Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standlautsprecher und eventuell Verstärker ~500-600€

+A -A
Autor
Beitrag
koerz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Feb 2013, 16:11
Hallo.

ich bin auf der suche nach, dem preis entsprechend, qualitativ guten standlautsprechern. ich bin sicher kein profi was den klang betrifft jedoch zähle ich mich schon zu den menschen die etwas genauer hinhören, leider ist mein wissen was hifi betrifft eher schlecht was die komponenten betrifft.

was ich suche sind allrounder lautsprecher die alle stücke spielen und das um kleines geld
ne also ich höre so ziemlich alles von jazz blues, über rock, bis hin zu elektronischer musik, ausser klassik und volksmusik. der schwerpunkt liegt aber definitiv bei rock und elektronischer musik. ambient, downbeat, triphop, techno, dnb, psytrance, house, lounge, usw ...

was ich nicht will ist eine extra sub ... ich hätte gerne rein nur 2 standlautsprecher aus platz u. geschmackstechnischen gründen. auch falls es möglich wäre sollten sie nicht zu tief sein ... also keine


ich habe noch einen alten verstärker zuhause den mir mein vater vermacht hat, bei dem leider ein ausgang nicht funktioniert, aber sofern er noch reichen würde, würde ich diesen reparieren lassen. ich schätze mal das kann nicht so teuer sein. auf jedenfall ist es ein Yamaha AVC-30
ich dachte ich erwähns mal zur sicherheit, hoffnung habe ich aber nicht viel das dieser verstärker noch was taugt.

also meine schmerzensgrenze liegt bei 600€ wobei ich doch lieber ein wenig darunter bleiben würde.

wäre toll wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

hier ein paar hörbeispiele meiner elektronischen vorlieben ...

Downtempo, Dub, Ambient
Kruder & Dorfmeister Hallucinogen in Dub

Psytrance, Fullon, Progressive Trance, Forest Trance (worauf eher mein schwerpunkt liegt)
Hypnocoustics Aioaska Sphongle AtriohmMan With No Name
KuSi89
Stammgast
#2 erstellt: 14. Feb 2013, 16:51
In was für einem Raum sollen die LS denn genutzt werden und wie sieht es mit folgenden Maßen aus:
Abstand zu Rückwand
Seitlicher Abstand
Hörabstand

Die o.g. Faktoren tragen viel zum guten/schlechten Klang bei.

Hast du schonmal angefangen dir irgendwelche LS anzuhören um Eindrücke zu sammeln und deinen persönlichen Geschmack zu finden?

Gruß
Markus
koerz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Feb 2013, 17:34
so genau kann ich das gar nicht beantworten da es für meine "neue" wohnung sein soll ich aber noch nicht drin wohne. wollte mich nur mal vorweg informieren was ich mir dann so zulegen kann.

ich zeig dir mal fotos weil maße kann ich dir absolut keine nennen. der wandverbau den man hier sieht kommt weg, tv rein und links und rechts sollen die boxen dann stehen.

angehört hab ich mir noch nichts, ich hab auch nicht wirklich in der nähe die möglichkeit ausser bei media markt und da gibts bei uns angeblich hauptsächlich bose artikel. ich habs natürlich vor mir irgendwo noch was anzuhören wenn ich dazu komme aber wie gesagt, wollte mal ein paar tips einholen.

IMG_0286IMG_0288
KuSi89
Stammgast
#4 erstellt: 14. Feb 2013, 18:46
Mhh nun ohne Maße kann man und sollte man keine richtigen Empfehlungen aussprechen.

Was die LS angeht solltest du unbedingt mal verschiedene Hersteller hören, bei Media Markt oder Saturn ist das jetzt nicht unbedingt zu empfehlen aber besser als nix ist es trotzdem sofern die eine größere Auswahl haben als der Markt bei mir ^^

Man kann keinen LS allein an der von dir gehörten Musik vorschlagen das wichtigste ist dein persönliches Empfinden und dein Geschmack.
Aber da dein Budget etwas begrenzt ist kannst du dir ja mal folgende Sachen angucken:
KEF iQ Serie
Klipsch RF Serie

beides absolut Top am besten guckste mal nach gebrauchten Angeboten.

Und was den Verstärker angeht ebenfalls mal nach gebrauchten Stereo Verstärkern gucken:
Kenwood Ka-5020
kleine Geräte von NAD

aber versuch dir am besten dein eigenes Bild zu machen und hör so viel bis du das richtige für dich gefunden hast.

Gruß
Markus
Einfach_Supi
Stammgast
#5 erstellt: 14. Feb 2013, 19:07
Schau dir mal diese an: NuBox 481
Nubert Boxen kannst du zudem zu Hause testen und bei Nichtgefallen zurückgeben.
koerz
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Feb 2013, 19:30
dachte mir eigentlich das es da schon unterschiede gibt bei den lautsprechern bzgl der musik die man damit hört. ich denke mal für meinen gebrauch wird es gleich mal ein lautsprecher tun, ich will nur nicht das dann zu wenig bass vorhanden ist. ich werd versuchen mir einen fachhändler zu suchen wo ich probehören kann.

verstärker von nad hab ich mir schon angeschaut. einmal diesen hier ... gebraucht -> http://www.amazon.de...?ie=UTF8&me=&seller=
wäre der ok oder zu schwach?


und mal so beim durchsehen eventuell diese magnat -> http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

die magnat könnt ich mir auch anhören hab ich gerade gesehen, sind scheinbar lagernd bei conrad in wien.

verstärker und boxen würden miteinandern harmonieren ? leistungtechnisch ?
koerz
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 14. Feb 2013, 19:31

Einfach_Supi (Beitrag #5) schrieb:
Schau dir mal diese an: NuBox 481
Nubert Boxen kannst du zudem zu Hause testen und bei Nichtgefallen zurückgeben.


da komm ich definitiv über mein limit wenn ich einen verstärker auch brauche.
KuSi89
Stammgast
#8 erstellt: 14. Feb 2013, 20:00
Also mit Nurbert kann man eig wenig falsch machen.

Und vom Preis her wenn du den Kenwood kaufst den ich vorgeschlagen habe passt das genau in dein Budget, den bekommste gebrauchst so für 80€.

Allgemein solltest du vllt. vorher einen gebrauchten verstärker kaufen damit du auch LS zuhause testen kannst.


[Beitrag von KuSi89 am 14. Feb 2013, 20:04 bearbeitet]
Einfach_Supi
Stammgast
#9 erstellt: 14. Feb 2013, 20:16
Was nützt dir der gute Verstärker von NAD, wenn du dann nur noch Geld für Blechboxen übrig hast. Als Einsteiger fährst du mit einem gebrauchten Verstärker um die 100,- am besten, dazu Boxen um 500,., so wirst du viel Freude haben.
Ich fürchte, dass du dich beim Probehören mit deiner Musik zu Bassmonster hingezogen fühlst. Sei vorsichtig damit, soetwas ist schnell anstrengend. Daher eventuell auch mal mit der Musik der Freundin probehören
koerz
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Feb 2013, 20:25
ich dachte nur, da ich keien sub haben will sollten die lautsprecher auf jedenfall genug bass haben, nicht das ich dann enttäuscht bin wenn zu wenig rauskommt. aber gut, da sind wir wieder beim probehören. geht nur leider nicht immer.

habt ihr vielleicht noch ein paar verstärker als alternative ? von dem kennwood gibts 2 auf ebay ... aber darauf will ich mich incht verlassen.

dein argument ist gut ... gute boxen sind auf jedenfall besser und die musik von meiner freundin nehm ich lieber nicht zum probehören
Einfach_Supi
Stammgast
#11 erstellt: 14. Feb 2013, 20:46
Kenwood Ka-5040
Da kannst du zuschlagen, wenn der Verkäufer die Reparaturen belegen kann.
koerz
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Feb 2013, 16:50
hätte den hier gefunden gleich bei mir in der nähe -> Technics SU-VX920

ich denke mal da kann man vielleicht noch ein bisschen was machen, am wochenende zieht der besitzer um ins ausland und möchte den noch an den mann bringen hat er mir gesagt.

lohnt sich der aufpreis gegenüber dem kenwood ? es geht auch ein bisschen darum das eigentlich alle angebote die ich bis jetzt so durch hab ob hier oder auf ebay aus deutschland sind ... keine ahnung was man für 10 -15kg pakete zahlt aber wird sicher nicht so wenig sein nehm ich mal an.
Einfach_Supi
Stammgast
#13 erstellt: 15. Feb 2013, 17:13
Der ist gut!!!! Noch ein paar Euronen runterhandeln und du bist in der HiFi-Welt

P.S,: Paket aus D nach A kosten ca. 20,- Euronen (plus x bei höherem Gewicht)
koerz
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 16. Feb 2013, 13:31
so hier nochmal eine auswahl ...

Technics SU-VX920

Pioneer A-550

Marantz PM-7200

Kenwood KA-5020


den ersten müsste ich bis spätestens sonntag kaufen weil der verkäufer ins ausland zieht, er wohnt in der nähe von mir.
der marantz würds mir ja antun aber der preis wird sicher stark steigen oder was meint ihr ?

ich kann mich nicht entscheiden ... für bessere angebote bin ich gern offen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
500-600 ? Kaufberatung gesucht
Phonokalle am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  22 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher 500-1000?
katovik am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  27 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher und Verstärker bis 600?
mc_clean am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereo 500 bis 600 ?
-ones- am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung Kompletteanlage 500-600 euro
Bstn am 18.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  4 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung - Budget 500-600?
Igor_Tichy am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis 600?
Wilson17 am 04.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  25 Beiträge
Standlautsprecher für 500-600?
OptikFluffel am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  13 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher und Verstärker
Zekkor am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  23 Beiträge
(Stand-)Lautsprecher und eventuell Verstärker für 500?
PabbaBass am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Magnat
  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.171