Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaltgeräte-Stromkabel für Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
BassMan_69
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jul 2004, 14:30
Hallo zusammen,
seit einiger zeit besitze ich einen Korsun KS99 Amp, der mir leider mit nem chinesischen Kabel geschickt wurde.
Derzeit betreibe ich das Gerät mit nem 08/15 Kabel, das eigentlich an meinen zweiten Rechner gehört.

Ist es schon Voodoo, oder gibt es doch "vernünftige Gründe", ein etwas aufwendigeres Kabel zu kaufen? Wie sind hier die Erfahrungen? Welche Tips würdet Ihr mir geben?

Gruß,

Christian
eisenkante
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Jul 2004, 15:09
Nimm doch das rote Kabel von Reichelt.
Hat einen großen Durchmesser (3x1mm²) und ist gut verarbeitet.
Und falls es nichts bringen sollte, sieht's mindestens interessant aus
Panther
Inventar
#3 erstellt: 23. Jul 2004, 15:27
Hi BassMan_69,

für meinen Korsun V8i habe ich gerade ein sehr ordentliches Netzkabel aus privater Hand bekommen. Es ist aus 3 x 2,5 mm Oelmass-Kabel gefertigt und geschirmt. Vorher hatte ich ein Reichelt-Kabel für 0,73 € dran.

Rückblickend muss ich sagen, dass die Schirmung in meinem Fall genau richtig war. Ich hatte nämlich ein ganz leichtes Netzbrummen auf dem Korsun. Man musste zwar schon nahe an die LS drangehen, um es zu hören, aber es war da. Und es war auch ohne angeschlossene Quellengeräte und bei abgeklemmter Vorstufe da, so dass eine Brummschleife ausschied.

Nach dem Anschluss des neuen Netzkabels ist der Restbrumm weg. Jetzt ist der Korsun perfekt. Ich vermute, dass die Netzfrequenz über das Kabel in die extrem kräftige Endstufe eingestrahlt hat. Anders kann ich es mir nicht erklären; immerhin hat es funktioniert.


Ein entsprechendes Kabel aus Oelflex-Material bekommst Du zum fairen Preis auch bei: www.tk-audio.de
Mehr muss IMHO nicht sein. Eventuell reicht Dir auch 3 x 1,5 mm²; das ist noch etwas preiswerter. Bei Ebay werden diese Kabel auch als Neuware versteigert. Vielleicht kannst Du es dort etwas günstiger abstauben. Selbst schrauben geht natürlich auch, wenn Du das Material hast (Crimpzange und Adernendhülsen, Schrumpfschlauch...)

Grüße

Panther
BassMan_69
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jul 2004, 14:15
Danke für die Tips,
tk-audio antwortet gerade nicht, dann werd ich mal bei eBay reinschauen!

Schönes Wochenende!

Christian
Panther
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2004, 15:44
Hi BassMan_69,

denk dran, dass tk-audio eine kleine Firma ist. Vielleicht ist dort gerade Urlaubszeit. Rufe im Zweifelsfall halt einfach mal dort an.

Bei Eb*y habe ich gestern geschaut. Dort waren aktuell aber nur die Netzfilter drin.

Grüße

Panther
Arminius
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jul 2004, 01:00
Habe letzte Woche bei einer eBay-Auktion von TK-Audio zugeschlagen. Ich habe es so ein paar € günstiger bekommen, als wenn ich es gleich über TK-Audio bestellt hätte.

Abwicklung war vorbildlich. Kann ich also nur empfehlen.
BassMan_69
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jul 2004, 08:08
Danke für die Empfehlungen, werde es weiter bei tk-audio versuchen!

Gruß,

Christian

P.S.: Mit "tk-audio antwortet nicht" meinte ich deren Website. Der Server war wohl überlastet


[Beitrag von BassMan_69 am 26. Jul 2004, 08:39 bearbeitet]
Musikfan757
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Jul 2004, 08:59
Hallo BassMan_69,
ich hatte auch letztes Wochenende Probleme die tk Seite zu öffnen.
Ich habe am Dienstag Nachmittag angerufen um das Lapp 4mm² für meinen Verstärker zu bestellen. Bei tk-audio wurde mir dann gesagt das der Homepageprovider mit Server genau an diesem Wochenende umgezogen ist. Daher diese Probleme. Wo rüber ich mich bei tk-audio gefreut habe, das die mir dort 10% Sommerrabatt auf die Preislistenpreise gegeben haben!
Viele Grüße,
Musikfan
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Jul 2004, 17:59
Hallo,


um das Lapp 4mm² für meinen Verstärker zu bestellen


Gegen eine 4mm² Netzleitung zu einem Hifi Verstärker spricht eigentlich "nur" die schlechte Konfektionierbarkeit.

Einen positiven Nutzen in irgendeiner Form gibt es zu einer 3 X 2,5er beim besten Willen nicht.

Eine 3x 1,5 er wäre für die meisten Endstufen bereits excellent dimensioniert. Sogar solche, die schon im Standby
(im reinen A-Betrieb) 600 Watt Aufnehmen.

Da Hifi aber auch "Spass am Fummeln" bedeutet, spricht (ausser der Konfektionierbarkeit) auch gegen eine 3 x 16 er nichts.... ...Wer Spass dran hat...
Musikfan757
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Aug 2004, 09:10
Hallo Scope,
Du täuscht Dich. Der Unterschied zwischen dem 4 und dem 2,5mm² war bei meiner Anlage bzw. bei meinem Verstärker deutlichst hörbar. Habe es nämlich bestellt! Beide!
Allerdings muss ich sagen meine Anlage kann man mit sehr wenigen vergleichen da absolut hochauflösend. Ich denke die meisten die hier immer planlos mitdiskutieren sind Media Markt Kunden. Es macht aber auch mit solchen Anlagen Spass Musik zu hören. Das denke ich sollte das wichtigste sein.
An dieser Stelle mal viele Grüße an alle die Klangverbesserung verteufeln und nicht wissen was ihnen entgeht!
Grüße,
Musikfan757
-scope-
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Aug 2004, 09:34

Du täuscht Dich. Der Unterschied zwischen dem 4 und dem 2,5mm² war bei meiner Anlage bzw. bei meinem Verstärker deutlichst hörbar.


...kein Kommentar
(ausser diesem)
MH
Inventar
#12 erstellt: 18. Aug 2004, 09:35
hi,

den Austausch von Netzkabeln kann ich aus optischen Gründen durchaus nachvollziehen. Je nach Geschmack ist dicker da tatsächlich besser. klanglich kann ich keinen Unterschied heraushören. Wie das allerdings bei wattstärkeren Verstärkern aussieht kann ich nicht beurteilen. Würde mich aber sehr wundern da die Hausleitung auch nicht kräftiger als 4mm2 sein dürfte.

Gruß
MH
gierdena
Stammgast
#13 erstellt: 18. Aug 2004, 12:53
Gott zum Grusse liebe Hifi-Gemeinde,

bevor jetzt 5 Beiträge später mal wieder die dollste Voodoo Diskussion ins Rennen geht sach ich mal so:

kauf Dir "gescheite" Netzkabel, die Fa. tk-audio kann ich da nur empfehlen, bin aber definitiv voreingenommen da beste Erfahrungen mit diesem Unternehmen!
Subjektiv habe ich bei mir einen positiven Klang-Unterschied wahrgenommen, allgemeingültig ist das definitiv nicht!!

Was aber definitiv der Fall ist, ist die Tatsache, dass die Kabel samt der Netzleiste die ich ebenfalls von tk-audio nutze (dort ist im übrigen so ein 4mm² Prügel als Kabel verarbeitet), ein extrem geiles Bild der ganzen Kette abgeben! Das ganz sieht gut und komplett aus, macht mich glücklich und zufrieden, thats it!

Noch eine Anmerkung zur Klangverbesserung durch Kabel und Netzleisten: wie schon erwähnt habe ich nach Anschluss der Netzkabel einen positiven Unterschied wahrgenommen. Nach Anschluss der Netzleiste mit dem 4mm² Anschlusskabel habe ich keine Änderung regestrieren können.
Soll heissen, ich nehme es niemandem Übel, wenn er sagt, Klangunterschiede nach Netzkabeltausch sind quatsch.....

Habt Spass
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Korsun KS99 Eigner gesucht....
vollko am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  2 Beiträge
Kabel
Jetfire am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Korsun KS99
flowie am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  18 Beiträge
Welche KABEL brauch ich ??
fussballfan am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  8 Beiträge
Korsun KS99 oder Sheng Ya A10?
BassMan_69 am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  2 Beiträge
Kabel?
ocu73 am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  8 Beiträge
Welches Kabel
Drum@sun am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  6 Beiträge
Welche Kabel für meine Anlage
NonTakt am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  11 Beiträge
korsun ks99 am marantz pre-out?
goofy23 am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  3 Beiträge
...das richtige LS-Kabel...
rick2k am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  66 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMike_the_Ripper
  • Gesamtzahl an Themen1.345.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.674