Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS für 16,5qm Kompakte ok?

+A -A
Autor
Beitrag
jhoenck
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Jul 2011, 11:50
Hallo Gemeinde,

ich bin momentan mit meinem Setup nicht mehr ganz zufrieden und überlege welche LS-Größe für meinen Raum wohl am geeignetsten seien. Wie schon beschrieben handelt es sich um einen Raum mit 16,5 qm.

Momentan betreibe ich an meiner Rotelkombi aus RCD-951, RC-980BX und RB-960BX die Volume 2 von Phonar. Ich würde gerne auf kompakte Lautsprecher wie z.B. die B&W 685 umsteigen, habe nur sorge, dass die Bässe dann nicht mehr so satt rüberkommen.

Habe in meinem Raum ein Stereodreieck mit einem Sitzabstand von ca. 2,5m eingerichtet und bin mit dem Raumklang auch ganz zufrieden, lediglich der Sound aus den LS halte ich noch für verbesserungsfähig, wie seht ihr das? Ich habe keinerlei Erfahrung mit Kompaktlautsprechern, ein Subwoofer kommt nicht in Frage!

Danke und Gruß
Jan
QuixX
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Jul 2011, 11:58

jhoenck schrieb:
Hallo Gemeinde,

ich bin momentan mit meinem Setup nicht mehr ganz zufrieden und überlege welche LS-Größe für meinen Raum wohl am geeignetsten seien. Wie schon beschrieben handelt es sich um einen Raum mit 16,5 qm.

Momentan betreibe ich an meiner Rotelkombi aus RCD-951, RC-980BX und RB-960BX die Volume 2 von Phonar. Ich würde gerne auf kompakte Lautsprecher wie z.B. die B&W 685 umsteigen, habe nur sorge, dass die Bässe dann nicht mehr so satt rüberkommen.


Da würde ich sogar wetten.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Jul 2011, 20:11
Hallo TE,

was genau möchtest du verbessert haben?

Mit "Sound" kann man eigentlich alles umschreiben,da müsstest du schon mehr ins Detail gehen.

Gruss
jhoenck
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jul 2011, 09:04

weimaraner schrieb:
Hallo TE,

was genau möchtest du verbessert haben?

Mit "Sound" kann man eigentlich alles umschreiben,da müsstest du schon mehr ins Detail gehen.

Gruss



Hallo, das Thema hat sich erledigt. Ich habe erst vor kurzem eine neue Quelle, CD-Player, in mein Setup integriert. Offensichtlich hat sich dadurch die Bühne derart vergrößert, dass ich die Lautsprecher neu ausrichten musste um wieder ein homogenes Klangbild in meinem Raum herzustellen.

Hat jemand von euch ähnliches schon einmal erlebt? Ich bin fast ein wenig verwirrt, dass sich eine neue Quelle derart auswirkt.

Aber alles in allem, die Phonar dürfen bleiben... wäre auch sehr bedauerlich gewesen, sind einfach tolle LS für das Geld.
Klas126
Inventar
#5 erstellt: 02. Jul 2011, 09:46
Sorry aber das ist blödsinn, die Bühne verschiebt sich nur durch die Ausrichtung der LS. jenachdem wie weit sie auseinander stehen Winkel, Hörabstand. bzw. Raumakustik.

mfg
Klas
jhoenck
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Jul 2011, 10:33

Klas126 schrieb:
Sorry aber das ist blödsinn, die Bühne verschiebt sich nur durch die Ausrichtung der LS. jenachdem wie weit sie auseinander stehen Winkel, Hörabstand. bzw. Raumakustik.

mfg
Klas



Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, wahrscheinlich ist mir die ungünstige Ausrichtung der LS mit dem alten Spieler einfach nicht so krass aufgefallen.

Gruss
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Jul 2011, 10:50
Hallo,

was für ein Zuspieler war das denn genau??

Eine schlechtere "Bühne" kann schon allein dadurch empfunden werden wenn die Quelle weniger gut auflöst,
sprich weniger Höhen liefert.
Der berühmte Dreh an dem Höhenregler,
setz dich auf den Hörplatz,lass eine zweite Person den Höhenregler bewegen,
na bitte.

Weniger Auflösung kann z.B. von einem MP 3 Player (Klinke Cinchkabelverbindung) kommen,
PC Klinke-Cinch,
oder was ich noch erlebt habe,bei einem meiner DVD Player war dies der Fall.

Wie gesagt,
grosses Augenmerk ist hier auf das "kann" zu legen,
weil die Regel ist dies sicherlich nicht.

Gruss
jhoenck
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Jul 2011, 11:03

weimaraner schrieb:
Hallo,

was für ein Zuspieler war das denn genau??

Eine schlechtere "Bühne" kann schon allein dadurch empfunden werden wenn die Quelle weniger gut auflöst,
sprich weniger Höhen liefert.
Der berühmte Dreh an dem Höhenregler,
setz dich auf den Hörplatz,lass eine zweite Person den Höhenregler bewegen,
na bitte.

Weniger Auflösung kann z.B. von einem MP 3 Player (Klinke Cinchkabelverbindung) kommen,
PC Klinke-Cinch,
oder was ich noch erlebt habe,bei einem meiner DVD Player war dies der Fall.

Wie gesagt,
grosses Augenmerk ist hier auf das "kann" zu legen,
weil die Regel ist dies sicherlich nicht.

Gruss


Also ich bin von einem günstigen Onkyo DX-7333 der jahrelang gute Dienste geleistet hat auf den Rotel RCD-951 umgestiegen. Der Rotel spielt in einer ganz anderen Liga und ich denke, dass das der Grund für die Veränderung meines Hörempfindens ist.

Meine Rotelvorstufe besitzt weder Höhen-, Mitten- noch einen Bassregeler aber Danke für den Tip!

Aber wie dem auch sei, ich bin froh, dass das Problem nicht an der Hardware lag und ich meine geliebte Kette weiter betreiben kann.

Ich werde mich heute nochmal intensiver mit der Ausrichtung der LS beschäftigen aber ich denke viel mehr lässt sich da nicht rausholen in dem jetzigen Hörraum, es sei denn ich investiere noch in Diffusoren etc., aber das ist dann ja wieder ein Thema für sich.

Gruss
Jan
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Jul 2011, 11:22
Hallo Jan,


jhoenck schrieb:

Meine Rotelvorstufe besitzt weder Höhen-, Mitten- noch einen Bassregeler aber Danke für den Tip!


Das war eher für meinen Vorredner gedacht,
und für Leute welche einfach mal hier mitlesen oder kurz reinschauen.
Du kannst das natürlich auch praktizieren,
einfach mit nem ATM Modul

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakte LS für HK680
Loop79 am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  5 Beiträge
Kompakte LS für Eltern
OpaHilde am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  7 Beiträge
Kompakte LS für kleines Hörzimmer
L0wBob am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  4 Beiträge
Kompakte LS bis 400?
Ice-online am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  91 Beiträge
Für Schrebitsch: Aktive Kompakte LS oder Verstärker + passive Kompakte LS?
solea am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  7 Beiträge
gebrauchte kompakte LS um 300 ?
Ralph_P am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Downgrade, Stand LS ---> Kompakte
blutilein am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  55 Beiträge
Kompakte für Braun-Anlage
kalle163809 am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  2 Beiträge
kompakte LS für Marantz PM-17
Meermann am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  7 Beiträge
Kompakte LS für Marantz SR-2010
Einfach_Supi am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.547