Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nahfeld Monitor Passiv oder Aktiv?

+A -A
Autor
Beitrag
ForSure87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2011, 23:30
Hallo Community

Ich bin auf der Suche nach Nahfeldmonitoren. Hauptsächlich werden sie zum Auflegen und ein wenig zum producing gebraucht. Das Hauptproblem ist, das sie fast direkt an der Wand stehen müssen. Ich weiss, dass ist generell kontra produktiv, vielleicht gibt es ja aber welche die mit dem Umstand besser zurecht kommen.
Dann stellt sich noch die Frage ob ich passiv oder aktiv nehmen soll. Aktiv ist eigentlich besser, aber ich hätte noch den zweiten Lautsprecher Ausgang von meinem Cambridge Audio azur 840A frei. Jetzt kommt's halt darauf an mit welchem Setup ich bei gleichem Budget die bessere Soundqualität herausholen kann.

Das Budget liegt bei max. 500 Euro/Paar.

Ich hoffe ihr könnt mir was empfehlen.
Vielen Dank


[Beitrag von ForSure87 am 31. Jan 2011, 23:31 bearbeitet]
Elhandil
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2011, 07:08
Na ja, so viele passive Nahfelder gibt es ja gar nicht. Bei Thomann müssten sie aber die Tannoy Reveal 601 und die KRK Rokit haben.

Bei 500 € Budget würd ich aber nicht lange fackeln und mir die Adam A3X holen.
ForSure87
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2011, 12:55
Ja du hast recht, es gibt echt keine grosse Auswahl bei den passiven.
Also Adam klingt schon sehr interessant und haben auch alle durchweg gute Bewertungen.
Die Adam A3X müsste ich mal hören, ich hab da irgendwie Bedenken das es untenrum mit so einem kleinem Treiber zu dünn wird. Sie spielt ja auch nur bis 60Hz.
Vielleicht leg ich doch noch einen hunderter drauf und hol mir gleich die Adam A5X.
Oder vielleicht die A3X plus Subwoofer, wobei ich nicht glaube das ich dann mit 600 Euro davon komme.
Elhandil
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2011, 14:05
Na ja, wirklichen Tiefbass bekommst du natürlich mit überhaupt keinem Kompaktmonitor ohne Subwoofer, auch nicht mir der A5X.

Kannst ja einfach splitten. Erst die A3X kaufen (400 €) und danach nochmal ein wenig sparen auf den Adam Sub7 (350 €). Da dürften dann wenig Wünsche offen bleiben.
Highente
Inventar
#5 erstellt: 01. Feb 2011, 14:34
Bei der Aufstellung solltest du auf all Fälle die aktiv variante wählen. Ich selbst habe die Adam A5 Wandnah aufgestellt und das funktioniert wunderbar.

Highente
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2011, 18:41

Elhandil schrieb:
Na ja, wirklichen Tiefbass bekommst du natürlich mit überhaupt keinem Kompaktmonitor ohne Subwoofer, auch nicht mir der A5X.

Kannst ja einfach splitten. Erst die A3X kaufen (400 €) und danach nochmal ein wenig sparen auf den Adam Sub7 (350 €). Da dürften dann wenig Wünsche offen bleiben.


Aber sehr viel mehr als mit einem passiven Lautsprecher.

Wenn 500 die absolute Obergrenze sind, dann ganz klar folgende Modell in Erwägung ziehen:
- ADAM A5 (Auslaufmodell)
- EMES Kobalt

Wenn ein wenig Luft nach hinten ist:
- ELAC AM 150
- M-Audio EX66 (Auslaufmodell)

Edith ergänzt noch die YAMAHA HS 80.


[Beitrag von Erik030474 am 01. Feb 2011, 21:44 bearbeitet]
ForSure87
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Feb 2011, 21:44
Die M- Audio wäre sehr Interessant, leider habe ich bisher noch keinen Händler in der Schweiz gefunden.

Hmm,, ich bin mir jetzt echt am überlegen ob ich nicht noch 2-3 Monate warte und mir dann gleich die Adam A7X holen soll, schliesslich sollen die Dinger nicht schon nach 5 Jahren ausgemustert werden und da lohnt sich's bestimmt etwas mehr Kohle in die Hand zu nehmen.

Aber mehr will ich dann bestimmt nicht ausgeben!

Ich denke das wäre in dieser Preisklasse bestimmt etwas vom Besten, oder gibt's bessere Alternativen.

Achja, danke für die hilfreichen Antworten!
Erik030474
Inventar
#8 erstellt: 01. Feb 2011, 21:47

ForSure87 schrieb:
Die M- Audio wäre sehr Interessant, leider habe ich bisher noch keinen Händler in der Schweiz gefunden.


Elhandil hat seine ja an THOMANN zurückgegeben und die liefern auch in die Schweiz.
ForSure87
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Feb 2011, 21:55

Elhandil hat seine ja an THOMANN zurückgegeben und die liefern auch in die Schweiz.


Welche hat er zurückgegeben, die A7X? Waren die nicht gut oder einfach zu gross? Jetzt hat er ja, wenn ich das richtig verstanden habe, die A5X?
colonelkurtz
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Feb 2011, 03:31

Erik030474 schrieb:

Elhandil hat seine ja an THOMANN zurückgegeben und die liefern auch in die Schweiz.


Ich dachte, die gingen an einen Freund? Also diese M-Audios umgibt wirklich eine sagenumwobene Aura...

@TE
Ich bin glücklicher Elac AM 150-Besitzer und dachte vorher auch, ich bräuchte evtl. 'nen Subwoofer. Hat sich nach kurzem Hörtest jedoch direkt in Luft (Schalldruck) aufgelöst der Gedanke...

Problem nur: Die Bassreflexöffnung der Elacs geht nach hinten raus. Da ist es bei großer Wandnähe evtl. günstiger, die Adams zu nehmen, da wird einem die Luft frontal zugefächert..


[Beitrag von colonelkurtz am 02. Feb 2011, 03:36 bearbeitet]
Elhandil
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2011, 07:10
Um die M-Audio ranken sich hier ja mittlerweile die wildesten Gerüchte.

Ich hab sie weder zu Thomann zurück geschickt, noch an einen Freund gegeben. Sie stehen jetzt bei meinem Bruder in seiner Studentenbude, der darauf abgeht wie Bolle. Wäre meine Frau nicht, wären sie aber ins Wohnzimmer gekommen.

Bin jetzt aber auch wieder auf der Suche nach neuen Aktiven fürs Arbeitszimmer, da ich seit dem Auftritt der M-Audio total diesen zupackenden, bissigen Charakter bei meiner Abacus A-Box vermisse. Klingt irgendwie alles so dünn.

@ TE: Die A7X würde ich fürs unmittelbare Nahfeld eher nicht nehmen, da langen locker die A5X. Letztere liefern auch ein absolut solides Bassfundament. Vielleicht findest du ja auch irgendwo noch ein Ausläuferpaar vom Vorgänger A5, wie Erik schon geschrieben hat.

Die EX-66 sind rein klanglich ganz großes Tennis, allerdings direkt an der Wand nicht ganz so prall und bei kurzen Hörentfernungen hast du deutlich das Grundrauschen der Endstufen wenn keine Musik läuft.

Thomann scheint auch keine mehr da zu haben aber wenn du welche auftreiben kannst, unbedingt anhören. Die Wandnähe kannst du evtl. noch mit dem RoomEQ auf der Rückseite kompensieren.


[Beitrag von Elhandil am 02. Feb 2011, 07:15 bearbeitet]
Rubachuk
Inventar
#12 erstellt: 02. Feb 2011, 09:45
Meine Frau steht so auf die ADAM A8X (vor allem optisch, aber auch klanglich), dass diese in Zukunft im Wohnzimmer landen werden; und die RC-L (Buchefurnier) ins Heimkino / Musikzimmer verbannt werden. Jetzt sag noch mal einer, Studiomonitore hätten keinen hohen WAF...
Wegen M-Audio: Wollte auch die neuere DSM-Serie mal Probe hören, war aber in vertretbarer Entfernung nicht zu finden. Haben wohl im Recording Bereich nicht den allerbesten Ruf!? Aber den haben Mackie Monitore auch nicht unbedingt und ich fand sie wirklich nicht schlecht. Wie alles eben, Geschmackssache...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Feb 2011, 10:02

Rubachuk schrieb:

Aber den haben Mackie Monitore auch nicht unbedingt und ich fand sie wirklich nicht schlecht. Wie alles eben, Geschmackssache...


Nicht jeder mag eine betont neutrale Abstimmung, zu mal diese auch nicht für jede Musikrichtung und Aufnahmequalität geeignet ist.

Ein Grund dafür, warum mir die Mackie vermutlich so gut gefallen haben....

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 02. Feb 2011, 10:24
Hallo,

das wichtigst bei Monitoren ist, daß man Ihre Eigenarten kennt. Dann kann man jeden Monitor auch zum abmischen verwenden. Bei wandnaher Aufstellung wäre sicherl. ein geschlossenes System empfehlenswert. Generell sollte man aber die finale Abmischung immer auch noch mal auf einem großen Lautsprecher abhören. Die Toningeniere checken immer auf verschiedenen Systemen quer.

Tannoy baut auch im bezahlbaren Bereich vernünftige Monitore. Einer RS1 (passiv) von Monitor Audio wurde in einem Test auch mal Monitoreigenschaften nachgesagt. Ich denke, in diesem Bereich kann man auf viele Monitore zurückgreifen. Adam gefällt mir persönlich auch sehr gut, die aktive A5 ist eine gute Empfehlung!
ForSure87
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Feb 2011, 14:03
Danke für die vielen hilfreichen Antworten!


@ TE: Die A7X würde ich fürs unmittelbare Nahfeld eher nicht nehmen, da langen locker die A5X. Letztere liefern auch ein absolut solides Bassfundament. Vielleicht findest du ja auch irgendwo noch ein Ausläuferpaar vom Vorgänger A5, wie Erik schon geschrieben hat.


Naja, ich denke die X sollten es schon werden, ich habe irgendwo gelesen, dass sich im Bass doch recht viel getan haben soll im Vergleich zum Vorgänger.

Also z.Z. ist die A5X mein Favorit und falls mir dann untenrum doch noch was fehlen sollte, gibt's ja noch Sub's von ADAM

Noch einen Grund warum ich die ADAM's bevorzuge ist ihr Design. Natürlich kommt der Klang an erster Stelle, aber wenn sie mir dann noch Optisch zusagen ist's umso besser;)

Also jetzt muss ich nur noch einen Händler in meiner Umgebung finden, bei dem ich die mal Probehören kann.

Kennt vielleicht jemand einen guten Händler in der Umgebung von Konstanz (ich wohne ca. 20 km von der Grenze entfernt)?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Feb 2011, 14:07
Schon mal eine Adam mit ihrem ART Hochtöner gehört?

Den mag nicht jeder und je nach dem welches Musikmaterial bevorzugt gehört wird, kann das ein "Nachteil" sein!

Saludos
Glenn
Rubachuk
Inventar
#17 erstellt: 02. Feb 2011, 14:14
Na ja, so vorlaut ist der Hochtöner nun auch nicht. Ich finde ihn sensationell gut und keineswegs anstrengend. Die Raumakustik ist aber sicherlich nicht unerheblich.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Feb 2011, 14:20

Rubachuk schrieb:
Na ja, so vorlaut ist der Hochtöner nun auch nicht. Ich finde ihn sensationell gut und keineswegs anstrengend. Die Raumakustik ist aber sicherlich nicht unerheblich.


Er ist aber nicht jedermanns Sache, also eine Frage des prsönlichen Geschmacks und Anwendungsbereiches!

Saludos
Glenn
Rubachuk
Inventar
#19 erstellt: 02. Feb 2011, 14:33
Eben deshalb sollte er sich einfach mal unvoreingenommen ein paar Monitore anhören und dann selbst entscheiden...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 02. Feb 2011, 14:36

Rubachuk schrieb:
Eben deshalb sollte er sich einfach mal unvoreingenommen ein paar Monitore anhören und dann selbst entscheiden...


Wenn er es denn macht....

Saludos
Glenn
colonelkurtz
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 02. Feb 2011, 14:43

Rubachuk schrieb:
Na ja, so vorlaut ist der Hochtöner nun auch nicht. Ich finde ihn sensationell gut und keineswegs anstrengend. Die Raumakustik ist aber sicherlich nicht unerheblich.


Und selbst wenn er anstrengend wäre, könnte man das Tweeter-Level doch auch noch bis um 4db absenken... Oder trüge das nicht zur "Entnervung" bei?
Rubachuk
Inventar
#22 erstellt: 02. Feb 2011, 14:51
Sicher.
Möglichkeiten zum Probe hören in oder um Konstanz wüsste ich jetzt auch nicht. Aber in Zürich oder St. Gallen muss es doch auch größere Musikhäuser mit Studioabteilung geben.
ForSure87
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Feb 2011, 14:51

Schon mal eine Adam mit ihrem ART Hochtöner gehört?

Den mag nicht jeder und je nach dem welches Musikmaterial bevorzugt gehört wird, kann das ein "Nachteil" sein!


Könnt ihr ihn charakterisieren? Ich geh jetzt mal davon aus das er ähnlich wie ein Bändchen (die kenn ich von den Piega Lautsprecher) klingt, aber nicht so einen extremen Sweetspot besitzen.


Wenn er es denn macht....


Wenn ich einen Händler in meiner Umgebung finde, dann mach ich das auf jeden Fall. Ich werde dafür aber bestimmt keine 300Km fahren!

Um nochmals darauf zurück zu kommen, falls ihr einen guten Laden in der Umgebung von (DE) Konstanz oder (CH) Zürich kennt, immer her damit
Elhandil
Inventar
#24 erstellt: 02. Feb 2011, 14:51
Thomann liefert doch auch in die Schweiz. Da kannst du die Monitore bei Nichtgefallen innerhalb von 30 Tagen zurück schicken.
ForSure87
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Feb 2011, 14:55

Thomann liefert doch auch in die Schweiz. Da kannst du die Monitore bei Nichtgefallen innerhalb von 30 Tagen zurück schicken.


Ja, aber so etwas finde ich eigentlich nicht sehr fair, dass kommt nur im allerletzten Fall in Frage!



Aber in Zürich oder St. Gallen muss es doch auch größere Musikhäuser mit Studioabteilung geben.


Ja gibt es, da werd ich auch gleich mal anrufen. Ich dachte aber vielleicht könnt ihr ja speziell was empfehlen, desshalb die Frage
Rubachuk
Inventar
#26 erstellt: 02. Feb 2011, 15:24
ADAM sind hier zumindest erwerbbar
http://www.audiopartner.ch/

Ein größeres Musikhaus mit Studiomonitoren westlich von Zürich
http://www.musik-pro...v-monitor-17540.aspx
Elhandil
Inventar
#27 erstellt: 02. Feb 2011, 19:40

ForSure87 schrieb:


Ja, aber so etwas finde ich eigentlich nicht sehr fair, dass kommt nur im allerletzten Fall in Frage!



Finde ich eine sehr gute Einstellung von dir. Aber bei Thomann wird einem sogar offiziell dazu geraten wenn man per eMail anfragt. In diesem Fall braucht man also kein schlechtes Gewissen zu haben.
ForSure87
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 03. Feb 2011, 20:40
So, ich war heute in Zürich und habe mir diverse Monitore angehört und bin dann ziemlich schnell bei Adam gelandet
Also die A5X hat im Vergleich zur A5 schon recht im Bass zugenommen, es war mir aber doch eindeutig zu wenig! Bei der A7X haben mir dann zwei Dinge nicht gefallen,
1. Sie hat derbe Ventilationsgeräusche (Es ist mir schleierhaft wie man SOO ein Produkt auf den Markt werfen kann :cut), laut Händler plant Adam aber eine art Rückrufaktion und tauscht die Bassreflex Öffnungen aus, sodass diese Geräusche verschwinden sollten.
2. sind mir die Mitten viel zu wenig ausgeprägt, dass hat man auch sehr gut bei einem Klavierstück gehört.

Geworden ist es also, Adam A5X plus Adam Sub 7 Das ganze hat mich zwar ein wenig mehr gekostet als geplant, es lohnt sich aber auf jeden Fall
Elhandil
Inventar
#29 erstellt: 04. Feb 2011, 07:16
Dann Herzlichen Glückwunsch zu deinen neuen Lautsprechern.
Rubachuk
Inventar
#30 erstellt: 04. Feb 2011, 09:14
Habe im Zusammenhang mit den A7X bis jetzt zumindest noch nicht von zu wenig Mitten gelesen oder gehört... das wird eher den großen A8X angelastet.
Die Port Noise Geschichte ist in der Tat ein "big issue" momentan. Ich habe auch bei ADAM direkt schon angefragt, die "flanges" sind fertig können aber nicht ohne weiteres von den Kunden selbst eingebaut werden. Deshalb müssen die betroffenen Monitore (nicht alle!) zum Umbau eingeschickt werden.
ForSure87
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 04. Feb 2011, 16:10
@Rubachuck

Hast du selbst die A7X? Ich komme darauf weil du beim Händler wegen dem Geräusch nachgefragt hast.

Also wenn man die A7x und A5x direkt vergleicht, fällt einem das mit den Mitten wirklich krass auf.

Irgendwo habe ich die genau gleiche Meinung über die Mitten gelesen, finde es nun leider nicht mehr

Naja ist ja auch egal, weil sehr subjektiv;)
Rubachuk
Inventar
#32 erstellt: 04. Feb 2011, 17:28
Ich habe die A8X seit 3 Wochen hier stehen. Probe gehört hatte ich die A7X und war hin und weg. Nachgefragt hatte ich bei ADAM Audio in Berlin per Mail ohne selbst von der Port Noise Geschichte betroffen zu sein, rein aus Interesse.
Elhandil
Inventar
#33 erstellt: 04. Feb 2011, 17:46
Komisch, mir sind damals beim Thomann keinerlei Störgeräusche bei der A7X aufgefallen. Vielleicht doch noch die letzten Restposten der A7 in Klavierlack sichern...
Rubachuk
Inventar
#34 erstellt: 04. Feb 2011, 18:12
Wie bereits geschrieben ist nur ein Teil der Serie betroffen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nahfeld aktiv Monitor Lautsprecher
mtk26 am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.05.2013  –  10 Beiträge
AKTIV ODER PASSIV?
MASTER am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  2 Beiträge
Sub: Aktiv oder Passiv?
d-fens13 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  8 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
Squizzel am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  8 Beiträge
AKTIV ODER PASSIV?
moppelhifi am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  9 Beiträge
Nahfeldmonitoren -> aktiv oder passiv?
dolphinscry am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  15 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
LCD-Dennis am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  43 Beiträge
Aktiv oder Passiv
surftrial am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  3 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
Migga00 am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  12 Beiträge
Stereo Passiv Lautsprecher für Nahfeld + Raumbeschallung!
paulkolling am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adam
  • Cambridge Audio
  • Eltax
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedBoom-HIFI
  • Gesamtzahl an Themen1.345.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.658