Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher oder Kompakte + Sub

+A -A
Autor
Beitrag
daniel111
Stammgast
#1 erstellt: 10. Dez 2011, 13:45
Hallo zusammen, ich habe hier zwei B&W CM1 Boxen, die ich im Moment an einem Rotel Ra 03 betreibe. Da ich in naechster Zeit umziehe und die Boxen dann in einem wesentlich groesseren Raum spielen werden (etwa 3 faches Volumen), wuerde ich gerne etwas mehr Basspotenz haben und das allgemeine Klangbild verbessern. Dazu frage ich mich nun, was die bessere Investition waere: Ein B&W ASW 608 zu meinem bestehenden System oder gleich auf die CM8 wechseln und meine CM1 in Zahlung geben.

Der 608er wuerde mich etwa 380 Euro kosten. Wie viel waeren meine CM1 bei Inzahlungnahme Wert (2,5 Jahre alt, perfekter Zustand, technisch wie auch optisch, Farbe Rosewood)? Also mit welcher Investition muesste ich bei den CM8 rechnen.

Wegen der Raumakustik, sprich Subwoofer aufstellungs Problematik bin ich sehr flexibel, da es ein Neubau wird und ich da jetzt noch viel gestallten kann im Sinne von Optimierungen.

Die Frage die ich mir jetzt Stelle ist, was klanglich besser ist? Probehoeren ist mir leider nicht moeglich.

Bislang habe ich nur Stereo Systeme gehabt, bin aber auch 2.1 aufgeschlossen. Mein Bruder betreibt 686er mit einem ASW 610, was das Klangbild wesentlich gegenueber Stereo verbessert hat. Allerdings waeren die Standboxen vielleicht die langfristigere Investition. Nutzung waere 90% Musik, 10% Filme
Ich bin auf Meinungen und Erfahrungen gespannt.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Dez 2011, 15:14
hallo,

den wenigsten finanziellem aufwand wird es mit dem sub geben,
bei den cm 1 kannst du ca. 50% verlust einrechnen,
der preis für die cm 8 werdet ihr als b%w freunde ja kennen.


es ist doch recht einfach,
wenn du umgezogen bist leihst du dir den subwoofer deines bruders mal aus,
dann weisst du doch ob noch weiterer handlungsbedarf besteht oder nicht.

wenn du musik hörst welche sich viel im kickbassbereich abspielt,
wird der standlautsprecher wieder etwas interessanter,
die kompakten cm 1 liefern hier nicht unbedingt unglaubliches,
und der sub spielt eher in dem bereich bis 80 oder 100hz.

gruss
daniel111
Stammgast
#3 erstellt: 10. Dez 2011, 16:18
Den Sub haette ich mir gerne ausgeliehen, wird aber wegen der entfernung (12000km) eher schwierig. Deswegen kann ich auch nicht probehoeren.

Die Musikrichtung(en) waeren, Rock (Led Zeppelin, Pink Floyd, etc.), Pop, Folk/Singer Songwriter (Die ganzen Stockfish CDs, etc.), Klassik und Jazz (wenig).

Was wuerde da eher passen? Das der Preisliche unterschied recht gross ist, habe ich mir gedacht, allerdings ist die Frage was generell passt und ob die CM8 dann den Aufpreis wert sind.

So wie ich das aus deiner Antwort lese, wuerde der Subwoofer logischer Weise vor allem den unteren Bass Bereich verstaerken, waehrend die CM8 im mittleren und oberen Bassbereich besser waeren?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Dez 2011, 16:32
nungut,

das ausleihen von deinem bruder sehe ich ein,
etwas schwierig.

aber diverse händler verleihen sowas auch mal übers wochenende,
es muss ja nicht unbedingt ein b&w sein.

bei deiner musik sehe ich die cm 8 im vorteil,
ob dir das den preisunterschied auch wert ist??

die cm 8 kann man übrigens auch mit einem sub unterstützen,
ich wäre da so ein kandidat....



wir können eben nicht für dich entscheiden,
leider,

gruss
daniel111
Stammgast
#5 erstellt: 10. Dez 2011, 16:43
Leider wird ausleihen auch nichts. Mein Bruder ist der der in Deutschland ist. Ich bin der mit den 12000km weit weg Ich sitze quasi auf einer Insel ohne Haendler. Meine CM1 musste ich aus Singapore importieren
Und bei B&W wird es bleiben, da mir zum einen der Klang gefaellt und zum anderen es eine der wenigen Marken ist die hier ueberhaupt erhaeltlich sind, neben KEF und einer Hand voll kleinerer Marken.

Also CM8...hm haette ich auch zu tendiert, aber es ist gut noch eine zweite Meinung zu haben, dann ist das Gewissen beruhigt Geld auszugeben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher oder Kompakte+Sub ?
element5 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  5 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte?
The_Todd am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  146 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte?
segeljoe am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  9 Beiträge
AVR + Kompakte + Sub 600? ca.
TID89 am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  3 Beiträge
Neue LS- Kompakte oder Standlautsprecher?
666company am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  31 Beiträge
Gebrauchte Standlautsprecher
raddrian am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  5 Beiträge
[Kaufberatung] Standlautsprecher
primedape am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  42 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
tompana am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  28 Beiträge
Standlautsprecher oder Sat-Sub-system
Monsterdiscohell am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglieddadadu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.359
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.879