Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Elac an Yamaha RX V3900?

+A -A
Autor
Beitrag
barascha
Neuling
#1 erstellt: 16. Jul 2011, 10:05
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach neuen Standlautsprechern.

Eigentlich hab ich mich wg. dem schönen trockenen Bass schon für Elac entschieden. Jetzt bin ich nur noch am Feintuning...

Ich hab die FS247 probegehört. Klang fand ich an einem Yamaha (stereo) Receiver traumhaft. Nur ein bisschen mehr Bass wäre schön gewesen.

Und nachdem die FS248 wegen der Optik rausfallen, bin ich nun bei der FS249 gelandet.

Da wurde mir aber nun im Fachhandel gesagt, dass mein RX-V3900 mit seinen 140W an 8Ohm etwas schwach auf der Brust wäre. Zudem sei das Wohnzimmer mit ca. 20 - 25 eigentlich zu klein und der Sitzabstand mit ca. 3 Meter zu klein... es wurde mir also eindeutig zur 247er geraten.

Mal davon abgesehen, dass ein AV-Receiver für Musikhören nicht das Optimum ist; was würdert ihr zu der Kombi mit den großen Elacs sagen? Eigene Endstufe für Stereo kommt für mich nicht in Frage...

Freue mich schon auf eure Einschätzungen!

Gruß
Michi
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 16. Jul 2011, 10:16
Es ist ja schon lobenswert, wenn man dir von dem teureren Produkt abrät. Ich betreibe noch größere Lautsprecher als die 249 bei nicht mal 20qm und das klingt an Yamaha phänomenal.

Von der Leistung her reicht der Yamaha dicke, viel mehr gibts da auch nicht.

Frag doch den Händler, ob du beide Lautsprecher bei dir zuhause testen darfst.

Und beim Thema "wenig Bass": beschäftige dich mal mit dem PEQ, dort kannst du das Problem beheben.


[Beitrag von Eminenz am 16. Jul 2011, 10:17 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 16. Jul 2011, 10:40

barascha schrieb:


Da wurde mir aber nun im Fachhandel gesagt, dass mein RX-V3900 mit seinen 140W an 8Ohm etwas schwach auf der Brust wäre. Zudem sei das Wohnzimmer mit ca. 20 - 25 eigentlich zu klein und der Sitzabstand mit ca. 3 Meter zu klein... es wurde mir also eindeutig zur 247er geraten.

Mal davon abgesehen, dass ein AV-Receiver für Musikhören nicht das Optimum ist;

Gruß
Michi


Moin Michi , mir ist zwar klar das man dir da prinzipiell schon richtig geraten hat , aber das mit der Leistung kann ich wirklich nicht nachvollziehen .

Wenn ich schon mit Wattangaben um mich schmeiße , dann wäre der Wert des Yamaha bei 4 Ohm interessant gewesen , da alle Elac Lautsprecher in der Praxis ihr Impedanzminimum bei um 4 Ohm oder kurz drunter erreichen .

Interessanter ist es also bei Elac Lautsprechern eher zu wissen , wie der vorgeschaltete Verstärker mit recht niedrigen Impedanzen umgehen kann und da sind mit dem
RX-v3900 absolut keine Probleme zu erwarten .

Die Frage nach klanglichen Qualitätsunterschieden bei Stereo stellt sich bei ihm ebenfalls nicht , das ist schlicht ein sehr guter Verstärker , ohne wenn und aber und egal wieviele Kanäle gerade angesteuert werden.

Was die Lautsprecher angeht , da hat Eminenz durchaus recht , seh zu , das man dir die FS249 für einen Test zu Hause überlässt , sollte bei der Preislage ein selbstverständlicher Service sein , für den man außer der Kaution einen kleinen Obulus verlangt , der aber bei Kauf verrechnet werden sollte .

Beachte dabei , das Elac ein paar Variationen anbietet , den Bassbereich über verschiedene Stopfen für die hinteren Reflexrohre auf den Wandabstand abzustimmen .

Dazu sollte man auch beachten , das die Elac Lautsprecher sich ganz hervorragend an die hauseigenen Subwoofer anpassen lassen , da du eh einen Mehrkanal Receiver hast , wäre die FS 247 + zum Beispiel ein Elac 211 D vielleicht die sinnvollere Variation .

Du brauchst da auch keine Angst vor Stereo Betrieb mit Subwoofer haben , die Anpassung klappt nach meinen Erfahrungen gerade bei Elac durchweg erstklassig und der Woofer ist richtig eingemessen nicht mehr als Einzelschallquelle wahrnehmbar .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 16. Jul 2011, 10:41 bearbeitet]
barascha
Neuling
#4 erstellt: 17. Jul 2011, 19:12
Danke erstmal für die Antworten.

Eure Einschätzung des Receivers beruhigt mich wieder. Die Aussage des Verkäufers verwunderte mich schon ein bisschen. Klar, besser geht immer. Aber ich stufte den 3900er schon als etwas gehobeneres Gerät ein.

Zum PEQ: Mit der "einfachen" Einstellung für Höhen und Bass werde ich nicht so ganz glücklich.

Und bei der exakten Einstellung über den PEQ hab ich bis heute noch nicht so ganz kapiert, wie ich den am besten bediene -> da die Einstellung immer nur an einem Kanal funktioniert, hört man zum einem nicht den exakten Klang der Einstellung heraus. Zum anderen bekomme ich es nicht hin, die Einstellung dann auf den zweiten Kanal zu kopieren.

Das mit dem Probehören ist so eine Sache. Erst kaufen und dann umtauschen wäre kein Problem (Wäre halt ein Haufen Kohle für die beiden Boxenpaare). Allerdings ist der Händler ca. 80km entfernt. Wäre also nervig zum hin und her transportieren.

Da ich die 249er Boxen aber als Vorführer für 999 € / Stück haben könnte, bin ich einfach schon sehr in Versuchung.....

Und noch kurz zum Sub: Eigentlich eine gute Idee. Würde mir gefallen. Aber bei dem Preis von dem Ding kann ich doch eigentlich auch problemlos die 249er kaufen...?!?
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 18. Jul 2011, 05:34

barascha schrieb:
Danke erstmal für die Antworten.

Eure Einschätzung des Receivers beruhigt mich wieder. Die Aussage des Verkäufers verwunderte mich schon ein bisschen. Klar, besser geht immer. Aber ich stufte den 3900er schon als etwas gehobeneres Gerät ein.


Wenn der Händler schon mit Leistung argumentiert, dann sollte er dir auch mal ein Gerät nennen, welches deutlich mehr bringt als der Yamaha, der bei Bedarf ja über 1100W aus der Dose zieht.


Zum PEQ: Mit der "einfachen" Einstellung für Höhen und Bass werde ich nicht so ganz glücklich.

Und bei der exakten Einstellung über den PEQ hab ich bis heute noch nicht so ganz kapiert, wie ich den am besten bediene -> da die Einstellung immer nur an einem Kanal funktioniert, hört man zum einem nicht den exakten Klang der Einstellung heraus. Zum anderen bekomme ich es nicht hin, die Einstellung dann auf den zweiten Kanal zu kopieren.


Der PEQ ist eine wertvolle Sache, es bedarf aber auch eine handvoll Zeit, um mit ihm die richtigen Ergebnisse zu schaffen.


Da ich die 249er Boxen aber als Vorführer für 999 € / Stück haben könnte, bin ich einfach schon sehr in Versuchung.....


Ja, das ist schon ein toller Preis, immerhin haben die Teile eine UVP von 4000.-/Paar.


Und noch kurz zum Sub: Eigentlich eine gute Idee. Würde mir gefallen. Aber bei dem Preis von dem Ding kann ich doch eigentlich auch problemlos die 249er kaufen...?!?


Erst die 249 im heimischen Raum hören, dann entscheiden. Meine Revox, die ich in etwa auf eine Stufe mit den 249 stellen würde machen einen Sub in meinem Raum überflüssig. Auf die 10Hz (±3db), die ein Sub noch bringen würde, kann ich verzichten.

Und bevor du zusätzlich Geld für den Sub ausgibst würde ich eher noch den 3900 veräußern und in einen 2067/3067 investieren, welcher untenrum noch eine Schippe drauflegt.
barascha
Neuling
#6 erstellt: 20. Jul 2011, 16:48


Der PEQ ist eine wertvolle Sache, es bedarf aber auch eine handvoll Zeit, um mit ihm die richtigen Ergebnisse zu schaffen.


Ich finde es nur sehr ärgerlich, dass man nicht die beiden Frontkanäle simultan bearbeiten kann...
Und nach 20 Minuten herumspielerei finde ich immer noch keinen (für mich schöneren) besseren Klang als mit den Standarteinstellungen und gebe entnervt auf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ELAC FS 108.2 mit Yamaha RX-397
Fiat126 am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  5 Beiträge
Feine Lautsprecher mit Woofer für Yamaha RX-V3900
DerBöseGolf4 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  11 Beiträge
Elac FS607 CE an Yamaha RXC-V3067?
petzl am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  2 Beiträge
Welche Stand-LS für Yamaha RX-V430?
MadMax911 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  6 Beiträge
Welche Lautsprecher zu Yamaha RX-V 1800
blackiridium am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  3 Beiträge
Yamaha RX 795 und welche Boxen?
Heldenhaft am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  6 Beiträge
Welche Lautsprecher zu Yamaha RX-496
Lord_Corvus am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  6 Beiträge
Welche Lautsprecher zu Yamaha RX-V440
flashAMD am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  2 Beiträge
Yamaha rx 497 welche boxen dazu?
stereoanlagenFreund am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  8 Beiträge
Ersatz Yamaha rx 730
diekatzehörtmit am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedRoger33
  • Gesamtzahl an Themen1.345.434
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.417