Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac EL 130 II vers. Elac FS 68.2

+A -A
Autor
Beitrag
tagedieb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2013, 12:27
Hi,

ich hoffe die Frage erübrigt sich nicht aufgrund der langen Jahre die zwischen der Herstellung dieser beiden Lautsprechertypen liegen.
Aktuell laufen bei mir 130ger und grundsätzlich bin ich mit ihnen zufrieden, wobei ich mir hier und da ein wenig mehr Details und etwas weniger Basslastigkeit wünschen würde.
Ein gutes Angebot für ein Pärchen 68.2er, die als Vorführer nun zum Verkauf stehen, bringt mich jedoch zum Grübeln ob ich nicht langsam mal "aufrüsten" könnte/sollte.

Nun meine Frage:
Ist hier jemand der Meinung, dass sich der Tausch "lohnen" würde, mir also in Sachen Klangbild und Detailreiche ein Schritt nach vorne gelänge?
(dass die 68.2 etwas Bassärmer sind konnte ich bereits feststellen)


Grüße!
Marc
roho_22
Stammgast
#2 erstellt: 17. Feb 2013, 12:48
Hallo Marc,
ich hatte die 68.2er und war vom Bass nicht unbedingt überwältigt, eher das Gegenteil. Aber das kommt auf deine Hörgewohnheiten an. Aber das hast du eh schon geschrieben.
Aber grundsätzlich wenn du mit den EL zufrieden bist, würde ich sie behalten. Auch wenn die 68.2er besser abgestimmt wären, was nicht sein muss, machst du garantiert keinen "großen" Schritt nach vorne.
Wenn dir Elac gefällt, dann würde ich vielleicht zu einer 189er oder zur 200er Linie raten.

Grüße,
Robert
tagedieb
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Feb 2013, 14:00
Danke für deinen Rat Robert.

Wenn ich dann hier weiter nachhaken dürfte.
Was könnte man mir empfehlen um deutliche Verbesserungen zu erlangen?
Ich muss dazusagen, dass ich nicht auf Standlautsprecher fixiert bin, eine Regalvariante würde mir auch zusagen.

Weitere Kandidaten die mir aktuell im Kopfe herumgeistern und relativ "günstig" zu erstehen sind, wären:
- B&W CM5
- KEF IQ 3
- KEF IQ 70
- KEF Q 900

(ja, ich weiß, sehr unterschiedlich diese Geräte, das ist aber dem Angebot geschuldet...)
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2013, 14:12
Moin Tagedieb , bevor du neu kaufst täte ich nochmal ein wenig mit der Aufstellung der EL 130 II experimentieren .

1) Hat Elac bei der EL 130 den konstruktiven Fehler gemacht den Hochtöner zu tief zu setzen , wird
der Lautsprecher normal auf dem Boden stehend betrieben , ist es kein Wunder wenn Auflösung
und Klangbild eher basslastig wirken .
Setz die Elacs mal auf zwei Hocker , so das die Hochtöner wirklich auf Ohrhöhe sitzen und dreht sie
so ein , daß die Hochtöner direkt auf den Hörplatz ausgerichtet sind .

2) Wie sieht das mit dem Wandabstand bei dir aus , die EL 130 ist eher für freie Aufstellung gedacht ,
1 m zu jeder Wand sollte es schon sein .

3) Wie sitzt du vom Hörplatz her , mit der Couch direkt an der Rückwand ? Wenn ja , rück mal einfach
ein Stück nach vorne .

Wenn du all das durchprobiert hast und meinst , es wäre immer noch zu basslastig , dann würde ich
die FS 68.2 durchaus mal zu Hause antesten , ein guter Händler gibt dir diese Möglichkeit .
Die heutigen Elac Konstruktionen sind freistehend eher schlank abgestimmt , dafür aber auch flexibler
in der Aufstellung , wenns im Bass zu schlank wirkt , ruhig ran an die Rückwand , die können das
durchaus ab .

Gruß Haiopai
tagedieb
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Feb 2013, 16:34
Hallo Haiopai,

ja, das mit der korrekten Aufstellung der LS ist für viele Kangliebhaber die mit einer Frau zusammenwohnen ein schier unlösbares Problem. Kopfschütteln und Sprüche wie "das kann ja wohl nicht dein ernst sein" sind da wohl vorprogrammiert
Wobei ich sagen muss, dass ich relativ zufrieden bin, da ich die LS 70 cm von der Rückwand und 50 cm von der Seitenwand entfernt aufstellen konnte, ohne das es zu größerem Unverständnis führte :-)
Etwas Spielraum ist sogar noch vorhanden, das teste ich auf jeden Fall mal aus.
Auch den Vorschlag mit den Hockern werde ich testen.

Die Couch weiter abzurücken ist leider nicht möglich. Der Raum ist nicht besonders breit/tief.
Leider ist auch das in diversen Akustik Artikeln vorgeschlagenen gleichseitige Dreieck, das die LS und der Hörplatz bilden sollten, nicht 100%tig gegeben.
Eine optimale Aufstellung ist ein Luxus den man sich in einer 2-Raumwohnung nicht wirklich leisten kann...

Dank auf jeden Fall auch dir für deine Meinung!
Wobei ich scheinbar nun doch zwei unterschiedliche Meinungen zu den FS 68.2 habe...
Der Laden in dem die Teile zum Verkauf stehen bietet ein 14-tägiges Rückgaberecht an, was zumindest die Möglichkeit offeriert einen Test mit den Schmuckstücken zu wagen.
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2013, 16:51
Hi , du musst gar nicht mit der Couch nach vorne rücken , einfach auf der Couch nach vorne , so das du mit dem Kopf ein wenig
Abstand zur Rückwand gewinnst .
Klar will man so natürlich nicht immer sitzen , aber es dient als Test ob die Basslastigkeit rein Lautsprecher bedingt
ist , oder ob deine Sitzposition vielmehr die Rolle spielt .

Wenn da ein 14 tägiges Rückgaberecht vereinbart wird , ist es ja okay .
Ich würde mich da gerade in Bezug auf die Basswiedergabe auch nicht auf Meinungen Dritter verlassen ,
egal ob ich dazu nun was sage oder sonstwer .
Gerade in dem Bereich gibt es eine enorme Geschmacksspanne , wie Leute den Bassbereich empfinden ,
eine Meinung auf Grund eigener Empfindungen kann passen aber eben auch völlig daneben liegen ,
zumal unser Gehör im Bereich 100 Hz und tiefer eher unzuverlässig arbeitet .

Ich hab schon oft genug bei anderen Leuten Lautsprecher zu hören bekommen , wo diese Leute
völlig aus dem Häuschen waren , wie toll doch der Bass wäre und ich mich tierisch zusammenreißen
musste , um mir nix anmerken zu lassen , am liebsten aber gefragt hätte , ob derjenige nicht mal
zum Ohrenarzt gehen möchte .

Nix geht über selber hören in den eigenen 4 Wänden , am besten alleine , denn dir sollen die
Teile am Ende auch gefallen und was für einen ein minimaler Fortschritt ist , kann dir wie ne
Welt vorkommen und umgekehrt .

Gruß Haiopai
tagedieb
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:39
Hallöchen!

Will mich mal wieder melden und den Stand der Dinge durchgeben.

Hab also ein Weilchen hin und her überlegt und sogar die FS 68.2 zum Probehören im Hause gehabt.
Hab sie allerdings nach intensiver Testphase wieder zurück gegeben, die guten alten EL 130 II konnten sich meiner Meinung nach (nach einer kleinen Modifikation) locker durchsetzen.
Deutlich mehr Bumms und Fülle hinter den antiken LS. Bühne und Räumlichkeit konnten ebenfalls ohne Probleme mit den neueren FS 68.2 mithalten.

Die Modifikation besteht nun darin, dass ich Haiopais Rat gefolgt bin und die LS höher gestellt habe. War ein wenig ein Gefummel, aber letztendlich war ich der Meinung eine für mich optimale Höheneinstellung gefunden zu haben.
Die Wirkung ist grandios! Die Basslastigkeit ist deutlich minimiert worden und ich kann eigentlich den Bassregler in der Mitte stehen lassen und muss ihn nicht mehr zurückdrehen. Durch den "Größenzuwachs" kam noch der nette Nebeneffekt zum Tagen, dass nun keine schallbrechenden Möbel (niedriger Couchtisch und Hocker) mehr im Wege stehen. Die Bühne ist dadurch breiter (links wie rechts) und deutlicher geworden.

Ich bin also durchweg begeistert und vom Neukauf von LS absolut abgekommen, da durch die "Hocker" die EL 130 II wie neue LS klingen :-)

Vielen Dank für den super Tipp, der zwar klein und unbedeutend erscheinen mag, letztlich aber eine gigantische Wirkung hatte!!!!

Hier noch ein paar Bilder von den "Hockern".
Diese sind aus massivem Eichenholz, in den Maßen Höhe 28 cm, Breite 28 cm, Tiefe 24 cm.
Gesägt, gefast, gehobelt und mit Palisander Lasur für den Innenraum behandelt. Ein Traum :-)

DSCN1344
DSCN1351
DSCN1343


greetz!
Marc


[Beitrag von tagedieb am 08. Mrz 2013, 18:41 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2013, 19:06
Hi , freut mich das es was gebracht hat , die Hocker sehen ja richtig massiv aus , ich würd aber entweder noch Filzgleiter
unterpacken oder mir ne Waschmaschinenunterlage aus dem Baumarkt zuschneiden und untersetzen .

Schont den Laminatfußboden und entkoppelt ein wenig .

Ansonsten viel Spaß weiterhin mit deinen "neuen" Lautsprechern

Gruß Haiopai
tagedieb
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Mrz 2013, 22:39
Ist kein Laminat, ist ein hochwertiges Linoleum.
Strukturiert und und bis zu einem gewissen Grad plastisch. ;-)

Filzflitzer wollte ich noch anbauen.
Was würden Spikes unter den LS bringen, sofern das überhaupt was bringen würde?

greetz!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer passend zu Elac FS 68.2.
roho_22 am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  10 Beiträge
Verstärker für Elac FS 68.2 gesucht
beyondfake am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  9 Beiträge
Elac FS 68.2 oder Magnat Quantum 657?
Momonski am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  4 Beiträge
ATM/ABL Modul für Elac FS 68.2
roho_22 am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  21 Beiträge
Welcher Vollverstärker für Elac FS 68.2
Sascha2571 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  12 Beiträge
Magnat Betasub 30A mit Elac FS 68.2?
Anatol16 am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  2 Beiträge
Ersatz für Elac EL 80 II Boxen
juliee am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  3 Beiträge
elac El 130 vs heco victa Prime 702
poly123 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  9 Beiträge
Was Tun? Elac FS 208.2 vs EL 170S
Bayard am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  4 Beiträge
Verstärkerempfehlung ELAC EL 170S
dtmd79 am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.366