Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standlautsprecher und Verstärker bis 600€

+A -A
Autor
Beitrag
mc_clean
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mrz 2011, 12:01
Hallo zusammen,

Ich bin gewillt mir in den nächsten Tagen ein neues Stereosystem zu beschaffen, um mein Teufel Motiv 2 in Rente zu schicken.

Das jetzige System war wegen den damaligen Platzverhältnissen zu dem Preis ganz ok, da ich jedoch jetzt Platz für Standls habe, würde ich gerne wechseln. Ich erhoffe mir von ihnen vor einen besseren Klang in allen Frequenzbereichen.

Die Lautsprecher sollen in einem Raum stehen, welcher etwas grösser als 20qm ist. Sie sollten ausserdem incl. Verstärker die Marke von 600€ nicht deutlich überschreiten. Der Zeitpunkt zum Kauf ist im Moment ideal, da ich in der Schweiz wohne und durch den schwachen Euro relativ günstig aus DE bestellen kann.

Die Boxen werden ausschliesslich zum Musikhören verwendet. Mein Musikgeschmack ist sehr breit gefächert, er reicht von Minimal, Techno, Elektro über Jazz, Blues Reggae bis HipHop.

So wie ich mich bis jetzt informiert habe, ist ein Subwoofer zum Musikhören bei Standlautsprechern nicht nötig. Ist das so korrekt?

Ich habe folgendes Lautsprecher ins Auge gefasst:

Teufel Ultima 30
Teufel Ultima 40
Heco Victa 700

1.Die Ultima 40 würde mien absolutes Preismaximum darstellen, lohnt sich der Aufpreis zu den 30ern?

2.Die Heco Victa 700 ist im Moment mit etwa 120€ pro LS relativ günstig, wo liegen deren Nachteile Gegenüber der Teufelkonkurenz?

3.Würdet ihr mir in dieser Preisklassen zu einem anderen, von mir nicht vorgeschlagenen Produkt raten?

Zum Verstärker:
Da dies mein erstes System mit Passivls und Verstärker wird, habe ich noch keine Erfahrung damit. Als Zuspieler wird ausschliesslich ein Computer verwendet. Ich suche einen Verstärker ohne viel schnickschnack, der einfach die LS möglichst gut betreibt.

4.Welchen Stereoverstärker könnt ihr mir da empfehlen?

Vielen Dank für eure Tipps,
Grüsse
mc clean
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2011, 16:58
Hi,

Ein grundsolides Gerät mit ordentlich Leistung ist der Denon PMA 700 oder Nachfolger 710. Kostet neu zwischen 200-260€.

Als LS-Empfehlung ist ganz klar , dass du dir die hier vorgeschlagenen probehören solltest.

Neu für ca. 350€ die Magnat Quantum 605 oder die Nachfolger.
Ist ne schicke Combi.

Oder Nubert Nubox 481 kosten auch unter 400€ das Paar. Natürlich gibt es noch jede Menge anderer Anbieter.
mc_clean
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mrz 2011, 18:24
Danke für deine Antwort.

Zum Verstärker:
Ich habe gerade von nem Kollegen erfahren, dass er evtl. nen Denon PMA-655 zu verschenken hat. Dieser müsste ja ein Vorgängergerät von dem von dir Vorgeschlagenen sein. Würde der auch taugen?

Das mit dem Probehören gestaltet sich bei nubert und teufel etwas problematisch, da ich wie gesagt in der Schweiz wohne.
Und die nubox 481 kostet leider 250€ das Stück

Wie sieht es denn mit den von mir vorgeschlagenen aus, gerade im Vergleich zu den Magnat Quantum 605?
Henning14
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mrz 2011, 18:43
Wenn du einen Verstärker von einem Bekannten bekommen kannst,
ist dies doch Super, dann hast du das Geld schon mal gespart.
Solang der Verstärker funktioniert, sollte nichts gehen ihn sprechen.
Die Magnat Quantum sind um einiges besser als die Heco Victa,
das hört man sehr deutlich.
Außerdem sollten diese vor allem bei Musik auch die Teufel an die Wand spielen.
Probehören wäre natürlich Ideal.
Die Heco Metas wären mit den Magnat Quantums 605/7 vergleichbar.
Die Quantums 60x sind grade sehr billig, deswegen kann man bei
denen kaum was falsch machen, wenn einem der Klang gefällt.
Tricoboleros
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2011, 18:54
Leider habe ich noch nix von Teufel gehört, was auch nur annähernd gut klingt. Dasselbe muß ich von mir aber auch von den Hecos sagen, mit denen komme ich gar nicht klar, ebenso gefällt mir überhaupt nicht die ganzen kleinen Cantons Chrono. Jedoch ist das mein Geschmack und d. h. gar nix.

Wenn du keine Möglichkeit zum Probehören hast, gibt es nur eine Alternative (hab ich auch immer so gemacht) Kauf dir nur Markenlautsprecher die du bei Nichtgefallen ohne viel Verlust wieder verkauft bekommst. Ich kenn euer schweizer Recht nicht, wir haben bei Versandkäufen ein 14tägiges Rückgaberecht.

Die Magnats sind fürs Geld aber schon gut.
mc_clean
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mrz 2011, 20:09
Ok,vielen Dank, dann werde ich mal schauen, dass ich die Magnats probehören kann.

In der Schweiz haben wir dieses Rückgaberecht auch, ich werde jedoch aus DE bestellen,(ein Quantum 605 kostet hier umgerechnet 300€) was es mir schon erschwert.

Mir ist bei den Lautsprechern ein knackiger Bass bei der Musikwiedergabe schon sehr wichtig und habe deshalb wegen ein paar Tests die Ultima-Serie von Teufel angesehen, da die in diesem Bereich doch sehr stark sein sollen. Wie sind da die kleineren Quantums, sprich die 605er? Die haben im Vergleich zu den 607er ja einen Tieftöner weniger, führt das dazu das Erstere im Tieftonbereich etwas schwächeln?

Die Denon Verstärker 655/700 haben eine Leistung von 85W, die Magnats jedch von 180W, wie sieht dass dann mit dem Maximalpegel aus, ist der mit dem "schwachen" Denon Verstärker nur bei Zimmerlautstärke?


[Beitrag von mc_clean am 11. Mrz 2011, 20:12 bearbeitet]
Henning14
Stammgast
#7 erstellt: 11. Mrz 2011, 20:41
Die Magnats Q605 spielen schon ziemlich Linear, dagegen
haben die Q607 bei 100Hz einen Bassbuckel, deswegen kommt es
einen so vor, als ob die Q607 tiefer spielen würde, was sie nicht tut.
Ob dir die leichte Badewannenabstimmung der Q607 oder, die
neutrale/lineare Abstimmung der Q605 besser gefällt,
kannst nur du entscheiden.

Mit dem Maximalpegel brauchst du dir keine Sorgen zu machen,
85 Watt reichen da Locker, um sehr laut zu hören.
Ich habe z.B. die Magnat Quantum 605, mit einem Verstärker,
welcher 55 Watt Pro Kanal liefert, und schon bei 1/4 der
Lautstärke, sind diese Lautsprecher schon sehr laut, lauter als gehobene Zimmerlautstärke.
Durch den relativ hohen Wirkungsgrad der Quantums braucht man
auch keinen all zu starken Verstärker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standlautsprecher bis 600?
Wilson17 am 04.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  25 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher und eventuell Verstärker ~500-600?
koerz am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  14 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher (bis 600 Euro)
OrtAeonFluxx am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  11 Beiträge
Standlautsprecher bis 600?
kiste128 am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung bis 600?
skowwi am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 EUR
erichsound am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis 600,-?
rusher69 am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  21 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher+Verstärker
slowblues am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Standlautsprecher + Verstärker <500EUR
norc am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  16 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher
laki84 am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • Magnat
  • Teufel
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMetrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.752