Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gute Hifi Anlage für 2000 bis 4000€

+A -A
Autor
Beitrag
marcus82
Neuling
#1 erstellt: 20. Jul 2004, 21:05
hallo an alle

Ich möchte mir in der nächsten Zeit eine Komplett neue Hifi Anlage aus Einzelbausteinen zulegen ich bin auch bereit ein wenig mehr zu bezahlen man kauft sich ja nicht jede woche eine. Die sollte aber wirklich nicht teurer als 4000€ werden. ich möchte mir einen CD Player oder CD Wechsler einen Tuner einen Verstärker und die Standboxen dazu kaufen. Tuner Verstärker und CD sollten aber optisch zueinander passen also möglichst von der selben Firma sein.

Wer kann mir einen tipp geben?
iMp2
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jul 2004, 21:11
verstehe ich jetzt richtig: das sollen tipps für produkte sein, die du dir selbst aber noch anhören wirst? also sozusagen eine art 'vorrauswahl' durch unsere tipps? ein kauf rein übers net z.b. wäre - vor allem bei solchen beträgen - womöglich fatal. sprich: auf jeden fall probehören.
an tipps selber kann ich dir jetzt nicht viel geben, aber ich würde bei 4000€ min. 2500-3000€ in die boxen investieren, da die einfach der schwächste teil einer hifi kette sind.
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jul 2004, 22:03
Bei dieser Sumer auf jeden Fall zum Fachhändler in deiner Nähe gehen und verschiedene Anlagen probehören. Hast du schon Hörerfahrung mit highend Geräten?

Bitte mehr Infos zu Raumgröße, Musikgeschmack etc (für eine Vorauswahl, die aber keine Kaufempfehlung ist).

Wo komst du her? Dann könnte man dir Händler in deiner Nähe nennen, zu denen du hingehen musst.

Ohne Probehören kaufst du die Katze im Sack. Jeder hat einen andern Musikgeschmack. Und keiner hier kennt deinen. Daher sind die Tipps wirklich nur eine Vorauswahl - womöglich gefällt dir beim Händler ein ganz anderes Produkt, was hier nciht genannt wurde....
Gerald65
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jul 2004, 22:11
Hi, also 2.000 bis 4.000, das ist schon ein 100% Range, den Unterschied sollte man schon deutlich hören. Wenn's ca. 2.000 sein soll, dann würde ich mir unbedingt die Azur-Linie von Cambridge anhören, Verstärker, CD und DAB-Tuner für ca. 1.000 - 1.200 gesamt (je nach Modell) und um ca. 1.000 bekommst du schon ein Paar hörbare Boxen (KEF, Phonar, Dynaudio, Audiophysik, JMlab, etc, etc je nach Musikgeschmak, Raum usw). Aber es ist eben fast alles "je nach Musikgeschmak, Raum, Optik,... Das LS:V:CD = 2:1:1 Verhältnis ist sicher nicht so falsch, LS können sicher noch höher liegen.
Überlege dir auch, was Du für Rack, LS-Kabel, CD-Kabel, Stromleiste etc ausgeben möchtest. Da kann man ganz schön in Esoterik investieren.
Suche dir einen seriösen Fachhändler, wo du in Ruhe eine Anlage deiner (Preis)vorstellung an Boxen verschiedener Hersteller hören kannst, nimm dir Zeit und DEINE CDs mit. Sorry, nicht sehr konkret aber die Frage war wohl auch eher allgemeiner ;-)
grüße geri


[Beitrag von Gerald65 am 20. Jul 2004, 23:28 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jul 2004, 22:19
Hallo,

und wenn du keinen Fachhändler in deiner Nähe kennst, dann schreib uns einfach, woher du kommst. Vielleicht kennen wir den ein oder anderen Fachhändler in deiner Nähe!

Markus
marcus82
Neuling
#6 erstellt: 21. Jul 2004, 13:54
natürlich werde ich auch in den laden gehen und probehören ich wollte einfach mal eine grobe orientierung haben. also der raum in die ich anlage hinpacke ist nur 15qm groß da ich aber wohl bald ausziehe werde ich die anlage wohl in ein etwa 40 bis 60qm großen raum stellen. ich höre rock punk aber auch pop
. ich komme aus duisburg wenn jemand einen guten laden in der gegend kennt

für eure hilfe danke ich jetzt schon mal
_axel_
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2004, 14:30

15qm groß da ich aber wohl bald ausziehe werde ich die anlage wohl in ein etwa 40 bis 60qm großen raum stellen.

Wie bald wirst Du ausziehen?
Es fragt sich nämlich, ob Du derzeit überhaupt sinnvoll eine Anlage endgültig auswählen kannst, was idealerweise ein Probehören in den eigenen 4 Wänden beinhaltet. Und der Unterschied (15/60m²) ist schon enorm, auch in Bezug auf den Klang.
Eine Vorauswahl (für die Rahmenbedingungen der neuen Wohnung) nach formalen Aspekten/Probehören beim Händler/etc. kannst Du aber natürlich schon angehen.
Gruß


[Beitrag von _axel_ am 21. Jul 2004, 14:32 bearbeitet]
Coxsta
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jul 2004, 15:01
Kleine Anmerkung von mir<<<<

Mit den Räumen ist das in der Tat so
eine Sache>Stichwort Raumakustik,
aber wie zum Teufel soll man sich in
der heutigen Zeit LS für eine bestimmte
Raumakustik zulegen.
Ich bin mit meinen jungen 24Jahren schon
bereits 4mal aus beruflichen Gründen umgezogen.

Jedes mal neue LS kaufen ist nicht drin.....

Schön wären LS die sich automatisch auf
den entsprechenden Raum einstellen und
kein riesen Loch ins Portmonai reizen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Jul 2004, 15:54


. ich komme aus duisburg wenn jemand einen guten laden in der gegend kennt


Hallo,

dann solltest du über die 288 nach
www.benedictus.de fahren. Das sollte der richtige Händler für deinen Anspruch und Bedürfnisse sein.

Markus
Horus
Inventar
#10 erstellt: 21. Jul 2004, 20:08
Hallo marcus82,

ich möchte Dir das "hifi studio am stadttheater" empfelen.
Köhnenstr. 23 - 47051 Duisburg Tel.0203/25014 ! Direkt am Stadttheater!
Ist ein klassisches HIFI-Studio. Ich selbst hab dort schon Probe gehört. Herr Schloßmacher bietet Dir in aller Ruhe guten Service, konnte mir auch Teile zum Probe hören ausleihen.
Wenn ich mich recht entsinne hatte er u.a. folgende Marken vorführbereit: LS- Dynaudio, KEF, Dali, T+A..... und andere. Bei der Elektronic kann ich mich nur an NAD erinnern, weil ich dort nur wegen LS-Kauf war.
Wenn es Dir nicht zu weit ist würd ich Dir besonders auch HIFI-Knopf in Düsseldorf empfelen, sind auch nicht mehr als 30km. Aachener Str. 5 u. 6 - 40223 Düsseldorf Tel. 0211/331776 ! Dort findest Du eine noch größere Auswahl und eine kompetente , objektive Beratung !

Grüße

Ralf


[Beitrag von Horus am 21. Jul 2004, 20:09 bearbeitet]
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Jul 2004, 23:10
als grobe Orientierung:

Wenn du bald einen größeren Raum (um die 50 qm) zur Verfügung hast, und Rock etc hörst, solltest du Boxen mit ausreichend Hubraum (bass) nehmen (bei 15 qm wären kräftige kompakte oder kleine Standoxen gut gewesen).
Ich nehme mal an, dass du bei diesen Musikrichtungen auch gerne mal lauter drehst - also ist Pegelfestigkeit gefragt.

Die Boxen sollten vielleicht einen guten Wirkungsgrad haben - aber abgesehen hiervon, der Verstärker sollte nicht zu wenig Leistung bereitstellen können. Da fallen Röhrenverstärker also schonmal flach.

Also: größere / kräftigere Standbox und kraftvollen Transistorverstärker.

Händler wurden ja schon genannt. Viel Spaß beim Probehören.

P.S. Klipsch (lautsprecherfirma) wäre für deine Musikrichtung interessant.
Friend_of_Infinity
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2004, 09:36
Hi,

den Händlertipps kann ich mich nur wärmstens anschließen:

Hi-Fi Studio am Stadttheater in DU (hat auch ASR, an irgendeinem Tag in der Woche ist dort immer eine Art Fan-Treffen, ich weiß aber nicht mehr genau, wann)

Benedictus in Essen (ist bei mir um die Ecke, hat auch Vincent)

Knopf in D (hat auch ASR, Uwe Unterkeller ansprechen, der ist geduldig... ) Mein Emitter ist dort geboren...

Viel Erfolg!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Jul 2004, 11:50


Benedictus in Essen (ist bei mir um die Ecke, hat auch Vincent)


Hallo,

bist du aus Essen-Kettwig?

Markus
_axel_
Inventar
#14 erstellt: 22. Jul 2004, 12:01
Hallo Coxsta.

Schön wären LS die sich automatisch auf den entsprechenden Raum einstellen

Ja, das wäre schön. Frieden auf Erden wäre auch schön (fast noch schöner).


[Beitrag von _axel_ am 22. Jul 2004, 12:01 bearbeitet]
hammermeister55
Stammgast
#15 erstellt: 22. Jul 2004, 12:17
Hallo Cosxta,
es gibt von B+O ein Paar Aktiv-Rundum Strahler die ein Raum-Einmess-Programm haben.
Kosten aber leider Stück über 7000 Eu, und hören sich an wie 1500 Eu Boxen.
_axel_
Inventar
#16 erstellt: 22. Jul 2004, 13:56
Hallo nochmal,
einmessbare LS gibt es mehrere (auch aus dem Studio-Bereich).
Aber auch mit Super-Einmessung dürfte der Raumgrößen-Unterschied von z.B. 1:4 schwerlich kompensierbar sein. Außer vielleicht, man sitzt im ausgesprochenen Nahfeld. Aber da können andere viele mehr dazu sagen.
Gruß
JanHH
Inventar
#17 erstellt: 23. Jul 2004, 04:04
Gabs da nicht neulich mal in stereoplay diese absolut perfekten klein&hummel-Boxen aus dem Studio-Bereich, die absolut alles können, und dazu diese lexicon-Vorstufe, an der sich alles einstellen lässt? Damit müsste man doch für alle Räume gewappnet sein.. das Loch in der Geldbörse ist dann allerdings bereits enorm.
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Jul 2004, 15:00

Kleine Anmerkung von mir<<<<

Mit den Räumen ist das in der Tat so
eine Sache>Stichwort Raumakustik,
aber wie zum Teufel soll man sich in
der heutigen Zeit LS für eine bestimmte
Raumakustik zulegen.
Ich bin mit meinen jungen 24Jahren schon
bereits 4mal aus beruflichen Gründen umgezogen.

Jedes mal neue LS kaufen ist nicht drin.....



Wie wärs mit Leasing?
Peter1
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jul 2004, 10:01
@ John_Bowers


Wie wärs mit Leasing?


Inwieweit würde sich dadurch Coxstas Grundproblem des "immer wieder Geldausgebens" ändern?

Gruss

Peter
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Jul 2004, 15:48

@ John_Bowers


Wie wärs mit Leasing?


Inwieweit würde sich dadurch Coxstas Grundproblem des "immer wieder Geldausgebens" ändern?

Gruss

Peter


Beim sog. Operating-Leasing kannst du in bestimmten Zeitintervallen den Leasing-Gegenstand zurückgeben und gegen einen neuen austauschen, also bei Auto zB das Nachfolgemodell nehmen. Ob es sowas für Lautsprecher gibt, ist allerdings fraglich...
Peter1
Stammgast
#21 erstellt: 24. Jul 2004, 18:22
@ John_Bowers

Ich habe Coxsta so verstanden, dass seine Hauptsorge die ist, dass mit jedem Modellwechsel wieder ein "Geldausgeben" verbunden ist, und er dies nicht in so schnellem Rhythmus aus sich nehmen will.

Du willst doch mit Deinem Vorschlag in ihm nicht etwa die Hoffnung wecken, dass ein Operating-Leasing sein "Problem" lösen würde, oder?

Angenommen, es gäbe ein solches für HiFi-Geräte:

Dann müsste Coxsta in die Weiterführung bzw. Verlängerung des Leasingvertrages einwilligen, wodurch er selbstredend auch wieder entsprechende Zahlungsverpflichtungen eingehen müsste. (Ganz abgesehen davon, dass jedes Leasing den "Kaufpreis" vergrössert wegen der Zinsen!)

Und Du meinst doch auch nicht etwa, dass man im Rahmen eines Operating-Leasings, beispielsweise den vor 18 Monaten geleasten 2804 nun heute einfach gegen einen 3805 eintauschen könnte ohne Vertragsänderung?

Gruss

Peter
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 25. Jul 2004, 17:41


Und Du meinst doch auch nicht etwa, dass man im Rahmen eines Operating-Leasings, beispielsweise den vor 18 Monaten geleasten 2804 nun heute einfach gegen einen 3805 eintauschen könnte ohne Vertragsänderung?


Dass ich den Tipp mit dem Leasing ironisch gemeint habe, scheint dir trotz des nicht aufgefallen zu sein.
Mario_F
Stammgast
#23 erstellt: 25. Jul 2004, 20:23
Hi,

du solltest unbedingt folgende Händler besuchen und zwar in dieser Reihenfolge:

A Capella H. Winters KG [5001]
Koloniestraße 203
47057 Duisburg
Tel: 0203-361222
(die Telefonnummer von dem Laden von Herrn Rudolph habe ich auf die schnelle nicht gefunden, dürfte aber so zu bekommen sein)

Hifi Thelen
42105 Wuppertal
Tel: 0202-445679

HiFi-Studio 1001 Klang
40479 Düsseldorf
Tel: 0211-4403800

Fahr diese 3 Händler mal an. Dann hast du einen guten Überblick über den Markt und drei wirklich hervorragende Beratungen bekommen, die du woanders nicht bekommst.

Gruß

Mario
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 25. Jul 2004, 23:03
warst du inzwischen schonmal bei Händler probehören gewesen? Welche Eindrücke und ergebnisse hast du gewonnen?
Peter1
Stammgast
#25 erstellt: 26. Jul 2004, 06:35
@ John_Bowers

1. Hättest mich auch schon in deiner ersten Antwort aufklären können, anstelle mich in Sachen Leasing fachspezifisch belehren zu wollen!

2. Ironie im Zusammenhang mit Finanzen (anderer Leute)?
Dann darfst du nicht verwundert sein, den Eindruck zu erwecken, insbesondere vor dem Hintergrund Deines Avatars, du machest dich über die betreffende Person lustig. Da ich dir dies vorerst nicht unterstellte, mein fachbezogener Input. Nun aber ist klar, was du beabsichtigste.

Gruss

Peter
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 28. Jul 2004, 14:59

@ John_Bowers

1. Hättest mich auch schon in deiner ersten Antwort aufklären können, anstelle mich in Sachen Leasing fachspezifisch belehren zu wollen!


Bei manchen fällt der Groschen halt pfennigweise ...



2. Ironie im Zusammenhang mit Finanzen (anderer Leute)?


Ist das neuerdings verboten?



Dann darfst du nicht verwundert sein, den Eindruck zu erwecken, insbesondere vor dem Hintergrund Deines Avatars, du machest dich über die betreffende Person lustig.


Offenbar bist du der einzige, der damit ein Problem hat. Zwuschen ironischen Beiträgen und "Lustigmachen über Personen" besteht auch noch ein Unterschied, aber das würde jetzt zu weit führen...
Peter1
Stammgast
#27 erstellt: 29. Jul 2004, 10:57
@ John_Bowers

Gut, meiner ist wenigstens gefallen!

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage bis 2000 Euro
Childerich am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  4 Beiträge
2.0 Anlage für 20qm Hörraum bis 2000?
lofogi am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  8 Beiträge
Stereo für Schlafzimmer bis 2000?
Kaisa-RAW am 26.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  14 Beiträge
Stereo Anlage bis 2000 - 4000,- ? Tipps und Hilfe gesucht
Brixon am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  13 Beiträge
Anlage bis 2000€
RuthMarx am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  10 Beiträge
(Stand-)lautsprecher bis 2000?
Florian45 am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2014  –  6 Beiträge
Hifi-Anlage incl. LS für ca. 4000,-
Danibet am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  97 Beiträge
komplette anlage bis max 2000,- gesucht
Tom1004 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  4 Beiträge
Brauche Kaufberatung für eine Anlage bis 2000 Euro
Chuppo1991 am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  10 Beiträge
Anfänger sucht für ca. 2000 Euro eine hifi Anlage
drunkmike am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.850