Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher bis 600,-€

+A -A
Autor
Beitrag
rusher69
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Apr 2014, 16:43
Hallo zusammen bin neu hier im Forum.

Ich suche Standlautsprecher bis 600,-€,
mein Wohnzimmer ist ca. 18qm gross,
als Verstärker habe ich den Denon PMA 520AE und den CD Player Denon DCD 520AE.

Momentan betreibe ich den Denon PMA 520AE an Magnat Monitor Supreme 800 ( Einsteigerlautsprecher )
nun will ich mir was besser zulegen.

Ich habe mir mal ein paar Standlautsprecher ausgesucht:
Magnat Vector 207
Magnat Quantum 655 oder Magnat Quantum 675
Canton GLE 490.2
Nubert nuBox 481 oder die neue Nubert nuBox 483

meine Musikrichtung ist Progressive Rock bis Heavy Metal.

Bitte keine Klipsch Lautsprecher vorschlagen, hatte ich schon zum probehören bei mir zuhause von einem Freund,
sie waren Klanglich ok bis auf den nervenden Hochtonbereich.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


[Beitrag von rusher69 am 27. Apr 2014, 17:12 bearbeitet]
DoktorAngel
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Apr 2014, 18:01
Die Magnats und Cantons sind für deine Musik ganz gut .

Was von JBL ist auch nicht verkehrt .

Sollen es unbedingt neue Lsp sein ? Wenn ja , lass dir mal die Teufel kommen . Kannst Probehören, und wenn es nicht zusagt zurückschicken .

Sonst, wenn es auch gebrauchte sein dürfen :

sag bescheid ich schaue in die Bucht....
ATC
Inventar
#3 erstellt: 27. Apr 2014, 18:08
Nun,
ausgehend von deiner Erfahrung mit Klispch und deinem Musikgeschmack nenne ich die B&W 683,
geht halt zu dem Budget nur gebraucht.
Ansonsten kannst du auch mal die Wharfedale Diamonds anhören,
oder auch gebrauchte Mission oder Epos Lautsprecher zu Gemüte führen.

Gruß
rusher69
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Apr 2014, 18:28
Danke für eure Antwort,
@DoktorAngel, es sollen neue Lautsprecher sein, nichts gebrauchtes,
du meinst bestimmt die Teufel Ultima 40 Mk2, habe jetzt schon viel negatives von Hifi Freunde über Teufel gelesen und gehört.

@meridianfan01, die Wharfedale Diamond 10.4 stehen auch auf meiner Liste,
kommt der Denon PMA 520AE Verstärker überhaubt mit Lautsprecher die eine Impedanz von 6 Ohm haben zurecht,
weil Wharfedale Diamond Lautsprecher alle mit einer Impedanz von 6 Ohm angegeben sind.
DoktorAngel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Apr 2014, 18:50
Meinte eher die 500er von Teufel....

Man leist auch viel negatives über Magnat...

Gewisse Leute reagieren allergisch auf JBL...

Ist so, aber das heisst nicht das diese Produkte schlecht sind...

Ich selbst habe ein paar hervorragende Magnat Lautsprecher, hatte auch schon Teufel . Auch HighEnd war schon hier . Habe derzeit ein paar Elipson...
wow . Alt aber HAmmer .

Hab noch nen günstigen Tip für dich :

Indiana Line Nota 550 - Google ruhig mal...
ATC
Inventar
#6 erstellt: 27. Apr 2014, 18:53
Hier wären auch die B&W 684
http://www.sg-akusti...-Wilkins-B-W-684-NEU

Bei deinem Budget wären doch auch die 10.6 erreichbar,
oder die Boston Acoustics a 360.

Für den Amp übrigens kein Problem,
DoktorAngel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Apr 2014, 18:58
Die Nota 550 kostet gerade mal 470 € , Das Paar...

bietet Tiefgang bis 40 Hz ist im Italienischen Design (Frauenfreundlich) und sehr neutral und räumlich .

http://www.hifitest...._line-nota_550_6431#
rusher69
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Apr 2014, 19:27
Hey Jungs,
danke für eure Tipps,
jetzt muss ich so wie es aussieht einige LS probehören,
die Teufel könnte ich mir bestellen und bei nicht gefallen zurück senden und bei Nubert geht es auch,
aber bei anderen LS Hersteller muss ich wohl im Hifi Geschäft probehören.

Was haltet ihr von den Nubert nuBox 481 oder den neue Nubert nuBox 483 ??

@DoktorAngel,
ja ok, man hört ja auch viel negatives über andere Ls Hersteller
und die 500er von Teufel liegen über meinem Limit.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 27. Apr 2014, 19:36
Nein,
auch die anderen Genannten kannst du im Internet bestellen und somit hast du zwei Wochen Widerufsrecht,
bei teufel und Nubert hast du nur mehr Zeit fürs Zurücksenden.

Die Nubert und die Teufel sind im Hochton übrigens recht präsent,
damit hattest du ja schon mit den Klipsch Probleme.

Daraufhin nannte ich dann Lautsprecher welche im Hochton nicht so vorwitzig zu Werke gehen, nur mal zur Info.

Gruß
rusher69
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Apr 2014, 19:47
Alles klar meridianfan01,

habe die Nubert nuBox 511 schon bei einem Freund gehört und der Hochtonbereich war für mich ok,
und er meinte bei der nuLine Serie von Nubert ist der Hochtonbereich nervig,
er hatte mal ein Paar nuLine zum probehören bei sich zuhause und hat sich dann für die nuBox entschieden.

Die Wharfedale LS sollen ja etwas zurückhaltender sein mit dem Hochton,
mal schauen wo ich sie hören kann.
Friwe
Stammgast
#11 erstellt: 27. Apr 2014, 19:52
Wobei ich mich ehrlich gesagt wundere, da Klipsch ja insbesondere bei deinem Musik-Geschmack empfohlen wird.
Und wie ich finde auch zurecht.

Ich würde vorschlagen erstmal ein paar Lautsprecher in einem Hifi-Studio zu hören, den besten (und vom Preis her passenste) mal mit nach Hause zu nehmen und zu testen. Es muss ja nicht gleich ein Standlautsprecher sein, denn bei Regal-Lautsprechern bekommst du sag ich mal "mehr Qualität fürs Geld". Ich nehme als Beispiel mal die Canton Chrono 509.2, die kostet ca. 400€, für diesen Preis gibt es aber auch schon eine Canton Vento 820.2 und die sollte wohl haptisch und klanglich ein paar Serien über der Chrono spielen. Den Bass, der bei einer Kompaktbox ja meist nicht so üppig ausfällt, kann durch Subwoofer ersetzt werden.
Ich nenne Canton, weil man dort schön die Serien rausfiltern und diese eben auch preislich gut einordnen kann.

Wenn du den passenden Lautsprecher gefunden hast kannst du ihn zu Hause mal gegen genannte Direktversender gegenhören. Mal gespannt welcher Lautsprecher da das Rennen machen wird
DoktorAngel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Apr 2014, 20:25
Bist du sicher das es der Hochtonbereich ist wo nervig ist ? Denke eher das der Präsenzbereich nervt (ca. 4000 Hz) . Da sind die Klipsch ein wenig vorlaut .

Lautsprecher wo da ein wenig sanfter aufspielen sind sog. Lautsprecher mit Loudnesscharakter .

Und da wirst du bei Canton und Magnat fündig .

Auch JBL und Infinity kann man meist dazuzählen . Die B&W ist tendenziell etwas dunkler abgestimmt . Die Nubert und Teufel heller .

Bei Rockmusik ist die tendenz eher zu leicht hervorgehobenem Bass und Hochton .

Eine Quadral könnte auch noch passen...Heco vielleicht...

Ein (Geheim) Tip , gerade für Rock/Pop , ist auch die Dynavoive DF-6 . die bei gut 520 € liegt . Hat auch hier im Forum gute Kritiken
rusher69
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 29. Apr 2014, 08:33
@Friwe
es sollen doch Standlautsprecher sein, möchte keine Kompaktboxen.

Ich konnte gestern bei einem Arbeitskollegen die Canton GLE 470.2 anhören und die haben mir recht gut gefallen,
hatten einen sauberen Bassbereich, schöne Mitten und die Hochtonauflösung sehr angenehm weich, wie ich es mir vorstelle.

Am Wochenende hann ich die Canton GLE 470.2 bei mir zuhause probehören,mein Arbeitskollege leiht sie mir mal für einen Tag aus,
werde dann mal berichten wie die Canton sich in meinen eigenen vier Wänden anhören.
ATC
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2014, 10:30

rusher69 (Beitrag #13) schrieb:
Am Wochenende hann ich die Canton GLE 470.2 bei mir zuhause probehören,mein Arbeitskollege leiht sie mir mal für einen Tag aus,
werde dann mal berichten wie die Canton sich in meinen eigenen vier Wänden anhören.


Moin,

das ist doch klasse von deinem Kollegen, dann hörst du ob das in deinem Raum auch passt,

viel Spaß dabei
Friwe
Stammgast
#15 erstellt: 29. Apr 2014, 10:34
Wenn die GLE gefällt unbedingt auch mal die Dali Zensor 5/7 hören.
rusher69
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 02. Mai 2014, 14:02
Ich konnte gestern schon die Canton GLE 470.2 von meinem Arbeitskollegen zum probehören bei mir zuhause testen.

Die Canton haben mir sehr gut gefallen in meinen eigenen vier Wänden,
sehr schöne Höhen ohne zu nerven, mit den Mitten und dem Bassbereich war ich vollkommen zufrieden.

Jetzt werde ich noch die Magnat Vector 207 und die Wharfedale Diamond 10.4 bei mir zuhause testen,
dann werde ich mich entscheiden welche LS ich mir ende Juni holen werde wenn ich von meiner Geschäftsreise zurück komme.
garry3110
Stammgast
#17 erstellt: 03. Mai 2014, 02:37
Hi,
da du ja schon eine nuBox eines Kumpels gehört hast und dir der Sound gefallen hat,
empfehle ich dir mal die nuNox 481. Die nB-Serie ist weniger aggressiv im
Hochton, als die nL-Serie.
Bestell dir ruhig einige ausgewählte LS und vergleiche.

Tipp: höre sie dir alle auf Dauer an. Der Hochton kann dir
auch erst nach einer Weile auf dem Wecker gehen - und dann
dann stört es ständig (da du ja aggressive Höhen erwähntest).

Und die GLEs sind schon sehr hell abgestimmt, daher betone ich das nochmal.

Viel Spaß beim Vergleichen


Gruß
tv-newbie06
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Mai 2014, 10:50
Hallo,

da JBL schon mal kurz erwähnt wurden, hier ein vielleicht interessanter Link, damit man weiß in welche richtig JBL klingt....

AC-DC on JBL Studio 580 (Real sound - recorded with Audio technica AT2022 stereo microphone...):
=> http://www.youtube.com/watch?v=5uhbd1aeBDo
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 03. Mai 2014, 11:02
Hallo,

für die gehörte Musik und bezüglich der - für mich nachvollziehbaren Abneigung gegenüber dem Klipsch-Sound - sind vielleicht die Teufel Ultima 40 MKII oder die Magnat Quantum 67x gute Möglichkeiten. Wenn genügend Freiraum für eine gute Positionierung der Lautsprecher vorhanden ist.

Die bereits genannten Dynavoice Definition DF-6 (knapp 600€ inkl. Versand) würde gerade für "Prog Rock" - für meinen Geschmack - einen deutlichen klanglichen Mehrwert darstellen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Mai 2014, 11:03 bearbeitet]
ATC
Inventar
#20 erstellt: 03. Mai 2014, 11:05
Und mit welchem Lautsprecher hört man das Youtube-Video jetzt ab?
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 03. Mai 2014, 11:12
Die JBL hörten sich auf meinem Schlepptop schon sehr sehr schlapp und dünn an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon Pma 520AE mit Magnat Vintage 120 ?!
90Serious90 am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  29 Beiträge
Denon PMA-520AE oder PMA860
Gerrard96 am 09.10.2015  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  7 Beiträge
Denon PMA 520ae und B&W 685
calimero_ffm am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  4 Beiträge
Magnat Vector 207 oder Magnat Quantum 655
Zeppelin03 am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  3 Beiträge
Magnat Vector 207 oder Alternative
xxyy-de am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  25 Beiträge
Suche LS Paar für 250-400? an Denon PMA-520AE
janosch2705 am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  4 Beiträge
Denon PMA 510 + Magnat Monitor Supreme 200?
hollarf am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  11 Beiträge
magnat vector 207 oder magnat monitor supreme 2000 Stereo-Kaufberatung
ericcire am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  16 Beiträge
Denon PMA-900V / Magnat Quantum
Azarnoth am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 657 Verstärker
jesusxxl am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Teufel
  • Magnat
  • Nubert
  • Denon
  • JBL
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.834