Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche dringend neue Lautsprecher !

+A -A
Autor
Beitrag
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Sep 2012, 18:12
Guten Tag ,
ich bin seit ein paar Minütchen hier registriert und jetzt kommt sofort mein erster Beitrag
Also , ich suche Standlautsprecher für maximal 1000 € das Paar. Vorne Weg : Selbstbau und Gebraucht-/B-Ware kommt nicht in Frage. Mir gefällt dieser Warme Heco Klang .
Herausgesuchte Modelle :
Heco Music Colors 200 ,
Heco Aleva 500 ,
Heco Celan XT 701 ,
eventuell Nubert nuBox 681 und
Elac FS 68.2 .
Welche würdet ihr mir empfehlen ? Gehört habe ich bisher die MC 200 und den Elac BS 63.2 ( Regallautsprecher der gleichen Serie . Fehlte zwar ein bisschen der Bass , aber ich denke die Standbox macht das durch das größere Volumen und die zwei Tieftöner. ) Die neuen Heco Music Style 800 sehen auch interessant aus ( UVP = 399 € pro Stück. ) Raum ca. 30 qm. Receiver : Pio VSX-921.
MFG Markus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Sep 2012, 18:16
Hallo,

Nubert baut keine warmen Lautsprecher....

Und nicht alles von Heco klingt warm....

Zu den Elac könnte man je nach Raumgrösse auch was von Phonar, PSB, Wharfedale in Betracht ziehen,

Gruss
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Sep 2012, 18:22
Hallo ,
die Nubert halte ich auch irgendwie für überdimensioniert.
Welche Hecos klingen denn nicht warm ?
Phonar hat mir beim Probehören leider nicht zugesagt. PSB kenne ich noch nicht. Wharfedales Diamont Baureihe finde ich hässlich . Es kommt mir auch auf das Design an , Lautsprecher , die komisch aussehen klingen auch meistens so , so empfand ich das als ich Probe hören war. Das Auge hört halt irgendwie mit
MFG Markus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Sep 2012, 18:32
Hallo,

fangen wir bei den Hecos doch mal ganz unten an....
Auch die Metas (300)...

Welche Phonar war das denn genau?

Gruss
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Sep 2012, 18:34
Das war eine Phonar Veritas P 5 oder P 6 , weiß nicht mehr genau.
Ich mag allerdings diese Warm abgestimmten Hecos sehr und die Verarbeitung hats mir angetan


[Beitrag von MarkusBaumann am 11. Sep 2012, 18:36 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Sep 2012, 18:38
Dali Ikon 5 - kostet minimal mehr und lohnt ein Probehören:

http://www.elektrowe...rz-.html&refID=42345

Beeindruckt hat mich besonders - neben der guten Hochtonwiedergabe - die sehr stimmige Basswiedergabe.

LG


[Beitrag von V3841 am 11. Sep 2012, 18:38 bearbeitet]
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 11. Sep 2012, 18:41
Hi , wurde schon probegehört , für mich persönlich war der Bass aber zu flach. Er muss scön voluminös klingen. Außerdem fand ich die zu klein für eine Standbox
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Sep 2012, 18:54
Dann hast Du wirklich die Ikon 5 gehört, ich mag nämlich keine voluminösen Bässe.

Warm und auch voluminös klingen z.B. die LS der Wharfedale Diamond Baureihe, allerdings sind die in den Höhen etwas zurückhaltend. Sie machen auch gut was her.

http://www.hifitest....iamond_107_1455.php#

LG


[Beitrag von V3841 am 11. Sep 2012, 18:56 bearbeitet]
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Sep 2012, 18:56
Wie ich bereits schrieb , mag ich dieses Wharfedale-Design leider nicht
vierfarbeimer
Stammgast
#10 erstellt: 11. Sep 2012, 18:56
Ich hatte die Heco Celan 700 und war seinerzeit sehr zufrieden mit ihr. Aufgrund des etwas fetten Basses dieser Box war mein damaliger Marantz PM15-S1 dann einen ticken zu warm an ihr. Das war etwas kontraproduktiv. Auch von Denon Amps an der Celan 700 muß ich dringend abraten. Hatte den PMA1500R. Der Denon war an der Celan viel zu schrill. Gute Amps an der Celan sind Yamaha, NAD, Rotel, T+A und viele andere.
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Sep 2012, 18:58

Wie ich bereits schrieb , mag ich dieses Wharfedale-Design leider nicht


Sorry, hatte ich überlesen.

LG
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Sep 2012, 19:06
wenn dir Heco zusagt vom Design, wird es ja kein Problem sein die aktuellen Modelle im Laden probe zu hören, Heco führt jeder MM und Saturn Markt !

Gruß Tom
chro
Inventar
#13 erstellt: 11. Sep 2012, 19:20

MarkusBaumann schrieb:
Das war eine Phonar Veritas P 5 oder P 6 , weiß nicht mehr genau.
Ich mag allerdings diese Warm abgestimmten Hecos sehr und die Verarbeitung hats mir angetan :hail


Nu dann auf in den nächsten Saturn und KAUFEN

Wieso du aber nen Thread aufmachst, wenn du Heco sowieso über alles zu lieben scheinst ist schleierhaft....

Vielleicht fehlen so Sätze wie

"Hey kauf dir auf jedenfall die Heco´s, hab ich auch gemacht "
oder

"Mit den Heco´s machst du das beste schnäppchen, auf keinen Fall irgend was anderes. Die haben entweder ein scheiss Design, deswegen klingen se auch scheisse. Oder es sind DIY, das is eh scheisse die haben ja sowieso keine Ahnung schließlich werden die Chassis der Weltmarktführerhersteller bei bestimmten Mondphasen geerntet. Also zuschlagen"

kopfaufntischdonner
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Sep 2012, 19:22
liesbeth
Inventar
#15 erstellt: 11. Sep 2012, 19:22
Wenn dir der Heco Klang gut gefallen hat warum nicht... die Celan xt Reiheist jetzt im Abverkauf sicherlich kein schlechtes angebot...
und du hast ja scheinbar auch schon einiges probegehört...
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 12. Sep 2012, 14:15
Ich liebe Heco nicht über alles ! Ich finde nur das , was man für sein Geld bekommt ist ordentlich.
Die Anfangs genannten Elacs oder auch ne Nubert nuBox 511 sowie nuLine 82 würden mich auch noch sehr interessieren . DIY kommt nicht in Frage , weil ich praktisch zwei linke Hände hab .
MFG
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 12. Sep 2012, 14:37
Ich weiß , nur mein eigenes Ohr kann entscheiden , aber welche würdet ihr euch holen ?
MFG
yahoohu
Inventar
#18 erstellt: 12. Sep 2012, 14:55
Moin,

fragst Du mich?

Ich würde mir die kaufen

www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=4809056464&

Gruß Yahoohu
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 12. Sep 2012, 15:03
Die Frage geht an alle.
Die Kudos passen in Kirsche leider überhaupt nicht zu meiner Einrichtung
Aber ich meine jetzt von den oben aufgelisteten .
yahoohu
Inventar
#20 erstellt: 12. Sep 2012, 15:05
von den oben aufgelisteten würde ich mir keine kaufen

Gruß Yahoohu
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 12. Sep 2012, 15:10
Misst
yahoohu
Inventar
#22 erstellt: 12. Sep 2012, 16:02
Oberflächen:


www.kudosaudio.com/en/loudspeakers/x2/

Gruß Yahoohu
yahoohu
Inventar
#23 erstellt: 12. Sep 2012, 16:10
Nun mal Spaß beiseite:

Du hast Dir doch schon ein paar Lautsprecher herausgesucht/gehört.

Hier kann Dir doch keiner sagen, was Dir am besten gefallen soll.

In der Preisklasse um 1000 Euro gibt es so viel: Einfach mal die Studios (ich meine damit nicht nur die Mond- und Blödmärkte) ablatschen und hören.

Und noch ein Tipp: Oft kann man mit Vorführern oder jungen Gebrauchten eine ganze Klasse höher aufsteigen.

Gruß Yahoohu
Lord-Senfgurke
Inventar
#24 erstellt: 12. Sep 2012, 16:17
Ich schmeiß mal die Ergo 670 in den Raum, klingt auch sehr warm und ist um die 1000€ zu haben.

Auch ein sehr schöner Lautsprecher ist die KEF Q500.

Das wären in der Preisklasse meine Favoriten.
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 12. Sep 2012, 16:30
Hi ,
Die Ergo sieht interessant aus !
Ich habe bisher zwar nur die Kef Q900 gehört , aber die sollten ja weitgehend gleich klingen ( bis auf Bass ).
Bringen diese Passivmembranen eiigentlich zusätzlichen Bass , oder nur das eine 13er Chassi ?
Lord-Senfgurke
Inventar
#26 erstellt: 12. Sep 2012, 16:54

MarkusBaumann schrieb:
Hi ,
Die Ergo sieht interessant aus !


Sind tolle und sehr ausgereifete Lautsprecher, ist in jedem Fall ein Probehören wert.



MarkusBaumann schrieb:
Ich habe bisher zwar nur die Kef Q900 gehört , aber die sollten ja weitgehend gleich klingen ( bis auf Bass ).
Bringen diese Passivmembranen eiigentlich zusätzlichen Bass , oder nur das eine 13er Chassi ?


Die klingen schon etwas anders. Die Passivmembran ersetzen das Bassreflexrohr. Vorteil ist dort das du keine Strömungsgeräusche hast. Allerdings sind diese bei gut konstruierten Lautsprechern auch mit normalem Bassrefelexrohr nicht vorhanden.

Gruß

Philipp
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 12. Sep 2012, 16:56
Mir haben die Heco Music Colors 200 sehr gut gefallen ! Dazu diese exzellente Verarbeitung und sie ist schön klein Habt ihr sie auch schon mal gehört ? Canton soll ja solche schrillen höhen haben ? Ist das bei den Ergos auch so ?
Lord-Senfgurke
Inventar
#28 erstellt: 12. Sep 2012, 17:00

MarkusBaumann schrieb:
Mir haben die Heco Music Colors 200 sehr gut gefallen ! Dazu diese exzellente Verarbeitung und sie ist schön klein Habt ihr sie auch schon mal gehört ?


Ich bin absolut kein Heco Fan, selbst die Statement gefällt mir absolut nicht. Sehr blechender "rumpeliger" und viel zu Bassbetonter klang. Meine subjektive Meinung, aber jedem gefällt was anderes.



MarkusBaumann schrieb:
Canton soll ja solche schrillen höhen haben ? Ist das bei den Ergos auch so ?


Diese recht aufdringlichen Höhen sind in der GLE Serie durchaus ein Problem. Die Ergo klingt allerdings sehr war und auch nach Stundenlangem hören noch sehr angenehm. Was dem nach noch einen drauf setzt ist der Keramik Hochtöner, der liegt allerdigns bzw. die Serien die ihn beinhalten über deinem Budget.
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 16. Sep 2012, 10:14
Hi , ich meld mich nochmal. Also , ich bin wirklich ein kleiner Bassfreak Suche also noch Alternativen zu der großen nubox 681.
MFG
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 16. Sep 2012, 10:29
Was hast du denn bis jetzt an Lautsprechern gehört ?
Ich nehme an du warst jetzt mal unterwegs und hast dir verschiedene LS angehört ?

Gruß Tom
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 16. Sep 2012, 11:04
Hi Tom ,
Gehört bis jetzt : Kef Q 900 , JBL ES 100 , JBL Studio 590 und ne Klipsch RF 82 II .
Am meisten Druck hat die Klipsch gemacht , die Kef war schön feinauflösend . Die JBL wären ein Kompromiss aus beidem.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 16. Sep 2012, 11:08
So hätte ich diese Lautsprecher jetzt auch einsortiert, welcher LS hat dir am besten gefallen ?

Gruß Tom
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 16. Sep 2012, 11:10
Die JBL ES 100 hat mir am meisten gefallen ( bis auf das Design ) .
Schöner fetter Bass , bessere Verarbeitung als die Kef und fast so pegelfest wie die Klipsch.
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 17. Sep 2012, 16:28
wie siehts mit den Klipsch RF 82 II aus ? Sind zwar schon richtige Schränke aber
weimaraner
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 17. Sep 2012, 16:43
oder ne RF 63?? Oder gebrauchte RF 7? Oder ne ....
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 17. Sep 2012, 16:47
Ja , ich weiß , ich bin nervig und soll probehören gehen Die RF-7 und 63 hm....NEEEEEEEEE . Gebraucht war noch nie so mein Ding . Und der neue Hochtöner der RF serie soll ja weniger aggressiv klingen , jaaaaaaaaaaaa , ich weiß es können nur meine eignen Ohrn entscheiden !
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 18. Sep 2012, 17:04
Mal ne Frage : Man liest ja oft , dass die Heco Aleva 400 keine Hohen Pegel abkönnen. Wie ist es mit den 500ern ?
MFG
Lord-Senfgurke
Inventar
#38 erstellt: 18. Sep 2012, 21:59

MarkusBaumann schrieb:
Mal ne Frage : Man liest ja oft , dass die Heco Aleva 400 keine Hohen Pegel abkönnen. Wie ist es mit den 500ern ?
MFG



SInd nach meiner Erfahrung beide nicht die Pegelmonster. Brauchen zudem einen recht Potenten AMP um richtig "Druck" zu machen.
MarkusBaumann
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 21. Sep 2012, 20:34
Hi ,
ich hab mir heute die Elac FS 68.2 angehört. Ich fande sie sehr gut . Als Musik war ne CD von Metallica im Laufwerk . Allerdings solln die schlecht sein bei Klassik
Zum schluss : Welchen Hochtöner empfindet ihr als schriller ? Den Elac JET III oder das Klipschhorn aus der zweiten Reference Serie ? Den Jet fand ich sehr angenehm . Habt ihr das Horn dagegen schon mal gehört ?
MFG Markus
Fiffi007
Neuling
#40 erstellt: 21. Dez 2012, 14:26
bin gerade auf diesen beitrag gestoßen und gabe es schon eine entscheidung? falls nicht würde ich noch die XTZ 95.44 in das rennen werfen ich kenne die heco modelle fast alle (xt, celan, aleva,gt) und finde das die XTZ gerade den günstigeren heco modellen in sachen auflösung u. bass überlegen ist (habe selber 4 XTZ)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche dringend Hilfe!
obagiseler am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  8 Beiträge
Brauche dringend passende Wandhalterung!
fritzo87 am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  3 Beiträge
Brauche dringend euren Rat!
arzeuge am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  4 Beiträge
Brauche neue Lautsprecher!!!
uigur am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  6 Beiträge
Brauche dringend Hilfe beim Lautsprecher Kauf
clean_up_da_ am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  2 Beiträge
suche neue Lautsprecher
maxxam95 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  30 Beiträge
Brauche dringend Hilfe-AirPlay Anlage
lukasbose am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  13 Beiträge
Brauche dringend Boxen ! Beratung erwünscht!
airaminator am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  19 Beiträge
Hilfe. brauche neue Lautsprecher - welche?
gawn am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  5 Beiträge
Brauche Lautsprecher.
Naomi11 am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • KEF
  • XTZ
  • Elac
  • Dali
  • Nubert
  • JBL
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedKarin56
  • Gesamtzahl an Themen1.345.641
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.025