Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"nahfeld" aktiv Subwoofer als Alternative zum Hifi Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
Zorro23
Stammgast
#1 erstellt: 13. Mai 2011, 14:56
Hallo, in Moment benutze ich meine Magnat Quantum 653 für Musikwiedergabe, mir fehlt aber, was ich von meinen alten Logitech Z-4 System her kannte die Power/Bass auch wenn es nur Boom Boom war ^^.
Deswegen überlege ich mir einen Subwoofer für Musik/Filme zu kaufen.
Da es für 50-200€ anscheinend nix, in der Preisklasse(für Hifi Subwoofer) gutes gibt, außer für Film,
wollte ich mal fragen ob ein Studio Subwoofer(SAMSON RESOLV SUB 120A) vielleicht besser dafür geignet wäre?

MfG
Zorrochi
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Mai 2011, 16:03

Zorro23 schrieb:

Da es für 50-200€ anscheinend nix, in der Preisklasse(für Hifi Subwoofer) gutes gibt, außer für Film...


Wieso, gibt es und die sind alle mal viel besser als die Logitech BummBumm Box!

http://www.idealo.de...ta-sub-25a-heco.html
http://www.idealo.de...-sub-251-a-heco.html
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/128172.html

Oder noch besser DIY!

Den Samson kenne ich nicht!

Saludos
Glenn
Zorro23
Stammgast
#3 erstellt: 13. Mai 2011, 17:09
Ahh Danke dir ^^
Was hälst du noch vom Canton AS 85.2 SC und welchen würdest du favorisieren?
Damals habe ich mir mal die Heco Victa angehört + Sub aber der hat nur gebrumt, aber warscheinlich war der nicht richtig kalibriert?
Außerdem gibt es ein Tipp wenn man Holzboden hat das die Person unter einem es nicht so war nimmt?

EDIT: ganze vergessen, mein raum ist so 23m² groß, der Sub sollte in der Mitte Zwischen PC und TV Zimmer mit LED TV an der Wand


[Beitrag von Zorro23 am 13. Mai 2011, 17:12 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Mai 2011, 17:33
Welche Performance der Subwoofer letztendlich abliefert ist vom Raum sowie der korrekten Auf und Einstellung abhängig.
Ich fand den Heco Sub angesichts des Preises jetzt nicht so schlecht, vorrausgesetzt die Vorraussetzungen sind okay.
Ob der neue Victa 251 sich gegenüber dem Vorgänger verbessert hat kann ich nicht sagen, müsste man mal ausprobieren.

Der Canton ist okay, stösst aber mit dem kleiner Chassis schneller an seine Grenzen, hat weniger Pegel und Tiefgang.

Saludos
Glenn
Zorro23
Stammgast
#5 erstellt: 13. Mai 2011, 18:24
Wo würdest du den Sub platzieren, so das man in beiden Zonen davon etwas mitkriegt?
Ich muss dazu noch sagen ich höre meistens an meinem PC musik.

MfG
Zorro23
Zorro23
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2011, 09:52
Was wäre so die Empfehlung bis 400€?
nuJubilee AW-35 oder nuBox AW-441?

Und wäre der Heco besser als ein Magnat Monitor Supreme Sub 201A oder 301A ?


Grüße & Danke
Zorro
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Mai 2011, 10:42

Zorro23 schrieb:

Was wäre so die Empfehlung bis 400€?
nuJubilee AW-35 oder nuBox AW-441?


Keinen von beiden, ich würde den XTZ 99W10.16 nehmen oder gar die Nummer größer nehmen.
Die Subwoofer von XTZ haben einige Möglichkeiten zur Anpassung und sind vom PLV Top.


Zorro23 schrieb:

Und wäre der Heco besser als ein Magnat Monitor Supreme Sub 201A oder 301A ?


Kann ich nicht sagen, kenne die beiden Subwoofer nicht!

Was die Plazierung des Subwoofers betrifft, das kann Dir keiner sagen, das musst Du auf jeden Fall vor Ort ausprobieren.

Saludos
Glenn
Zorro23
Stammgast
#8 erstellt: 14. Mai 2011, 11:26
Boar ist hiern Sturm ^^
Ich glaub den XTZ 99 W10.16 kann man auch wandnäher aufstellen so 10cm?

Ich denke ich spaare lieber noch und hohle mir den XTZ 99 W10.16.
Mir müsste der XTZ 99 W10.16 reichen, in moment habe ich ja gar keinen und nur in bereich musik fehlt mir auf jedenfall was.
Außerdem gibt es auch noch andere Sachen die ich noch brauche ^^ wie Soundkarte(200€) und ende des Jahres ne neue Grafikkarte.

Ich habe meine Lautsprecher ja mit Wandhalterungen befestigt und bei Kinofilmen wie Inception dröhnt ist heftig, wenn ich später den Sub habe, oder vielleicht jetzt, sollte ich den Bassreflex zumachen?

Danke
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Mai 2011, 11:31

Zorro23 schrieb:

Boar ist hiern Sturm ^^
Ich glaub den XTZ 99 W10.16 kann man auch wandnäher aufstellen so 10cm?

Ich denke ich spaare lieber noch und hohle mir den XTZ 99 W10.16.


Die wandnahe Aufstellung kann mit dem XTZ durchaus funktionieren!

Das sparen lohnt sich in meinen Augen (Ohren) auf jeden Fall!

Mit welchem Amp betreibst Du die Lsp.?

Saludos
Glenn
Zorro23
Stammgast
#10 erstellt: 14. Mai 2011, 12:03
Onkyo TX-SR508 ist der ok dafür ?
Oder meinst du mit amp die soundkarte?
Wenn ja dann die Creative Game FPS.
Hatte auch vor 2 Wochen die Asus Xonar D2X konnte aber keinen Klangunterschied feststellen-
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Mai 2011, 12:13

Zorro23 schrieb:

Onkyo TX-SR508 ist der ok dafür ?


Passt doch, da kann man einen so viel ich weiss einen Highpass für die Front Lsp. einstellen.
Der Onkyo AVR sollte Dir also mit seinem Bassmanagment alle Möglichkeiten bzgl. Einstellungen bieten.
Damit sollte das Dröhnen behoben sein, ansonsten hilft das verschliesen der Reflexöffnung auch weiter.

Saludos
Glenn
Zorro23
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mai 2011, 12:23
Ich bin noch ein Anfänger also was meinste mit Highpass?
Ich kann die LS auf Small stellen oder den Crossover einstellen.
Oder meinst du Front High ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Mai 2011, 12:28

Zorro23 schrieb:

Ich bin noch ein Anfänger also was meinste mit Highpass?


Das merkt man...


Zorro23 schrieb:

Ich kann die LS auf Small stellen oder den Crossover einstellen.


Ganau das meine ich, was genau mit dem Onkyo möglich ist steht in der BDA!


Zorro23 schrieb:

Oder meinst du Front High ?


Nein!

Saludos
Glenn
Zorro23
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mai 2011, 12:34

Hab nochmal in der BA geguckt da steht auch nichts mit Highpass und gegoogelt hab ich auch, vielleicht brauch ich ein Hifi Fremdwörterbuch hahaha ^^

EDIT: Achso ich denke es liegt auch am EQ von dem Onkyo der den Bass hochregelt, dadurch das die so Nah an der Wand sind und ich genau in der Hinteren Wand bin wo der Bass gerade abprallt dröhnt es warscheinlich.


[Beitrag von Zorro23 am 14. Mai 2011, 12:37 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Mai 2011, 12:42
Der Begriff "Highpass" kommt aus dem Profibereich wo man mit Aktivweichen arbeitet.

Also Tschuldigung für die Verwirrung, Crossover oder Bassmanagment, Begriffe aus dem modernen Surroundbereich passen auch!

Lies mal die BDA bzgl. Bassmanagment und wenn Du noch Fragen hast dann melde Dich nochmal!
Was den EQ betrifft, eine "falsche" Einstellung kann natürlich auch zu den Problemen führen.
Nicht desto trotz solltest du die Lsp. im Tiefbass entlasten wenn Du einen Sub integriert hast.


Saludos
Glenn
Zorro23
Stammgast
#16 erstellt: 14. Mai 2011, 12:47
Ah gut zu wissen Danke
Eine frage habe ich noch würdest du den Sub hier kaufen ? http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=8

MfG
Zorro
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Mai 2011, 13:08

Zorro23 schrieb:

Eine frage habe ich noch würdest du den Sub hier kaufen ? http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=8


Es gibt ihn nur dort und die Jungs (ich war schon da) haben bzgl. Lsp. und Subs echt was auf dem Kasten!

Saludos
Glenn
Zorro23
Stammgast
#18 erstellt: 14. Mai 2011, 16:55
Ich hab mir mal den XTZ 99 W12.16 auf youtube und danach die Maße angeguckt, boar der ist ja riesig, kann man ja als Nachttisch benutzten

Was ist an dem W12.16 denn besser außer das er stärken Bass hat, kann er Tiefer gehen oder?

Kann man den XTZ 99 W12.16 eigentlich reparieren lassen wenn er kaputt geht, würde es sich lohnen?
Nacher geht er nach 2 Jahren kaputt dann steh ich da..
Würde sich da ein Passiv Sub+Endstufe eher lohnen oder sind die so gut gebaut das die locker 6 Jahre halten, ok weiß man nie ?



MfG
Zorro
Chohy
Inventar
#19 erstellt: 14. Mai 2011, 17:10
Hey

Also Probleme mit der Elektronik gabs bei XTZ nicht über Gebühr (eig noch garnix hier im Thread), ich denke mal du kannst davon ausgehen, das das hält

Der 12er kann etwa 5HZ tiefer bei -3db oder eben lauter bei gleichem Tiefgang wie der 10er, je nach dem wie du ihn konfigurierst.


gruß chohy
Zorro23
Stammgast
#20 erstellt: 14. Mai 2011, 17:25
Danke, dann denke ich mal der XTZ 99 W12.16 wird mir reichen
Kann man eigentlich vom Pre-Out Subwoofer -> per Cinch auf Klinke mono -> zum Logitech Z-4 eingang?
Also sind das die gleichen Signale wie bei einem normalen Mono ausgang?

EDIT: hat sich erledigt geht nicht, habe jetzt über Zone 2 out (signal) gemacht.


[Beitrag von Zorro23 am 14. Mai 2011, 17:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-Subwoofer für Partykeller
FreshKidIce am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  11 Beiträge
subwoofer
w4x am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  4 Beiträge
Subwoofer
skyline259 am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  8 Beiträge
subwoofer aktiv oder pasiv?
bassyunkie am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  2 Beiträge
Aktiv Subwoofer gesucht
CedrIL am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  3 Beiträge
Nubert als Alternative zu Bose Subwoofer
Sven483 am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  4 Beiträge
Suche Aktiv Subwoofer unter 150 ?
hendi2000 am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Aktiv Modul + Subwoofer
XxX_PlaYa am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  10 Beiträge
Nahfeld Monitore + Subwoofer ca. 1500?
MRamsel am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  16 Beiträge
Subwoofer
Brutus93 am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Heco
  • Canton
  • Magnat
  • BEST ONE

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied*Steba*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.963