Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche kompakte Standlautsprecher bis 3000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Bauheini
Neuling
#1 erstellt: 24. Apr 2013, 11:55
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach neuen Lautsprechern, die einen ca. 25m² großen Teil eines kombinierten Wohn- Esszimmers mit insgesamt 50m² bespielen sollen. Die Lautsprecher stehen in einer Nische des Wohnbereiches ca. 40cm von der Rückwand weg, die linke hat "freien" Schall in den Esszimmerbereich, die rechte steht zudem noch nah an der Außenwand.

Gerne soll das TV auch über die Boxen laufen, Surround brauche ich aber nicht. Ich sitze ca. 3,00 Meter von den Boxen entfernt, die wiederrum ca. 2,30 Meter ausseinander stehen.

Meine Musikrichtung ist bunt gemischt mit einem Faible für Electronica / Chillout und Poprock. Der Wohn- Essbereich ist gefliest, die Wände sind verputzt (nicht tapeziert) und ca. 1/3 des Bodens ist mit Teppich belegt. Dazu Sofa, Sessel, Sideboard, Pflanzen - Tendenz also eher reflektierend als schallschluckend...

Ich habe aktuell ein paar alte, sehr bassbetonte Lautsprecher, die mir einfacah zu sehr bumm bumm sind. Ich wünsche mir idealerweise eine Box, die folgende Eigenschaften hat:

- ausgewogen
- differenziert
- räumlich
- knackig
- trotzdem in den Höhen gefühlvoll
- optisch gelungen & nicht zu protzig ;-)

Zu was würdet ihr mir raten? Ich habe mir bisher folgende Lautsprecher angehört:

T+A Pulsar 350 (war mir zu schwammig)
B&W CM8 (war mir zu kraftlos)
B&W CM9 (war schon ganz ok, aber noch nicht begeisternd)
B&W PM1 (war überraschend gut, aber optisch nicht mein Ding)
Tannoy Precision 6.2 (ein Stück besser als die CM9, kommt auf die Shortlist)
Linn majik 140 (ganz ok, aber etwas spitz im Klag)
Ascendo C6 (kommt auf die Shortlist)
KEF R500 (mir persönlich zu viel Bass)

Gibt es Empfehlungen von Euch in der Preisklasse & Charakteristik?

Danke
bauheini


[Beitrag von Bauheini am 25. Apr 2013, 05:53 bearbeitet]
Tank-Like
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2013, 12:01
Knackiger Bass ohne Bumm-Bumm, präsente, gefühlvolle Höhen und kompakt? Klingt für mich irgendwie nach Elac (FS247) oder Monitor Audio (BX5, ev. RX6)...

Mit welchem Verstärker (Vollverstärker oder AVR) soll das ganze denn angetrieben werden?


[Beitrag von Tank-Like am 24. Apr 2013, 12:02 bearbeitet]
maho69
Inventar
#3 erstellt: 24. Apr 2013, 12:36
wie wär's m it derhttp://www.areadvd.de/hardware/2013/nubert_nuline284.shtml?

kommt bestens weg und preis/leistung schaut auch sehr gut aus. und kostenlos testen kannst du auch noch.


[Beitrag von maho69 am 24. Apr 2013, 12:39 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 24. Apr 2013, 12:54
Hallo,

Kraftvoller als eine B&W aber trotzdem Harmonisch im Gesamtbild? Dazu fällt mir bei deinem Budget die Phonar P6 ein, wobei für den Raum imho die P6 genug ist, die auch außerdem eher noch als kompakte Standbox durchgeht

http://www.phonar.de/veritas_p8.php#
http://www.phonar.de/veritas_p6.php

Oder sind die zu protzig?


Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 24. Apr 2013, 12:55 bearbeitet]
jd17
Inventar
#5 erstellt: 24. Apr 2013, 13:13
möglichst die Monitor Audio RX8 hören.
StylaZz
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Apr 2013, 13:32
Hört sich das nicht alles ein bisschen nach Canton an? Ich kenne zwar persönlich kaum LS aber alles was man von Canton so hört könnte auf deine Anforderungen passen, außer, dass die vielleicht nicht unbedingt mit Kompakt beschrieben werden können...
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 24. Apr 2013, 17:45
Hallo,

Quadral Aurum Orkan VIII

Gruß Karl
blackjack2002
Stammgast
#8 erstellt: 24. Apr 2013, 18:36
Dann schmeiss ich mal die PSB und System Audio Lautsprecher in den Ring
Bauheini
Neuling
#9 erstellt: 24. Apr 2013, 21:41
Hi,

danke erstmal für die Antworten. Habe heute folgende LS gehört:

Linn Majik 140
Tannoy Precision 6.2
KEF R500
Ascendo C6

Die Tannoy und die Ascendo fand ich schon mal nicht schlecht. Die KEF hatte mir zu viel Bass, die Linn war etwas spitz.

Mal sehen, was noch so kommt. ELAC habe ich auch im Auge, Nubert sagt mir vom Design nicht so zu, Canton wäre evtl eine Option - ist mir aber zu sehr "Massenware". PSB und System Audio kenne ich noch nicht, Quadral hatte ich mal vor 30 Jahren

Monitor Audio und Phonar sind ebenfalls noch Optionen, mal sehen, wo ich sie hören kann.

Die Boxen sollen an einem Stereo-Vollverstärker betrieben werden (E-205 von Accuphase).

Gruß
Bauheini
Bauheini
Neuling
#10 erstellt: 29. Apr 2013, 14:37
Sooo,

habe einen Händler gefunden, bei dem ich mir

Quadral Orkan VIII
Quadral Wotan VIII
Gauder Isophon Arcona 60
T+A Criterion TCD 310

anhören kann. Warte auf einen Termin zum Probehören und werde dann berichten.

Phonar hat nur einen offiziellen Händler hier in der Nähe und der schwört auf Swans - hat keine einzige Phonar mehr im Laden?! Naja, den lasse ich dann mal besser bleiben...

Monitor Audio habe ich bei einem Händler gefunden, der allerdings eher so den Eindruck eines Radio- und Fernsehfachgeschäftes macht - nix mit HiFi. Und nur wegen der Monitor Audio 80km fahren muss ich mir noch überlegen...

Gruß
Bauheini
Tank-Like
Inventar
#11 erstellt: 29. Apr 2013, 16:08
Das mit dem Radio- und TV-Fachgeschäft ist nicht unbedingt ein Manko. Ich war selber auch schonmal in einem Electronic Partner, der eine ganz ausgezeichnete Auswahl an Lautsprechern und HiFi-Komponenten hatte... Da kann der Schein manchmal trügen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Apr 2013, 17:04
Hallo,

wenn du schon Swans in der Nähe hast,
dann hör dir doch mal diese Lautsprecher an.

Swans deckt mit unterschiedlichen Modellen auch unterschiedliche Geschmäcker bezüglich des Klangbildes ab,
vllt ist deiner ja dabei.....

Die Diva Serie, die RM oder gar die M-Serie ,
damit kann man durchaus Musik hören.

VG
Bauheini
Neuling
#13 erstellt: 30. Apr 2013, 08:47
Hallo Weimaraner,

ich habe die swans Diva 4.2 in dem Laden gehört. Die haben mich nicht so sehr begeistert...
Der Rest der Serie ist mir schon wieder zu groß.

Ich warte jetzt erst einmal auf den Termin mit den Quadral, Isophon & T+A.
Dann entscheide ich, ob ich Monitor Audio noch hören mag oder nicht.

@tank-like: ja, mag sein. Aber das Bild vom Hörraum war wenig vielversprechend. Fliesenboden und alle Lautsprecher vorm Schaufenster aufgestellt, eng, durcheinander... :-)

Viele Grüße
Bauheini
Das_Ohr
Stammgast
#14 erstellt: 01. Mai 2013, 19:00
Mir gefallen die T+A TCD310s wirklich gut. Präzise im Hochtonbereich, ohne dabei zu schrill zu sein, gutes Auflösungsvermögen in allen Frequenzbereichen, knackiger und nicht dröhniger Tiefton.
Wenn Du keine "Weichspüler" willst, könnten Dir die bestimmt gefallen.
Böötman
Inventar
#15 erstellt: 01. Mai 2013, 19:29
Könntest dich evtl auch mal an Adam Audio rantasten... Leider ist der Adam S3X-V deutlich zu teuer.
maho69
Inventar
#16 erstellt: 02. Mai 2013, 14:25
grüße euch alle!

also ich hatte vor ein paar tagen ein richtiges aha-erlebnis. ich war bei einem abverkauf von sennheiser und hab' dort einen hörraum entdeckt. darin standen zwei studiomonitore(aktiv!!!) und ein untier von einem subwoofer der Fa. NEUMANN.

http://www.neumann-k...ield-monitors_KH310A

http://www.neumann-k...tors_subwoofer_KH810

hab' von denen noch nie was gehört. angeblich im profimikrofonbereich eine der besten.

ich fragte, ob ich was hören könnte. kein problem, wurde mir gesagt und der verkäufer zeigte mir noch den ein/ausschalter beim sub und die restliche handhabung der anlage.

natürlich hatte ich keine eigenen CD's mit und so blätterte ich im dortigen katalog. bei zeppelin 1 hielt ich inne und schob die CD in den schacht. und was dann kam, war oben beschriebenes aha-erlebnis. noch nie hatte "good times, bad times" besser geklungen. und der wahnsinn war, dass auch mit erheblicher lautstärke die monitore und der subwoofer eine traumhafte einheit blieben.

dann noch pink floyd's "shine on ..." > wahrlich atemberaubend gut.

dann kam von mir natürlich gleich die frage, wieviel?

je monitor 2000 und der subwoofer nochmal 2500. über eine entsprechende Fa. wär's angeblich auch billiger möglich. bin gerade am erheben, um wie viel billiger.

ich bin dann zwei tage später mit einem freund nochmals hin, natürlich mit eigenen CD's. wie gesagt, der gesamteindruck war überragend. es wäre natürlich interessant, ob die performance mit einem "billigeren" subwoofer auch zu erreichen wäre.

wenn ich nicht gerade erst gewechselt hätte, würde ich auf dieses system sparen. ich hab' noch nichts vergleichbares gehört. speziell die souverenität des tieftons auch bei partylautstärke und die pegelfestigkeit der monitore war besonders beindruckend.

schönen tag noch

maho


[Beitrag von maho69 am 02. Mai 2013, 14:27 bearbeitet]
ch
Inventar
#17 erstellt: 02. Mai 2013, 15:16
Ich habe noch ein Paar Living Voice IBX R2 abzugeben, die passen sollten.
Wenn Du nach HH kommst, kannst Du sie gerne bei mir anhören...

Gruß ch
Andre__88__
Stammgast
#18 erstellt: 03. Mai 2013, 10:57
Falls Du die Möglichkeit hast höre Dir einmal ne Dali Helicon 300 mk2 an.
Bauheini
Neuling
#19 erstellt: 31. Mai 2013, 18:08
Sooo,

warte immer noch auf meinen Termin von einem Händler hier vor Ort. Habe aber gestern die Gelegenheit genutzt und mir in HH die

Quadral Orkan VIII und die
Wotan VIII sowie
KEF 700,
T+A Criterion TCD 310,
Monitor Audio GX 200 und
Monitor Audio GX 300

angehört. Von der Wotan, der KEF und der GX200 war ich enttäuscht. Lange war die Orkan mein Favorit, bis die T+A dazu kamen. Die ließen die Orkan dumpf erscheinen, allerdings fand ich sie nach einiger Zeit deutlich zu spitz in den Höhen. Eine Mischung aus den beiden, dachte ich mir, wäre ein Traum. Und dann kam die GX 300! Wow, was für eine Offenbarung. Der Abstand war so groß, dass ich es kaum glauben konnte. Insbesondere die hochgelobte T+A, von der der Händler vorher behauptete, dass man schon deutlich tiefer in die Tasche greifen müsse, um die noch zu toppen, fand ich dagegen schwach. Der Unterschied war so groß, dass ich glaube, dass da mit der T+A was nicht gestimmt hat. Die Höhen waren nervig und schrill, das dürfte bei einem solchen LS nicht sein.

Die Monitor Audio hingegen war präsent, ausgewogen und harmonisch. Schöne Bühne, angenehmes Klangbild und kein bisschen nervig.

Ich werde mir jetzt noch die Gauder Arcona und nochmal die T+A anhören, um das Bild von Letzterer zu überprüfen. Danach würde ich gerne entscheiden.

Grüße
Peter
Bauheini
Neuling
#20 erstellt: 02. Jun 2013, 16:43
Hallo,

anbei noch eine Ergänzung zur Raumsituation. Wie ihr seht stehen meine beiden IQ 5160 an der denkbar ungünstigsten Position, da sie einfach zu groß sind. Die beiden neuen LS sollen links und rechts neben die Wohnwand. Der Sockel ist 85cm tief, so dass sie nach hinten noch ein wenig Luft zu Wand haben.

Der von mir aus gesehen linke LS kann nach vorne frei abstrahlen, der rechte hat die Wand zur rechten Seite.

In Summe ist der Raum mit Esszimmer und Küche ca. 64m², nur der Hörbereich (Wohnzimmer) ist ca. 30m² groß. Mein Sitzplatz ist ca. 4 Meter entfernt, kann aber auch zum intensiven Hören nach vorne verlagert werden.

DSC_3169_HiFiDSC_3170_HiFiDSC_3166_HiFi

Vielleicht könnt ihr mir jetzt noch ein paar Tipps mitgeben...

Danke und Grüße
Bauheini
Das_Ohr
Stammgast
#21 erstellt: 01. Jul 2013, 20:09
Nimm die TCD310S.
Nach nicht all zu langer Zeit wirst Du feststellen, dass dieses "Spitze" nicht "spitz" ist, sondern notwendig!
Wenn Du Dich gewöhnt hast, im Hochtonbereich Informationenen zu haben, die "warme" Lautsprecher einfach zu leise wiedergeben, wirst Du Dich über die Kaufentscheidung freuen.
Hör´ Dir (falls möglich) ein paar Instrumente in einem Musikgeschäft an - vorzugsweise ein Schlagzeug und ein Saxophon. Achte dabei möglichst genau auf die hohen Frequenzanteile.
Suchst Du allerdings einen Lautsprecher, der weniger dem Grundgedanken von HiFi als vielmehr Deinem "Geschmack" folgt, sind alle Vergleiche mit echten Instrumente natürlich nicht hilfreich für Dich.
So oder so...
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das für Dich LANGFRISTIG Richtige findest.

EDIT: Die Gauder könnte auch was sein... Doch ich kann Deine Bedenken verstehen was die T+A angeht, da Dein Raum mit den vielen glatten, reflektierenden Flächen die Ausbreitung und Reflexion des Schalls natürlich begünstigt - das gilt halt auch für den Hochtonbereich.


[Beitrag von Das_Ohr am 01. Jul 2013, 20:12 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Jul 2013, 20:28
Hallo Peter,

Standlautsprecher in die Musikmuschel neben das TV-Gerät zu quetschen, ist vermutlich eine unglückliche Lösung.

Zwei schmerzfrei zu positionierende Cabasse IO oder gebraucht eine Nummer größer die Cabasse Riga + z.B. einem Subwoofer Velodyne EQ-Max könnten gute Möglichkeiten sein.

VG


[Beitrag von V3841 am 01. Jul 2013, 21:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher +Bass(?) 1000-3000 euro
Stiffe am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  12 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 euro.
sw33tlou am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  5 Beiträge
Boxen bis 3000 Euro
nidiry am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  23 Beiträge
Standlautsprecher um 2500-3000? (Paar)
speed-of-sound am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  14 Beiträge
Schlanke Standlautsprecher bis 3000? gesucht
harry@illsoundz am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  41 Beiträge
Standlautsprecher bis 450 Euro
Krollenkasper am 12.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  24 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Sascha2571 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  21 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
ClownyBastard am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Hififan777 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  309 Beiträge
[Suche] Kompakte Lautsprecher bis 75?
erfolgsfan am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.10.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • ASCENDO
  • Linn
  • Quadral
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • T+A
  • GAUDER AKUSTIK
  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.124