Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage für klassische Musik, Komponentensammlung erweitern

+A -A
Autor
Beitrag
liegruppe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Apr 2011, 09:57
Hallo,

ich habe einen Rotel RC-850 Vorverstärker, einen Technics SU-Z150 Verstärker und Saba 30 K Lautsprecher geschenkt bekommen. Technics Verstärker und Saba Lautsprecher funktionieren soweit, Rotel konnte ich mangels Endstufe noch nicht testen.

Zu 75% höre ich klassische Musik/Filmmusik, zu 20% Jazz und zu 5% Pop/Rock/Radio. Im Moment benutze eine Yamaha Pianocraft Anlage älteren Datums, die ich aber gerne als Zweitanlage ins Arbeitszimmer umziehen würde und im Haupthörraum auf eine etwas bessere Lösung umsteigen würde, viel höre ich auch über Kopfhörer AKG 701. Investieren möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt sowenig wie möglich, sondern erst mal mit obigen Komponenten anfangen (Zuspieler ist ein Netbook mit M-Audio Fast Track Pro Interface, sämtliche CDs sind als flac gerippt. Irgendwann später soll aber auch noch ein CD-Player dazu kommen, der der Pianocraft ist leider defekt). Trotzdem wäre ich aber an einer Einschätzung interessiert, in welche Richtung ich mich weiter umschauen sollte und wie hochwertig diese Lösung so ist. Ein Vergleichshören konnte ich leider noch nicht machen, da ich die Komponenten erst noch abholen muss. Hörraum ist etwas mehr als 20 m^2 groß und hat eine ungünstige Geometrie, werde dort aber vermutlich nicht länger als 2 Jahre wohnen, so dass dies erst mal keine so große Rolle spielen sollte.

Was ist eure Einschätzung der Komponenten? Ist der RC-850 ein so guter Vorverstärker, dass es sich lohnt, noch ca 100€ für die passende RB-850 Endstufe bei ebay zu investieren? Oder besser eine andere Endstufe? Und den SU-Z150 erst mal lassen wo er ist? Oder diesen verwenden und die Rotel erst mal lassen (gefühlt würde ich die Rotel als besser einschätzen). Und in welche Richtung sollte ich mich bei Lautsprechern orientieren?

Herzlichen Dank schon einmal!


[Beitrag von liegruppe am 09. Apr 2011, 10:07 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2011, 11:02
probier doch erstmal aus was Du hast und schau dann was Du verbessern möchtest. Wenn du aber erstmal nicht viel investieren möchtest und noch dazu in absehbarer Zeit umziehst würde ich an deiner Stelle erstmal gar nichts kaufen und warten bis du in dem neuen Raum bist.
liegruppe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Apr 2011, 15:06
Natürlich werde ich es erst einmal so handhaben und testen. Allerdings bin ich doch daran interessiert, einmal zu wissen, was ich da so erhalten habe...

Herzlichen Dank schonmal
Tricoboleros
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2011, 15:21
Die Rotel Vor- Endcombis sind schon sehr gut. Ich würde sie behalten bzw. eine Rotel Endstufe (die 980 z.B.) dazukaufen.

Aber alles hängt natürlich von der Quelle und den LS ab. Die Saba kenn ich nicht, aber hier ist das größte Klangpotenzial. LS müßtest du dir erstmal welche anhören gehen, damit du weißt, welcher Grundton/Marke dir gefällt. Und bei 20qm würde ich zu Standlautsprechern raten.
liegruppe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Apr 2011, 15:59
Ja, dann werde ich das mal tun. Mit den Lautsprechern werde ich erst mal mit den Saba anfangen und mich dann weiter umschauen. Ich habe sie gerade jetzt mal angeschlossen um mir einen Überblick zu verschaffen, es läuft Maazels "Ring ohne Worte" mit den Berliner Philharmonikern zum Test... Gibt es bei den Rotel Endstufen etwas, auf das ich im speziellen achten sollte? Welche Modelle sind denn empfehlenswert, welche sollte man eher meiden?
Tricoboleros
Inventar
#6 erstellt: 09. Apr 2011, 17:09
Kommt auf die Leistungshungrigkeit deiner LS an.

Die 980 Combi ist schon für große LS geeignet.
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 09. Apr 2011, 18:18

liegruppe schrieb:
Hallo,

ich habe einen Rotel RC-850 Vorverstärker, einen Technics SU-Z150 Verstärker und Saba 30 K Lautsprecher geschenkt bekommen. Technics Verstärker und Saba Lautsprecher funktionieren soweit, Rotel konnte ich mangels Endstufe noch nicht testen.


Du kannst do einfach mit der Quelle in die Rotel LINE OUT, von der in den Technics LINE IN und dann in die LS.

Ist natürlich eine doppelte Vorverstärkerkombi, aber um die Vorstufe auf Funktion zu testen ausreichend.

Hat der Technics-Verstärker ggf. einen MAIN IN?
liegruppe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Apr 2011, 18:25
Hallo,

danke sehr. Auf die Idee bin ich vorhin schon selbst gekommen und konnte so auf jeden Fall feststellen, dass der Rotel funktioniert. Sporadisch gab es bei etwas lauterer Lautstärke manchmal ein knistern dabei, bei dem ich mir allerdings nicht sicher bin, woher es kommt. Fehlerquellen können sein:
- Chinchkabel, das sieht schon recht mitgenommen aus und könnte eventuell an den Steckern einen Aderbruch haben, da werde ich mir nachher ein anderes holen
- Rotel
- Technics
- Lautsprecher.

Systematische Tests habe ich noch nicht gemacht, muss halt schrittweise Fehler ausschließen. Ab Montag habe ich die Yamaha Pianocraft zum Vergleichen und damit auch noch einen weiteren Verstärker zum Testen, um die Rotel bzw die Lautsprecher auszuschließen. Wenn es an der Rotel liegt, wäre es natürlich sehr schade. Lohnt es sich die Geräte einmal aufzuschreiben und reinzuschauen. Mehr als generelle Bastel-, Löt- und Schaltplanles- und verständniserfahrung ist bei mir aber leider nicht vorhanden...

Danke schonmal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage - klassische Musik
kamilama am 27.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  11 Beiträge
Stereoanlage zu Surround erweitern
JüPo am 06.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.08.2003  –  10 Beiträge
Kompaktanlage für Klassische Musik
FfMBroker am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  5 Beiträge
Anlage für klassische Musik
lambele am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  54 Beiträge
Lautsprecher für klassische Musik
Thimo5 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  36 Beiträge
Neuanschaffung für klassische Musik
tiao am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  4 Beiträge
Subwoofer gesucht (audiophil Stereoanlage erweitern)
DJ_eSPi am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  6 Beiträge
Stereoanlage für Papa
r!pp! am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  22 Beiträge
Günstige Stereoanlage für Klassik
Rami99 am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  8 Beiträge
Stereoanlage für Klassik?
Stereofanatiker am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Ricatech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.422