Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PA oder Hi-Fi ?

+A -A
Autor
Beitrag
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Sep 2011, 16:48
Hey,

ich möchte mir für einen ca. 20m² großen Raum eine 2.1 Anlage zulegen. Nur weiß ich nicht ob ich PA-Boxen oder normale HiFi-Boxen nehmen soll.

Musik wird laut (Discopegel) gehört und hauptsächlich Elektronisches.
Hab schon viele Beiträge gelesen, wo man von PA-Boxen, für kleinere Räume, abgeraten hat.
Aber Nahfeldmonitore, die in meiner Preisklasse liegen, sind doch auch nicht wirklich gut, wenn man etwas weiter von diesen entfernt ist - bei mir wären dies max. 3-4m.

Für PA dachte ich an die: RCF ART 312 A MKII
und für HiFi: YAMAHA HS80M


Sind die RCF auch für indoor geeignet oder doch was ganz anderes?
Ich dachte außerdem auch mit Frequenzweichen die LS gut für den Raum abzustimmen!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Sep 2011, 17:23
Hi

Du weisst schon das die RCF 500€ das Stück kostet und auch nicht wirklich viel Tiefgang bitet, also ohne Sub Dir vermutlich nicht ausreicht.
Die Yamaha sind für raumfüllenden Discopegel auch eher weniger geeignet, ein Sub ist wohl Pflicht um die Box vom Tiefbass zu entlasten.

Wie hoch ist denn nun dein Budget und welche Geräte hast Du sonst im Einsatz?

Saludos
Glenn
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Sep 2011, 17:28
An einen Subwoofer hab ich ja auch gedacht (2.1)
Dachte an einen aktiven 15" oder 18".

Mein Budget liegt bei um die 2500 € mit allem Drum und Dran ...also Lautsprecher, Subwoofer, Frequenzweiche,..


[Beitrag von .tasty am 22. Sep 2011, 17:29 bearbeitet]
flo42
Inventar
#4 erstellt: 22. Sep 2011, 17:39
Da kann Glenn dir was bestimmtes von Klipsch und auch was von mindaudio empfehlen

PA und Studio sind jedenfalls bei 2500 Euro und 21qm nicht wirklich passend. Pa ist in dem Sektor eher Billigkram und Studio zu leise.


Dein Pegelanspruch ist nicht ganz einfach mit 2500 Euro.


mfg Flo
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Sep 2011, 17:41
Bei 2500€ Budget lässt sich schon was machen, geht es Dir nur um Pegel oder soll es auch gut klingen?
Ein Raum von 20qm ist nicht gerade groß, ein antriebsstarkes PA System ist da mMn etwas übertrieben.

Kannst Du zwei Tops und zwei Subwoofer stellen?
Was sind für Dich Discopegel 100, 110 oder mehr db?

Du solltest deine Wünsche erst einmal spezifizieren, damit man weiss was die Anlage können muss!

Saludos
Glenn
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Sep 2011, 17:59
Klang geht vor! Aber man soll schon einen lauten Pegel erreichen können.
Leider kann ich mir sehr schwer bzw. überhaupt nicht vorstellen, wie laut 100dB sind - ab wie viel dB definiert man es als Discopegel?

Also Platz für zwei Tops sowie Subwoofer sind auf alle Falle vorhanden.

Was die Anlage (Lautsprecher) können muss/soll?
Der Mittel- und Tieftonbereich, also das "Bum Bum", sollte "betont" werden, aber auch nicht allzu heftig das das Gesamtbild darunter leiden muss.
Und wie oben bereits gesagt soll ein "lauter" Pegel, in der nähe von Discolautstärke, erreicht werden können.


PS: Es können auch Standboxen sein


[Beitrag von .tasty am 22. Sep 2011, 18:51 bearbeitet]
darkstar23
Stammgast
#7 erstellt: 22. Sep 2011, 18:00
Wie wäre es denn mit Selbstbau

Sowas in der Art der MONITOR 890 MK III

Brauchen aber wohl einen größeren Raum.
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Sep 2011, 18:13
Selbstbau wäre nichts für mich.


[Beitrag von .tasty am 22. Sep 2011, 18:14 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Sep 2011, 19:32
Hi

Hör dir mal die Klipsch RF7 oder RF83 an, kombiniert mit der Endstufe Apart Champ One sind Pegel jenseits der 110db Marke bequem möglich!
Als Vorstufe empfehle ich die AMC XP oder wenn es mit FB sein soll die Advance Acoustic MPP 202, so bleibst Du locker im gewünschten Budget!

Ich selbst erreiche in meinem 70qm großen Wohnraum am Hörplatz (etwa 3mtr.) einen Spitzenpegel von etwa 116db, das ist sau laut!
Einen Subwoofer benötige ich bei Musik nicht, die RF7 schafft mit dem Nubert ABL 120/125 um die 25Hz und das mMn in hoher Qualität!
Allerdings schränkt das Nubert Modul je nach Musikmaterial den Maximalpegel ein, was dann aber immer noch lauter ist als die Polizei erlaubt!

Ob die Boxen aber mit deinem relativ kleinen Raum zu recht kommen, müsstest Du halt einfach mal ausprobieren.
Es gibt aber so einige Besitzer der beiden Klipsch die diese in einem ähnlich "kleinen" Raum erfolgreich betreiben.
Ob sie Dir klanglich zusagen, musst Du natürlich selbst herausfinden, bzgl. Pegel bist Du im Hifibereich weit oben.


Saludos
Glenn
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Sep 2011, 14:46
Die RF7 und die RF83 finde ich sehr interessant, jedoch glaube ich das diese eher für Jazz, Klassik,... geeignet sind als für meinen Geschmack. Vermute ich deswegen weil in Testberichten hauptsächliche diese Stile gespielt werden.

Werde in paar HiFi Fachladen vorbeischauen und schauen ob sie die RF7 oder RF83 haben, um etwas probezuhören!

Mein Musikgeschmack (Beispiellieder):
Eminem - Till I Collapse
Lil Wayne - Lollipop ft. Static
Kardinal Offishall – Dangerous
Houston - I Like That
Alexandra Stan - Mr Saxobeat
Akon - Beautiful
LMFAO - Party Rock Anthem
Swedish House Mafia – One
Pitbull - Bon, Bon
Jennifer Lopez - On The Floor
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Sep 2011, 15:26
Was die Musikrichtung betrifft, da liegst Du aber so was von falsch, die Lsp. bleiben bei flachen Aufnahmen der Neuzeit (Loudnesswar) allerdings hinter ihren Möglichkeiten.
Das trifft aber auf viele Lsp. zu, außer den Modellen, die vom Hersteller schon auf die o.g. Aufnahmequalität abgestimmt worden sind, nimm halt einfach mal deine Musik mit.

Probehören wird recht schwierig werden, die RF7 und RF83 sind Auslaufmodelle und daher eher selten anzutreffen!
Bei der neuen RF7II könntest Du schon mehr Chancen haben, die ist aber mMn viel zu teuer und keinesfalls besser.
Aber um mal eine Vorstellung zu haben was die beiden anderen Modelle können, wäre das hören der RF7II sicher hilfreich.

Saludos
Glenn
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Sep 2011, 15:33
Gut zu hören!

Dann halte ich mal ausschau nach den RF7II - wie meist du das eigtl. das sie nicht besser sind? Wäre hilfreich um mir vorstellen zu können wie die RF7 klingen würden.


Ich danke für Deine Hilfe!


[Beitrag von .tasty am 23. Sep 2011, 15:33 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Sep 2011, 15:57
Na das die RF7II mMn nicht besser klingen aber etwa das doppelte kosten, die RF7 Classic ist halt noch etwas brutaler.
Die neueren Modelle und auch die RF83 klingen da schon etwas zahmer, haben aber immer noch eine gewaltige Dynamik.
Wenn Du aber die Lsp. wirklich ausreizen willst, ist ein echt fetter Amp Pflicht, ich brauch dazu etwa 1kw Leistung in der Spitze.

Aber um zu wissen in welche Richtung die RF7 und RF83 gehen, wäre ein Probehören mit der RF7II halt hilfreich.
So kannst Du auch schon mal vor ab herausfinden wie viel Verstärkerleistung Du für deine Ohren wirklich benötigst.
Besser ist natürlich Du kannst Dir beide Modelle direkt anhören, aber das wird wie gesagt etwas schwierig werden.

Am besten ist sowieso, man testet den Lsp. in seinen eigenen 4 Wänden, aber das dürfte wohl noch schwieriger werden!

Saludos
Glenn
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Sep 2011, 16:20
Was hältst Du von dem DYNACORD SL2400, als alternative falls der Apart schwach ist um meinen gewünschten Pegel zuerreichen?

Obwohl ich glaube das 116dB schon laut genug ist, man will ja schließlich keinen Besuch von der Polizei!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Sep 2011, 16:52
Die Apart Champ One ist sicherlich nicht zu schwach, damit sind Pegel möglich die jeden Gast vertreiben!
Die Endstufe hat eine dynamische Leistung lt. Hersteller von 2x600W bei 4Ohm und ist konvektionsgekühlt.

Ich glaube Du weisst gar nicht was 116db am Hörplatz wirklich bedeuted, das ist brutalst laut.
Nach etwa einem Lied drehst Du freiwillig leiser, es sei denn Du hast schon einen Gehörschaden.

Die Dynacord ist daher ganz sicher nicht nötig, außerdem hat sie eine Kühlung mit Lüfter und die kann man bei leisen Passagen vermutlich hören!

Saludos
Glenn
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Sep 2011, 12:11
Ich hätte jetzt noch eine letzte Frage an Dich.

Und zwar geht es um den Anschluss ...


PC (Wiedergabegerät)
über den Lautsprecher-Ausgang mit einem Klinke zu Cinch an den AMX XP anschließen.

AMX XP
über den XLR Pre-out, des AMX, an die beiden XLR Inputs des Apart Champ One anschließen. (XLR-Kabel)

Apart Champ One
mit Bananensteckern an die Speaker-Outputs, des Apart, mit den Klipsch RF-7 verbinden. (Lautsprecher Kabel) (Bananenstecker)


Stimmt dieser Anschluss?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Sep 2011, 12:22
Die Anschlussvariante stimmt, allerdings würde ich Dir beim Anschluss eines PC´s noch einen separaten D/A-Wandler empfehlen.
Je nach Qualität der im PC intergrierten Soundkarte führt dies zu einem besseren Ergebnis, außerdem eliminiert man Störeinflüsse.

http://www.amazon.de/Pro-Ject-DAC-Box-USB-schwarz/dp/B00439DQ2S

Bei deinem veranschlagten Budget sollte ein D/A-Wandler sicher kein Problem sein.
Solltest Du doch in Richtung aktiver PA Lsp. Variante gehen, entfällt halt der Apart Amp.
Anstatt des AMC und dem D/A-Wandler kann man natürlich auch ein Mischpult mit USB Eingang nehmen.
Es kommt halt immer darauf an was man eigentlich will und wie das Einsatzgebiet letztendlich aussieht.

Saludos
Glenn
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 24. Sep 2011, 13:08
Meine Einkaufsliste:
2x Klipsch RF-7
Apart Champ One
AMX XP
Pro-Ject DAC Box USB
Nubert ABL-120/125

Macht also insgesamt um die 3200 € - überschreitet "etwas" mein Budget aber das ist es mir Wert


Danke nochmal!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Sep 2011, 13:18
Hört sich gut an und ist nicht all zu weit von meiner Kombi entfernt, trotzdem empfehle ich Probe zu hören!

Mit dem Nubert ABL und dem DAC ändert sich aber die oben genannte Anschlusskonfiguration noch etwas.
Um die XLR Verbindung nicht zu unterbrechen, solltest Du das ABL Modul an der Tapeschleife anschliessen.
Den DAC kannst Du aber an jedem Hochpegeleingang anschliessen, das wäre es dann eigentlich auch schon.

Saludos
Glenn
.tasty
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 24. Sep 2011, 13:35
Also ABL Modul mit einem Cinchkabel an den Tape-out des AMC XP anschließen - wo aber am Apart?

Und den DAC mit einem Cinchkabel an den AUX-Eingang des AMC?


[Beitrag von .tasty am 24. Sep 2011, 13:42 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 24. Sep 2011, 13:50

.tasty schrieb:

Also ABL Modul mit einem Cinchkabel an den Tape-out des AMC XP anschließen - wo aber am Apart?


Also, Tape Out kommt an den Eingang des ABL und der Ausgang wird mit Tape In konektiert.
Die Apart Champ One wird wie gehabt nur per XLR-Kabel mit dem Pre-Out des AMC XP verbunden.
Der Vorteil dabei ist, das ABL ist nicht immer nur dann im Signalweg, wenn Du es auch benötigst!

Wenn Du also mit ABL hören willst, schaltest Du auf Tape, willst Du "linear" geniessen, stellst Du wieder auf Source!


.tasty schrieb:

Und den DAC mit einem Cinchkabel an den AUX-Eingang des AMC?


Zum Beispiel, oder an CD oder what ever....

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hi-Fi Möbel oder Low Board
C50 am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  6 Beiträge
Hi-Fi Set
SirCaledor am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  29 Beiträge
Kaufberatung Hi fi Anlage
bernd41844 am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  18 Beiträge
gebrauchte hi-fi anlage
johäns am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  14 Beiträge
B&W Zeppelin oder Hi-Fi System
newSTEREO am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  7 Beiträge
denon, yamaha oder samsung? HI-FI anlage
Holzfux am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  5 Beiträge
Hi-Fi-Anlage / Budget ca. ? 3'500.--
terrass am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  8 Beiträge
Hi-Fi Lautsprecher ab 400?/paar?
januszm am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  18 Beiträge
Kaufberatung für Hi-Fi Laien (Verstärker)
SgtLeder am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  11 Beiträge
Kombination-Hi-Fi Anlage
gresh25 am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Advance Acoustic
  • Ryght

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSnickers___
  • Gesamtzahl an Themen1.345.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.876