Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für etwa 500€

+A -A
Autor
Beitrag
DonQuichotte
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Nov 2011, 14:42
Grüß euch!
Ich bin neu hier und will mich kurz vorstellen:
Ich heiße Robert, bin 18 Jahre alt und komme aus Oberösterreich. Auskennen tu ich mich leider gar nicht, aktuell höre ich Musik durch 30€ USB-Lautsprecher
Ich denke, im Gegensatz dazu wird sich jede Anlage wie das Paradies anhören, aber ich will ja länger Spaß haben, drum frag ich bei euch nochmal nach.

Nachdem ich mich in einem Fußballforum ( ) schon etwas beraten lassen habe, wurde ich für Profimeinungen hier her verwiesen. Nun, da bin ich!

Zu meinem Anliegen:
Ich suche eine Anlage, mit der ich in meinem ~25m² Kellerraum, folgendes kann:
1) 90% Musik hören (Rock-Metall, ab und zu allerdings auch sanfteres und Klassik)
2) Wenn ich schon eine Anlage habe, würde ich die (in Zukunft) auch gerne an meinen Fernseher anschließen können. Zur Zeit hab ich allerdings eh noch eine alte Röhre, die ich nicht unbedingt anschließen muss, aber die Funktionalität sollte schon da sein.
3) Audioquelle soll der PC sein. Wenn mir da vielleicht jemand verraten könnte, auf was da zu achten ist und welche Kabel ich benötige, wäre ich sehr dankbar.

Nun gut, im Auge hätte ich folgendes:
1) Ac-Receiver: Yamaha RX-V371 (gestern hat der noch 205€ gekostet, hrmpf) oder Denon AVR 1611 (allerdings zum Preis von 240€, Amazon ist da viel zu teuer )
2) 2 Standlautsprecher: JBL Northridge E80

Anfangs wollte ich eine 5.1 Komplettanlage, aber von dem bin ich dank oben genannten Forum schon abgekommen. Da Musik das Hauptanliegen ist, soll eine richtige Stereoanlage viel besser sein.

Gut, das wär's auch schon, vielleicht könnt ihr meine Zusammenstellung absegnen oder verbessern, meine Frage beantworten, oder mir wertvolle Tipps geben. Ich sag schon mal im Voraus danke!


LG,
DonQuichotte
Crashdummy
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2011, 16:02
Also du willst Stereo hören, hast aber AV-Receiver in die engere Wahl genommen?
Warum hast du dich für die JBL entschieden?
Hast du sie schon mal Probe hören können? Oder ist hier
der Preis das Hauptkriterium gewesen?

Ich würde dir folgendes empfehlen.
Receiver der Yamaha R-S300 liegt bei 210,-€
Wobei hier die Empfehlung deines relativ knappen Limit geschuldet ist.
Die Nubert verträgt hier etwas mehr Leistung. Allerdings würde ich
bei den Lautsprechern nicht sparen.
Lautsprecher: 2x nuBox 481 zusammen 500,-€
Das wären dann zwar gut 200,-€ über dein Budget. Allerdings wirst du
mit den Nubert mehr Freude haben.
Info Nubert: http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=3&category=1

Info Yamaha: http://de.yamaha.com...-s300__g/?mode=model

zu den Anschlüssen. Du benötigst vom PC zum Receiver ein Y-Kabel
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_yrk2030.htm


[Beitrag von Crashdummy am 01. Nov 2011, 16:04 bearbeitet]
zerone11
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Nov 2011, 16:20
Hallo

Ich würde auch die Nubert nehmen, da die Lautsprecher das meiste am Klang beitragen.

Ich denke du solltest statt den A/V Receiver einen Stereo Vollverstärker oder einen Stereo-Receiver nehmen (--> 2 Ausgänge),
denn die tuhens mit der Richtigen verkabelung auch.
Ausserdem ist ein Vollverstärker mehr für Musik gedacht.
-->
90% Musik


Eine weitere Frage ist ob du (später) noch einen Sub hinzufügen möchtest.
Das geht mit den meisten Verstärkern/Receivern gut.

Die Verkabelung:
Bei einem Verstärker/Receiver sind hinten meistens Cinch Eingänge.
Du solltest dir zwei Kabel von 2xChinch nach 3.5mm Klinke kaufen.
Das erste Kabel verbindest du mit einem freien Eingang bei deinem Gerät (Cinch-Seite) und mit deinem Computer (Audio-out)
Das zweite Kabel verbindest du wieder mit einem Eingang des Geräts (wieder Chinch) und mit der Kopfhörerbuchse des Fernsehers.

Achja und das WICHTIGSTE:
Probehören

Ich hoffe es hat geholfen

Gruß
Zerone


[Beitrag von zerone11 am 01. Nov 2011, 16:22 bearbeitet]
DonQuichotte
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Nov 2011, 17:01
Danke erstmals für eure Mühen!


Crashdummy schrieb:
Also du willst Stereo hören, hast aber AV-Receiver in die engere Wahl genommen?
Warum hast du dich für die JBL entschieden?
Hast du sie schon mal Probe hören können? Oder ist hier
der Preis das Hauptkriterium gewesen?


Anscheinend ja. Die Empfehlung lautete ungefähr "Einstiger AC-Receiver + 2 Standlautsprecher, das passt schon für den Anfang" ...
Aber wenn ein Stereoreceiver für meine Anforderungen besser ist, was ja grundsätzlich nahe liegt, dann wird es ein Stereoreceiver, noch dazu, wenn sie sich preislich nichts nehmen.
Bei den Boxen hast du richtig geraten, der Preis war ausschlaggebend. Leider ist preislich wirklich nicht mehr drin, ich bin noch Schüler und meine Eltern würden eine noch teurere Anschaffung absolut nicht verstehen (und damit nicht mitbezahlen, sie werden als Geburtstagsgeschenk mitzahlen ).
Probegehört habe ich die leider auch nicht, wäre zwar gestern in einem Elektrofachgeschäft, aber die hatten nur sehr wenig Modelle in meiner Preisklasse...
Probehören klingt ja an sich ganz sinnvoll, aber ich schätze, dass ich praktisch alles für gut befinden würde. Sehe ich auch bei Freunden, die meistens eine wirr positionierte 5.1 Anlage habe, deren Sound ich aber trotzdem beeindruckend finde...


Crashdummy schrieb:

Ich würde dir folgendes empfehlen.
Receiver der Yamaha R-S300 liegt bei 210,-€
Wobei hier die Empfehlung deines relativ knappen Limit geschuldet ist.
Die Nubert verträgt hier etwas mehr Leistung. Allerdings würde ich
bei den Lautsprechern nicht sparen.
Lautsprecher: 2x nuBox 481 zusammen 500,-€
Das wären dann zwar gut 200,-€ über dein Budget. Allerdings wirst du
mit den Nubert mehr Freude haben.


Die Boxen sehen natürlich sehr fein aus, aber die kann ich mir leider beim besten Willen nicht leisten.
Der Receiver geht wie gesagt in Ordnung. Meinen Fernseher (und in Zukunft möglicherweise auch PS3 oder solche Spielerein) kann ich da auch anschließen?


zerone11 schrieb:

Eine weitere Frage ist ob du (später) noch einen Sub hinzufügen möchtest.
Das geht mit den meisten Verstärkern/Receivern gut.


Ja, könnte durchaus sein, dass ich auf den Geschmack kommen werde und nachrüsten will.


So, vielen Dank euch beiden noch einmal, habt mir bereits sehr geholfen!
LG,
Don Quichotte
dr.dimitri
Stammgast
#5 erstellt: 01. Nov 2011, 18:27
Hi,

alternativ zu den 481 kannst Du dir auch die nuBox 381 mal ansehen. Dein Receiver passt schon. Er hat 4 HDMI Eingänge, mehr als genug für PS3 und einen BluRay Player.

Zum Thema Keller. Wie ist der den ausgestattet? Sprich ist es dort sehr hallig oder reden wir hier von einem ganz normalem Zimmer mit entsprechender Einrichtung nur eben ohne Fenster?

Wie möchtest Du die Boxen den Aufstellen? Obwohl der Name Regallautsprecher es assoziert, stehen auch die kleinen 381er gerne etwas freier um ihren ganzen Klang zu entfalten.

Dim
DonQuichotte
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Nov 2011, 19:01
Ja, der AV-Receiver hat 4 HDMI-Eingänge, damit wär's natürlich kein Problem. Aber mit einem Stereoreceiver?

Der Kellerraum ist ein ganz normaler Wohnraum mit "normaler" Akustik für den Laien (also nicht hallig, etc.) und sogar mit Fenster (die dafür nur 80cm hoch sind und "an der Decke hängen".

Hier eine kleiner Überblick; mir seien meine Paint-Künste vergeben, ich denke, dass man das Wesentliche erkennen kann:

zimmer

Der rote Bereich ist sozusagen der "Hörbereich", die roten Kreise wären meine gedachten Aufstellorte. Wobei ich bei diesen natürlich auch etwas herumprobieren werde um das Beste herauszuholen.

Und zu den Lautsprechern: Nubert scheint wirklich eine tolle Marke zu sein, aber sind sogar die kleineren Regallautsprecher nuBox 381 klar besser als die angedachte JBL Northridge E80 oder alternativ die Heco Victa 701?

LG,
Don Quichotte
dr.dimitri
Stammgast
#7 erstellt: 01. Nov 2011, 19:39
Mit einem Stereoreceiver bist Du, was HDMI, angeht, auf verlorenem Posten, auch wenn er klanglich einem AVR in der gleichen Preisklasse meist überlegen ist. Man kann nicht alles haben, vor allem wenn das Budget kleiner bemessen ist.
Zukunftssicherer, wenn Du vielleicht mal Richtung Surround gehen möchte,st ist in dem Fall der AVR keine Frage.

Zu den erwähnten Lautsprechern. Die 701 hab ich persönlich gehört und, man verzeihe mir den Ausdruck, aber die 381 verheizt die im Rückwärtsgang.. Das Teil ist wirklich nur groß hat aber ansonsten keine Qualitäten, die man ansonsten von einem Standlautsprecher erwarten würde. Schade ums Geld.
Die JBL kenn ich nicht, macht mir aber, zumindest von den technischen Daten her einen besseren Eindruck. Müsstest Du dir einfach mal anhören.

Zu den Nuberts: Die LS von Nubert sind traditionell sehr linear abgestimmt, d.h. sie dichten nichts dazu, was nicht auch im Lied vorhanden ist, geben im umkehrschluss auch alles wieder was auf der Tonspur vorhanden ist. Schlecht aufgenommene Songs hören sich auf den Nubis auch schlecht an. Manchen gefällt das nicht, andere wiederum haben ihren kompletten Musikgeschmack zumindest deutlich erweitert, weil sie das Hören plötzlich viel intensiver gestalltet hat. Ich zähl mich zu letzterer Gruppe. Ob dir die Nuberts gefallen kannst nur du selbst entscheiden, das nimmt dir keiner ab Davon abgesehen haben die Nuberts einen sehr guten Wiederverkaufswert und spielen bei entsprechender Behandlung jahrzehntelang wie am ersten Tag. Es gibt durchaus LS die hier Probleme haben, ich sag nur Invinity...
Man merkt, ich hab ein gewisses Faible für die Nubis aber lass dich davon nicht beeinflussen, vertrau lieber deinen Ohren und entscheide dann was dir am besten gefällt.

Last but not least zur Aufstellung: Achte darauf, dass die LS Sichtkontakt haben. Sprich wenn Du Deinen Kopf auf die Vorderkante des einen LS legst solltest du den anderen sehen. Des weiteren sollten die Hochtöner(das sind die kleinen Chassis) möglichst auf Ohrhöhe sein. Die LS also nicht auf den Boden oder direkt unter die Decke stellen. Idealerweise sind beide gleich hoch. Zwischen 60 und 100 cm ist ein guter Wert.

Ist es möglich, die LS (falls es Regallautsprecher werden) links und rechts neben den TV zu stellen? Etwa in die Mitte bzw. ganz rechts auf den beiden Kästen? Das würde ein recht gutes Stereodreieck ergeben.

Dim
DonQuichotte
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Nov 2011, 20:45
Hach, du machst mich ganz wuschig.
Deine Beschreibung der Nuberts gefällt mir sehr gut, wie könnte es auch anders sein. Ich denke, die wären genau das richtige für mich. Aber ich werde jetzt noch andere Elektrofachmärkte und HiFi-Fachhändler, so ich welche in der Umgebung finde, aufsuchen und probehören. Schätzungsweise werden sie zwar keinen der besprochenen zum Vorführen haben, aber ihr habt mich überzeugt, dass ich bei diesen Summen (ist für mich eine ganze menge Geld) nicht die Katze im Sack kaufen werde.

Hmm, das mit der Aufstellung wird leider nicht funktionieren, die Kästen sind sehr hoch und haben auch kaum Abstellflächen. Danke für die Mühen, da werde ich einfach etwas probieren müssen.

Noch etwas, dass ich vielleicht schon vorher hätte sagen sollen:
Ich höre über den PC, also auch viele mp3s (steinigt mich ), deren Qualität gegenüber einer CD ja nachhinkt. Inwiefern wird man da Unterschied merken bzw. zahlt sich eine Anlage dieser "Größenordnung" für mp3s überhaupt aus? Oder ist das alles nicht so schlimm?

LG und großes Danke,
DonQuichotte
dr.dimitri
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2011, 20:52
mp3s sind nicht das Problem. Jenseits von 192kbits wird es schon recht schwer deutliche Unterschiede zu hören.
Wichtiger ist die Qualität der Aufnahme selbst. Es gibt genügend schlecht aufgenommener Musik, die auch von CD schlecht klingt. Ein guter Lautsprecher wird dir diese Schwächen auch aufzeigen.
Die gute Nachricht: Viele AVRs bieten die Möglichkeit solche Lieder etwas zu pimpen, damit sich das Berieseln nicht ganz so schaurig anhöhrt. Gilt z.B. auch für Internetradio.

Was die Katze im Sack betrifft: Die Nubis kannst 4 Wochen in deinem Raum mit deiner Musik testen und dann zurückschicken. Nimm zum probehören auf jeden Fall auch eigene CDs mit und achte darauf, dass die angeschlossenen Verstärker erstmal alle Einstellungen auf 0 haben, damit du wirklich die Boxen und nicht den Verstärker hörst.

Dim


[Beitrag von dr.dimitri am 01. Nov 2011, 20:55 bearbeitet]
DonQuichotte
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Nov 2011, 14:36
Okay, so weit so gut. Ich hab mir noch gestern Abend die NuBox 381 und den Yamaha-Receiver bestellt. Konnte mich nicht mehr zurückhalten. Freu' mich schon drauf.

Jetzt noch zur Verkabelung:

Mein PC hat folgende Ausgänge:

Mein PC hat folgende Ausgänge:
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/iuak-2-c81e.jpg
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/iuak-3-eccb.jpg

Kann ich mittels coaxialen Cinch-Cinch Kabel den Verstärker an der lachsfarbenen Buchse im 2. Bild anschließen? Oder brauche ich oben erwähntes Y-Kabel, nur wo wird das angesteckt?


LG,
ein dankender Don Quichotte
Crashdummy
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2011, 16:46

DonQuichotte schrieb:
Okay, so weit so gut. Ich hab mir noch gestern Abend die NuBox 381 und den Yamaha-Receiver bestellt. Konnte mich nicht mehr zurückhalten. Freu' mich schon drauf.

Jetzt noch zur Verkabelung:

Mein PC hat folgende Ausgänge:

Mein PC hat folgende Ausgänge:
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/iuak-2-c81e.jpg

Kann ich mittels coaxialen Cinch-Cinch Kabel den Verstärker an der lachsfarbenen Buchse im 2. Bild anschließen? Oder brauche ich oben erwähntes Y-Kabel, nur wo wird das angesteckt?


LG,
ein dankender Don Quichotte


Das ist der Grüne, bei dir schon belegte Anschluss.
Das oben genannte Kabel (Link Thomann) ist daher das richtige. Bekommst du auch im Elektromarkt oder bei Conrad in verschiedenen Längen.


[Beitrag von Crashdummy am 02. Nov 2011, 16:49 bearbeitet]
dr.dimitri
Stammgast
#12 erstellt: 02. Nov 2011, 17:23

DonQuichotte schrieb:
Okay, so weit so gut. Ich hab mir noch gestern Abend die NuBox 381 und den Yamaha-Receiver bestellt. Konnte mich nicht mehr zurückhalten. Freu' mich schon drauf.


Na dann viel Spass damit welche Farbe hast denn genommen?

Dim
DonQuichotte
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 02. Nov 2011, 19:41
Danke. Hab mir Nuss/Graphit ausgesucht. Gefällt mir am besten.
zerone11
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Nov 2011, 19:52
schönes lauschen auch von mir. Die Geräte werden bestimmt lange Freude bereiten.

Zerone
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für etwa 500?
jake5000 am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  21 Beiträge
Suche Micro/Mini Anlage für etwa 500?
Hannss_Hannssen am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  13 Beiträge
Anlage für 500 euro
01.09.2002  –  Letzte Antwort am 01.09.2002  –  7 Beiträge
Stereo-Anlage für bis zu 500? gesucht
hatch am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  10 Beiträge
Anlage für 500? ?!
THOMAS_D am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  7 Beiträge
Anlage für 500?
MgX am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  2 Beiträge
Anlage für 500 €
sekru am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  2 Beiträge
Anlage für 500?
dw123 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  4 Beiträge
Anlage für 500
Dj_Dan360 am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  9 Beiträge
Stereo Anlage für ~500?
Kampfhase am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Nubert
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 83 )
  • Neuestes Mitgliedtrauermantel3740
  • Gesamtzahl an Themen1.345.602
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.455