Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Visonik David für Stereo? Was passt dazu

+A -A
Autor
Beitrag
lifedriver
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2011, 17:59
Hallo Zusammen,
in meinem Fundus befindet sich noch ein Paar Visonik David 5001 i.
Eignen sich die LS klanglich für in irgendeiner Form für eine akzeptable Stereo Widergabe? Ggf. mit einem kleinen Sub ? Was für ein Amp passt dazu? In welchem Umfeld fühlen sich solche Boxen wohl? Könnte mir den Einsatz im Büro / Kinderzimmer oder auch der Küche ggf. vorstellen.
marty.wap
Stammgast
#2 erstellt: 27. Mai 2011, 07:17
Wird sowas nicht des öfteren im Gastrobereich eingesetzt? Kann mich aber auch irren. Falls ich nicht irre wahrscheinlich Küche würd ich mal sagen..
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 28. Mai 2011, 04:34
Hallo Lifedriver,

die Visonik David kannst Du sogar sehr gut für Stereowiedergabe nutzen. In kleinen Räumen, bzw. bei kurzen Hörabständen kommst Du vielleicht sogar ohne Subwoofer aus. Als Verstärker würde ich etwas voluminöser klingendes wie den AMC 306 anschließen.

Carsten
lifedriver
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Mai 2011, 07:50
Hallo CarstenO,

vielen Dank für die Info das ist nun schon der 2 überaus hilfreiche Hinweis von Dir. Dafür möchte ich mich schon einmal recht herzlich bedanken. :-)
Hast Du vielleicht noch einen Tipp für mich bzgl. eines passenden Subs. Welche Raumgröße wäre denn vorstellbar beim Betrieb der David LS in Zusammenspiel mit einem Sub.


Beste Grüße
Lifedriver
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2011, 08:36
Ich hatte eine Ur-David, die ich im 32 qm großen Raum mit einem Focal-Subwoofer betrieben habe. Ich würde ein Modell wie den Canton Sub 6 oder Sub 8 verwenden, der zwar nicht allertiefste Bässe kann, aber Tempo-mäßig mithalten kann und auch durchaus bis 120 Hz hinauf spielt.

Carsten
lifedriver
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jun 2011, 13:03
Hallo Carsten,
bei dem Raum handelt es sich um 22 qm und dank Deiner Einschätzung der Davids werden ich doch den im anderen Thread in Erwägung gezogenen Hörraum zuerst bestücken.
Daher ist das Budget leider mehr als eingeschränkt.

Mit den Davids stehen die Front Ls ja dann schon, da diese schon vorhanden sind.
Als Zuspieler ziehe ich meinen Imac und einen älteren Philips Cd Player mit Koax Ausgang in Betracht, da in Kombination mit einem behringer src 2496 (hab die Empfehlung einfach mal aus einem Deiner anderen Threads und konnt zufällig bei ebay sehr günstig ein solches Gerät erstehen) genutzt werden sollen.
Leider sind die 350€ für den AMC derzeit nicht vorsehen und eine günstigere Alternative müsste her.
Kannst Du mir da etwas gutes gebrauchtes empfehlen,was auch i.d.R. nicht schwer zu bekommen ist?

Ansonsten hätte ich ja noch den Rotel RA-931 Mk II im Bestand oder derzeit ein günstiges Angebot für einen Teac A1-D im Auge über kleinanzeigen, welches in Abholnähe wäre.
Beim Canton Sub bin ich noch am schauen. Kennst Du vieleicht zufällig den Velodyne Impact 12 und vermachst diesen einzuschätzen?

Vielen Dank für Dein Feedback die Unterstützung auf die ich als Leihe mehr als angewiesen bin und die ich auch wirklich zu schätzen weiß.
Sobald die Kette steht werde ich mich mal an einem Erfahrungsbericht versuchen.
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 01. Jun 2011, 13:08

lifedriver schrieb:
Kannst Du mir da etwas gutes gebrauchtes empfehlen,was auch i.d.R. nicht schwer zu bekommen ist?


Rotel RA-931 Mk II


lifedriver schrieb:
Kennst Du vieleicht zufällig den Velodyne Impact 12 und vermachst diesen einzuschätzen?


Diesen Subwoofer kenne ich leider nicht.


lifedriver schrieb:
Vielen Dank für Dein Feedback


Gerne.


lifedriver schrieb:
Sobald die Kette steht werde ich mich mal an einem Erfahrungsbericht versuchen.


... die Spannung steigt!

Gruß, Carsten
lifedriver
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jun 2011, 07:22
Hallo Carsten,
so der Behringer ist eingetroffen und ich habe erste Tests gestartet

Aufstellung der LS temporär auf dem Schreibtisch da ich dann mit dem Hochtöner so ziemlich auf Ohrhöhe komme wenn ich im Sessel davon sitze +/- 4 cm ca.

Ls ca. 130cm auseinander, Sitzposition ebenfalls ca. 130cm von den LS entfernt.

Gehört habe ich einige Stücke die ich gut kenne. Elektronische Musik war relativ unerträglich aufgrund der fehlenden Bässe, rockige Sachen naja auch hier die Bässe. Einige akustische Aufnahme die nur aus Gitarre Gesang bestehen klangen jedoch in den Höhen, Mitten für meine Verhältnisse einfach super kein Vergleich zu meiner WZ Kombi.

Die Frage die sich mir stellt ist nun jedoch womit fahre ich besser Zukauf eines Sub oder vielleicht doch mit der Umstellung auf Standart Regal LS?
Preislich ist da ja nicht der riesige Unterschied wenn ich da so an Deine Empfehlungen aus meinem anderen Thread denke.
wie z.b.
Mordaunt Short Aviano 1, 260 EUR/Paar
Quadral Rhodium 20, 400 EUR/Paar
Heco Celan 301 XT, 560 EUR/Paar
Magnat Quantum 653, 350 EUR/Paar
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 07. Jun 2011, 16:39
Hi,

mit dem Teac A1-D hast Du ja einen ziemlich tollen Verstärker im Einsatz. Ich würde mir die vier genannten Boxenmodelle anhören. Sie werden sicherlich im Bassbereich nicht den Tiefgang eines Subwoofers haben, aber deutlich "vollständiger" als die David 5001 klingen. Bei diesem recht kurzen Abstand würde ich auf die Aviano 1 oder die Rhodium 20 setzen.

Carsten
lifedriver
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jun 2011, 18:40
Wieder einmal vielen Dank Carsten für Deine Tipps werde mir die beiden LS zwecks Vergleich bestellen.
Bericht folgt
lifedriver
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jun 2011, 14:30
Hallo Carsten,
ich konnte heute die Magnat hören und diese damit schon völlig ausschließen Klang war garnicht mein Ding.
Allerdings konnte ich auch eine Heco Celan hören, zwar ein größeres Modell aber diese gefiehl wir so gut das ich auf jeden Fall die Heco auch zu Hause hören möchte und bestellen werde.
Kannst Du anhand meiner Einschätzungen zu beiden Tendenzen bei den anderen 2 aufzeigen?
Gibt leider keine Anbieter in der Nähe mit Mordaunt Short oder Quadral.
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 09. Jun 2011, 15:06
Die Mordaunt Short und die Quadral klingen brillanter und transparenter als die Magnat Quantum 653. Die Heco Celan 301 XT liegt mittendrin, spielt aber im Bass tiefreichender. Ob das für die Aufstellbedingungen gut ist, wage ich zu bezweifeln.
lifedriver
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jun 2011, 09:26
Prima das klingt gut könnte in die Richtung gehen in die ich will. Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker zu Visonik David 50
Stritch am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  31 Beiträge
Was passt?
leoxen am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  13 Beiträge
Verstärker für VISONIK Concept 5 ?
Pilot74 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  2 Beiträge
.Verstärker für Visonik Concept 5 ?
Pilot74 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  2 Beiträge
Visonik Revo 4
Digital22 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  5 Beiträge
denon pma-495r was passt dazu?
ErZfEtZ am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  5 Beiträge
Lautsprecher vorhanden was passt.
m0bby am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  5 Beiträge
Kräftiger Stereo-Amp als Antrieb für Visonik Concept 5
multi123 am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  9 Beiträge
Reichen Audio Physic Yara für 45m2? Passt der Yamaha R-N500 dazu?
klaus* am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.07.2015  –  9 Beiträge
5.1 vorhanden.welche stereo boxen dazu für zone2
GinoHB am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mordaunt Short
  • Rotel
  • Magnat
  • Quadral
  • Velodyne
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.262