Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Qualität Verstärker, Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
jonmy
Neuling
#1 erstellt: 13. Mai 2011, 13:30
Hallo,

mein bruder hat in den Ferien fleißig gearbeitet und möchte dieses Geld (500€) für eine Anlage ausgeben.

Was kann man dafür pauschal empfehlen - gerne auch was gebrauchtes?

Verstärker, von welchem Hersteller? Yamaha, Harman/Kardon, Denon? Welche Baureihen sind gut? Ich selbst habe einen Yamaha AX 596, kann ich ihm den auch empfehlen, oder gibt es vom Preis/Leistung her bessere?
Er will einen 4-Kanal-Verstärker, um später ein 2. Boxenpaar nachrüsten zu können. Er hört auch gerne mal laut.

Aber die viel schwierigere Frage: Welche Boxen? Auch hier hat er sich festgefahren und möchte Standlautsprecher. Kann ich auch hier generell Magnat und Canton empfehlen? Welche Baureihen sind empfehlenswert - bis 250, 300€?
Wie sind z.B. die Magnat Quantum 505?

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tips geben!

Viele Grüße, Jonny


[Beitrag von jonmy am 13. Mai 2011, 13:33 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2011, 14:35
Also um eins vorwegzunehmen:

Für Stereo braucht man nur 2 Lautsprecher!

Mit 2 Paaren würde ich tunlichst nicht hantieren, da man

a) In Klangsoße baden geht
b) Der Verstärker bei gängigen Lautsprechern mit 4Ohm Nennimpedanz beim Parallelbetrieb von 4 Lautsprechern ordentlich ins Schwitzen gerät und abrauchen könnte.

Zum anderen:

Wie groß ist der Raum in dem die Lautsprecher stehen sollen, wie können sie positioniert werden?

gruß chohy
jonmy
Neuling
#3 erstellt: 14. Mai 2011, 13:48
Hi Chohy,

also der Raum ist relativ groß, ca. 16qm. Boxen können in 3 Ecken oder auch fast überall an die Wand gestellt werden.

Welches Equipment kann man empfehlen?

Grundriss

Grüße, Jonny


[Beitrag von jonmy am 14. Mai 2011, 13:55 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mai 2011, 13:56
1. Hör auf Chohy.
Nur ein Paar Lautsprecher. Kostet die Hälfte von zwei Paaren, und jetzt kommt das Beste: Klingt doppelt so gut. Nach Adam Riese: Vierfacher Vorteil.
Bei 4Ohm Boxen sirbt zudem der Verstärker.
2. Neu oder gebraucht?
3. CD-Player?
4. Lautsprecher sollten möglichst nicht direkt an der Wand oder in einer Ecke stehen. Klingt käse.
Was nun?
jonmy
Neuling
#5 erstellt: 14. Mai 2011, 14:03
1. Jo, davon bin ich, bzw. mein Bruder auch schon wieder weg gekommen. Lieber 2, dafür bessere.

2. Gerne auch gebraucht.
3. CD-Player ja, muss aber nicht der beste sein.
4. Ok, wieder was dazugelernt - da sollte sich aber eine Lösung finden.

Welche Marke, Baureihe kann man denn empfehlen?
Als Lautsprecher Quantum 505, sind diese empfehlenswert?


[Beitrag von jonmy am 14. Mai 2011, 14:18 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2011, 14:17
Für diesen Raum Kompaktlautsprecher.
Wenns unbedingt ein großer sein muss, dann ein "kleiner-großer" mit schlankem Klangbild. KEF iq50 zum Beispiel.
http://cgi.ebay.de/K...&hash=item27bafcd13a
http://www.quoka.de/...result_54296088.html
Dazu einen gebrauchten Verstärker und CD-Spieler. Von Ebay vielleicht.
jonmy
Neuling
#7 erstellt: 14. Mai 2011, 14:24
Welche anderen Hersteller und Baureihen kann man, da die KEF ziemlich selten sind, noch empfehlen?
klausjuergen
Stammgast
#8 erstellt: 14. Mai 2011, 14:32
So pauschal ist das nicht zu sagen. Es kommt auf den Einsatzzweck an und auf das jeweilige Modell. Viele Marken bauen sowohl anständige als auch schrottige Lautsprecher, so zum Beispiel Canton und Magnat.
KEF baut keine schrottigen, und selten sind die nur im Geil-Markt. Ansonsten eine sehr verbreitete Marke.
Mir gefallen diese:
http://cgi.ebay.de/1...&hash=item1e6369acc8
Kann man ja vielleicht noch runterhandeln.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#9 erstellt: 14. Mai 2011, 14:35
Ahoi

Ich bin da als ehemaliger KEF Besitzer (Q3, Q5) natürlich etwas voreingenommen

Für den Kurs, im link von KJ, würde ich keine 2 Sekunden überlegen und zuschnappen.
Etwas ausführlicher ( Ja ja ich weiß......böses Magazin):
http://www.stereopla...ef-iq-50-330170.html

Gruß
Ralf

btw: KEF gehört zu den Großen auf dem Boxenmarkt und ist alles andere als selten.
jonmy
Neuling
#10 erstellt: 14. Mai 2011, 16:25
Hmm, ich glaub die KEF passen nicht in das Budget von 520€ - mit Verstärker.

Was könnt ihr mir noch empfehlen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher für den Yamaha AX 596 ??
Gitarrenpancho am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker Onkyo, Yamaha, oder Harman Kardon
0screamer0 am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.08.2014  –  19 Beiträge
Yamaha AX-596 und jetzt?
Chrishmaster am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  4 Beiträge
Passende Boxen für Yamaha AX-500 gesucht
Snik4s am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  15 Beiträge
Yamaha AX-596 + Nubox481?
am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  14 Beiträge
verstärker bis 250? gerne gebrauchtes
ZeNtaU am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  7 Beiträge
Teac A-R600 oder Yamaha ax 596???
dernikolaus am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2004  –  4 Beiträge
Wer kann mir einen guten Verstärker empfehlen?
Precision am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  7 Beiträge
Yamaha Verstärker aber welche Lautsprecher
derniewasweis am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  3 Beiträge
Yamaha AX-596 iVm Denon DCM-280
S42486 am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • SEG
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedLocke1312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.202