Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo- Anlage für 450€

+A -A
Autor
Beitrag
Goldmatte
Neuling
#1 erstellt: 27. Sep 2011, 08:55
Schönen guten Tag!

Ich möchte mir nach jahrelanger Benutzung von PC und tragbarer Micro-Anlage endlich ordentlichen Sound zulegen.

Mein Wohnzimmer hat etwa 4x4m, die Anlage würde an einer Seite mittig zu stehen kommen.
Ich möchte damit CDs, vor allem Klassik, und UKW- Radio hören, ein USB- Port für meinen MP3- Player wäre auch noch schön (zeigen alle aktuellen Anlagen die Titel an?).

Ob Kompaktkauf oder einzelne Bausteine ist mir eigentlich egal.Als preislicher Deckel schweben mir 400-450€ vor.

In den einschlägigen Läden stachen mir bis jetzt vor allem die Philips DCM 7005 und die Yamaha Pianocraft ins Auge (war wohl die 550, aber die 640 wird in einigen Beiträgen ja bereits diskutiert).

Besten Dank im Voraus für Eure kompetenten Meinungen!

Beste Grüße,
Goldmatte
Jim!
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2011, 21:44
Die Philips DCM 7005 Habe ich heute als die Beste im Preis-Leistung vergleich heraus gesucht. Die Yamaha klingt besser kostet aber auch das Doppelte.
Die Philips gibts füe 250€ im Netz
holli214
Stammgast
#3 erstellt: 17. Dez 2011, 22:59
Ich würd ev. die Kenwood K-711 (digi in für PC, CD, Radio, Sub, guter DA Wandler, USB) einbringen.

Ev. ein schönes Pärchen Quantum 553 dazu.

Zusammen mit Kabeln (1,5 qmm Oehlbach) ca. 380 €.

Günstiger und besser geht IMO kaum.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#4 erstellt: 18. Dez 2011, 01:14

holli214 schrieb:
Ich würd ev. die Kenwood K-711 (digi in für PC, CD, Radio, Sub, guter DA Wandler, USB) einbringen.

Ev. ein schönes Pärchen Quantum 553 dazu.


Der Kenwood ist relativ leistungsschwach. Die Quantum 553 kompensieren das teilweise durch ihren Wirkungsgrad, aber wenn man später mal größere Lautsprecher anschließen will, bleiben eigentlich nur noch Klipsch.

Wenn man auf den Digitaleingang des Kenwood verzichten kann, würde ich eher die Denon DF 107 als Alternative in Betracht ziehen. Klanglich finde ich die Pianocraft 640 zwar etwas besser, aber die Denon hat viel mehr Eingänge und momentan auch das besser Preisleistungsverhältnis.

Viele Grüße
holli214
Stammgast
#5 erstellt: 18. Dez 2011, 01:55
Wie siehts denn mit gebrauchten Komponenten aus:

Verstärker und CD-Player (Yamaha, Onkyo, Pioneer, Denon) würden hier nicht mal 100 Euro verschlingen, da bleibt dann noch einiges für ein Paar ansprechende Stand- oder Kompakt-LS.

...die man sich auf jeden Fall einmal in einem Fachgeschäft anhören sollte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Setup 450-500?
MaxB. am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  19 Beiträge
400 bis 450? = Meine erste (vernüftige) Anlage
BoomerBoss am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  28 Beiträge
Hifi-Anlage bis 450?
Hooley am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  12 Beiträge
Hilfe bei Stereo-Einsteiger-Anlage
Speckrolle am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  8 Beiträge
Stereo anlage
partykingz am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  6 Beiträge
Stereo Anlage?
Gagggstatt am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  113 Beiträge
Stereo Anlage
Dr.Noise am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  4 Beiträge
Stereo Anlage
becolux am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  16 Beiträge
Anlage bis ca. 450? gesucht
TheBestPl4y3r am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  27 Beiträge
stereo anlage für 400??
sikkl am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Kenwood
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedbildschoen2011
  • Gesamtzahl an Themen1.345.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.271