Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C515 + C315 + Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
ando-x88
Stammgast
#1 erstellt: 10. Nov 2011, 19:51
Ich habe heute in Braunschweig einen tollen HIFI-Laden gefunden, wo ich mich mal beraten lassen habe.

Da meine Geräte (Yamaha AX1050, Onkyo SC-901, Onkyo DX-6870) so langsam in die Jahre kommen, hätte ich Interesse an was neuem.

Mir haben sehr gut die Geräte C316 und C515 von NAD gefallen. Lautsprecher fand ich die KEF Q 100 und die Canton GLE 490 (ich glaube zumindest, dass es die 490er waren) sehr gut.

Klanglich war das einfach nur traumhaft (im Vergleich zu meinen Geräten).

Was sagt ihr zu der Kombination?
jd17
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2011, 20:16
was du vor allen dingen gehört hast waren die lautsprecher. und ein anderer raum.

dein verstärker ist phantastisch und du solltest ihn weiß gott behalten. der cd-spieler ist auch ein klasse gerät.
die nad-geräte machen nichts besser als deine jetzigen.
was du brauchst sind neue lautsprecher.

wie groß ist dein raum? wie sind die aufstellungsmöglichkeiten? und was würdest du für ein paar vernünftige lautsprecher ausgeben wollen?



damit du nicht vergisst was du an diesem super boliden hast, beobachte mal für wieviel der noch weggeht:
link auktion
also bloß behalten! der yamaha ist super.


[Beitrag von jd17 am 10. Nov 2011, 20:18 bearbeitet]
ando-x88
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2011, 20:24
Also im Vergleich zu einem Magnat MA 400 ist der Yamaha irgendwie dumpf...

Für Boxen wäre ich bereit, maximal 500€ auszugeben. Ich habe ja schon in die Onkyos 130€ für neue Sicken investiert.
jd17
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2011, 20:36

ando-x88 schrieb:
Also im Vergleich zu einem Magnat MA 400 ist der Yamaha irgendwie dumpf...

kann ich mir kaum vorstellen... beide mit neutralen klangreglern verglichen (yamaha = pure direct)? gleicher raum? gleiche lautsprecher? gleicher pegel?

500€ für die laustprecher vor dem hintergrund auch elektronik zu kaufen?
oder auch wenn die elektronik behalten wird nur 500€?


die geräte die du jetzt hast sind alle aus einer ehemals sehr hohen preisklasse. verstärker und cd-spieler sind so solide verarbeitet, dass sie eigentlich für eine lebenszeit zu gebrauchen sind.


lautsprecher die ich dir empfehlen würde lägen so in der preisklasse 1000€-1500€. dann würdest du klanglich einen richtigen sprung machen.
ando-x88
Stammgast
#5 erstellt: 10. Nov 2011, 22:07
Ja, gleicher Raum, gleiche Lautsprecher, gleicher CD-Player, gleiches Lied... Der Verstärker steht auch auf Pure Direct. Die Klangregler sind mehr als grausam :S

Die 500€ hätte ich nur, wenn ich die Onkyos verkaufen würde und noch was drauflege. Mehr geht leider wirklich nicht.
wuchst
Stammgast
#6 erstellt: 10. Nov 2011, 22:45
Evtl. gehen ja auch neuwertige Gebrauchte:

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a6c5b3bc9

Neu gibts die bei Redcoon für 660€ das Paar!

Leider kann ich nicht den Vergleich zu den von dir gehörten KEF oder Canton ziehen, da ich die noch nicht gehört habe.


Aber, wenn die die Canton GLE 490 so gut gefielen, warum dann nicht diese bestellen? Liegen doch voll und ganz im Budget.

http://www.google.de...056&biw=1600&bih=730


Auch die KEF liegen im Budget. http://www.google.de...056&biw=1600&bih=730

Das wäre nach deinen geschilderten Hörerfahrungen jetzt die naheliegenste Auswahl.


Ggf. noch die GLE 490.2 dazu hören, passen auch ins Budget:
http://www.google.de...056&biw=1600&bih=730
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Nov 2011, 14:48
Hallo,

vllt ist die Entfernung ja nicht so gross?

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=7397

Den Yammi würde ich eigentlich auch nicht gegen den kleinen NAD tauschen,
vllt ist ja auch mal ne kleine Überholung fällig/drin.

Gruss
wuchst
Stammgast
#8 erstellt: 11. Nov 2011, 15:54
Na, mit denen aus dem Marktplatz lohnt sich die Fahrerei bestimmt. Da kann man fast fliegen und Sonderfracht aufgeben.

Oder, wenn es nah ist, dem Yammi von der Differenz zum gesteckten Budget noch die Überholung gönnen.
ando-x88
Stammgast
#9 erstellt: 12. Nov 2011, 11:46
Also mit gebrauchtgeräten habe ich leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Fast alles, was ich je gebraucht gekauft habe, war defekt oder stark von der Beschreibung abweichend. Ich habe wohl ein Händchen für sowas

Wenn gebraucht, dann nur vom Händler mit Rückgaberecht oder von Amazon (31 Tage Rückgaberecht)


[Beitrag von ando-x88 am 12. Nov 2011, 11:46 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Nov 2011, 13:28
Nunja,

man kann bei Gebrauchtgeräten natürlich angehen,
aber persönliche Abholung und selbstverständlich eine Kontrolle der Geräte ist doch kein Thema,
schon gar nicht bei Lautsprechern.

Den Verkäufer natürlich schon vorher auf eventuelle Defekte ansprechen,
wenn er alles als 100% o.k. beschreibt dies natürlich auch auf einem Kaufvertrag vermerken,

wenn dann etwas nicht stimmt hat man was in der Hand.


Aber natürlich kannst du auch neu kaufen,
das ist für mich kein Problem.


Gruss
ando-x88
Stammgast
#11 erstellt: 18. Nov 2011, 13:45
So, ich habe jetzt hier einen NAD C316BEE und einen C515BEE.

Und was soll ich sagen:

Es lag wohl eindeutig am alten Verstärker das alles so dumpf und alt klingt. Der neue haut einem richtig um; die Musik verteilt sich förmlich im Raum. Mir tut schon das Gesicht weh, weil ich ein 2-Stunden-Dauergrinsen habe
jd17
Inventar
#12 erstellt: 18. Nov 2011, 14:00
den kaputten alten yamaha darfst du gern an mich übergeben.
ando-x88
Stammgast
#13 erstellt: 18. Nov 2011, 14:35

j.d.0504 schrieb:
den kaputten alten yamaha darfst du gern an mich übergeben. :D

Der hat sich in die Bucht geschlichen und läuft in 4 Tagen aus. (hier fehlt eindeutig ein Piraten-Smiley)
ando-x88
Stammgast
#14 erstellt: 18. Nov 2011, 19:40
Ist es normal, dass wenn ich die Lautstärke am NAD voll abdrehe und den Balance-Regler etwas nach Links stelle, plötzlich Musik aus der rechten Box kommt? Wenn ich ihn dann nach rechts drehe, kommt links Musik raus Während die Musik läuft, arbeitet der Regler normal.
wuchst
Stammgast
#15 erstellt: 19. Nov 2011, 10:43
Normal ist das eher nicht. Werde gleich mal testen, ob das bei mir auch so ist. Aber stören würde mich das nicht, denn ich habe der Lautstärkeregler nie auf null gedreht.

Aber schön, dass dir die beiden Geräte gefallen.
Der C515 reizt mich ja auch noch.
ando-x88
Stammgast
#16 erstellt: 19. Nov 2011, 12:17

wuchst schrieb:

Aber schön, dass dir die beiden Geräte gefallen.
Der C515 reizt mich ja auch noch.


Ist ein schönes Gerät, das bis auf den Einlesevorgang völlig lautlos arbeitet. Und er kann sehr gut mit MP3-Dateien arbeiten; (ID3-Taganzeige, Ordnernavigation).

Was die Geräte nur nicht mögen ist, wenn man einen Bluray-Player auf den Verstärker stellt. Nach ein paar Stunden fängt der Verstärker an seltsam zu riechen (Kunststoff mit einem Hauch warmen Gummi) und heiß zu werden
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Nov 2011, 12:55
@wuchst

Vllt auch der 521er?

http://www.hifi-foru...m_id=170&thread=5530

Gruss
wuchst
Stammgast
#18 erstellt: 19. Nov 2011, 13:16
Das sollte man natürlich auch nicht machen, weil die Verstärker ja oben die Lüftungsöffnungen haben, die brauch oben Luft zum atmen.

Du solltest die beiden Geräte anders herum stellen, dann kann der Verstärker atmen.

Tante Edit sagt "danke" @weimaraner und ja, der geht natürlich auch. Jetzt habe ich etwas zum grübeln für den Samstag.


[Beitrag von wuchst am 19. Nov 2011, 16:45 bearbeitet]
ando-x88
Stammgast
#19 erstellt: 01. Dez 2011, 23:22
ich habe mir mal einen zweiten C316 hingestellt; dieser hat die gleichen "Probleme".

Ich glaube es liegt an den Boxen; die sind zu empfindlich. Wenn ich den Verstärker nur antippe, laufe sie auf Zimmerlautstärke. Mehr als 1cm kann ich nicht am Regler drehen, sonst

Liegt das am kurzen Sitzabstand von ca. 2,5m oder einfach nur an den Boxen?
Ingo_H.
Inventar
#20 erstellt: 02. Dez 2011, 00:03

ando-x88 schrieb:
Ist es normal, dass wenn ich die Lautstärke am NAD voll abdrehe und den Balance-Regler etwas nach Links stelle, plötzlich Musik aus der rechten Box kommt? Wenn ich ihn dann nach rechts drehe, kommt links Musik raus Während die Musik läuft, arbeitet der Regler normal.


Habe gerade an meinem C316BEE diesen "Test" gemacht und bei mir tritt das Phänomen nicht auf!
ando-x88
Stammgast
#21 erstellt: 02. Dez 2011, 10:48

Ingo_H. schrieb:

Habe gerade an meinem C316BEE diesen "Test" gemacht und bei mir tritt das Phänomen nicht auf! :.


So viel Glück, zwei defekte Geräte zu bekommen, habe ich zwar normalerweise, aber in diesem Fall kann ich es mir einfach vorstellen Obwohl du schon der zweite bist, bei dem das Problem nicht auftritt

Ich werde mir mal die Heco Music Colors von einem Kumpel ausleihen...

Aber Danke fürs Testen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD Verstärker C315, Boxen-Empfehlung?
Odert am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  5 Beiträge
Canton GLE 490 und NAD C315 Bee
Awesom am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  9 Beiträge
NAD C315 BEE
3Cyb3r am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  2 Beiträge
NAD C315 / Onkyo A-5vL
E-Lock am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  39 Beiträge
NAD C320 BEE oder NAD C315 BEE
beenee am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  15 Beiträge
NAD C315 BEE für Kef IQ 70
hannes89 am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  4 Beiträge
NAD c315 / c320 vs Proson RV 2050
dominikz am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  7 Beiträge
Marantz CD 5003 oder NAD C515 BEE ?
didimac am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  3 Beiträge
NAD C325, welche Lautsprecher?
Odert am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  3 Beiträge
Kann ein NAD C315 BEE meinen Onkyo A-8670 ersetzten?
trannoc am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Heco
  • Onkyo
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedToffer2812
  • Gesamtzahl an Themen1.345.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.245