Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Allzweckwaffe -> Aktivmonitore bis 600 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Pash0r
Stammgast
#1 erstellt: 08. Feb 2011, 18:21
Hallo Leute,

ich möchte mal eine kleine Übersicht von Aktivmonitoren bis 600 Euro mit euch diskutieren...

Da die Aktivboxen ja immer interessanter und preislich attraktiver werden, und somit mittlerweile auch immer mehr Einzug in den Heim-/ Multimediabereich erhalten, soll dieser Thread vielen Usern einmal einen guten Überblick bieten. (→ als Beispiel kann man hier wohl am besten die neuen ELAC und auch die neuen NUBERT Aktivmonitore anbringen...)

Ich habe ein sehr schönes Video gefunden, was diese Problematik sehr schön beschreibt → http://www.youtube.com/watch?v=JTmUEUZrVdE

meine Situation:
Ich bin auf der Suche nach einer platzsparenden Stereo-Lösung für mein Arbeitszimmer (-> PC) und für das Wohnzimmer (-> LCD), die aber Klanglich überzeugen soll!
Da wir gerade umgezogen sind und hier leider sehr wenig Platz haben, bin ich auf Aktivboxen gekommen. Ich muss dazu sagen, ich habe noch nie so einen Lautsprecher besessen oder gehört...

Meine bisherigen Recherchen ergaben folgende Modelle:

- ESI NEar 08 (→ neutrales Design)
- Elac AM 150
- KRK RP8 Rokit2

- Yamaha HS80 (→ finde ich optisch sehr schick)
- SWANS M200MK (→ bis auf diese Holzoptik auch sehr schick)
- Adam A5X

Wobei hier die Elac's wirklich sehr sehr interessant sind, aufgrund der tollen Anschlussmöglichkeiten, Sound & einem super Angebot für knapp 420 Euro (was ich bekomme habe). Da ist die Frage, ob man bei dem Preis überhaupt noch nachdenken sollte... Aber da man sich Lautsprecher nicht jedes Jahr neu kauft, möchte ich natürlich schon eine super Lösung erziehlen...

Problem:
Was mich etwas stört ist die Tatsache das die ELAC AM 150 ja ein wenig "rauschen" sollen. So etwas empfinde ich als extrem nervig, damit würde ich nicht glücklich werden Ich werde damit am PC hauptsächlich Musik hören. Im Wohnzimmer hingegen möchte ich direkt vom LCD abgehen und über die PS3 vorwiegend Musik hören, aber auch mal ein Film/TV drüber laufen lassen. Daher muss die Aktivbox eher einen "multimedialen Charakter" aufweisen, was zumindest lt. Testberichten die Elac AM 150 ja sehr gut können sollen. Mir ist auch gewisser Tiefgang wichtig, da ich auch gerne mal ein bisschen HipHop und Rock höre. Ich möchte mit den Lautsprechern auch keine Musik abmischen o.ä. ...

Design:
Die Aktivmonitore sehen natürlich alle sehr stark nach „Studio“ aus, da sie natürlich dafür gemacht sind… Leider gefallen die Elac meiner besseren Hälfte -vom Design- her gar nicht Ich wollte einfach mal fragen, ob es "schickere Alternativen" zu den Elac Aktivmonitoren gibt und wie sich diese dann gut in den Wohnraum integrieren lassen würden (z.B. mit Boxenständer inkl. Kabelführung o.ä.) -> ihr wisst ja wie das mit den Frauen ist Ich will guten Sound, sie will schickes Design & und keine riesigen Verstärkerkombinationen und große Standboxen rumstehen haben...Also muss ich eine Symbiose aus Beidem finden Letztendlich entscheidet natürlich der „Sound“, sonst könnte ich mir ja gleich ein „Brüllwürfel-Set“ zulegen :-)

Wo könnte man in NRW diese Aktivmonitore Probehören?! (→ wir kommen aus dem Raum Bielefeld/Gütersloh und wie es aussieht, gibt es hier rein gar nichts) Die letzte Entscheidung muss ich natürlich durch eigenes hören treffen, aber irgendwie muss ich das Feld ja eingrenzen

Sollte die Liste eventuell noch ergänzt werden und zu welcher Variante würdet ihr raten? Genelec wird beispielsweise auch sehr oft empfohlen...

Es gibt anscheinend auch eine neue Serie von
- ADAM „ARTist“ → http://www.adam-audi...artist-5/description
- Nubert „nuPro“ → http://www.nubert.de/index.php?id=21

Ich bin auf eure Erfahrungen & Empfehlungen wirklich sehr gespannt...

Grüße, Pash
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2011, 18:28
Was wäre denn mit den SWANS HiVi M200 Mk III für ca. 600 €?

Ansonsten ist der Preis für die ELACs schon ziemlich gut, eine wohnzimmertaugliche Alternative in dem Preisrahmen ist schon schwer zu finden.

Die Nubert NuPros hat noch kein Unabhängiger gehört, für die nächste AUDIO oder STEREO ist der übliche Nubert-Lobgesang abzusehen ...
colonelkurtz
Stammgast
#3 erstellt: 08. Feb 2011, 21:33

Pash0r schrieb:

Was mich etwas stört ist die Tatsache das die ELAC AM 150 ja ein wenig "rauschen" sollen. So etwas empfinde ich als extrem nervig, damit würde ich nicht glücklich werden


Die meisten Aktivmonitore rauschen. Allerdings die wenigsten so laut, dass man es ab einem gewissen Hörabstand noch wahrnimmt. Das Rauschen der Elacs höre ich ab 50cm Hörabstand quasi nicht mehr.

Design:
Es gibt sie auch in weiß. Meine Freundin fand sie ganz schick...
colonelkurtz
Stammgast
#4 erstellt: 08. Feb 2011, 21:37

Erik030474 schrieb:

Die Nubert NuPros hat noch kein Unabhängiger gehört, für die nächste AUDIO oder STEREO ist der übliche Nubert-Lobgesang abzusehen ...


Exklusivinfo aus dem Nubert-Forum: Die NuPros A20 bekamen 77 Punkte und selbstverständlich ein "überragendes" PLV...
XphX
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2011, 00:27
Hör dir die Monitore doch einfach mal an, zwei Paar zuhause aufstellen und wenn dir eines davon sehr zusagt, behalten.

Wirklich Tiefgang wirst du mit den Monitoren nicht erreichen, da braucht es einen Sub. Vielleicht reicht dir schon eine kleinere Variante wie die Rokit RP5 oder die A3X, dafür noch einen Sub dazustellen (kosten um die 300 Euro).

Du darfst nicht unterschätzen, selbst die kleinen Varianten klingen schon besser als das ganze Teufel/Logitech-Zeugs vom Geizistgeil.

Ja, das Design ist wohl das Hauptproblem für viele Leute. Für die Wohnzimmeroptik zahlst du halt ordentlich drauf, bei deinem Budget musst du wohl den Aktivmonitor nehmen, der am ansprechendsten aussieht - schönen Klavierlack usw. lassen sich Marken wie B&W gut bezahlen.

Vielleicht kannst du ja übers Designtechnische hinwegsehen, wenn du weißt, wie es klingt
Pash0r
Stammgast
#6 erstellt: 09. Feb 2011, 09:41

XphX schrieb:
Hör dir die Monitore doch einfach mal an, zwei Paar zuhause aufstellen und wenn dir eines davon sehr zusagt, behalten.

Wirklich Tiefgang wirst du mit den Monitoren nicht erreichen, da braucht es einen Sub. Vielleicht reicht dir schon eine kleinere Variante wie die Rokit RP5 oder die A3X, dafür noch einen Sub dazustellen (kosten um die 300 Euro).


Gibt es da auch genau passenden Subs so wie bei Adam?

Probleme ist ich kann mir nicht ewig viele Paare liefern lassen...Wie du schon sagst ich würde es gerne auf 2 Paar begrenzen und die Probehören...Entweder hier oder auch gerne extern, wenn ich wüsste wo


XphX schrieb:
Vielleicht kannst du ja übers Designtechnische hinwegsehen, wenn du weißt, wie es klingt ;)


Ja das sollte drin sein :)Ich meine die KRK oder die Yamaha find ich beispielsweise auch ganz Ok...Klavierlack ist auch überhaupt nicht mein Ding

Welche der Aktivboxen haben denn die besten Eigenschaften für "Heimzwecke" wenn man nicht recorden, abmischen o.ä. möchte, sondern nur wie oben beschrieben nutzen möchte.

Die Elac bieten zum Beispiel keinen passenden Sub dazu...Vielleicht nehm ich auch für den PC Aktivmonitore mit einem 8 Zoll Woofer und im Wohnzimmer einfach die "kleineren" mit Sub...

Ich kanns schon nicht mehr abwarten Bin echt total gespannt wie das Ganze klingen wird
Faight
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Feb 2011, 09:46
Jeder steckt seine Prioritäten anders ich sehe das Ganze so lieber sehr guten Klang und ödes Design als Blingbling-Optik und dafür nen ohrkrebsverdächtigen Klang.

Also mir reicht ja der Druck der Elacs für mein 12m² Zimmer locker aus klar ist es weniger als wie bei einem Sub.

Ich werf mal nen 2.1 Aktiv-System von ESI in die Runde.
ESI Near 2.1


[Beitrag von Faight am 09. Feb 2011, 09:47 bearbeitet]
XphX
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2011, 09:59
Faight, das System klingt doch etwas bescheiden, was die Monitore betrifft.

In Ö gibts die Klangfarbe, in D weiß ich nicht, wo du anhören kannst.

Die Monitore in der Preisklasse klingen schon passend für den Wohnzimmergebrauch.

Ein Sub lässt sich immer nachrüsten.
NX4U
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Feb 2011, 10:00
Oder auch die Syrincs M3-220-Lösung anschauen. Verkabelung ist halt etwas speziell (beim bestellen beachten) und ggfs. Abdeckgitter für die Satelliten.

Grüße
Pash0r
Stammgast
#10 erstellt: 09. Feb 2011, 11:21
also ich muss sagen in die Liste müssen aufjedenfall noch die SWANS D1080 mit rein oder was meint ihr? Sie sehen aufjedenfall super aus Leider mit Klavierlack...

http://heimkino-beamer-shop.de/swans-d-1080-mkii.html

hier hab ich noch ein nettes Vid gefunden -> http://www.youtube.com/watch?v=CtTPAZT1aVE&feature=related

Ich weiss jetzt gar nicht nach welchen Prämissen ich entscheiden soll...Woofer-Größe, Watt-Zahl, Frequenzen...


[Beitrag von Pash0r am 09. Feb 2011, 12:09 bearbeitet]
colonelkurtz
Stammgast
#11 erstellt: 09. Feb 2011, 11:26

Pash0r schrieb:

Ich weiss jetzt gar nicht nach welchen Prämissen ich entscheiden soll...Woofer-Größe, Watt-Zahl, Frequenzen...


Vor allem nach Klang! Die Herstellerangaben bzgl. der technischen Parameter muss man nicht in jedem Fall ernst nehmen.

Subwoofer kann man im Nachhinein immer nachrüsten. Gibt Modelle von KRK, Yamaha, Adam, Nubert, die passen würden.

Also entweder du gehst Probehören oder bestellst dir beispielsweise bei Thomann mal ein paar Lautsprecher. Und wenn die dir gefallen, dann bleiben sie eben da...
Rubachuk
Inventar
#12 erstellt: 09. Feb 2011, 11:52
Optisch recht schlicht aber trotzdem ansprechend finde ich auch noch die Monitore von JBL. Klanglich übrigens auch ganz überzeugend!


[Beitrag von Rubachuk am 09. Feb 2011, 11:53 bearbeitet]
Pash0r
Stammgast
#13 erstellt: 09. Feb 2011, 14:14

Pash0r schrieb:

Es gibt anscheinend auch eine neue Serie von
- ADAM „ARTist“ → http://www.adam-audi...artist-5/description
- Nubert „nuPro“ → http://www.nubert.de/index.php?id=21


Also ich muss zugeben, die beiden Varianten gefallen mir wirklich sehr gut. Ich hab jetzt auch einige Läden angeschrieben, die mir zugesagt haben das die ADAM Artist 5 wahrscheinlich genau meinen Erwartungen entsprechen werden...Auslieferung ist für Ende Feb. geplant. Leider sind sie recht teuer mit ~380 Euro pro Stück...

Die Nubert sollen jetzt ja auch kommen. Weiss jemand wann genau?

Vielleicht sollte ich diese beiden neuen Aktivmonitore noch in meinen Kaufentscheidung mit einbeziehen und einfach noch ein wenig warten...

also können wir festhalten, wer "design-technisch schönere Aktivmonitore" fürs WOhnzimmer sucht:

- Nubert „nuPro“
- ADAM „ARTist“
- Swan D1080


Diese 3 Modelle sollten "klanglich und qualitativ" auch mithalten können denke ich...


[Beitrag von ak2 am 14. Feb 2011, 16:53 bearbeitet]
colonelkurtz
Stammgast
#14 erstellt: 09. Feb 2011, 14:22

Pash0r schrieb:

Vielleicht sollte ich diese beiden neuen Aktivmonitore noch in meinen Kaufentscheidung mit einbeziehen und einfach noch ein wenig warten...


Das Ding ist: Man kann immer warten und man kann immer noch weitere Produkte "in die Kaufentscheidung miteinbeziehen". Nur wird man dann irgendwann vermutlich ein wenig verrückt im Kopf.

Du hast noch nicht wirklich dein Budget angegeben. Wenn man sich da feste Grenzen setzt, wird die Suche schon leichter.

Außerdem: Ist ein interner DAC jetzt kriegsentscheidend oder nicht?

PS.: Die NuPros sollen später als die Adams kommen – nicht vor Ende März.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 09. Feb 2011, 16:16
Hallo,


Pash0r schrieb:

Es gibt anscheinend auch eine neue Serie von
- ADAM „ARTist“ → http://www.adam-audi...artist-5/description


die Adam Artist Serie konnte ich am Wochenende auf der Hörtest 2011 in Hamburg hören. Sowohl im Stereo als auch im 5.1 Betrieb. Mit der Artist 6 als Hauptlautsprecher

Den Klang möchte ich als detailiert, rund und sauber beschreiben. Von der Gangart eher etwas zurückhaltend aber dafür für stundenlangen Musikgenus wie geschaffen......

Die Artist 6 kostet allerdings 600 Euro das Stück was aber imho durchaus angemessen ist

Gruß
Bärchen
Pash0r
Stammgast
#16 erstellt: 10. Feb 2011, 09:26
oh man die ARTist 6 sind natürlich fürs Wohnzimmer ein Augenschmauß...ARTist 6 fürs WOhnzimmer und ARTist 5 fürs Arbeitszimmer...Aber dann ist man auch 2000 Euro los
Alternative wäre 4 x Elac AM 150 -> ~ 800 Euro...:)

Ich glaub ich fahr nächste Woche echt nach Köln zum MusicStore (Altstadt) und mach mir mein eigenes Bild...Es scheint echt keine anderen Läden zu geben wo ich alle mal hören könnte...Beim MusikStore könnte ich dann alle Aktivmonitore hören bis auf die Elac...
Pash0r
Stammgast
#17 erstellt: 10. Feb 2011, 16:50
zja Leute, heute habe ich die Elac AM 150 für 399 Euro zusammen angeboten bekommen...Ich denke für den Preis werde ich wohl nichts besseres bekommen oder wie seht ihr das?

Und ich meine "falsch" mache ich mit den Boxen ja auch nichts...Wenn sie mir gar nicht gefallen, kann ich sie ja immernoch zurückschicken...Jetzt ist nur noch die Frage -> schwarz oder weiss


Grüße, Pash


[Beitrag von Pash0r am 10. Feb 2011, 16:52 bearbeitet]
colonelkurtz
Stammgast
#18 erstellt: 10. Feb 2011, 18:52
Ich dachte, deine bessere Hälfte nimmt dir Designentscheidungen ab...
Erik030474
Inventar
#19 erstellt: 10. Feb 2011, 21:20

Pash0r schrieb:
oh man die ARTist 6 sind natürlich fürs Wohnzimmer ein Augenschmauß...ARTist 6 fürs WOhnzimmer und ARTist 5 fürs Arbeitszimmer...Aber dann ist man auch 2000 Euro los
Alternative wäre 4 x Elac AM 150 -> ~ 800 Euro...:)

Ich glaub ich fahr nächste Woche echt nach Köln zum MusicStore (Altstadt) und mach mir mein eigenes Bild...Es scheint echt keine anderen Läden zu geben wo ich alle mal hören könnte...Beim MusikStore könnte ich dann alle Aktivmonitore hören bis auf die Elac...


Direkt nebenan ist Euphonia, die haben die ELAC AM 150 in der Ausstellung und Vorführung.

Falls das das letzte Modell sein sollte, 500 m weiter ist der Saturn im Kaufhof, die haben die auch oder zu www.msp-hifi.de .


Pash0r schrieb:
zja Leute, heute habe ich die Elac AM 150 für 399 Euro zusammen angeboten bekommen...Ich denke für den Preis werde ich wohl nichts besseres bekommen oder wie seht ihr das?


Bitte mal ne PM, wo es die dafür gibt, dachte mein PReis mit 600 € inkl. LS 65/70 Stativ in "Wunschfarbe" wäre schon gut gewesen.
Erik030474
Inventar
#20 erstellt: 10. Feb 2011, 21:27
Ergänzung:

www.soundpick.de von heute: QUAD 12L AKTIV ... habe die gehört, für die geforderten 1.000 € fand ich sie aber zu teuer. Für 600 im PAar ist das wieder etwas anderes!
Elhandil
Inventar
#21 erstellt: 10. Feb 2011, 21:57
Also für 400 € wäre ich auch stark geneigt, mir mal ein Paar Elac zu bestellen. Bitte auch PM an mich, wo man da anklopfen muss.
Pash0r
Stammgast
#22 erstellt: 10. Feb 2011, 21:59
-> dann los Leute: -> PM an mich...Ich geb das gerne weiter... Haben den Preis jetzt angepasst


[Beitrag von Pash0r am 10. Feb 2011, 22:24 bearbeitet]
Pash0r
Stammgast
#23 erstellt: 11. Feb 2011, 18:45
so... Ich habe mich entschieden und gerade die ELAC AM 150 in Weiß für 398 Euro bestellt. Die Nubert nuPro 20 wären auch interessant gewesen, aber lt. Nubert (telefonisch) wird die Ausliefeung erst Ende März beginnen, und so lange kann ich jetzt nicht mehr warten Ich denke für die 398 Euro sind die Elac's aber auch ein super Lösung...

Ich werde berichten, sobald sie angekommen sind
Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten...

Grüße, Pash


[Beitrag von Pash0r am 11. Feb 2011, 18:46 bearbeitet]
Pash0r
Stammgast
#24 erstellt: 16. Feb 2011, 18:41
hat zufällig jemand die Elac's in Weiß und könnte mal ein Foto hochladen oder mir schicken?
colonelkurtz
Stammgast
#25 erstellt: 16. Feb 2011, 19:11

Pash0r schrieb:
hat zufällig jemand die Elac's in Weiß und könnte mal ein Foto hochladen oder mir schicken?


Du hast sie doch bestellt: Karton aufmachen, auspacken, angucken...
Erik030474
Inventar
#26 erstellt: 16. Feb 2011, 19:17

colonelkurtz schrieb:

Pash0r schrieb:
hat zufällig jemand die Elac's in Weiß und könnte mal ein Foto hochladen oder mir schicken?


Du hast sie doch bestellt: Karton aufmachen, auspacken, angucken...




Die Google Bildersuche hilft auch!
Pash0r
Stammgast
#27 erstellt: 21. Feb 2011, 19:21
Sers Leute,

ich bin absolut hin und weg! Die Optik (weiße Ausführung) ist absolut überragend, denn "live" sehen sie wirklich traumhaft aus. Die Verarbeitung ist unglaublich gut und sauber.

Ich höre nun seid 5 Std. all meine Musik durch und kann nicht mehr aufhören...Es klingt unbeschreiblich, von HipHop über Klassik, Alternative, Elektro/House oder Rock...Völlig egal. Ich konnte noch nie so meine Musik genießen können wie jetzt.
Der Klang ist unglaublich präzise, voluminös, kraftvoll und sauber. Egal wo ich in dem Raum sitze (18qm) ist eine traumhafte Bühne vorhanden. So etwas habe ich noch nie gehört. Ich bin absolut begeistert und möchte nie wieder etwas anderes...
Und ich hätte niemals gedacht, das diese "kleinen" Boxen so tief spielen können.

Ich kann nur jedem raten sich diese Boxen einmal als Alternative für den Computer oder das Wohnzimmer anzuhören. Die Unterschied ist gigantisch...Wirklich toll.
Herzlichen Dank nochmal an alle Beteiligten. Die Entscheidung die Elac's zu nehmen und auf Aktivlautsprecher umzusteigen, war definitiv die RICHTIGE !!!

Beste Grüße, Pash
Erik030474
Inventar
#28 erstellt: 21. Feb 2011, 19:30
Viel Spaß mit deinen neuen Lautsprechern.

Aber das hier:


Pash0r schrieb:
... Ich bin absolut begeistert und möchte nie wieder etwas anderes...


glaubst du doch wohl selbst nicht. Das erste Stadium der Hifi-titis (bereits unheilbar) hast du schon erreicht ...
XphX
Inventar
#29 erstellt: 21. Feb 2011, 19:59
Aktivlautsprecher sind ihren passiven Kollegen eben überlegen, viel Spaß damit
Faight
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Feb 2011, 21:11
Ich war und bin immernoch ebenso begeistert von den Elac's.
joachim-s
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 25. Feb 2011, 02:53
Ein Vergleich zwischen den Elacs und den NuPros wäre sehr interessant. Leider sind die NuPros ja noch nicht erhältlich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage bis 600 Euro
Paul1985 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  15 Beiträge
Standboxen bis 600 Euro
Fifth_Dawn am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  39 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 Euro
hemn am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  8 Beiträge
lautsprecher bis 600 euro!
JaCkY_bOyS am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  3 Beiträge
Stereoanlagenzusammenstellung bis 600 Euro
Immortal2882 am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  3 Beiträge
Suche Receiver bis 600 Euro
tzapf am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  6 Beiträge
Kauftipp Kompaktanlage bis 600 Euro...
M.B.H. am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  13 Beiträge
Stereo Analge bis 600 Euro
metty26 am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  34 Beiträge
Kaufberatung Regallautsprecherpaar bis 600 Euro
DonPenne am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker bis 600 Euro.
drdimtri am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Klipsch
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.124