Kaufberatung für Soundsystem

+A -A
Autor
Beitrag
ärdbaer
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2011, 22:28
Hallo,
ich suche momentan ein Soundsystem für meinen iMac und einen Plattenspieler, um meine Musik in vollen Zügen (soweit es bei dem Budget möglich ist) genießen zu können.
Da ich auf dem Gebiet völliger Laie bin hoffe ich nun von euch Hilfe zu bekommen.

Ob nun 5.1 oder 2.1 ist mir im Endeffekt egal, da ich aber hauptsächlich nur Musik damit wiedergeben möchte, ist es, denke ich, besser, in ein gescheites 2.1 System zu investieren?!
Eventuell besteht ja die Möglichkeit jetzt schon so zu investieren, dass man später noch mehr Boxen anschließen kann, um so auf ein 5.1 System aufzustocken, das wäre mir sogar relativ wichtig, sofern das überhaupt geht?

Was auch noch wichtig wäre ist, dass man mehrere Audioquellen anschließen kann. Zunächst soll es nur der iMac sein und in naher Zukunft noch ein Plattenspieler (Empfehlungen für ein Gerät?), sollte es dann irgendwann zu einem 5.1 System aufsteigen wäre evtl. noch ein Fernseher anzuschließen, das ist aber erstmal zweitrangig.

Da ich absolut keine Ahnung habe, was man alles braucht wäre ich sehr erfreut, wenn mir jemand kurz erklären könnte, was man braucht, worauf man achten sollte und was empfehlenswert ist.
Preislich soll es sich in der Mittelklasse (um die 500 Euro, eher weniger) bewegen. Kein HIgh-End System, aber schon eine Verbesserung zu den Standardlautsprechern im iMac bzw. Fernseher.

Ich habe hier zu Hause noch einen Pioneer A-339, kann man den eventuell noch verwenden oder ist der Schrott?
Bei den Boxen dachte ich evtl. an die Ultima 30 von Teufel: http://www.teufel.de/stereo-lautsprecher/ultima-30.html

Aber ich möchte gar nicht viel mehr schreiben sondern einfach eure unvoreingenommene Meinung hören.

Ich bedanke mich im Vorfeld ganz herlich für eure Hilfe.

Gruß
blabupp123
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Feb 2011, 22:49
Hallo!

Mit dem vorhandenen Verstärker (der keineswegs Schrott ist!), hast Du eine gute Grundlage für ein System, das Du nach und nach ausbauen kannst und Du stehst nicht unter dem Druck, gleich entscheiden zu müssen, ob es reines Stereo oder 5.1 werden soll.

So kannst Du das vorhandene Budget in ein Paar ordentliche Lautsprecher investieren, der Rest ergibt sich quasi "von selbst".

Ob Du dabei auf Stand-LS setzt oder lieber "kleiner" wählst, hängt in erster Linie von den räumlichen Gegebenheiten und Stellmöglichkeiten bei Dir ab.
Ein paar Angaben zum Raum wären wichtig (Größe, Maße, Möblierung usw., eine Skizze wäre klasse).
ärdbaer
Neuling
#3 erstellt: 01. Feb 2011, 23:15
Hallo,
vielen Dank erstmal für deine Antwort!
Ich habe gerade mal auf die schnelle das (Arbeits/Gäste-)Zimmer vermessen und eine Skizze angefertigt. Ist jetzt nicht maßstabsgetreu, aber ich denke, sie sollte reichen.

raum

(Vielleicht noch wichtig: Ich höre meist nur am PC Musik, bzw. wenn ich am Schreibtisch sitze oder im Bett liege. Daher wäre es evtl. sinnvoll die Boxen neben dem Schreibtich zu platzieren?!)

Wie viele Geräte kann man denn an den Verstärker (Pioneer A-339) anschließen? Auf welche Angabe im Datenblatt muss man da schauen?

Neben den Boxen suche ich auch noch einen Plattenspieler, der preislich im Rahmen ist, aber dennoch gute Resultate liefert, kannst du mir da evtl. auch etwas empfehlen?

Vielen Dank nochmal für deine Mühe, echt super!

Gruß


[Beitrag von ärdbaer am 01. Feb 2011, 23:16 bearbeitet]
blabupp123
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Feb 2011, 00:27
Der Pio hat 3 "normale" Eingänge, 2 Tape-Eingänge, die auch für andere Geräte genutzt werden könnten und den Plattenspieler-Eingang, Du könntest also theoretisch schon eine kleine Armada an Geräten anschliessen!

Konkrete Vorschläge zu Plattenspielern kann ich nicht machen, dafür bin ich zu lange raus aus der Materie. Wenn ich mir aber den jetzigen Markt anschaue, käme für mich eigentlich nur ein "alter" Klassiker in Frage, die teilweise sehr günstig angeboten werden. Mit etwas Geduld und "Jägermentalität" lässt sich ein hervorragendes Gerät für schmales Geld ergattern.
Diesbezüglich solltest Du aber noch mal im Klassiker- oder Analogforum anfragen, dort bekommst Du bestimmt topp-Tipps für eine gute Vinylfräse.

Wenn allerdings der Dreher auch noch ins Budget (500€) passen soll, wirst Du bei Lautsprechern Abstriche machen müssen, was schade wäre, weil LS nun mal die wichtigste Komponente einer Anlage sind und hier das meiste investiert werden sollte.


ärdbaer schrieb:
(Vielleicht noch wichtig: Ich höre meist nur am PC Musik, bzw. wenn ich am Schreibtisch sitze oder im Bett liege. Daher wäre es evtl. sinnvoll die Boxen neben dem Schreibtich zu platzieren?!)

Eine optimale Hörposition für beide Möglichkeiten (Schreibtisch und Bett) wird kaum zu realisieren sein.
Die Platzierung neben dem TV und "Haupthörplatz" am Bett scheint mir nach Betrachten der Skizze am sinnvollsten.
Nun gibt es in Deinem Raum sicher eine Tür und ein Fenster. Hast vergessen, sie zu markieren.
Sie spielen natürlich auch eine Rolle und schränken u.U. die Aufstellung ein.


[Beitrag von blabupp123 am 02. Feb 2011, 00:28 bearbeitet]
Elhandil
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2011, 07:45
Da du ja primär im Nahfeld hörst, solltest du dir auch mal ein paar Aktivmonitore anschauen. Da kannst du dann auch deinen alten Amp im Keller lassen. In deinem Budget wären z.B. die Elac AM 150. Allerdings musst du bei Anschaffung eines Plattenspielers noch in einer entsprechende Vorstufe investieren.

Standboxen solltest du nicht direkt neben dem Tisch aufstellen, da kommt im Nahfeld nix rum und auf dem Bett wird's auch nicht besser. Passive Monitore für deinen Kenwood wären z.B.

- NuBox 101
- Nubox 311
- Sonus Faber Toy (sind aber außernhalb des Budgets)
- Tannoy Reveal 601P

Edith sagt, dass die KEF IQ10 noch günstig als Ausläufer zu haben sind. Passen auch noch gut auf deinen Schreibtisch.


[Beitrag von Elhandil am 02. Feb 2011, 07:58 bearbeitet]
ärdbaer
Neuling
#6 erstellt: 02. Feb 2011, 14:07

Varadero17 schrieb:
Eine optimale Hörposition für beide Möglichkeiten (Schreibtisch und Bett) wird kaum zu realisieren sein.
Die Platzierung neben dem TV und "Haupthörplatz" am Bett scheint mir nach Betrachten der Skizze am sinnvollsten


Ich habe gerade nochmal die Skizze überarbeitet und die Tür eingebaut. Fenster spielen in dem Fall keine große Rolle, darum habe ich diese außen vor gelassen.

raum2

Die Lautsprecher habe ich mal mit rot markiert, meinst du diese Position? Gerade sitze ich am PC und höre Musik, evtl. wäre es daher doch besser, die Boxen neben dem Schreibtisch aufzustellen, wenn ich dann mal im Bett liegen sollte, sollte die Akkustik von der Qualität ja ausreichend sein.

Was ich mich aber frage ist, ob die Klangqualität bei Standboxen (wie beispielsweise den oben von mir angesprochenen Teufel Ultima 30) immer noch gegeben ist, wenn die Boxen in der Ecke neben dem Schreibtisch stehen?
(Den Tisch könnte ich noch nach links rücken, um rechts und links jeweils eine Box unterzubringen.
Elhandil hat es ja bereits angesprochen, aber vielleicht habe ich das falschverstanden

Vielen Dank für eure Hilfe schon mal!


[Beitrag von ärdbaer am 02. Feb 2011, 14:07 bearbeitet]
Elhandil
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2011, 14:40
Wie gesagt, wenn du hauptsächlich am Schreibtisch hörst, sind Standboxen nicht das richtige für dich. Gerade die von dir genannten Teufel Boxen werden sich in der Ecke nicht gut machen.

Daher habe ich dir ja ein paar Kompaktboxen vorgeschlagen, die du im Nahfeld auf dem Schreibtisch platzieren kannst.
PaganStorm
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Feb 2011, 14:56
Oder evtl. ein 5.1 System mit kleinen Kompaxtboxen ordern und dann, um Musik am PC zu hören einfach auf 5.1 Stereo schalten (genaue Bezeichnung fällt mir gerade nicht ein)

Wäre höchstwahrscheinlich die beste Lösung

Gruß Kevin
ärdbaer
Neuling
#9 erstellt: 02. Feb 2011, 15:18

PaganStorm schrieb:
Oder evtl. ein 5.1 System mit kleinen Kompaxtboxen ordern und dann, um Musik am PC zu hören einfach auf 5.1 Stereo schalten (genaue Bezeichnung fällt mir gerade nicht ein)

Wäre höchstwahrscheinlich die beste Lösung

Gruß Kevin


Das müssen die Experten sagen.

Würde es denn mit einem 5.1 System funktionieren sowohl im Bett, als auch am Schreibtisch (und vllt. dann auch gleich am Fernseher, also quasi im Bett) guten Sound zu bekommen?

Oder ist das fast unmöglich, sodass man lieber nur in ein Stereo-System für den PC investieren sollte? (Da hab ich mich grad mal bei Nubert umgesehen, die nuBox 311 sieht ja interessant aus, vor allem preislich (und optisch gefallen sie mir auch :D))
PaganStorm
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Feb 2011, 16:06
Theoretisch so

raum

Oder dann evtl. 6.1
Dann würde der rechte Rear über die Tür kommen.

Gruß Kevin


[Beitrag von PaganStorm am 02. Feb 2011, 16:08 bearbeitet]
Elhandil
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2011, 19:37

ärdbaer schrieb:


Das müssen die Experten sagen.

Würde es denn mit einem 5.1 System funktionieren sowohl im Bett, als auch am Schreibtisch (und vllt. dann auch gleich am Fernseher, also quasi im Bett) guten Sound zu bekommen?

Oder ist das fast unmöglich, sodass man lieber nur in ein Stereo-System für den PC investieren sollte? (Da hab ich mich grad mal bei Nubert umgesehen, die nuBox 311 sieht ja interessant aus, vor allem preislich (und optisch gefallen sie mir auch :D))


Tu dir bei dem Budget um Gottes willen keins von diesen unsäglichen Teufel / Logitech Surround Systemen an.

Mit den Nuberts machst du nicht viel verkehrt wenn sie dir gefallen und zum Musik hören fährst du mit einem klassischen Stereo Setup am besten.
PaganStorm
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Feb 2011, 21:30
Solln ja auch keine Minispeaker sein, sondern Kompakt LS.

Wollte ja nur mal nen Vorschlag bringen
Elhandil
Inventar
#13 erstellt: 03. Feb 2011, 07:13

PaganStorm schrieb:
Solln ja auch keine Minispeaker sein, sondern Kompakt LS.

Wollte ja nur mal nen Vorschlag bringen :?


War auch nicht böse gemeint, aber ein hochwertiges 5.1 System liegt doch außernhalb des gegebenen Budgets.
PaganStorm
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Feb 2011, 14:43
Ja

Aber 4x Heco Victa + Center + Sub is ja nicht unbedingt schlecht und auch noch im Budget

Gebrauchter 5.1 Verstärker.

Gruß Käse
Chohy
Inventar
#15 erstellt: 03. Feb 2011, 14:52
Dann lieber peu à peu aufrüsten und was in ordentlicher Qualität haben z.b. die Nuberts...

Erstmal mit gutem Stereo anfangen und bei Bedarf auf Sourround aufrüsten.
(ein ordentlicher Sub kostet ja schon um die 300€, wenn man einen guten Einstieg haben will )

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 03. Feb 2011, 14:52 bearbeitet]
ärdbaer
Neuling
#16 erstellt: 03. Feb 2011, 15:02
Hallo,
vielen Dank für die zahlreichen Antworten, echt Wahnsinn!

Sind die Nuberts denn empfehlenswert oder würdet ihr mir lieber andere empfehlen?
Ich würde jetzt gerne anfangs richtig investieren, um dann später aufrüsten zu können und nicht neu kaufen zu müssen.

An die Berliner: Kennt ihr ein gutes HIFI-Geschäft, wo man die Nuberts (oder Alternative) preisgünstig kaufen kann?
Elhandil
Inventar
#17 erstellt: 03. Feb 2011, 15:10
Viel falsch machen kann man mit Nubert nicht, solltest aber das relativ neutral gehaltene Klangbild mögen.

Die NuBox kannst du dir zum testen nach Hause bestellen und bei nichtgefallen wieder zurück schicken.

In Berlin kannst du gut zu Hi-Fi im Hinterhof gehen.
PaganStorm
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Feb 2011, 15:11
Oder so.

Aber 15 m² is ja auch bisschen wenig, da braucht man keinen "ordentlichen" Sub.

Ich hab knappe 20m² und mir reicht der JBL 200.5
Geht auch "nur" bis 35 Hz.

Ab jetzt halt ich mich raus
ärdbaer
Neuling
#19 erstellt: 03. Feb 2011, 15:11
Super, vielen Dank!

Vielleicht noch interessant und für den Kauf von Bedeutung: Ich höre überwiegend Rock / Alternative / Metal. Ändert das was oder sind die Nuberts dennoch empfehlenswert für diese Klänge (ja, ist Geschmackssache :D) ?
Chohy
Inventar
#20 erstellt: 03. Feb 2011, 15:16

PaganStorm schrieb:
Oder so.

Aber 15 m² is ja auch bisschen wenig, da braucht man keinen "ordentlichen" Sub.

Ich hab knappe 20m² und mir reicht der JBL 200.5
Geht auch "nur" bis 35 Hz.

Ab jetzt halt ich mich raus ;)


Ansichtssache, das wichtigste bei einem Subwoofer ist auch die Integration in den Raum (bzw. Integrationmöglichkeiten) und da hinken grade "billige" Subs hinterher (XTZ bietet z.b. 32 verschiedene Möglichkeiten den Subwoofer an den Raum anzupassen)

@ärdbaer Du musst da einfach selber Probehören und am besten noch mit anderen Lautsprechern vergleichen... Von Nubert könnte dir evtl. die 381 besser gefallen, da die schon einen ordentlichen Unterbau hat
Ansonsten Klipsch RB81 oder RF62 probehören

Edit: Der JBL 200.5 ist auch kein richtiger Subwoofer mit seinem 20cm Chassis um mal bei der Definition von Subwoofer zu bleiben Außerdem sind die 35 mit -6db angeben, dh. er wird höchsten bis 40-45 -3db runtergehen (wollte das nur klarstellen)

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 03. Feb 2011, 15:19 bearbeitet]
PaganStorm
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Feb 2011, 15:23
Ja Sir

Bin gerade dabei täglich zu lesen und lernen.
Ich wollte auch nur sagen, das es eigentlich reicht.
Bei Filmen hab ich ordentlich Spaß.

Aber ich wollte mir demnächst sowieso nen neuen bauen
(2x25 oder 1x30)

Gruß
Chohy
Inventar
#22 erstellt: 03. Feb 2011, 15:30
@PaganStorm Dann viel Erfolg

Bin grad auch etwas mit DIY zugange bzw. baue meinen ersten Bausatz und bin shcon gespannt


@ärdbaer Was du dir noch anhören könntest/solltest wären Monitor Audio und evtl Heco Metas 500 oder Celan 500 (da Auslaufmodel)

Und falls du bei einem Händler kaufen solltest, leih dir die LS vorher gegen Kaution aus um sie zuhause zu testen (da machts eig. am meisten Sinn die Lautsprecher zu vergleichen :D)

gruß chohy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 2.1 Soundsystem für PC
minime88 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  2 Beiträge
Neues Soundsystem (2.1 oder 5.1)
phil. am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  28 Beiträge
Soundsystem 2.1. Hilfe
Scorpion// am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  3 Beiträge
2.1 Soundsystem FRAGEN!
christoph2907 am 02.08.2017  –  Letzte Antwort am 02.08.2017  –  2 Beiträge
Komplett 2.1 Soundsystem für 400?
Baxxept am 17.09.2016  –  Letzte Antwort am 17.09.2016  –  15 Beiträge
Suche 2.1 Soundsystem für den PC.Hilfe.
DavidTV am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Soundsystem => Musik
lamaster am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  6 Beiträge
Was brauche ich für 2.1 System ?
Neodigitan am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  14 Beiträge
2.1 Soundsystem für TV
Kalle86 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  5 Beiträge
soundsystem für musik um ~200?
Momentum_ am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedManuelsonMandela
  • Gesamtzahl an Themen1.386.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.848

Hersteller in diesem Thread Widget schließen