Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Standboxen, Musik, Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Vulci
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2011, 12:57
Hallo zusammen!

Ich suche für mein viereckiges Zimmer (4mx6m) 2 Standlautersprecher (und evtl. verstärker/cd-player falls diese auch ausschlaggebend für den Klang sind).

Die Lautsprecher werden an der langen Wand an der einen Ecke und in der Mitte positioniert (ich weiss, das ist nicht gut aber es geht nicht anders), sodass der Abstand zw. LS und gegenüberliegender Wand ca. 4m beträgt.

Bis dato hab ich mir die Kanton Karat 770.2 DC geliehen aber die sagen mir im Klang überhaupt nicht zu. Ich steh eher auf tiefen kräftigen Sound.

Die Boxen sollen ausschließlich für Musik (Rock/Metal) benutzt werden

Irgendwelche Vorschläge welche Boxen ich testen sollte?

Danke im Vorraus!!

ps: Preis ist vorerst egal, Drei-stellig wär aber gut


edit: ich bin kompletter Neuling im heimbereich


[Beitrag von Vulci am 05. Apr 2011, 13:04 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2011, 13:10
Moin,
bei Rock/Metal fällt mir als erstes immer Klipsch ein.
Wenn die Lautsprecher auch gebraucht sein dürfen, kannst Du in der Bucht oder im HighEnd-Markt durchaus ganz gute schiessen.
Im HighEnd-Markt wird gerade eine ODEON Rigoletto angeboten, auch ein Mörderlautsprecher.
Sehr exotisch aber interessant dieser hier:
www.audiomarkt.de/_markt/item.php?id=4826337236&
Nur mal so als Tipps
Gruß Yahoohu
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 05. Apr 2011, 13:39
Im 3stelligen Preisbereich würde ich mir mal Lautsprecher von Heco, Monitor Audio, Nubert, Dali, Wharfdale anhören.
Vulci
Neuling
#4 erstellt: 05. Apr 2011, 14:36
Was heißt "In der Bucht" bzw. "HighEnd-Markt"? Hab ich schon öfter hier gelesen... Meint ihr damit einfach das Subforum unten wo Boxen verkauft werden?


[Beitrag von Vulci am 05. Apr 2011, 14:38 bearbeitet]
Pauliernie
Stammgast
#5 erstellt: 05. Apr 2011, 14:46

Vulci schrieb:
Was heißt "In der Bucht" bzw. "HighEnd-Markt"? Hab ich schon öfter hier gelesen... Meint ihr damit einfach das Subforum unten wo Boxen verkauft werden?


Bei Ebay (Bucht) und unter http://www.highendmarkt.de/
Fuxs
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Apr 2011, 15:09
Hallo Vuci,

wenn Deine Investition eine nachhaltige für die nächsten Jahre sein soll, dann würde ich Dir Elac ans Herz legen. Die Kieler Firma gilt im Lautsprecherbau als eine der besten.

Ich kenne Deine Budge nicht, unabhängig davon würde ich Dir die Standboxen FS247 oder für den etwas kräftigeren Sound die FS248 empfehlen (dann dürften die Wände ausreichend wackeln ).

Für Dein kleines Zimmer dürfte die BS203A oder BS243 vollkommen reichen (sind auch um einiges günstiger). Damit hättest Du in diesem Preisbereich mit das Beste, was zur Zeit auf dem Markt zu finden ist. Als Verstärker Marantz, Denon oder als - etwas günstigerer Geheimtip den Magnat MC1. Diesen habe ich selbst in Betrieb und bin begeistert.


[Beitrag von Fuxs am 05. Apr 2011, 15:17 bearbeitet]
PauloFerrutio
Neuling
#7 erstellt: 05. Apr 2011, 15:48

Vulci schrieb:
Hallo zusammen!

Ich suche für mein viereckiges Zimmer (4mx6m) 2 Standlautersprecher (und evtl. verstärker/cd-player falls diese auch ausschlaggebend für den Klang sind).

Die Lautsprecher werden an der langen Wand an der einen Ecke und in der Mitte positioniert (ich weiss, das ist nicht gut aber es geht nicht anders), sodass der Abstand zw. LS und gegenüberliegender Wand ca. 4m beträgt.

Bis dato hab ich mir die Kanton Karat 770.2 DC geliehen aber die sagen mir im Klang überhaupt nicht zu. Ich steh eher auf tiefen kräftigen Sound.

Die Boxen sollen ausschließlich für Musik (Rock/Metal) benutzt werden

Irgendwelche Vorschläge welche Boxen ich testen sollte?

Danke im Vorraus!!

ps: Preis ist vorerst egal, Drei-stellig wär aber gut


edit: ich bin kompletter Neuling im heimbereich


Ok, hab was gefunden: Standlautsprecher


[Beitrag von PauloFerrutio am 07. Apr 2011, 13:08 bearbeitet]
Fuxs
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Apr 2011, 16:11

Ich suche für mein viereckiges Zimmer (4mx6m) 2 Standlautersprecher



Willst du einfache Lautsprecher oder eher so n Surround Sound System ?


weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Apr 2011, 16:55
Hallo TE,

als Standlautsprecher mit tiefem ,kräftigen Sound,
da wäre im Biete Bereich des Forums eine Heco Celan für 650€ zu nennen.

Von Klipsch könntest du dir die RF 82 anhören,
wobei nicht jedem die direkte, anspringende Art von Klipsch gefällt.

Die weiter oben vorgeschlagenen Kompakten würde ich überspringen,
haben beide nichts mit tiefem Sound zu schaffen.

Gruss
Fuxs
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Apr 2011, 17:21
Da muss ich Weimaraner Recht geben. Fü einen tiefen Sound sind Standoxen bessser geeignet.

Als ich damals vor dieser Entscheidung stand, habe ich die Heco Celan 700 mit den Elac FS247 im Vergleich gehört (im Forum steht auch ein Vergleich). Die Heco liefern einen wirklich starken, kräftigen Bass. Im Mittenberech waren sie aber im Vergleich zu den Elacs schwachbrüstig und nur mittelmaß. Auch bei den Höhen waren die Elacs konstruktionsbedingt im Vorsprung.Die Verarbeitung war nur mäßig und dazu gab´s nur 2 Jahre Garantie (Elac 10 Jahre). Ein weiterer Nachteil ist, dass die Hecos nicht wandnah gestellt werden können, da es sonst nicht nur dröhnt, sondern auch der Nachbar schnell genervt sein dürfte.

Für die Hecos spricht aber der günstige Preis von 399€ pro Stück bei Mediamarkt und ca. 420€ beim Onlinehändler.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Apr 2011, 17:49

Fuxs schrieb:
Als ich damals vor dieser Entscheidung stand, habe ich die Heco Celan 700 mit den Elac FS247 im Vergleich gehört (im Forum steht auch ein Vergleich). Die Heco liefern einen wirklich starken, kräftigen Bass. Im Mittenberech waren sie aber im Vergleich zu den Elacs schwachbrüstig und nur mittelmaß. Auch bei den Höhen waren die Elacs konstruktionsbedingt im Vorsprung.



Hallo Fuxs,

wenn dir die Elac im Mitten und Höhenbereich besser gefallen haben dann ist das in Ordnung,

mir sind da wiederum die Elac viel zu aufdringlich,
gerade für Rock /Metal könntest du mich damit jagen,
damit kann ich keine 5 Minuten auch mal laut hören ohne das es massiv nervt.

Mit der Heco ist es da viel angenehmer auch mal über längere Zeit Musik zu hören,

aber ich gebe dir Recht,
bei kurzem gegeneinanderhören wird man von den Höhen beeindruckt,
aber für immer???

Das ist Geschmacksache,
keine Ahnung wie es da um den TE bestellt ist,
aber da er die Canton ablehnt habe ich da so eine Ahnung wohin die Reise geht

Gruss
Fuxs
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Apr 2011, 19:49
@ Weimaraner:

Das stimmt, die Elacs können "bissig" werden. Abhilfe schafft ein ganz einfaches Mittel, nämlich ein kleiner Schaumstoffring, der um die Jets gelegt wird. Das Bissige habe ich auch etwas raus genommen, indem ich einen Verstärker mit Röhrenvorstufe nutze. Die klingen etwas weicher, man muss aber Röhrensound mögen.

Mein Musikgeschmack: Apocalyptica, Deine Lakeien, within temptation, Depeche Mode ....
Vulci
Neuling
#13 erstellt: 06. Apr 2011, 16:17

weimaraner schrieb:
Hallo TE,

als Standlautsprecher mit tiefem ,kräftigen Sound,
da wäre im Biete Bereich des Forums eine Heco Celan für 650€ zu nennen.

welche genau? Da gibts viele Boxen aus der Celan Reihe.

Von Klipsch könntest du dir die RF 82 anhören,
wobei nicht jedem die direkte, anspringende Art von Klipsch gefällt.

danke

Die weiter oben vorgeschlagenen Kompakten würde ich überspringen,
haben beide nichts mit tiefem Sound zu schaffen.

Welche kompakten? Ich find nur Standboxen die vorgeschlagen wurden.

Gruss


edit: das zitieren war anders geplant, die hälfte davon war von mir gerade;)


[Beitrag von Vulci am 07. Apr 2011, 12:59 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#14 erstellt: 06. Apr 2011, 16:42
Ermeint die beiden Elacs. Im Tiefton haben sie mir auch überhaupt nicht gefallen, sonst aber ganz nett.
Fuxs
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Apr 2011, 16:50
Als Kompakte meine ich die Elac BS203A und BS243. Die Standboxen sind die FS247 und 248.
gerwolf
Neuling
#16 erstellt: 06. Apr 2011, 16:58
habe Klipschhorn schon seit 30 Jahren absolute kaufempfehlung
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 06. Apr 2011, 17:01
Moin,
geht doch mal auf den Wunsch des TE ein:
Er hört Rock / Metal, findet die Canton nicht so toll und hat eine einigermaßen klare Preisvorstellung.
Ich finde Heco oder Elac gehören da nicht zu den Top - Empfehlungen. Sind halt Mainstream-Tröten.
Super mit dieser Musik kommen viele B&W klar, da gibt es teilweise bei Ebay gebraucht Top-Gelegenheiten.
Sehr gut sind auch LS von Triangle. Ein Geheimtip sind PROAC, da werden bei Ebay gerade welche angeboten.
Alles LS, die Dir diese Musik nicht mit ihren Schwabbelbässen kaputt machen.
Gruß Hanse
gerwolf
Neuling
#18 erstellt: 06. Apr 2011, 17:32
http://www.amazon.de...ativeASIN=B004EC7T72
kann man auch mal ausprobieren kosten nicht viel
eventuell dann zurücksenden
hast 4 Wochen Zeit
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Apr 2011, 17:43
Hallo,

hatte den Link vergessen,sorry,
die Heco Celan 800 ohne Schwabbelbässe
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=6491

Zu den Kompakten Elacs wurde ja jetzt schon geantwortet,
diese hatte ich gemeint.


Fuxs schrieb:
@ Weimaraner:

Das stimmt, die Elacs können "bissig" werden. Abhilfe schafft ein ganz einfaches Mittel, nämlich ein kleiner Schaumstoffring, der um die Jets gelegt wird. Das Bissige habe ich auch etwas raus genommen, indem ich einen Verstärker mit Röhrenvorstufe nutze. Die klingen etwas weicher, man muss aber Röhrensound mögen.


Den Schaumstoffring kenne ich natürlich ,
habe auch schon mit gehört,
kein sehr grosser Unterschied.
Was besser klappen sollte wäre ein Kartoffelsack überzustülpen,
dann klingen die fast so dumpf wie die B&W 680er Reihe

Nein,im Ernst.
Das Elac mit diesem Ring reagiert hat zeigt ja irgendwie auf ein bekanntes "Bedenken" seitens des Herstellers hin.

Gruss
gerwolf
Neuling
#20 erstellt: 06. Apr 2011, 18:07
mußt bei Amazon direkt bestellen für 389 Euronen nicht bei anderen Händlern
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 06. Apr 2011, 18:27

gerwolf schrieb:
http://www.amazon.de...ativeASIN=B004EC7T72
kann man auch mal ausprobieren kosten nicht viel
eventuell dann zurücksenden
hast 4 Wochen Zeit


gerwolf schrieb:
mußt bei Amazon direkt bestellen für 389 Euronen nicht bei anderen Händlern


Hallo,

nichts für ungut,
ich besitze ja selbst Quadral Lautsprecher,
aber die Quintas
besser kein Kommentar....

Gruss
Torchmann
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Apr 2011, 18:52
ich höre zwar quer beet aber auch hauptsächlich rock. habe die vorgeschlagenen boxen (klipsch82, elac fs247) gehört. doch ich empfand die klipsch viel zu aufdringlich in den höhen, genauso wie die elac mit ihrem jet-hochtöner. leider konnte ich sie nur mit einem yamaha-receiver probehören. da fand ich das ganze schon sehr krass.

ich würde dir empfehlen, wenn du die möglichkeit hast, dir mal eine focal chorus anzuhören. ich habe leider nur die 800er reihe probehören dürfen und da habe ich mich dann für die 826W entschieden. Aber die liegen ja ausserhalb deines budges. Aber vielleicht findest du ja eine kleinere Focal chorus irgendwo die du mal hören kannst. leider findet man sie nicht so oft, ich bin auch nur durch zufall über die 826W gestolpert. Wurde gleich eingepackt und mitgenommen


[Beitrag von Torchmann am 06. Apr 2011, 18:55 bearbeitet]
gerwolf
Neuling
#23 erstellt: 06. Apr 2011, 19:30
http://www.loftsound...9a1e7e3125adcfb35665 bestimmt auch gut zum 3 stelligem Preis zu beziehen
persönlich kenne ich nur Cabasse Albatross
Fuxs
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Apr 2011, 20:07
yahhoohu schrieb:


ich finde [...] Elac gehören da nicht zu den Top - Empfehlungen. Sind halt Mainstream-Tröten.


Sorry, aber so einen ausgemachten Quatsch habe ich auch noch nie gehört. Auf welche LS bezieht sich Deine Aussage? Klar hat Elac auch Billigboxen im Stückpreis unter 300€, der Schwerpunkt liegt aber in einem preislich und qualitativ anderen Bereich. Was ist dann Highend bei Dir?

Weimaraner spricht ein ganz wichtiges Thema an, unbedingt Probehören und das ganze natürlich mit verschiedenen Verstärkern. Eine Elac Stadnbox mit Denonverstärker klingt - da der Klang direkt durchgereicht wird - zu scharf in den Höhen. Im Gegensatz dazu klingt die gleiche Box mit einem Röhrenverstärker (Empfehlung: Magnat MC1 (Hybrid) oder VC1) angenehm warm und ausreichend im Bass.


[Beitrag von Fuxs am 06. Apr 2011, 20:10 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#25 erstellt: 07. Apr 2011, 10:16
@ fuxs:
1. Wollte ich damit ein bisschen provozieren.
Und ich wiederhole es noch einmal: TE hat eine bestimmte Raumgröße, eine bestimmte Preisvorstellung und hört größtenteils Rock/Metal. Außerdem findet er Canton nicht so prickelnd. Darauf kann man doch aufbauen.
Meine Grundempfehlung deshalb: Lieber ein paar junge gebrauchte Boxen.
Und wenn man dann um die 1000 Euro eine Odeon oder eine ProAC bekommen kann hat man gerade für diese Musikrichtung Lautsprecher, die das auch so richtig gut können. Die beiden o.g. können sogar noch mehr.
Bei einer Klipsch kann man mit einem "weichen" Verstärker viel Schärfe wegnehmen. Trotzdem würde ich mir ein Violinkonzert ungern mit einer Klipsch anhören.
So, und dann hört euch mal Canton, Elac und Heco mit dieser Art von Musik an: Bei etwas mehr Pegel hat man gerade im Mittel/Hochtonbereich einen regelrechten Klangbrei.
Ich will diese Boxen nicht schlecht machen, aber sie sind u.a. so aufgebaut, dass die Oma damit auch noch ihre "Hinterwäldler Hammerdudler" hören kann.
Meine Meinung ist natürlich subjektiv, beruht aber u.a. auch darauf, dass ich schon jede Menge Zeug zu Hause stehen hatte und sehr lange gebraucht habe, bis ich für mich die "eierlegende Wollmichsau" gefunden habe.
Gruß - Yahoohu
yahoohu
Inventar
#26 erstellt: 07. Apr 2011, 14:48
Hallo Vulci,
hier mal ein konkreter Kaufvorschlag:
www.audiomarkt.de/_markt/item.php?id=7466267150&
Falls Du keinen Verstärker bzw. CdPlayer hast:
Bei Ebay gibt es immer wieder mal sehr günstig Geräte von NAD, Marantz, Rotel (Verstärker + CD)
ab und zu gibt es sehr gut klingende CD-Player von Mission
(z.B. DAD 5) zum Teil nur knapp über 100 Euro. Auch nicht schlecht: Micromega Stage 1 oder 2, einfach mal googeln, sehr oft deutlich unter 200 Euro.
Das dürfte zwar im Endeffekt Dein Budget leicht überschreiten, aber Du wirst so richtig Spass haben.
Gruß - Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Neue Standboxen für Teufel Theater 2
Rotkehlchen_ am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung Standboxen ! <--
n0s3bl00d am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  10 Beiträge
[kaufberatung] verstärker + standboxen ; 600-700?
newtoneuler am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung Standboxen bis ~100?
christopher92 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  43 Beiträge
Kaufberatung für Standboxen
Assassin648 am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  16 Beiträge
Kaufberatung
SpongBob am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung
PropheT08 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung Standboxen + Verst. bis ? 750
Teufel378 am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  13 Beiträge
Kaufberatung Boxen - Receiver 2.x
devonx am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung: Stereosystem
meiklkej am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766