Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue LS- Kompakte oder Standlautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
666company
Stammgast
#1 erstellt: 07. Apr 2013, 06:08
Hallo Forumianer!

Ich bin mit meinen aktuellen LS nicht mehr zufrieden. Mir fehlt etwas Bass und Grundton. Der Hochton nervt mich auch ein bisschen, da er zu ausgeprägt ist.

Mein aktuelles Setup: Yamaha A-S500, B&W DM303, Nubert AW441, Nakamichi CD4

Meine Frage jetzt, Wieder Kompakte oder Standlautsprecher?

Raum ist etwa 15m2 klein, Musik höre ich viel Dire Straits, Phil Collins, Allan Taylor......

Budget ist max. 500€

Meine Favoriten:

Nubert Nubox 481
Wharfedale 10.2
Wharfedale 10.4 (in UK günstig)
Wharfedale 10.5 (in UK günstig)

20130407_080215


[Beitrag von 666company am 07. Apr 2013, 06:19 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2013, 06:29
Bei 15qm sind (kleine) Standlautsprecher durchaus möglich. Entscheidet letzten Endes aber der Raum und die Aufstellung.

Wenn dir die deine B&W zu spitz sind, dann wird das mit der Nubox nicht besser. Wenn der restliche Raum so aussieht wie auf dem Bild, dann bedingt zu einem großen Teil der Raum, dass du es als spitz empfindest. Da helfen dann Absorber in Form von Regalen, Teppichen, Polstermöbel, Vorhänge etc.

Ansonsten schau mal im Umfeld nach einem Händler, wo du mal probehören kannst. Hör dir wenn möglich auch mal eine Dali Zensor an.
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Apr 2013, 06:39
Hallo,

mit deiner Anfrage kann man doch etwas anfangen


Mir fehlt etwas Bass und Grundton.


Viel Spaß würdest Du - eventuell - mit den Dynavoice Definition DF-8 für etwa 750 Euro bekommen, die man - vielleicht - unter diesen Bedingungen betreiben könnte.

Ausfahren kannst Du diese LS bei der Raumgröße aber nicht. Da ist dann eine sehr ruhige Hand am Lautstärkeregler gefragt - sonst kann es schnell zu körperlichem Ungemach kommen

Eine günstigere Alternative könnte die Dynavoice Magic F-7 EX für 380 Euro sein:

http://www.hood.de/a...ice-magic-f-7-ex.htm

Infos zum Thema:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=31636

VG


[Beitrag von V3841 am 07. Apr 2013, 06:51 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Apr 2013, 06:43
Moin

Die Dali Zensor 1 sind ihm vermutlich im HT dann ebenfalls etwas zu präsent!

Mein Tipp:

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/38324.html

Bei einem solchen Preis, muss man nicht in UK kaufen und bekommt
dafür sogar ein deutsches Markenprodukt inkl. aller hiesigen Vorteile
wie Rückgaberecht usw.
Die Phonar sind relativ unkompliziert in der Aufstellung und spielen
für meine Ohren knackig und lebendig mit einem transparenten aber
entspannten Hochton.

Für mich ist das im Moment die Empfehlung in der Preisklasse, wobei
die Phonar nur so günstig sind, weil sie einen Nachfolger bekommen
haben.

Saludos
Glenn
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 07. Apr 2013, 06:47
DAS wäre auch eine Idee.
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Apr 2013, 06:58
Eine sehr gute Idee!

.... die DM-6 ist wirklich Klasse, aber die DF-8 ist Lichtjahre davon weg

Mein Angebot hat sich aber vorbehaltlich Geldeingang bereits erledigt und zwei weitere Anfragen habe ich dazu schon auf Halde liegen

LG


[Beitrag von V3841 am 07. Apr 2013, 06:59 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Apr 2013, 06:59
Auch das sind, was man im Dynavoice Thread so liest, Lsp. mit einem
nicht gerade zurückhaltenden Hochton, also unbedingt vorher anhören,
weil es beim Gebrauchtkauf kein Rückgaberecht gibt.
Ich weise deshalb darauf hin, weil ich die DM Serie alles andere als für
zu spitz im HT halte, was befürchten lässt, das der Raum, die Aufstellung
respektive der Hörplatz nicht gerade optimal sind.

Saludos
Glenn
666company
Stammgast
#8 erstellt: 07. Apr 2013, 07:00
Danke erstmal, für die Vielen Antworten!

Die Dali Zensor 1 bringen mir wahrscheinlich nicht mehr Bass bzw. Grundton als meine jetzigen LS.

Die Phonar sind ein richtiges Schnäppchen, habe sie noch gar nicht gefunden im Netz.

Die Dynavoice sind mir auch schon aufgefallen.

Denke ich werde zu Standlautsprechern wechseln.

Wenn ich richtig gelesen habe, mag ich eher einen "warmen" Klang!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Apr 2013, 07:11

666company (Beitrag #8) schrieb:

Wenn ich richtig gelesen habe, mag ich eher einen "warmen" Klang!


Als warm würde ich die Phonar auch nicht bezeichnen, aber der
Hochton, vorausgesetzt der Raum usw. passen halbwegs, kann
man nicht als nervig oder Spitz bezeichnen.
Die Wharfedale gehen dann schon eher in die Richtung "warm
klingende" Lsp., wobei das auf Dauer auch nicht unbedingt die
Erfüllung ist, aber das gilt es jetzt herauszufinden.
Dafür müsstest Du zwei bis drei interessante Lsp. bestellen und
in den eigenen 4 Wänden direkt vergleichen, das wäre mMn der
richtige Weg um die passenden Boxen zu finden.

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Apr 2013, 07:12
Leider sind die Monitor Audio ein wenig teuer, die GX-50 Gold würde hier vermutlich sehr gut zum Anforderungsprofil passen. Vielleicht kann auch eine MA aus einer günstigeren Baureihe überzeugen?


[Beitrag von V3841 am 07. Apr 2013, 07:16 bearbeitet]
666company
Stammgast
#11 erstellt: 07. Apr 2013, 07:39
Wenn ich 1500,- mal eben über hätte, würde ich mir 3 Paar zum Testen bestellen. Dem ist leider nicht so als gering Verdiener.

Die Phonar stehen weit oben auf meiner Liste. Habe eben auf deren HP 2 Tests gefunden, die ich mir angeschaut habe. Das könnte passen!
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Apr 2013, 07:43
Der Glenn hat viel Hör-Erfahrung und der Preis der Phonar erscheint wirklich günstig. Zur Not einfach wieder einpacken und Retoure.

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Apr 2013, 07:44
Bei Monitor Audio wäre das dann die BX Serie, aber auch da liegt das kleinste Standlsp. Modell
die BX5 satte 200€ über dem max. Budget, nur die Kompaktbox BX2 der Reihe passt vom Preis.

Bis 500€ hat man als Standbox meist nur die üblichen Mainstream Modelle zur Auswahl, nur wenn
Auslaufmodelle günstig angeboten werden, hat man die Chance Boxen außerhalb des üblichen
Angebotes zu bekommen, ob man damit glücklich wird, kann nur der eigene Hörtest zeigen.

Die Phonar sind wirklich kleine aber feine Lsp., aber nur an Hand von Test´s lässt sich leider nicht
sagen, ob der Lsp. zu Dir und deinem Raum passt, wenn das immer so einfach wäre.

Saludos
Glenn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Apr 2013, 07:47

V3841 (Beitrag #12) schrieb:

Zur Not einfach wieder einpacken und Retoure.


Nur so geht es mMn.....

Und MD Sound ist soweit ich Informiert bin ein verlässlicher Händler,
wo man vielleicht sogar noch ein wenig handeln kann, wobei die
Boxen mit etwa 50% Rabatt angeboten werden und der Versand
auch noch kostenlos ist!

Saludos
Glenn
666company
Stammgast
#15 erstellt: 07. Apr 2013, 07:53
Ja das mit dem Test war auch nur ein anhaltspunkt, Bin mir echt noch unsicher ob es die Phonar weden sollen. Die Wharfedales sollen ja auch nicht so schlecht sein
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 07. Apr 2013, 08:05
Das kannst nur Du entscheiden, wie man es machen sollte weist Du ja jetzt....

Saludos
Glenn
666company
Stammgast
#17 erstellt: 07. Apr 2013, 08:09
Ich habe vor etwas auszuprobieren:

Mein Vater hat bei sich die Magnat Altea 7. Die Hole ich mir gleich mal zu mir. Es sind natürlich keine High End LS, aber ich werde sie testen bei mir.

Melde mich gleich wieder, wenn ich sie hier habe und höre!
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 07. Apr 2013, 08:25

Ja das mit dem Test war auch nur ein anhaltspunkt, Bin mir echt noch unsicher ob es die Phonar weden sollen. Die Wharfedales sollen ja auch nicht so schlecht sein


Ich mag die Wd und habe sie oft empfohlen. Aber das Bessere verdrängt irgendwann solche P/L-Favoriten. Die Wd-D spielen im HT schon sehr eingeschränkt. Werden aber in den mittleren + unteren Tonlagen deinem Wunsch entsprechen können.

Mit den DV Magic bist Du bezüglich der Auflösungsfähigkeit - nach meiner Meinung - besser bedient und sie spielen dabei keinesfalls anstrengend im HT.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Apr 2013, 08:25
Das wäre auch eine Alternative, wenn du dir dann noch einen
Vergleichspartner aus dem Internet bestellst, hättest Du zumindest
eine Bezugsgröße und somit einen Anhaltspunkt.

Wie gesagt, Du hast kein Risiko, wenn Dir die bestellte Box nicht
gefällt, hättest Du z.B. bei MD Sound keinen finanziellen Verlust,
weil Hin und Rückversand kostenfrei sind.
Das bieten inzwischen immer mehr Internet Händler an, warum also
nicht auf so ein Angebot zurückgreifen, da ist mMn nichts verwerfliches
dabei, aber es ist natürlich deine Entscheidung.

Saludos
Glenn
666company
Stammgast
#20 erstellt: 07. Apr 2013, 08:31
So werde ich es auch machen!

Aber erst zum Ende des Monats. Mein Urlaub letzte Woche hat ein Loch in meine Geldbörse gerissen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Apr 2013, 08:41
Wann Du das machst steht Dir völlig frei,
nur das Du es machst wäre halt wichtig!

Saludos
Glenn
666company
Stammgast
#22 erstellt: 07. Apr 2013, 09:22
DAS ich es mache, steht ausser Frage
Markus_Pajonk
Gesperrt
#23 erstellt: 07. Apr 2013, 11:28

GlennFresh (Beitrag #13) schrieb:
Bei Monitor Audio wäre das dann die BX Serie, aber auch da liegt das kleinste Standlsp. Modell
die BX5 satte 200€ über dem max. Budget, nur die Kompaktbox BX2 der Reihe passt vom Preis.


Nicht ganz. Es wäre die MR4 die wahrscheinlich passende.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 07. Apr 2013, 11:38
Tja, Du weist das besser, nur leider sind die auf keiner deutschen
Verkaufswebseite zu finden und daher gibt es auch keine Preisinfo.
Aber das ist ja die Verkaufsphilosophie von MA oder wem auch
immer, soweit ich da informiert bin, sowas hat halt nicht immer Vorteile.
Aber vielleicht sagst du dem TE mal was die kosten und wo er sich die
nach Hause zum Probehören bestellen kann, dann hat er eventuell noch
einen interessanten Lsp. auf seiner Liste!

Zur Info, in Polen kosten sie laut Geizhals und Heise 214€ das Stück!

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#25 erstellt: 07. Apr 2013, 11:46
http://www.hifi-jaeger.de/monitoraudio.htm
http://www.beamer4u....tor_Audio/MReference

Das "Problem" bei preiswerteren Serien ist da wir (hier im Forum, du und ich) zum probe hören auffordern das die Rückversandkosten bei mehreren Optionen den Händler "ruinieren". Weshalb dieser Preisbereich leider von zu wenigen Händlern aufgegriffen wird. Leider, aber verständlicherweise.

Die MR ist die alte BR, mit weniger Farboptionent. Die gibt es auch nur in bestimmten Ländern und einige fokussieren den Bereich marketingtechnisch anders/besser.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Apr 2013, 11:54
Alles richtig, aber der Markt ist nun mal so wie er ist und
warum MD Sound die Phonar für den Preis inkl. Versand
im Internet anbieten kann, weis ich nicht, aber hier handelt
es sich ja wie bei der MA um ein Vorgänger Modell was
mal 600€ gekostet hat und Phonar gehört jetzt auch nicht
zu den Marken die eine hohe UVP ansetzen und dann
kurze Zeit später die Box für etwa die Hälfte verschleudern.

Vielleicht ist ja der verlinkten Händler in seiner Nähe bzw.
wenn Du weist wo der TE her kommt, kannst Du ihm noch
eine Alternative empfehlen, wenn er denn möchte.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 07. Apr 2013, 11:55
Hallo,

ein wärmer klingender Kompaktlautsprecher wäre noch die Heco Celan 300,


VG
Markus_Pajonk
Gesperrt
#28 erstellt: 07. Apr 2013, 13:01

GlennFresh (Beitrag #26) schrieb:


Vielleicht ist ja der verlinkten Händler in seiner Nähe bzw.
wenn Du weist wo der TE her kommt, kannst Du ihm noch
eine Alternative empfehlen, wenn er denn möchte.


Gerne. Woher kam der TE nochmal?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 07. Apr 2013, 13:08
Laut Profil Dortmund!

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#30 erstellt: 07. Apr 2013, 19:44
Danke!...ne da kenne ich keinen. Nur kompetente andere Anlaufstellen. Falls also daran Interesse ist, bitte melden.
666company
Stammgast
#31 erstellt: 28. Apr 2013, 09:04
Kleines Update!

Hab seit ein paar Tagen die Wharfedale 10.5 hier stehen. Meine Suche ist beendet, ich bin angekommen!
Das was ich bei den alten LS vermisst habe, haben die Wharfi's. Bin begeistert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher oder Kompakte+Sub ?
element5 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  5 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte?
The_Todd am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  146 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte?
segeljoe am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  9 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte + Sub
daniel111 am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  5 Beiträge
alten technics oder neue kompakte anlage?
nbalex1987 am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  14 Beiträge
kompakte, schlichte Standlautsprecher?
Pionieer am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  4 Beiträge
Kompakte LS für Eltern
OpaHilde am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  7 Beiträge
Für Schrebitsch: Aktive Kompakte LS oder Verstärker + passive Kompakte LS?
solea am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  7 Beiträge
Neue Standlautsprecher
pollux81 am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  2 Beiträge
Neue Standlautsprecher
Nemesis684 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Magnat
  • Nubert
  • Heco
  • Yamaha
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.090