Musical Fidelity M3 Serie gut, bzw. welchen Tuner dafür

+A -A
Autor
Beitrag
blackjack2002
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2011, 19:01
Hallo Leute,

ein Freund von mir hat sich die Musical Fidelity M3x (Amp. und CD) Komponenten ausgeguckt. Mir gefällt die Optik der Geräte auch sehr gut. Könnt ihr mir über das Klangbild etwas sagen?

Weiters braucht er aber auch noch einen Tuner für das System. Leider hat der Hersteller keine im Portfolio. Was sagt ihr zum Denon TU-1510 oder Netzwerk Audio Player DNP-720 ? Von Yamaha gibt es den T-S500. Leider hat der Netzwerk Player NPS-2000 keinen UKW Teil, somit fällt dieser raus. Oder gibt es vielleicht einen anderen Tuner der zur Fidelity Serie auch optisch passen könnte ?

Besten Dank für eure Hilfe.
Werner
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Okt 2011, 20:31
Hallo,

wie wäre es mit einem kleinen Restek,
den gibt es schlicht und optisch in "ähnlichem Kleid".

http://www.restek.de/de/produkte/mtun.html


Gruss
blackjack2002
Stammgast
#3 erstellt: 02. Okt 2011, 12:14
Hallo Weimaraner,
der Tuner ist ja grottenhässlich 8).

Aber besten Dank für den Vorschlag.

LG, Werner
blackjack2002
Stammgast
#4 erstellt: 08. Okt 2011, 21:38
Hallo,
hat sonst noch jemand einen Tipp ?

LG, Werner
blackjack2002
Stammgast
#5 erstellt: 31. Okt 2011, 20:13
Mal anschieb
Jeremy
Inventar
#6 erstellt: 31. Okt 2011, 22:05
Würde mir einen klass. Drehkondensator-Tuner der 70er nehmen. Wenn du etwas mehr investieren kannst, empfiehlt sich natürlich ein Sansui TU-9900. Den hab' ich selbst auch; klasse Teil u. gerade auch klangl. sehr gut.

BG
Bernhard
fawad_53
Inventar
#7 erstellt: 01. Nov 2011, 11:02
Hallo,
welche Ausstattung soll der Tuner haben:

UKW?

DAB (+) ?

Internetradio/streaming?

Gruß

Friedrich
Malcolm
Inventar
#8 erstellt: 01. Nov 2011, 12:50
Soll der Tuner volle HiFi-Formatgröße haben? Senderspeicher?

Oder soll "nur mal" ein Radiosender gehört werden? Soll es UKW sein oder ist Internetradio auch okay?
blackjack2002
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2011, 13:31
Hallo,
ich habe mit meinen Spezi nochmals darüber gesprochen. So eine eierlegende Wollmilchsau wie der Denon DNP-A720AE wird es wahrscheinlich werden. Da ist dann alles abgedeckt (UKW Tuner, Internet, USB..), bis auf einen Kopfhöreranschluss. Oder gibt es andere "Wollmilchsaue", die sich preislich (ca. 500,-- Euro) im Rahmen halten und nicht zu groß sind.

Die Frage ist nur, wie kann ich einen Kopfhöreranschluss an den M3i anhängen. Wahrscheinlich mit einem eigenen Kopfhörerverstärker, denn ich an einen Anschluss (Tape) anhänge, oder ? Zum Glück ist der Kopfhöreranschluss nicht unbedingt sofort nötig .

Mein Freund muss sich da jetzt selber darüber Gedanken machen, was er braucht. Das Gesamtbudget für die Komponenten liegt bei ca. 2.500,-- Euro. Das wird sowieso knapp, bzw. wenn er sich die MF unbedingt einbildet, muss er sein Budget etwas erhöhen. Die Kabeln kommen auch noch dazu und ev. der Kopfhörerverstärker...

Jedenfalls besten Dank für eure Rückmeldungen.
Schöne Grüße
Werner
raindancer
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2011, 23:26
Hallo,

wenns um die Klangqualität geht ist UKW only vorzuziehen (hört man bei den Kultursendern deutlich, für Dudelfunk isses egal). Hier gibt’s die großen Tuner der 80er Jahre als Gebrauchtgeräte die das budget nicht so arg belasten, außer dem genannten Sansui. Preiswerter wären Revox B760 und B261, Pioneer 9800, Luxman 530. Aber alles große Geräte.

Im Midi-Format dann Linn Kudos oder Pekin, letzterer deutlich moderner, aber nur an Antenne wirklich gut.

aloa raindancer


[Beitrag von raindancer am 01. Nov 2011, 23:26 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#11 erstellt: 02. Nov 2011, 12:47
Aktuelle "Multituner" kommen neue von Pioneer in genau dem Preisrahmen.

Rotel hat mit dem RT09 ein etwas teureres Gerät im Portfolio, was dafür aber auch einen digitalen Eingang zur Verfügung stellt.

Wenn ein Kopfhörer dran soll brauchts einen separaten Amp.
Für sehr hochwertige Hörer in der Kategorie ab 500€ eventuell den M1HPA von Musical Fidelity, für kleinere Hörer den Project HeadBox für unter 100€.
Londonholmes
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Nov 2011, 19:58

blackjack2002 schrieb:
Hallo,
ich habe mit meinen Spezi nochmals darüber gesprochen. So eine eierlegende Wollmilchsau wie der Denon DNP-A720AE wird es wahrscheinlich werden. Da ist dann alles abgedeckt (UKW Tuner, Internet, USB..), bis auf einen Kopfhöreranschluss. Oder gibt es andere "Wollmilchsaue", die sich preislich (ca. 500,-- Euro) im Rahmen halten und nicht zu groß sind.

Die Frage ist nur, wie kann ich einen Kopfhöreranschluss an den M3i anhängen. Wahrscheinlich mit einem eigenen Kopfhörerverstärker, denn ich an einen Anschluss (Tape) anhänge, oder ? Zum Glück ist der Kopfhöreranschluss nicht unbedingt sofort nötig .

Mein Freund muss sich da jetzt selber darüber Gedanken machen, was er braucht. Das Gesamtbudget für die Komponenten liegt bei ca. 2.500,-- Euro. Das wird sowieso knapp, bzw. wenn er sich die MF unbedingt einbildet, muss er sein Budget etwas erhöhen. Die Kabeln kommen auch noch dazu und ev. der Kopfhörerverstärker...

Jedenfalls besten Dank für eure Rückmeldungen.
Schöne Grüße
Werner


Habe den M3i Vollverstärker. Ein tolles Gerät. Klanglich super dynamisch und warm im Klang. Im Vergleich zu anderen die ich gehört habe bevor ich mich für ihn entschieden habe, hat er nicht die allergrößte Bühne und Feinzeichnung (im Sinne von einer Art "Sezieren" wo man noch den allerkleinsten Mucks als einzeln und somit störend wahrnimmt). Vergleichsgeräte waren NAD 375BEE und den Marantz KI Pearl Lite.

Bin jetzt auch auf der Suche nach einem geeigneten CDP. Weiß allerdings noch nicht ob ich so viel investieren soll und mir den M3 CD von MF kaufe...

Jemand ne Idee?

Klangbild sollte warm und dynamisch sein.
LS sind Tannoy Sensys DC2.

Mit Gruß
blackjack2002
Stammgast
#13 erstellt: 13. Nov 2011, 13:52
@Malcolm

Welche Multituner von Pioneer meinst du ? Die ich gefunden habe, haben leider keinen UKW Empfangsteil.

@Londonholmes
Der M3CD Player soll auch ein sehr gutes Teil sein. Nur sein Display ist meiner Meinung sehr "spartanisch".

LG
Malcolm
Inventar
#14 erstellt: 14. Nov 2011, 12:36
Ich würde beim CD-Spieler immer im Hinterkopf die Kombi:

M1DAC und M1Transporter

behalten.

Kostet etwa das gleiche wie M3CD, ist aber deutlich flexibler, da noch weitere Digitaleingänge zur Verfügungstehen- z.B. für einen Streaming-Client, Bluray-Player oder TV-Ton.

Wie der Tuner von Pioneer heißt weiss ich noch nicht genau.
Londonholmes
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Nov 2011, 18:44
Danke für die Infos.

Allerdings ist mir der Preis für den M3 Cd deutlich zu hoch...

Habe mich inzwischen mit dem NAD C515BEE angefreundet.

Bin mir allerdings noch nicht ganz sicher
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musical Fidelity Avalon
folkmusic am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  2 Beiträge
Naim %i oder Musical Fidelity M3 ?
Paul_Wessing am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  2 Beiträge
Musical Fidelity M1 PWR oder alten B1 behalten
Thunderjoschi am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  3 Beiträge
Creek oder Musical Fidelity
gulli am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
Musical Fidelity X-150
Botha am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  21 Beiträge
musical fidelity v90 hpa kopfhöhrerverstärker
cpt._ahab am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 30.06.2017  –  3 Beiträge
welchen cdp bzw tuner?
funk am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  3 Beiträge
Welchen Lautsprecher zu System Fidelity 270 Serie?
Lavarunner am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  3 Beiträge
Musical Fidelity M6i oder Avm Evolution A3.2
erdincxx am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  52 Beiträge
naim vs. musical fidelity vs. rega
jhs1 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedSimone23
  • Gesamtzahl an Themen1.382.697
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.497

Hersteller in diesem Thread Widget schließen