Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Vollverstärker für Elac FS 68.2

+A -A
Autor
Beitrag
Sascha2571
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jul 2012, 05:48
Hallo Forum Mitglieder,

ich brauche dringend eure Hilfe und zwar suche ich einen Vollverstärker bis 1200 Euro der mit den Elac FS 68.2 Klanglich harmoniert.

Ich bedanke mich im Voraus für eure Vorschläge!

Gruß Sascha
Benedictus
Inventar
#2 erstellt: 16. Jul 2012, 05:53
Welche Musikrichtung hörst du denn?

Ich freue mich immer, wenn jemand an eine gescheite Motorisierung für seien Boxen denkt. Aber ich weiß nicht, ob ich 1200 EUR in den Verstärker für eine 68.2 stecken würde. Ich glaube, das Potential hat die Box nicht, dass der Verstärker da soviel rausholen kann.

Meine Empfehlungen wären:

Rock-Pop: Arcam A28
Klassik/Jazz: Myryad Z142
"audiophil" : Audreal MT-3

alle drei kommen mit der Elac ohne Probleme klar, setzen aber etwas andere Akzente. Wenn du auch mal laut hören möchtest, wäre der Arcam der, der das wohl am besten könnte. Er ist auch der universellste der drei. Der Myryad passt am besten, wenn der Raum etwas kleiner ist und die Box zum dröhnen neigt. Der Audreal ist ein Röhrenverstärker, mit allen Vor- und Nachteilen.


[Beitrag von Benedictus am 16. Jul 2012, 05:54 bearbeitet]
Sascha2571
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jul 2012, 06:02
Hallo Benedictus,

ich höre überwiegend Rock, Pop und Elektro.
Mein Raum ist so um die 25 Quadratmeter groß.
Der Klangcharakter vom Verstärker sollte eher ins Warme tendieren.

Gruß Sascha
Benedictus
Inventar
#4 erstellt: 16. Jul 2012, 06:04
Das spricht für die Briten. Die würde ich einem Japaner, auch einem Marantz, vorziehen.
Sascha2571
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jul 2012, 06:13
Haben Sie ein Spezielles Model von Marantz was Sie empfehlen würden?
Benedictus
Inventar
#6 erstellt: 16. Jul 2012, 06:14
da wäre es der KI Pearl Lite. Den Arcam würde ich aber vorziehen, es sei denn, man benötigt die Klangregler des Marantz.
Sascha2571
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jul 2012, 06:18
Meiner Meinung nach braucht man die Klangregler nicht die Verfälschen ja nur den Klang ;-)
Benedictus
Inventar
#8 erstellt: 16. Jul 2012, 06:19
meine Rede
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Jul 2012, 21:03

Sascha2571 schrieb:
Meiner Meinung nach braucht man die Klangregler nicht die Verfälschen ja nur den Klang ;-)


Nicht so stark wie der Raum....

aber den Arcam mag ich auch,
wobei ich denke ein NAD C 326BEE wäre für die Lautsprecher ausreichend,
wobei auch hier mein Interesse geweckt würde:

http://www.sg-akusti...erstaerker-gebraucht

Gruss
Sascha2571
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Jul 2012, 05:58
Ich hab mir sagen lassen das der Creek mehr so auf der Analytischen Schiene fährt ist da was dran?
cuber
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jul 2012, 09:54
Das hast du dir ja mal eine ordentliche Budgetobergrenze gesetzt. Ich würde mal behaupten, dass die Hälfte des Budgets locker ausreichen sollte. Insbesondere weil du mit den Elac zwar richtig tolle Lautsprecher hast, diese jedoch auch nicht zu der teuersten Serie gehören. Warum also so viel in einen Verstärker stecken, wenn es auch günstiger geht?
Gut finde ich z.B. den marantz PM 7003 oder den Yamaha As-700. Das sind schon sehr hochwertige und kraftvolle Verstärker, denen es eigentlich an nichts fehlt.Auf dem Gebrauchtmarkt könnte man natürlich noch preiswert richtige Boliden ergattern.
Sascha2571
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jul 2012, 10:52
Vor Jahren hatte ich ich ein Marantz PM 7200 Optisch und Klanglich gefiel mir ganz gut an meinem bis auf den Höchtöner von den Canton Karat L100.
Yamaha A-S700 den muss man erst mal aufdrehen das die Klänge anständig mal rüber kommen das kann es auch nicht sein will dann doch nen Amp haben der auch bei geringer Lautstärke anständig aufspielt.
Was ich sehr ansprechend finde ist der Musical Fidelity M3i.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Elac FS 68.2 gesucht
beyondfake am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  9 Beiträge
ATM/ABL Modul für Elac FS 68.2
roho_22 am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  21 Beiträge
Subwoofer passend zu Elac FS 68.2.
roho_22 am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  10 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker für Elac FS 217
markus_m am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  6 Beiträge
Elac EL 130 II vers. Elac FS 68.2
tagedieb am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  9 Beiträge
Vollverstärker für Elac FS-127
Pintolus am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  5 Beiträge
Vollverstärker für Elac FS 249
Andiberlin am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  90 Beiträge
Elac FS 68.2 oder Magnat Quantum 657?
Momonski am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  4 Beiträge
Magnat Betasub 30A mit Elac FS 68.2?
Anatol16 am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Vollverstärker für Elac FS 127
aiZman am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Marantz
  • Yamaha
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978