Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche neue Lautsprecher (ca. 600,- / Stk.)

+A -A
Autor
Beitrag
rakau
Neuling
#1 erstellt: 23. Okt 2011, 12:28
Moin liebe Leute,

nachdem ich meinen Plattenspieler nun generalüberholt habe (machen lassen), ist es an der Zeit mich einem echten Problembereich zu widmen. Mein Sohn hat es im stattlichen Alter von 5,5 Jahren geschafft mir die Hochtöner meiner Dynaudio Twynn zum wiederholten Male einzudrücken. Nach dem Raussaugen klingen die Teile als wenn jemand in einen Mülleimer reinbrüllt. Nach dem ich 3 mal neue eingebaut habe, die Teile gibt es nur im Austausch und sind nicht gerade billig und nun schon wieder beide den o.g. Klanggenuss bieten habe ich keine Lust mehr.
Obwohl sie schon so ca. 20 Jahre alt sind und mit viel Liebe und Mühe selbst zusammengebaut wurden, kommen sie jetzt weg da es leider gibt es keine Abdeckung für die Töner gibt.

Aber was kommt nun? Der Raum ist ca. 30 m² groß die Sitzposition ist soweit möglich optimal.
Ein kleiner Restek Charisma sorg für den nötigen Druck und meine Plattensammlung besteht aus Rock, Jazz, ein paar schönen Tangos und ein wenig Klassik.

Ich stell mir ein paar kleine 2 Wege Boxen auf Ständer vor, die auch mal ein bisschen Power machen können ohne gleich zu verzerren. Ein "natürliches " Klangerlebnis bei normaler Zimmerlautstärke müssen sie bieten.

Zur Info der Verstärker hat keine Einstellmöglichkeiten für "Klangoptimierung" was auch so gewollt ist.

Da ich mich die letzten 20 Jahr nicht mehr auf dem Markt umgesehen habe brauch ich mal ein paar Tips welche Hersteller und welche Typen ich mir näher anschauen muss.

Vielen Dank.

Gruss Ralf
frank_aus_n
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2011, 14:49
Hallo, ich kann dir wärmstens die Canton Reference 9DC oder die 9.2 empfehlen. Die 9DC liegt bei 1200€ Paarpreis, weil die 9.2 erschienen ist. Die können Druck machen wie ein Standlautsprecher und klingen auch leise sehr vollmundig.
mfg
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 23. Okt 2011, 14:58

rakau schrieb:

Da ich mich die letzten 20 Jahr nicht mehr auf dem Markt umgesehen habe brauch ich mal ein paar Tips welche Hersteller und welche Typen ich mir näher anschauen muss.


Ohne einen groben Budget-Rahmen wird das schwer.
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2011, 15:06
Budget steht doch oben im Titel.
rakau
Neuling
#5 erstellt: 23. Okt 2011, 15:09
Moin,

der Budget-Rahmen liegt bei ca. 1200,- .
pelowski
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2011, 15:09

Eminenz schrieb:
Ohne einen groben Budget-Rahmen wird das schwer.

Steht doch im Titel:

"Brauche neue Lautsprecher (ca. 600,- / Stk.)"

Grüße - Manfred
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 23. Okt 2011, 15:19
Ja, grad gesehen.... wer lesen kann ist immer klar im Vorteil.

Ich kann die bestehende Dynaudio Twynn nicht einschätzen, daher ists für mich schwer, da was klanglich adäquates in kompakter Größe zu finden.

Ein Insider für mich wäre aktuell die XTZ 99.25, die das Budget schont, aber anhand der Bestückung erahnen lässt, in welcher Klasse sie eigentlich spielt. Vor dem Bändchen ist ein Gitter, so dass Junior mit den Fingern nicht rankommt.

Klanglich nicht unähnlich wäre eine Quadral Altan VIII oder eine Elac BS 243. Wenn du handwerklich geschickt bist und die Möglichkeit hast, könnte klanglich hier auch eine Duetta Top was für dich sein.

Klanglich etwas weniger direkt mit dem Fundament einer kleinen Standbox gäbe es da noch eine Magnat Quantum 1003, die hätte eine Abdeckung zum Schutz vor Kinderfingern.

Eine interessante, wennauch gleich deutlich teurere Alternative wäre eine Vroemen La Bambina, wobei diese keine Hochtönerabdeckung hat (ggf. mal bei Vroemen nachfragen) und auch einen kräftigen Amp braucht.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Okt 2011, 16:58
Hallo,

Kompaktlautsprecher mit echtem Gitter vor den Chassis,
gerade so noch im Budget,
auch für 30qm von der Grösse her akzeptabel,

da dein Verstärker keine Klangregler besitzt(was je nach Raum kein Vorteil sein muss,denn der Raum verbiegt den Klang unter Umständen viel mehr),

da hat die Nubert NuVero4 diverse Schalterstellungen auf der Rückseite um den Klang "feinzutunen".

http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=341&category=72

Gruss
Tricoboleros
Inventar
#9 erstellt: 23. Okt 2011, 17:15
Wie wärs mit einer Übergangslösung? Ich hatte vor kurzem noch alte Braun LS130 oder LS 150er die ich genial fand. Das sind zwar Standlautsprecher, aber haben noch ein richtig dickes Gitter über alle Membrane. Würden dem Raum auch angemessener sein und sehen auch noch toll aus.

Kosten etwa 100-250,-€
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher bis 600?
ODBX am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  19 Beiträge
Lautsprecher bis 600?
fasa1 am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  6 Beiträge
Neue Stereoanlage bis ca. 600€
Coolman-1 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  32 Beiträge
Neue Lautsprecher
BauerpaaranHals am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  19 Beiträge
Neue Lautsprecher bis max 200 ?/Stk
kaliko am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher bis max 600?
Yeahhh am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  6 Beiträge
Neue Lautsprecher
frankytankyy am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  10 Beiträge
Drum'n'Bass Lautsprecher für ca 600? (gebraucht) gesucht
macianer1 am 01.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.03.2014  –  35 Beiträge
Suche Lautsprecher bis ca. 200?/Stk
mOra_ am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2004  –  9 Beiträge
brauche Kauftipps (neue Steroanlage)
martin_b am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Quadral
  • Elac
  • Restek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedsemperrider
  • Gesamtzahl an Themen1.345.036
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.758