Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer passend zu Elac FS 68.2.

+A -A
Autor
Beitrag
roho_22
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jul 2011, 17:27
Hallo Hifi-Gemeinde!

Ich würde gerne einen Subwoofer zu meinem bestehenden System (Denon PMA710 + Elac 68.2) erweitern.

Leider kenn ich mich mit Aktiv/Passiv Subwoofern nicht aus.

Müsste ich an den Amp wahrscheinlich einen Aktiven dranhängen? Wie würde man den dann anschließen (an welchem Ausgang?)?

Möchte ihn besonders für Filme verwenden, aber auch für Musik. Ich mag einen kurzen, knackig betonten Bass haben. Was ich nicht haben möchte, ist so ein höllernder Bass. Habe da mal eine Sony-Heimkinoanlage gehabt, da waren die Bässe furchtbar höllernd.

Optisch bin ich so ziemlich für alles offen. Aber am optimalsten wäre hochglanz-schwarz.

Ich höre jetzt schon mit aktiviertem Loudness, aber es könnte schon noch ein bisschen mehr sein.

Wie problematisch ist die Aufstellung? Kann der Subwoofer auch mal in einer Raumecke stehen? Oder sollte er möglichst frei stehen?

Naja ich hoffe, ich hab mir da jetzt nicht den falschen Verstärker ausgesucht?? Weil der Denon hat ja keinen Subwoofer-Ausgang

Was das Budget betrifft, hab ich absolut keine Ahnung, wieviel ein guter Subwoofer kostet. Möglicherweise kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

Bin mal gespannt auf Eure Meinungen.

Schöne Grüße
voivodx
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Jul 2011, 17:31
Mein Denon PMA 700 hat einen Pre-Out-Anschluss.
Da hängt mein Sub dran.
So einen praktischen Anschluss hat nicht jeder Verstärker.
Ansonsten kann man den Sub problemlos auch über die Lautsprecheranschlüsse anschließen.


[Beitrag von voivodx am 23. Jul 2011, 17:32 bearbeitet]
roho_22
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jul 2011, 17:36

voivodx schrieb:
Mein Denon PMA 700 hat einen Pre-Out-Anschluss.
Da hängt mein Sub dran.
So einen praktischen Anschluss hat nicht jeder Verstärker.


Ja, meiner hat auch einen Pre-Out. Wusste nicht, dass man da den Sub dranhängen kann.
voivodx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Jul 2011, 17:39
Das schätze ich an meinem Denon besonders.
Brauchst bloß noch'n Cinchkabel.
roho_22
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jul 2011, 17:45

voivodx schrieb:

Brauchst bloß noch'n Cinchkabel.


Und nen Subwoofer

Von der Elac-Seite habe ich erfahren, dass zu der Linie 60.2. der Sub 2030 empfohlen wird - ist ja ziemlich neu.

Oder kann man ohne Bedenken auch einen Sub eines anderen Herstellers verwenden?

EDIT: Brauche ich jetzt einen Aktiven oder Passiven?


Sorry, ich bin im falschem Unterforum, hab es jetzt im richtigen Forum gepostet


[Beitrag von roho_22 am 23. Jul 2011, 21:26 bearbeitet]
voivodx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Jul 2011, 13:05

Oder kann man ohne Bedenken auch einen Sub eines anderen Herstellers verwenden?


Kann man bedenkenlos.

Aktiv hat gegenüber passiv Vorteile.

Der Elac 2030 arbeitet mit dem Downfire-Prinzip.
Das finde ich persönlich nicht so gut.
Man sollte generell tolerante Nachbarn haben, wenn man so ein Ding betreiben will(also egal ob Front-oder Downfire).
Hier im Forum werden immer wieder gerne Subs von XTZ empfohlen.
Mit meinem Canton bin ich auch sehr zufrieden.
Wenn es einer werden soll, würde ich aber den größeren AS 105 SC empfehlen.
roho_22
Stammgast
#7 erstellt: 24. Jul 2011, 13:38

voivodx schrieb:

Oder kann man ohne Bedenken auch einen Sub eines anderen Herstellers verwenden?


Kann man bedenkenlos.

Aktiv hat gegenüber passiv Vorteile.

Der Elac 2030 arbeitet mit dem Downfire-Prinzip.
Das finde ich persönlich nicht so gut.
Man sollte generell tolerante Nachbarn haben, wenn man so ein Ding betreiben will(also egal ob Front-oder Downfire).
Hier im Forum werden immer wieder gerne Subs von XTZ empfohlen.
Mit meinem Canton bin ich auch sehr zufrieden.
Wenn es einer werden soll, würde ich aber den größeren AS 105 SC empfehlen.


Also auf die Nachbarn wird gepfiffen
Nein, Spaß beiseite, ich habe bis jetzt noch keine Beschwerden bekommen.

Kann man den Sub auch bedenkenlos mit einem normalen Stereo-Verstärker betreiben, also braucht man nicht zwingend einen AVR?
voivodx
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Jul 2011, 11:10

Nein, Spaß beiseite, ich habe bis jetzt noch keine Beschwerden bekommen.


Du hast ja auch noch keinen Sub.


Kann man den Sub auch bedenkenlos mit einem normalen Stereo-Verstärker betreiben, also braucht man nicht zwingend einen AVR?


Kein AVR nötig.
Kann man problemlos im 2.1 betreiben.
roho_22
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jul 2011, 11:25

voivodx schrieb:


Du hast ja auch noch keinen Sub.



Wenn ich einen habe, drehe ich eh nur halb auf, auf Rücksicht auf die Nachbarn
voivodx
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Jul 2011, 11:44
Bei einem Aktiv-Sub läßt sich die Lautstärke auch fein regeln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Elac FS 68.2 gesucht
beyondfake am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  9 Beiträge
ATM/ABL Modul für Elac FS 68.2
roho_22 am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  21 Beiträge
Magnat Betasub 30A mit Elac FS 68.2?
Anatol16 am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  2 Beiträge
Elac FS 68.2 oder Magnat Quantum 657?
Momonski am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  4 Beiträge
Welcher Vollverstärker für Elac FS 68.2
Sascha2571 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  12 Beiträge
Elac EL 130 II vers. Elac FS 68.2
tagedieb am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  9 Beiträge
Subwoofer gesucht zu Elac FS 67.2
Mafia61616 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker für Elac FS 207.2?
lennibecker am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  5 Beiträge
Elac fs 217 fs 249
Nian am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  4 Beiträge
elac fs 409
igi1 am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  86 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.588