Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nad C316BEE oder Onkyo A-5VL

+A -A
Autor
Beitrag
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mai 2011, 18:08
Hallo allerseits

Der Titel des Beitrages sagt eigentlich alles.

Welchen würdet Ihr nehmen und warum.

Haben die Digitaleingänge beim Onkyo überlegene Vorteile oder ist das Blendwerkzeug und ich fahre besser mit einem Nad der als Einstiegsklasse ins """gehobenere audiophile Niveau""" gilt.

Wichtig: Wie ist es mit Reperaturanfälligkeit?

Vorallem würden mich Meinungen von Leuten interessieren die beide schon gehört und getestet haben.

Danke und Grüße
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2011, 18:36
Welche Lautsprecher sollen bei welcher Raumgröße bei welchem Pegel angetrieben werden?

Der Digitaleingang des Onkyo kann z.B gegenüber einer anlogen Anbindung des PC oder Laptops via Soundkarte eine Klangverbesserung bringen, wenn die Soundkarte nichts taugt. Bei qualitativ hochwertigen Soundkarten im PC macht es kaum einen (um nicht uu sagen garkeinen) Unterschied ob die Verbindung digtal oder analog erfolgt.

Ansonsten sind die Klangunterschiede zwischen Amps eher marginal.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Mai 2011, 18:40 bearbeitet]
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Mai 2011, 21:47
Aja hatte ich vergessen KEF IQ70 sind die LS normale Zimmerlautstärke.

Eigentlich will ich den CD Player und den Sat Receiver beim Onkyo dann digital anschließen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 16. Mai 2011, 05:57
Den CD-Player Digital an den Amp zu hängen würde nur etwas bringen, wenn der der D/A Wandler des Amps und die Elektronik dahiner hörbar schlechter als die des CD-Players wäre, was nicht zu erwarten ist. Die digitale Anbindung des SAT Receivers kann aber muss nicht unbedingt einen klanglichen Vorteil bringen...

Beide Vertsärkern werden mit der Kef keine Probleme haben
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mai 2011, 06:56
Kann ich an dem Onkyo meine Lautsprecherkabel mittels Bananenstecker anschließen sind nämlich draufgelötet?
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 16. Mai 2011, 07:28
AvVL hinten

Da sollten Bananas reinpassen.... und lt. Onkyo HP tun sie es auch.....
OliNrOne
Inventar
#7 erstellt: 16. Mai 2011, 16:58
Bananas passen, hatte den Onkyo schon mal kurz.

Ein, für den Preis, sehr wertiger Amp ohne Schwächen. Einzigst der fehlende Preout ist ein kleines Minus...

Ansonsten machst nichts falsch mit dem Onkyo !
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Mai 2011, 18:06
wieso hattest ihn nur kurz und was hast du jetzt für einen?
OliNrOne
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2011, 18:50
Lange Geschichte ....

Ich werde wahrscheinlich die nächsten Wochen wieder Richtung Primare oder Marantz PM 15 S1 gehen....
Der Onkyo ist wirklich top fürs Geld, auch haptisch. Da eiert nichts wie bei Marantz (PM 5003-PM KI Pearl Lite), oder Yamahas neuen Stereoreceivern R-S 300 bis 700 !

Falsch machst mit dem Onkyo sicherlich nichts !
sakana
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mai 2011, 19:14
Über den Onkyo kann ich leider nichts sagen, aber ich hatte sehr lange den Vorgänger des 316 Bee , sprich den 315er und war mit dem immer super zufrieden - sollte ich mal wieder einen Amp brauchen wäre der 316er sicher in der sehr engen Auswahl.
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 18. Mai 2011, 06:14

pafnuzzi schrieb:
Vorallem würden mich Meinungen von Leuten interessieren die beide schon gehört und getestet haben.


Hallo,

ich habe noch nicht beide gegeneinander gehört, habe aber Erfahrungen mit A-9355 und A-9555. Wie beim A5-VL handelt es sich dabei um Schaltverstärker. Nach meinen Erfahrungen ist das Zusammenspiel dieser Schaltverstärker mit dem verwendeten Lautsprecher ähnlich einem Röhrenverstärker nur bedingt vorhersehbar.

Daher sollte die konkrete Fragestellungen m.E. in folgende Richtung gehen:

Wer hat an der KEF iQ 70 Erfahrungen mit NAD C 316 BEE und Onkyo A-5VL gesammelt?

Das hätte also weniger mit den klanglichen Unterschieden zwischen zwei Verstärkermodellen zu tun.

Gruß, Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C315 / Onkyo A-5vL
E-Lock am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  39 Beiträge
onkyo a-5vl oder nad c326bee für kef iq70?
pafnuzzi am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  3 Beiträge
Onkyo A-5VL oder A-9050
fooness am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  13 Beiträge
KEF IQ9 + Onkyo A-5VL
Franky-LH am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  64 Beiträge
NAD C316BEE oder C326BEE
colo800ma am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  7 Beiträge
Onkyo 9050 oder Onkyo A-5vl für Quadral M4?
depappa33 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  3 Beiträge
NAD C316BEE + C515BEE + ?
cyberaquarius am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  3 Beiträge
Yamaha A-S 500 oder Onkyo A-5VL?
denyo86 am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  14 Beiträge
Onkyo A-5VL oder A-9050 für Canton GLE 490
MacBookProUser am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  5 Beiträge
Onkyo A-5VL oder TX-8050 oder HK 3490
pusher am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • KEF
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.221