Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann ich den Onkyo TX-8030 mit den Magnat Quantum 603 betreiben (Impedanz, Belastbarkeit etc.)

+A -A
Autor
Beitrag
KobeShow
Neuling
#1 erstellt: 29. Sep 2011, 12:16
Hi,

heute habe ich meine Magnat Quantum 603 Lautsprecher bekommen. Dazu möchte ich mir den Onkyo TX-8030 Stereo-Receiver kaufen. Ich habe nun viel gegoogelt, ob ich diese beiden Geräte kombinieren kann, ohne dass ich etwas kaputt mache. Leider verstehe ich kaum etwas von den Dingen die ich lese.



Magnat Quantum 603
Belastbarkeit: 100/180 Watt
Impedanz: 4 - 8 Ohm

Onkyo TX-8030

Ausgangsleistung: 130 W pro Kanal an 6 Ω

Offenbar kann ich am Reicevier die Impedanz einstellen. In der Anleitung zum Onkyo (die ich online abrufen kann) steht, bei einer Lautsprecher-Impedanz von weniger als 6 Ohm, soll ich am Onkyo 4 Ohm einstellen. Was bedeutet das nun für mich konkret? Die Magnat haben 4 - 8 Ohm... Also ganz allgemein: Was muss ich einstellen, damit ich gefahrlos Musik hören kann?

Ich hoffe sehr ihr könnt mir da weiterhelfen. Ich weiß, es ist eine etwas blöde Frage, aber ich habe wirklich ein wenig Sorge, dass ich etwas kaputt mache.

Bye
KobeShow


[Beitrag von KobeShow am 29. Sep 2011, 12:17 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2011, 17:16
Hallo !

Die richtige Einstellung wäre 4 Ohm und die kannst du auch gefahrlos verwenden.

Normale Pegel sind damit überhaupt kein Problem.

Allerdings ist vom großen Bruder, dem TX 8050, bekannt, daß er bei der 6 Ohm Einstellung mehr Leistung liefert, da in der 4 Ohm-Einstellung eine "übervorsichtige" Schutzschaltung eingreift.

Daraufhin hab ich meinen 8050 auch auf 6 Ohm eingestellt und bislang keine Probleme damit.

Den Text dazu findest du hier:

look

Falls du dauerhaft sehr hohe Pegel fährst, müßtest du bei den 6 Ohm höchstens etwas aufpassen, daß der Onkyo nicht zu heiß wird - im Normalbetrieb sollte in beiden Einstellung gar nichts passieren.


mfg

Zarak
KobeShow
Neuling
#3 erstellt: 29. Sep 2011, 21:21
Gut, danke! Jetzt muss ich mir keine Sorgen mehr machen.

Das Zusammenspiel von Verstärker und Lautsprechern ist wirklich so eine Sache. Zu viel Verstärkerleistung ist schlecht, zu wenig offenbar noch schlechter... da ist man echt leicht überfordert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-8030: Fragen zum Zone2-Modus
bluesea1 am 21.06.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 603/4-8 Ohm?
Ingo_H. am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  7 Beiträge
NAD 326 BEE vs. Onkyo TX 8030
Reiniman am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  11 Beiträge
Magnat Quantum 603 + Onkyo Integra A-8450 ?
Arkalon am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  6 Beiträge
Denon DF 107 oder Magnat Quantum 603 mit PMA-510AE oder TX-8255 ?
Häbbert am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  3 Beiträge
Entscheidungshilfe: AVR an Magnat Quantum 603
Stollking am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  5 Beiträge
Kenwood 711 + Magnat Quantum 603?
yoon am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  8 Beiträge
Nachfolger Magnat Quantum 603
bernhardschrei am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  3 Beiträge
Onkyo TX-8030 oder gebrauchten Stereo-Verstärker?
chancenvergeber am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  6 Beiträge
Frage zu Onkyo TX-8030 + A-9030
ichausmitte am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedTorontoRaptor
  • Gesamtzahl an Themen1.362.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.944.358