Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kompaktes 2.1 System

+A -A
Autor
Beitrag
Lackofabettername
Neuling
#1 erstellt: 16. Mai 2011, 01:08
Hi,

ich bin im Moment auf der suche nach einem kompakten 2.1 System. Der zu beschallende Raum ist mit 15m² relativ klein. Als Quelle sollen ein Laptop und ein CD-Player herhalten. Preislich hatte ich mir etwas zwischen 300 und 500€ vorgestellt. Ich höre sehr viel basslastige Musik, vor allem Hip Hop und House/DnB. Wenn das System noch optisch ein bisschen was her macht wäre das natürlich auch sehr gut.

Ich brauche kein HighEnd System oder so, sondern einfach etwas mit dem man ab und zu ein bisschen Musik geniessen kann. Wie gesagt sollte es so kompakt wie möglich sein (transporttechnische Gründe), also bitte keine Standboxen und XXL-Woofer :D.Im Auge habe ich eigentlich noch gar kein System, die meisten die hier empfohlen werden passen leider nicht an meine Anforderungen. Würd mich freuen wenn ihr ein paar Vorschläge hättet.

/E: Habe gerade 2 Tipps aus Foren gefunden, einmal die Syrincs M3-220 und zum zweiten die Denon D-M38. Was haltet ihr von den genannten Systemen?


[Beitrag von Lackofabettername am 16. Mai 2011, 01:21 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2011, 08:36
Hallo,

nun das Gerät von Denon ist eine Minianlage und Syrincs ein Aktives Sub-Sat System. Beides sind keine schlechten Geräte nur völlig verschiedene Dinge.

So wie ich deinen Text verstanden habe, sind Laptop und CD-Player vorhanden.

Laptop und CD-Player kannst Du aber ohne Mixer oder Vorverstärker nicht mit dem Sub-Satsystem verbinden. Die Soloanbindung des Laptops an das Sub-Sat System wäre mit einem solchen Adapterkabel aber möglich: http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_3_wmm.htm

Beim Denon Mini wären der Anschluß des Laptops und eines Subs möglich....

Gruß
Bärchen
Lackofabettername
Neuling
#3 erstellt: 16. Mai 2011, 08:42
Habe jetzt ein paar Berichte zum Syrincs M3 gelesen und ich glaube das solls nun werden. Wenn ich nur per Laptop musik abspielen lasse, dann brauche ich nichts weiter als das von dir gepostete Kabel - Fernsehsound und Musik über CD Player benötigt jedoch einen Verstärker. Habe ich das soweit richtig verstanden?

Im Prinzip wäre der Laptop vorerst als Soundquelle ausreichend, aber der Sound meines GW20 ist nunmal nicht das wahre und somit würde ich früher oder später die Syrincs auch gerne an den TV anschliessen. Welcher Verstärker wäre in der 200-300€ Klasse denn empfehlenswert?
halo_fourteen
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mai 2011, 08:49
Nein, einen Verstärker benötigst du nicht.
Was du u.U. brauchst ist ein kleines Mischpult um mehrere Quellen gleichzeitig anzuschließen.
Je nach Mischpult und Quellen kommen noch unterschiedliche Kabel hinzu.

Lackofabettername
Neuling
#5 erstellt: 16. Mai 2011, 08:59
Ah ok, bin in der Materie leider nicht so bewandert. Welches Mischpult wäre denn da zu empfehlen? Sollte ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen, am besten so um die 200€ würd ich sagen.
halo_fourteen
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mai 2011, 09:07
200€ für ein Mischpult sind weit übertrieben. Ich würde so 50€ ansetzen.
Oder, falls du das System hauptsächlich zuhause benutzt, einen Hifi-Vorverstärker kaufen, die gibt auch mit Fernbedienung.
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 16. Mai 2011, 09:08

Fernsehsound und Musik über CD Player benötigt jedoch einen Verstärker. Habe ich das soweit richtig verstanden?


Ja, Solobetrieb mit Laptop möglich. Zum Anschluss weiterer Geräte wird ein Mixer oder auch ein Hifi Vorverstärker gebraucht. Einen einfachen Mixer bekommst Du für unter 100 Euro im gleichen Shop wie die Kabel (das 2.1 System gibt es da auch)

Gut erhaltene, gebrauchte Hifi Vorverstärker finden sich bei Onkel ebay meist reichlich. NAD, Yamaha oder Rotel z.B.
http://cgi.ebay.de/N...&hash=item3f09ecafb7
Lackofabettername
Neuling
#8 erstellt: 16. Mai 2011, 09:09
Ja ich nutze es hauptsächlich zuhause. Welche Vorteile bietet denn ein Vorverstärker ausser der Fernbedienung :D? Und welche Geräte wären da empfehlenswert und wie teuer sind diese so in etwa? Viele Fragen ich weiss, aber ich möcht die Syrincs so schnell wie möglich in meinem Zimmer stehen haben.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2011, 09:13
Ein Vorteil des Hifi Vorverstärkers wäre, dass du so den ersten Baustein für eine ausgewachsene Hifi-Anlage hättest. Weiter dürfte ein PreAmp wie der verlinkte NAD einem Kleinmixer für 50-70 Euro klanglich doch etwas überlegen sein.....
Lackofabettername
Neuling
#10 erstellt: 16. Mai 2011, 09:19
Naja ein Hifi-Komplett System strebe ich naher Zukunft nicht an, vielleicht in 3-4 Jahren mal. Der Klang ist natürlich ein Argument. Was kostet denn ein neuer PreAmp so in etwa? Gebraucht würde ich eigentlich ungern kaufen, vor allem auf Ebay nur mit bieten und ohne Sofortkauf ist mir das zu nervenaufreibend.
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 16. Mai 2011, 09:25
Hallo,

ich würde Dir die Yamaha Pianocraft empfehlen. Das ist für das gebotene Geld eine sehr gute kompakte Lösung.
heip
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2011, 09:27
Vielleicht solltest du doch über einen Hifi Verstärker
nachdenken, und zwar einen, bei dem Vor-, und Endstufe
trennbar sind.
Du hättest ein Gerät, aber viele Möglichkeiten
zu probieren, schon allein deshalb, weil du basslastig
Musik hörst, 'ne Kompaktanlage ist Leistungstechnisch
nicht unbedingt die Erfüllung .....
Lackofabettername
Neuling
#13 erstellt: 16. Mai 2011, 09:32
Naja ich möchte das ganze erstmal so günstig wie möglich halten. Zusätzlich zu den 450€ für die Syrincs würde ich höchstens 200-300€ drauflegen. Sollte für Amp und Verkabelung an für sich doch reichen oder?

Ich les hier dauernd was neues, Amp, Mixer, PreAmp, etc. Wenn ich nen Verstärker zu den Syrincs dazu kaufe brauche ich nichts weiteres oder? Welcher wäre denn da empfehlenswert und ist der Amp den Aufpreis auch wert? Hatte anfangs eigentlich mit 500€ Budget geplant jetzt wird das schon ziieemlich ausgereizt
heip
Inventar
#14 erstellt: 16. Mai 2011, 09:38
Geeeenau,
der Vorverstärker des Verstärkers wäre mit dem aktivem
System zu betreiben, aber auch der Anschluß von passiven Ls
wäre dann später möglich, preislich kann Tom sicher
mehr dazu sagen ....
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2011, 09:46

Lackofabettername schrieb:
Naja ein Hifi-Komplett System strebe ich naher Zukunft nicht an, vielleicht in 3-4 Jahren mal. Der Klang ist natürlich ein Argument. Was kostet denn ein neuer PreAmp so in etwa? Gebraucht würde ich eigentlich ungern kaufen, vor allem auf Ebay nur mit bieten und ohne Sofortkauf ist mir das zu nervenaufreibend.



Nun, der aktuelle Nachfolger des verlinkten NAD kostet 850 Euro. Ein neúer hochwertiger Hifi Vorverstärker, der deinen Preisvorstellungen nahe kommt und dank XLR-Ausgang sehr gut für dein Soundsystem geeignet wäre, ist der AMC XP für 300 Euro
http://www.justhifi.de/AMC_XP_a4672.html
Edith
Allerdings brauchst du dann andere Kabel
Anschluss PC an Vorverstärker
http://www.thomann.de/de/cordial_cfy15wcc_yaudiokabel.htm
Vorverstärker an 2.1 System
2x dieses http://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk23315_xlr_patch.htm


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 16. Mai 2011, 10:14 bearbeitet]
Lackofabettername
Neuling
#16 erstellt: 16. Mai 2011, 10:47
Vielen Dank Leute, ihr habt mir echt sehr weitergeholfen. Ich werd auf jedenfall erstmal die Syrincs M3 bestellen und wahrscheinlich nen Amp oder PreAmp dazu, da bin ich mir noch nicht ganz so sicher. Danke nochmals an alle die hier geposted haben.
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 16. Mai 2011, 12:16

Lackofabettername schrieb:
Vielen Dank Leute, ihr habt mir echt sehr weitergeholfen. Ich werd auf jedenfall erstmal die Syrincs M3 bestellen und wahrscheinlich nen Amp oder PreAmp dazu, da bin ich mir noch nicht ganz so sicher. Danke nochmals an alle die hier geposted haben.


Hast Du eigendl. meine Empfehlung bezügl. der Yamaha Pianocraft gelesen?
Lackofabettername
Neuling
#18 erstellt: 16. Mai 2011, 21:36
Jep, hab ich hatte nur vor lauter schneller Antworten hier vergessen selber zu antworten :D.

Hab mir sie auch angeschaut aber erstmal werde ich wohl die Syrincs bestellen und probehören da ich von denen mittlerweile massenweise Gutes gelesen habe.
MadeinGermany1989
Inventar
#19 erstellt: 17. Mai 2011, 17:54
Die Pianocrafts kommen klanglich nicht an das Syrincs ran, das meiner Meinung nach ein guter Kompromiss aus Pa- und Studiotechnik ist. Vorteil bei der Pianocraft sind natürlich der integrierte Verstärker/Cd-Player/Tuner und die Tatsache, dass man später bessere Lautsprecher anschliessen kann.
Das Syrincs sollte halt beim hören gut aufgestellt sein und der Abstand darf nicht zu groß sein.
Für den Transport ist es bedingt geeignet, hat kein Struckturlack wie z.b. PA-lautsprecher, aber immer noch besser als eine Pianocraft mit dem Klavierlack. Zum Tragen würde ich die Bassreflexrohre als Griff nutzen weil der Sub etwas unhandlich ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System
blackDub am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  2 Beiträge
2.1 System mit kompakten Lautsprechern bis 1200?
plonika am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  12 Beiträge
Suche 2.1 System
Langhii am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  6 Beiträge
2.1 System mit Erweiterungsmöglichkeiten
fn² am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  16 Beiträge
2.1 System max 500?
andiiii am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  8 Beiträge
2.1 oder 5.1 System?
Jake.A am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  8 Beiträge
2.1 System für 500?
TeKay am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 System
marcschmid88 am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  3 Beiträge
2.1 System
Oggy512 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  4 Beiträge
CD Player mit 2.1 System. Klangqualität?
cweber30 am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161