt: 18. Apr 2011, 07:22
Hi again,

das Downgrade steht kurz bevor, ich muss mich nur noch zwischen folgenden Komponenten entscheiden:

- Mackie MR8
- Elac AM 150
- Swans MK200III

Hat jemand Erfahrungen mit den Swans gemacht? Schick sehen sie ja aus, aber stimmt der Sound? Wie tief können die Swans in den Keller gehen?
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2011, 09:19

ja ,die Mackies sind aktiv, die Adam A5X übrigens auch.


Hallo,

ich würde in Deinem Falle die aktive Adam A5X empfehlen. Das dürfte für Deine Anforderungen u. Budget mit die beste Lösung sein.
thegreatmastar
Neuling
#8 erstellt: 18. Apr 2011, 09:46
Hi,

danke für dein Feedback. Gibt es denn ein Argument, dass für die Adams bzw gegen die Mackies, Swans und Elacs stimmt? Wenn ich hier ein wenig querlese, sind die Erfahrungsberichte der Adams (X-Reihe), dass diese aufgrund des neuen Hochtöners klar spielen, aber nicht wirklich tief gehen. Da ich in den ganzen Läden hier in der Gegend niemanden gefunden habe, der die hier im Thread erwähnten Komponenten ausstellt, und somit nicht Probehören konnte, würde ich gerne vermeiden, das Set wieder wegschicken zu müssen, da es mir zu "lasch" ist. Wie schon erwähnt, soll es kein Sub-Ersatz sein, da hierfür irgendwann mal ein separater Sub angeschafft wird, aber sie sollten schon ein wenig drücken, und da hatte ich bisher die Mackies (bzw. neu hinzugekommen die Swans, ausser mir sagt jemand, dass diese totaler Schmarn sind)im Auge.
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2011, 10:00
Die aktiven Adams können durchaus knackige Bässe! Nach unten hin mußt Du bei jedem kompakten Monitor Kompromisse eingehen aber für Deine Zwecke sind die sehr gut geeignet. Zudem hat man bei Versandgeschäften generell ein 14 tägiges Rückgaberecht.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Apr 2011, 17:25
Hallo,

das die Mackie MR 8 mit ihrem wesentlich grösseren TMT im Bassbereich mehr Luft bewegt als ein 5 Zoll Chassis deiner Vergleichslautsprecher ist dir bestimmt bewusst,
sollte es jedenfalls.

Ich als alter Swans Fan wüsste natürlich was ich nehmen würde,
die LS spielen im Bassbereich knackig wie die Adam,
mit ein wenig mehr Substanz,auch nach unten.

Aber beide kommen natürlich an den 8 Zöller der Mackie in Sachen "drücken" nicht heran.

Wenn man grössenmäßig ne Adam A8X einbezieht sieht die Sache wieder anders aus,
ich weis,der Preis....

Gruss
thegreatmastar
Neuling
#11 erstellt: 18. Apr 2011, 18:09
Naja, ich hab mir ja kein festes Limit gesetzt, bin also schon flexibel

Leider scheinen die Mackies zu gross zu sein für den Schreibtisch, daher fallen diese wahrscheinlich flach

Optisch gefallen mir die Swans sehr gut; du sagst, sie spielen auf einer Ebene mit den Adams? Wenn dem so wäre, würde ich mir glaube ich mal die Swans nach Hause ordern, bei Amazon kosten diese grad 475€uronen. Bei Gefallen würde ich die glatt behalten, besser als mein Heco sind hier sowieso alle Systeme.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Apr 2011, 18:18
Hallo,

es ist natürlich Geschmacksache,
die Lautsprecher spielen zwar auf einer Ebene,
klingen tonal aber nicht unbedingt gleich.

Für den kürzeren Hörgenuss ist die Adam schon recht ansprechend für mich gewesen,
aber mit der Zeit auch schon fast nervig.

Die Swans spielt für mein Empfinden ungezwungen,
einfach Musik,auch länger ohne Probleme,

das sind meine persönlichen Eindrücke.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Von 5.1 zu 2.0 (Neuanschaffung)
zylfaxx am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  5 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf 2.0 (Canton/Klipsch)
xplo am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  10 Beiträge
Anlage aufrüsten 2.0 auf 2.1 oder 5.1
Winkla am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  15 Beiträge
Von 5.1 zu 2.0 für 1500?
Marcel-Do am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  30 Beiträge
5.1 auf 2.0 abrüsten?
Tindram am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Downgrade, Stand LS ---> Kompakte
blutilein am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  55 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf 2.0, aber welche Boxen?
norewalker am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  6 Beiträge
2.0+ avr
chopsuey92 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  7 Beiträge
2.0 Neustart
Aktioncooking am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  18 Beiträge
Erst 2.0 dann 5.1 Canton GLE gut?
>FUSSEL< am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Onkyo
  • Adam
  • Magnat
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 117 )
  • Neuestes MitgliedKooro
  • Gesamtzahl an Themen1.346.024
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.623