Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Hifi-endstufe für Swans F1.1F

+A -A
Autor
Beitrag
Ghabok
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jun 2011, 17:36
Hallo,

ich wollte mich beraten lassen bezüglich eine gute 2 kanal stero endstufe für meine erworbene lautsprecher.

Es handelt sich um folgende Lsp: Swans F1.1F

Model :F1.1F
System Type :4-way 4th order bass reflex system
Woofer :4x D10.8
Midrange PD6
Tweeter :TN28.1
Ultra tweeter :RT1.3
Frequency Range :35Hz-20kHz
Harmonic Distortion :55Hz-20kHz <=1% (2.83 V/1m)
Sensitivity(2.83V/m) :89dB
Nominal Impedance :8Ω
Power Handling :10-1200 W
Finish :Rosewood veneer or black piano laqcuer
Dimensions (W×D×H) :490x585x1676mm
Net Weight (Kg/pc) :116kg

Die lautsprecher stehen in einem raum von 6m breite ,9meter länge also 54m². Die deckenhöhe beträgt 3.5meter.

Die endstufe sollte sich in ein preisrahmen von bis max 6k gehen, wobei ich natürlich nicht abgeneigt bin wenn es deutlich darunter geht. Gebraucht kauf ist auch in ordnung.

Ich spiele meist nur zimmer lautstärke , maximal pegel die ich mal gehört habe waren 105db. Es geht mir also nicht darum den maximalen db meiner lsp zu erreichen sondern das er das klangliche potenzial der lsp ausschöpfen kann.

Ich hab keine breite erfahrung mit endstufen, und meist fehlt mir die zeit wegen viel geschäftliches reisen und familie in laden zu testen.

Durch surfen im netzt bin ich nur auf wenige endstufen aufmerksam geworden.

Mir wurde einmal 2x Vincent Sp993 empfohlen, wäre wohl ratsam wail einer zu stark belastet werde würde wenn er bass und mittel/hochton betreiben sollte.

Einer andrer nutzer scheint die MF M6 Prx zu nutzen.

Sonst hatte ich mir nur Bladelius, Hegel angeschaut im netz.

Wäre für ratschläge und tips wirklich dankbar,

Mfg,

Ghabok
Highente
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2011, 18:29
Eine Endstufe die sicher jeden Lautsprecher dieser Welt antreiben kann ist die audionet amp1 V2.

http://www.audionet....akteristik/page.html


bin allerdings durch meine audionetkombi etwas voreingenommen.

Highente
Ghabok
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Jun 2011, 18:56
Danke für den vorschlag, werde mich mal informieren. Gibt es was ich im allgemeine noch beachten sollte bei endstufen, als laie was die technik anbelangt wird man ja total verwirt.

Wo liegt das verhältnis von watt und stromreserven?.

Wenn ich mir die MF M6 prx anschaue sehe ich 260watt in 8ohm aber nicht grösse vom netzteil und uf.

Bei Hegel H4A MK 2 steht 300+300 watt in 8ohm bei 2400Va netzteil und 300k uf.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Jun 2011, 19:15
Hallo,

Glückwunsch zu den tollen Lautsprechern.

Da ruft es etwas exotisch aus dem Walde:

Jungson JA 200 (wenn du 70kg alleine tragen kannst,und der Stromverbrauch eine nebensächliche Rolle spielt,da rein Class A),
http://www.jungson.com/node/25

ansonsten outest du dich ja als Leisehörer ,
da reichen die JA 100 dicke aus.
http://www.jungson.com/products/hifi/ja2ja100s

Sollte man sich angehört haben bevor man etwas anderes in der Preisklasse kauft!!

Ach ja,
jetzt nicht einfach die Wattzahlen vergleichen,
das sieht mit Class A vllt wenig aus,
aber

Gruss
Ghabok
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 01. Jun 2011, 19:32
Danke schön, wenn ich das gewicht schon alleine lese kriege ich rückenschmerzen.

Mit klass A watt anders gerechnet werden muss hatte ich schon mitgekrigt.

Ich merk schon ich hätte lieber kochen als hobby finden sollen, wäre billiger gewesen

Aber einmal guten sound erlebt ist es garnicht leicht zu downgraden.

Wäre aber intresant zu hören was du bezüglich watt zu stromreservern zu sagen hättest.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Jun 2011, 19:37
Hi

Ganze 280000 Siebung, 2000VA Trafo und 200 echte Class A Watt pro Monoblock sind echt mal ein Wort.

Wenn die 70kg! Brocken jetzt noch kurzschlußstabil sind, treiben sie wirklich jeden Lsp.
Tschuldigung, aber dem Audionet Livestyle High-End Amp traue ich das nicht wirklich zu!

Aber ich glaube nicht, das eine Swans das unbedingt nötig hat, oder?

Noch ein böses Teil ist die Anthem Statement P2, Leistung satt und unter Volllast kurzschlußstabil.
Es handelt sich dabei auch um eine Monoendstufe die aber in einem Gehäuse untergebracht ist.
Sie bringt sogar zwei Netzanschlüsse mit, ist also von A bis Z getrennt aufgebaut, das nur zur Info!

ps. Passende Endstufen für die Swans müssen aber nicht zwingend teuer sein, oft bezahlt man auch für den Namen und gute Test´s.
Sehr leistungs und klangstarke Endstufen gibt es auch schon für weniger als 2000€, eine davon habe ich z.B. in meinem Regal stehen.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 01. Jun 2011, 19:41 bearbeitet]
Ghabok
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Jun 2011, 19:53
Hi, wie gesagt bin kein kenner der materie, daher kann ich nicht klipp und klar sagen was ich brauche. Es geht ja im grunde nur darum das ich das potenzial der lsp erreiche.
So weit ich weis fällt der lsp maximal bis 6ohm runter.

Habe eigentlich keine besondere marken vorliebe. Daher desto weniger ich ausgebe desto merh hab ich für die restlichen komponenten. Also kvalität ist für mich am wichtigsten und wenn sie nicht potthäslich sind umso beser. Daher würde mir eine protz marken namen mir nix bringen, wail wenn schon dan lieber ein dickes haus.

Ich möchte nehmlich eine Hifi/Heimkino hybrid anlage aufbauen. Die restlichen lsp bestehend aus 2.3C und 4x 2.3R habe ich mir schon angeschaft wollte aber erst das passende für die front finden vor ich weiter auf die suche gehe.

Bekomme die tage die möglichkeit mal die MF M6i und M6pre,m6 prx zu testen. Werde also hier posten was ich so erlebe. Vom design gefallen sie mir schon und die preise halten sich im rahmen. Bin aber für jeden ratschlag dankbar.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Jun 2011, 19:58
Dann hol Dir doch gleich die Anthem Statement P5, dann hast Du bzgl. Stereo und Surround ausgesorgt!

http://www.audiotra....9ba66efa02a7507633de

Möchte noch ergänzend hinzufügen, das die "kleinere" Anthem MCA Serie auch noch eine adäquate Alternative wäre.
Hier könnte man eine 2-Kanal Endstufe für die Frontboxen und eine 3-Kanal Endstufe für die restlichen Lsp. nehmen.
So muss nicht immer eine 5-Kanal Amp in Betrieb sein wenn z.B. nur Stereo gefragt ist, falls das für Dich von Interesse ist.
Die P2 könnte man natürlich auch mit einer MCA30 kombinieren, ganz wie es beliebt, klanglich hat das keine Auswirkungen.

http://www.audiotra....ca-20-mca-30-mca-50/

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 01. Jun 2011, 20:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage Swans Diva 4.2
Shane85 am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  3 Beiträge
[SUCHE]Lautsprecher Swans Diva 6.2F
andi11_de am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  4 Beiträge
Suche Endstufe
LexyLex am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  2 Beiträge
Suche Endstufe
bampa am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  2 Beiträge
Swans Budget? oder ander.
HansWurst228 am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  9 Beiträge
Klipsch - Swans
seba28 am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  10 Beiträge
Suche passende Endstufe für 3 Ohm Lautsprecher!
Hendrik_B. am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  9 Beiträge
Endstufe für Cambridge 650A
SelmerC am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  15 Beiträge
Suche HiFi Verstärker
L.i.F. am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  5 Beiträge
SUCHE 2.0 Boxen/Vergleich SWANS /Creative/bose welche von denen?
supermari0 am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Musical-Fidelity
  • Denver
  • Audionet

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.567