Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standboxen + Verst. bis € 750

+A -A
Autor
Beitrag
Teufel378
Neuling
#1 erstellt: 19. Aug 2013, 18:17
hallo,

ich suche für mein wohnzimmer, 30m2 groß,

- standboxen und
- einen verstärker
- für musik a la nick cave, 30er, 60er,
- musik kommt vom PC, also MP3 format
- bis ca € 750

ich habe diese 4 boxen+verst. empfehlungen hier gelesen,
wollte aber fragen, welche boxen zu meiner favorisierten musik passen?
da hab ich nämlich keine ahnung.

danke!

die teufel mk2 aus der auswahl sind mir zu teuer, eien von den restl. 3 empfehlungen wäre hilfreich:

KEF C5 (460 Euro)
Magnat Vector 207 (600 Euro)
Teufel Ultima 40 MK II (450 Euro)
Wharfedale Diamond 10.3 (440 Euro)

http://www.audio.de/...im-test-1441861.html
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2013, 18:23
Hallo,

ich würde mich dem Fazit der "Audio" durchaus anschließen:

Ich persönlich würde lieber etwas länger sparen und dann 1.500 bis 2.000 Euro ausgeben. Bei keiner anderen Geräteart sind für derart maßvolle Euro-Beträge so große Klangsteigerungen erzielbar. Die in der Summe beste Box im Feld ist die Magnat, die einen rundum ausgereiften Eindruck hinterlässt.

Kommen für dich auch gebrauchte Boxen in Frage, falls ja, wie ist deine PLZ ?

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#3 erstellt: 19. Aug 2013, 18:23
Hi,
Kannst du uns mal eine Skizze deines Hörraums einstellen?
Kommt auch gebrauchte Ware in Frage? Da könnte man qualitativ höher ansetzten, vielleicht auch nur der Verstärker?!
Wichtig ist vor allem, dass der Lautsprecher zu deiner favorisierten Abstimmung passt, also soll er eher warm, bassbetont, eher neutral, oder
eher kühl etc. sein?
Kannst du bei dir in der Gegend irgendwo probehören, um dir einen Eindruck von den LS zu holen?
Zu den von dir genannten gibt es doch schon noch einige Alternativen...
Zum Verstärker: Soll er Radio können, einen SubPreOut haben, oder wird das nicht benötigt?
Weil wenn du das brauchen würdest, würde ich zu einem Stereoreceiver greifen!

Edit: Karl war ein paar Sekunden schneller Naja, die Audio... Wobei man dieses Testfeld ja schon noch um einige LS erweitern kann, total Unrecht haben die Leut da nicht, aber manche Menschen wollen einfach nicht mehr ausgeben, aus welchem Grund auch immer, aber man kann es schon nachvollziehen... ;)


[Beitrag von ~Lukas~ am 19. Aug 2013, 18:30 bearbeitet]
Teufel378
Neuling
#4 erstellt: 20. Aug 2013, 17:16
vielen dank für eure antworten.

- ja, gebraucht ist für mich immer OK
- wohne in 1160 wien
- radio brauch i beim verst. nicht, musik kommt immer vom PC
- klangton: warm klingt nett für mich

wenn ihr andere tipps als meine habt, freue ich mich natürlich.

€ 2000,-- auszugeben od. nicht ist keine frage des sparens, sondern des wollens.
mir isses das einfach nicht wert, für das geld flieg ich lieber 1x mehr tauchen nach palau.

ob eure empfehlungen jetzt 750 oder 1000 kosten is nicht so wichtig, ich freu mich über beide. nur 2000 isses mir nicht wert.

is aber immer einstellungssache
~Lukas~
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2013, 17:51
Also wenn dir ein warmes Klangbild gefällt kannst du dich mal bei Wharfedale umsehen, deren Diamond Serie
wird gerade günstig abverkauft, da lässt sich sicher was finden.

Soll es nicht ganz so "warm" sein, gibt es einige Alternativen, z.b.
Jamo, Heco, Dali, KEF, usw.

Zum Thema Verstärker:
Mein Tip wäre ein netter Einstiegsverstärker, z.B.
Pioneer A 30 K,
Harman Kardon HK 980,
Onkyo 9030,
Yamaha A S 300/500,
und und und...
~Lukas~
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2013, 17:53
Okay, jetzt gehen wir mal nur von Neuware aus, Gebraucht könneb wir uns mal anschauen, was es in deiner Gegend gibt,
hier meine Vorschläge für Neuware...
Also wenn dir ein warmes Klangbild gefällt kannst du dich mal bei Wharfedale umsehen, deren Diamond Serie
wird gerade günstig abverkauft, da lässt sich sicher was finden.

Soll es nicht ganz so "warm" sein, gibt es einige Alternativen, z.b.
Jamo, Heco, Dali, KEF, usw.

Zum Thema Verstärker:
Mein Tip wäre ein netter Einstiegsverstärker, z.B.
Pioneer A 30 K,
Harman Kardon HK 980,
Onkyo 9030,
Yamaha A S 300/500,
und und und...
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 21. Aug 2013, 05:39
Hallo,

Wien ist ja eine sehr große Stadt, also los geht´s zum Probehören

Hör dir einfach mal einiges an, ruhig auch über deinem Budget, damit du die Unterschiede erkennst, oder eben auch nicht
Nur so lässt sich herausfinden in welche Richtung dein Geschmack geht.

Viel Spaß dabei

Gruß Karl
Teufel378
Neuling
#8 erstellt: 21. Aug 2013, 17:11
wo gäbs denn was zum probehören in der nähe von 1020?

beim probehören bin ich schüchtern:
händler haben doch meist die neuesten modelle u sind daher teuer.
oder gibts nen händler der noch die Wharfedale Diamond 10.3 im anbot haben? glaub net.

na auf jd fall hab i a schlechtes gewissen, wenn ich dort probehören geh, aber weiß, dass i dort nix kaufen werde.

und wie tut man das am besten? der klang ändert sich ja je nach verst., oder?

dh ich müsste mich zuerst für eine box entscheiden u diese dann nochmal mit allen verst. anhören, damit ich meine wahl treffen kann?

und wo kriegt man denn gebrauchte in wien?

danke
~Lukas~
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2013, 17:34
Nun ja. Dass man ein schlechtes Gewissen hat, zu hören und wo anders zu kaufen kann ich sehr wohl verstehen, ich halte es auch für verkehrt,
diesen Weg zu gehen. Du kannst zum Beispiel dem Händler die Online Preise zeigen und ihn bitten, dir ein vernünftiges Angebot zu machen!

Die Frage bzgk. der Händler hatten schon einige vor dir, die Forensuche gibt hier Aufschluss...
Hier einen Thread, der ist zwar schon älter, ob es die jeweiligen Händler noch gibt,
beantwortet Google in ein paar Skeunden.

Oujee, mit den Verstärkern...
Sagen wir so: Meiner Meinung gibt es bei solide konstruierten Verstärkern keine erheblichen Unterschiede im Klang...

Vergiss beim Testen nicht, dein eigenes Musikmaterial mitzunehmen!
Archivo
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2013, 17:56
Servus, Teufel.

Wohne ebenfalls in 1160 Wien

Auf willhaben.at stehen angeblich sehr gut erhaltene I.Q TED 4 zum Verkauf - in Purkersdorf. Möglicherweise kann man die auch probehören, der VK scheint recht zugänglich zu sein.

Vielleicht können die LS-Experten hier was zu diesen Boxen erzählen, sonst gibt es im Lautsprecherbereich hier im HF auch einen I.Q-Liebhaber-Thread, wo Du genauere Informationen bekommen kannst: http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=21256

Ich hatte die nie (besitze selbst Canton CT90), aber die TED 4 wird im Allgemeinen recht positiv bewertet - und klingt wohl auch "warm".

@Verstärker: die Boxen haben mit Sicherheit einen weitaus größeren Einfluss auf den Klang der Musik als Amps.

LG, Ivo


[Beitrag von Archivo am 21. Aug 2013, 18:02 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 21. Aug 2013, 18:20
Hallo,

ich hatte früher mal die TED 4. Sie musiziert in der Tat recht warm und basskräftig. Sie braucht um ihr volles Potential entfalten zu können imho aber einen recht kräftigen Amp, viel Platz um sich (mindestens 1m Abstand zu allen Wänden und Möbeln) und große Räume. 30 qm sehe ich da eher als Minimum an.

LG
Bärchen
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2013, 18:24
Die IQs sind eine gute Idee, sie spielen eher warm, tief und in den Höhen ein wenig zurückhaltend - somit ist eine gewisse Ähnlichkeit zur Wharfedale Diamond Baureihe nicht von der Hand zu weisen.

Ich fand sie immer ein wenig zu zurückhaltend im Hochton. Gleiches gilt aber auch für die Diamond 10.x Baureihe.
Archivo
Inventar
#13 erstellt: 21. Aug 2013, 19:14

baerchen.aus.hl (Beitrag #11) schrieb:
ich hatte früher mal die TED 4. Sie musiziert in der Tat recht warm und basskräftig. Sie braucht um ihr volles Potential entfalten zu können imho aber einen recht kräftigen Amp, viel Platz um sich (mindestens 1m Abstand zu allen Wänden und Möbeln) und große Räume. 30 qm sehe ich da eher als Minimum an.



Angesichts des anvisierten Budgets von 750 Euro sollte neben den TED 4 ein kräftiger Amp schon drin sein - die mögliche Aufstellung der LS ist eine andere Sache.

Eine weitere Frage ist, ob der TE das "volle Potential", das Du ansprichst, überhaupt nutzen kann und/oder möchte.

Ohren sind verschieden, wie wir alle wissen.

Aber vielleicht meldet sich der TE ja noch selbst, um uns aufzuklären.


[Beitrag von Archivo am 21. Aug 2013, 19:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standboxen bis ~100?
christopher92 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  43 Beiträge
Kaufberatung Standboxen
CactusMetall am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung für AVR + 2.1 System bis 750?
Curuba_ am 18.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.11.2013  –  2 Beiträge
Anfrage: Kaufberatung zu Standlautsprechern bis 750?/Stk
banshee_ am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  6 Beiträge
Kaufberatung Standboxen und Verstärker
Blankenese am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  54 Beiträge
2 Standboxen, Musik, Kaufberatung
Vulci am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  26 Beiträge
Kaufberatung Standboxen Canton Karat M40
Sir_Rock1973 am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.04.2016  –  3 Beiträge
Standboxen bis 300 ? / Paar
ChrisCanyon am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  27 Beiträge
Kaufberatung Standboxen
spot1976 am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  6 Beiträge
Kaufberatung Standboxen ! <--
n0s3bl00d am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I.Q
  • Magnat
  • Wharfedale
  • KEF
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.521