Kaufberatung (Voll-) Verstärker für B& W CDM 7 NT

+A -A
Autor
Beitrag
jaydd
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Aug 2011, 01:10
Hallo zusammen,

ich habe sehr günstig ein Paar CDM 7 NT von B&W erstanden (haben mir klanglich beim Händler recht gut gefallen) und bin nun auf der Suche nach dem passenden Verstärker. In der Kette befindet sich noch ein Thorens TCD 2000 sowie ein Thorens TD 160. Ich höre ausschließlich Jazz.

Für den einen oder anderen Tip wäre ich sehr dankbar.

Mein Budget liegt bei maximal 1.000 EUR, es darf allerdings auch gerne darunter angesiedelt sein. Sehr gute Erfahrungen habe ich vor längerer Zeit mit NAD gemacht, allerdings bin ich nicht mehr auf dem laufenden.

Vielen Dank,

Jay.
klausjuergen
Stammgast
#2 erstellt: 04. Aug 2011, 11:05
Mir gefallen die NAD auch. ABer auch die neueren Creek (Evo) und Arcam (A18, A28, oder die etwas älteren A80) finde ich schön. Wenn du nicht willst, dann braucht es sicher keine 1000€. "Passen" tun die alle.
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2011, 11:16
Hallo,

da du auch Schallplatten hörst, brauchst Du entweder einen Vollverstärker mit guter Phonoabteilung oder einen Verstärker und einen externen Phonopre.

Die B&W hat einen ganz guten Wirkungsgrad und ist mit 8Ohm Nennimpedanz insgesamt recht unkritisch was die Leistungsansprüche an den Amp angeht.

Ein guter Vollverstärker mit sehr guter Phonoabteilung wäre z.B der AMC XIA der auch nur die Hälfte des Budget auffrist http://www.audiovision-shop.de/Preise/Produktinfo/AMC/amc_xia.htm

Eine nette ca 1000 Euro Kombi wäre z.B. der Creek EV0 2 mit dem Creek OBH 15 oder OBH 18

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 05. Aug 2011, 15:57 bearbeitet]
jaydd
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Aug 2011, 01:06
danke für die antwort(en). ich werde die creek-kombi testen!
jaydd
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Aug 2011, 21:37
Creek war eine gute Idee. EV0 2 mit OBH 18 - am Wochenende ist "Inbetriebnahme" und ich freue mich. Vielen Dank für den Tipp!
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2011, 11:37
Viel Spaß damit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für B&W CDM 7 NT
Ch!ller am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  7 Beiträge
Elac FS 407 als Nachfolger meiner B&W CDM 7 NT
mb291180 am 07.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  8 Beiträge
Suche hochwertigen Stereo Verstärker für B&W CDM 1 NT bis ca. 300 Euro
spike23 am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  2 Beiträge
neuer Verstärker für B&W CDM-1
tonarmbanduhr am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  10 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für B&W 800 D
Teufel.xs60 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  34 Beiträge
Brauche schnelle Hilfe - B&W CDM 7 & Musical Fidelity B1
stu am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  23 Beiträge
Kaufberatung neuer Verstärker
Ruben80 am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W CM 7
steppes65 am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Verstärker für LS B&W DM580
kollins am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  6 Beiträge
B&W CDM 7 kaufen oder bei Magnat Vector Needle bleiben
rubaff am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Thorens
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedWolfgang_Würz
  • Gesamtzahl an Themen1.365.584
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.371