Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage mit CD-Wechsler

+A -A
Autor
Beitrag
dehmarc
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2011, 00:24
Moin,

Meine alte Kompaktanlage hat den Geist aufgegeben und nun würd ich gern eine neue kaufen.
Sie sollte mindestens 3 Fächer für CD's haben. Da sie im Wohnzimmer steht sollte sie auch gewissen Maßen entsprechen:
hoch ca.30cm und breit max 90cm die Tiefe ist relativ egal.
USB Anschluss wäre gut, aber nicht unbedingt notwendig. IPod-Anschluss oder sowas ist nicht nötig.
Preis ist relativ egal, aber am liebsten bis 500€.
Nach meinen Recherchen hab ich eigentlich nur die Philips FWM 387 gefunden. Würde gern noch anderen Vorschläge hören!

Danke,
dehmarc
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2011, 00:38
Warum muss es denn eigentlich unbedingt ein Wechsler sein? Nach allem was man so liest sind die doch viel störungsanfälliger und nach einer CD sollte man doch auch mal in der Lage zu sein sich von Sessel oder Couch zu erheben, oder!?
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2011, 01:23

hoch ca.30cm und breit max 90cm die Tiefe ist relativ egal.


Normal Geräte sind 43cm breit, platz wäre also genug für Verstärker + Wechsler.

Neuer Wechsler ist der Onkyo DX-C 390 recht vernünftig.
Dazu den Onkyo 9155 als Verstärker. Biste ungefähr bei 410€
Bei der bisherigen Anlage werden die 65W RMS auch von der Leistung reichen.


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Jan 2011, 01:30 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2011, 01:30

Detektordeibel schrieb:

hoch ca.30cm und breit max 90cm die Tiefe ist relativ egal.


Stellste die Lautsprecher daneben oder wie?

Normal Geräte sind 43cm breit, platz wäre also genug für Verstärker + Wechsler.


Oder aber für 4 kompakte CD-Receiver! Die TEAC z.B. sind 21,5cm breit! Dann bräuchte es auch keinen Wechsler mehr!


[Beitrag von Ingo_H. am 04. Jan 2011, 01:43 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 04. Jan 2011, 01:42
Lohnt nicht, in den Onkyo gehen 6-CDs.

@dehmarc
Gibt noch paar ähnliche Teile wie die Phillips, aber das Geld wäre mir dafür zu Schade.
Spielt Radio eigentlich auch eine Rolle?


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Jan 2011, 01:43 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2011, 01:47
Hab grad mal nach dem in der Eingangspost erwähnten Philips gegoogelt. Übelster Plastikbomber den ich mir weder ansehen noch anhören muss um zu wissen dass das teurer Elekrtoschrott ist, der bei häufigem Gebrauch mit viel Glück vielleicht gerade mal die Garantiezeit übersteht!
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2011, 01:50
Das ist bei den meisten dieser Teile so, deswegen hat er ja den Thread gestartet.
dehmarc
Neuling
#8 erstellt: 04. Jan 2011, 01:51
Also die Anlage ist eigentlich nicht für mich, sondern für meinen Vater. Ich würde auch von der Couch aufstehen und die CD wechseln aber er möchte gern einen mit CD-Wechsler haben..
Die Boxen sind eigentlich in der 90cm Breite mit eingerechnet.

Achja danke fürs Fragen! Radio ist natürlich Pflicht... ich wusste ehrlich gesagt aber garnicht, dass es Kompaktanlagen ohne Tuner gibt.


[Beitrag von dehmarc am 04. Jan 2011, 01:59 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 04. Jan 2011, 02:03

Die Boxen sind eigentlich in der 90cm Breite mit eingerechnet.


Sag mal wie wäre es wenn du ihm eine "richtige" Stereoanlage zusammenstellst für 500€ mit CD Wechsler?

Wenn es besser klingt wird er ja nichts dagegen haben, und du auch nicht, oder?

Gute Kompaktanlagen gibts schon noch für unter 500€ aber nicht mehr mit CD Wechsler.

Wenn man den CD Wechsler extern neu kauft (werden kaum noch neu produziert) braucht man halt noch Receiver und Lautsprecher dazu, und bei den Preisen für Kompaktanlagen bekommt man auch Komponenten mit dem großen Gehäuse.

Das ist dann natürlich alles deutlich hochwertiger als die Maschine die abgeraucht ist.


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Jan 2011, 02:07 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2011, 02:04
Die Lautsprecher direkt neben die Anlage zu stellen ist der größte Fehler den man überhaupt machen kann. Da hat man ja gar keine "Bühne" und der Stereoklang kann sich überhaupt nicht entfalten! Man sollte versuchen zwischen Hörplatz und Lautsprechern ein möglichst gleichschenkeliges Dreieck herzustellen und sehen, dass die Hochtöner der Lautsprecher möglichst auf Ohrhöhe sind. Falls es nicht anders geht eben mit Lautsprecherständern!
dehmarc
Neuling
#11 erstellt: 04. Jan 2011, 02:54

Ingo_H. schrieb:
Die Lautsprecher direkt neben die Anlage zu stellen ist der größte Fehler den man überhaupt machen kann. Da hat man ja gar keine "Bühne" und der Stereoklang kann sich überhaupt nicht entfalten! Man sollte versuchen zwischen Hörplatz und Lautsprechern ein möglichst gleichschenkeliges Dreieck herzustellen und sehen, dass die Hochtöner der Lautsprecher möglichst auf Ohrhöhe sind. Falls es nicht anders geht eben mit Lautsprecherständern! :.

Tut mir leid aber er will halt ne Kompaktanlage, die gut in die enstande Lücke passt (wo vorher die alte war).
Er kennt sich mit dem allem noch weniger aus als ich und ich glaub auch nicht, dass er den "perfekten" Sound braucht.

@Detektordeibel: Was hättest du denn für einen Vorschlag für eine zusammengebastelte Anlage für sagen für sagen wir max 700€
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 04. Jan 2011, 03:29
Wie groß soll denn der Raum sein?

Wäre halt die Frage wegen Regallautsprechern oder Standlautsprechern.

CD Wechsler habe ich einen für das Budget günstigeren gefunden:

http://hififabrik.de...o.shopscript?a=40036

-Kenn ich zwar nicht persönlich, Sherwood baut aber normal keinen Schrott, 5 CD reichen sicher auch aus. - ansonsten der oben erwähnte Onkyo-Wechsler.


- Receiver Onkyo TX-8255
Zufällig wieder ein Onkyo.
Derzeit 199€ im Internet. Ist derzeit sehr günstig, hat genug Power (90W RMS an 4 Ohm) und ein brauchbares Radioempfangsteil, konkurrenzmodelle mit ähnlicher Leistung sind im Schnitt mind. 100€ teurer.


Bleiben ca 300€ für die Lautsprecher. Bei Regallautsprechern z.B: bei einem Raum bis ca 20m² z.B. die Yamaha NS-333 (220€ das Paar), oder Canton GLE 430. Bleibt auch ein bisschen was für Lautsprecherständer übrig.

Ist der Raum 25m² und größer und man kann die Lautsprecher gut aufstellen dann sind eher Standlautsprecher angesagt.

Budget wird zwar eng, gibt aber auch hier Auswahl. z.B. die
Infinity Primus 360 (ca 300€ das Paar) Heco Victa 700 (ca 250-300€) und die Magnat Quantum 605 (320€) und Canton GLE 470 (auslaufmodell) (330€).

Nach Möglichkeit sollte man die Lautsprecher gegeneinander probehören, mit etwas Glück geht das im nächsten Mediamarkt schon.

Wären jetzt meine Tipps für ca 700€ für ne Anlage mit Receiver und CD Wechsler. Im Vergleich zur Kompaktanlage wird man damit jahrelang sehr zufrieden sein.


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Jan 2011, 03:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage mit USB-Anschluss
daniac am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  4 Beiträge
Kompaktanlage - bis 500 Euro
Jazzmatazz40 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  8 Beiträge
Kompaktanlage
Exilzebra am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  7 Beiträge
"Kompaktanlage"
Made_in_Essen am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
Gesucht: Kompaktanlage (?) mit 3 CD-Wechsler + Radio.
Timitry am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  7 Beiträge
Kompaktanlage für relativ anspruchslosen Nutzer
Tofog2002 am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  3 Beiträge
Kompaktanlage fürs Schlafzimmer mit USB und Balance
tumri am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  4 Beiträge
Ipod-Kompaktanlage mit CD-Player :-) Onkyo? Philips?
kokonut am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  5 Beiträge
Kompaktanlage
Jackomobile am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  11 Beiträge
Suche Kompaktanlage mit CD+Kassette
Birne80 am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.04.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Canton
  • Heco
  • Infinity
  • Yamaha
  • Magnat
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.673