Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche LS für Rock / Metal ?

+A -A
Autor
Beitrag
monstakill
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2011, 10:10
Mahlzeit !

Bin auf der Suche nach hörbaren Lautsprechern - vorwiegend Rock / Metal. Beschallbare Fläche wäre so 16m².
Regallautsprecher wären optimal.

Dreher ist ein Technics SL-QD 33 mit ner Digitrac Nadel,
verstärkt von nem Kenwood KA-4040R.

Hab noch alte Heco P 2302 hier, aber ich denke die Sicken habens hinter sich - kaum Bässe vorhanden.

Momentan sind LS von einer alten Philips Kompaktanlage dran, die haben wenigstens etwas Wumms - aber das wars auch schon.

Budget läge so bis max. 260€ - gebraucht wäre auch okay.


[Beitrag von monstakill am 27. Nov 2011, 10:24 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2011, 10:21
monstakill
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Nov 2011, 10:36
Danke dir für die Tips !

Die LS müssten bei mir allerdings recht wandnah (40-50cm Abstand) aufgestellt werden.

Ist das vereinbar mit den von dir vorgeschlagenen LS ?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Nov 2011, 11:12
Hallo,

ich mag meine Quadral Montan ja auch sehr,

allerdings wäre diese bei Metal/Rock nicht meine erste Wahl.

Bei 16qm solltest du mal eine Klipsch RB 61 anhören,

Gruss
flo42
Inventar
#5 erstellt: 27. Nov 2011, 11:30
Hi,

geannte 61 ist bereits sehr ordentlich, aber imho ist es sinnvoller direkt eine Nummer größer zu denken, d.h. vorausschauend um so einem Doppelkauf vorzubeugen & gesteigerte Qualität direkt zu genießen.

Die RB 81 wäre also, falls du & dein Geldbeutel euch damit abfinden könnt, eine interessante Option

mfg Flo
Pizza_66
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2011, 11:45

weimaraner schrieb:
Hallo,

ich mag meine Quadral Montan ja auch sehr,

allerdings wäre diese bei Metal/Rock nicht meine erste Wahl.

Bei 16qm solltest du mal eine Klipsch RB 61 anhören,

Gruss



Also mir machen meine Quadrals bei Rock / Metal richtig Spaß und gerade die "alte" Phonologue-Serie ist bezüglich Preis/Leistung (Gebraucht) m.E. unerreichbar. Da muss man schon ordentlich was auf die Theke legen, um in vergleichbare Regionen zu kommen, gerade was den Bassbereich angeht. Ist aber nur meine Meinung.

Die erwähnten Klipsch gingen mir z.B. nach ca. 15 Minuten dermaßen auf die Nüsse (Hochtonbereich), dass ich diese LS-Serie nie empfehlen würde. WIE IMMER: ALLES IST SUBJEKTIV
Klas126
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2011, 12:45
also 40-50 cm abstand ist schonma besser als in 70 % der normalen Haushalte ^^

Wenn ich du wäre würde ich gebraucht Quadral gebraucht kaufen und später dann mit mehr Geld Lautsprecher die im Hochton gut sind aber nicht nerfen. Trotzdem guten Bass haben, für Rock Metal. Das kostet halt dann mehr. Und das ist nicht soo subjektiv ^^ um so höher die Quallität der LS um so weniger nerfen sie in einem bestimmtem berreich Hoch Mittel Tief. Wo auch immer die Low Buget LS Probleme haben. Manchmal bringen hersteller nerfende LS raus aber die nächste Serie ist verbessert wie z.b. meine Monitor Audio RS 8 die ich gegen die neuen RX 8 eingetauscht habe. Da ist jetzt der Hochtöner der nächst höheren Stufe ( Gold serie) verbaut die neue Gold Serie hat jetzt einen Bändchen Hochtöner.

Aber Klipsch ist natrürlich mit dem Hornhochtöner was besonders. Im Sinne von ''könne auf die Nüsse gehen'' ^^
monstakill
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Nov 2011, 23:50
Shit - alle Lautsprecherauktionen verpasst..

Sind alle LS von Quadral empfehlenswert (Regal- oder Standlautsprecher ?)
Pizza_66
Inventar
#9 erstellt: 29. Nov 2011, 14:41
Kommt darauf an ...
Es gibt, wie bei jeden Hersteller, Einstiegsmodelle und die Gehobeneren. Bei den von mir verlinkten LS hättest du für 16 m² die freie Auswahl gehabt.

Aus der alten Phonologue Serie kannst du auch "Kompakt-LS" wie z.B. die Tribun nehmen.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Nov 2011, 14:43
wenn man mit dem horn kann würde ich auch richtung klipsch tendieren. rb81 alte serie hört sich gut an. ist aber etwas über budget.
Pizza_66
Inventar
#11 erstellt: 29. Nov 2011, 14:48
monstakill
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Nov 2011, 15:44
Vielen Dank Pizza 66 !

Wären Standlautsprecher eigentlich die Norm ?
In weiser Vorraussicht auf einen Umzug in ein größeres Zimmer.

Oder sind Regallautsprecher auch angebracht ? Höre nicht allzu laut Musike..
Londonholmes
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Nov 2011, 15:50
Kommt natürlich drauf an.

Klipsch würde ich immer mit relativ viel Abstand zur Wand stellen.

Und kompakte haben im Vergleich zu Stand-LS weniger "Bumms".

Wenn du willst, dass das schön knallt und zur Sache geht würde ich dir immer zu Stand-LS raten.

Klipsch kann bei zu kleinem Abstand zur Wand durch den wirklich krassen Bass leicht dröhnen.

blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Nov 2011, 15:53
40-50cm ist für die rb81 mehr als ausreichend...

kommt aber natürlich im endeffekt auf den raum an.

bei den rb81 ist natürlich zu beachten das die hochtöner auch irgendwie auf ohrhöhe kommen müssen...
Londonholmes
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Nov 2011, 15:55
Mein Fehler.

Hatte, warum auch immer, RF82 gelesen.
Pizza_66
Inventar
#16 erstellt: 29. Nov 2011, 16:09
Es kommt in erster Linie auf die Gegebenheiten der Raumakustik an. Ist der Raum hallig oder leicht gedämpft ? Weitere Parameter spielen natürlich auch eine Rolle.

Ich hatte z.B. die kleinen Quadral Dauphin MK 2 in einen 20m² großen Raum (Dachgeschoss - Rigips) und die haben dort hervorragend gespielt, trotz relativ kleiner Maße. Ich denke, mit einer "Kompakten" vom Schlage einer Altan (ist etwas größer als die erwähnte Dauphin MK2) oder gar Wotan MK 2 kannst du locker auch bei 25m² richtig Druck erzeugen.

Eine Wotan MK 2 ist z.Zt. nicht bei Ibääh. Wenn es die Zeit zulässt, würde ich warten und danach Ausschau halten. Das wäre m.E. die richtige Box für dich.
monstakill
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Nov 2011, 16:18
Also mein Raum ist recht gedämpft, zwar Laminat aber Teppich drauf, viele Möbel..

Allerdings ab einer Höhe von 1,70m ist eine 1x4m kahle Stelle an der Wand, quasi keine Regale, Poster, etc. dran.

Sollte aber nicht das Problem darstellen denke ich...
monstakill
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Dez 2011, 17:28
Jetzt ist die letztendliche Frage:

Taifund oder Amun MK IV ?
Pizza_66
Inventar
#19 erstellt: 03. Dez 2011, 11:12
Wenn es dein Budget und die örtliche Distanz zulässt, dann würde ich die hier empfehlen:


http://www.ebay.de/i...7af81b#ht_983wt_1187
monstakill
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Dez 2011, 15:01
München.. Nicht grad in der Nähe (Berlin).

Wie sehr unterscheiden sich denn die Wotan von den Taifun ?

Andererseits solls ja auch ne Investition in die nächsten Jahre sein.
Pizza_66
Inventar
#21 erstellt: 03. Dez 2011, 20:21
Die Wotan ist min. 2 Klassen besser. Alleine das Bändchen ist ein Gedicht in der Hochtonwiedergabe.
monstakill
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Dez 2011, 12:30
Kann es denn der Fall sein, dass die Wotan MK IV evtl eine Nummer zu groß sind für 16qm² ?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 04. Dez 2011, 19:00
hallo,

das sehe ich auch so das eine wotan hier im bassbereich bei 15qm mehr probleme wie spass bereiten dürfte.

desweiteren sehe ich weiterhin die quadral phonologue serie nicht als sehr gewählten partner für rock und metal,

vllt sollte der te einfach mal versuchen solch einen lautsprecher anzuhören bevor man sich so auf eine modellreihe einschiesst.

mal ne genannte klipsch oder ne heco celan/metas oder ne canton chrono anhören,

ist jetzt was ich noch nahelegen möchte,
ansonsten viel glück...

gruss
monstakill
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Dez 2011, 19:35
Update:

Werde bald eine größere Wohnung beziehen, mit ca. 30qm² beschallbarer Fläche.

Dennoch ist probehören sicherlich von Vorteil.

Aber beim Probehören werden sicherlich nur aktuelle Modelle vorgeführt, keine Chance an einen alten Quadral zu kommen oder ?


[Beitrag von monstakill am 04. Dez 2011, 19:44 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#25 erstellt: 05. Dez 2011, 09:16
Ich kann die Meinung bzgl. der Quadrals bei Rock/Pop/Metal nicht teilen. Ich betreibe ein Pärchen Amun MK 5 (siehe Profil) auf ca. 9m²....

JA, 9m² ! Und es macht einen Riesenspaß. Weder habe ich im Bassbereich "Probleme" noch finde ich die Quadrals für diesen Musikstil ungeeignet. Da ich eben meine Erfahrung mit den alten "Quadrals" habe, kann ich dir die Phonologue Serie wirklich empfehlen.

Nebenbei: Es waren auch mal ein Pärchen Dauphin MK 2, ein Pärchen Altan (D´Apollito mit Bändchen), ein Pärchen Montan MK 5 und ein Pärchen Vulkan MK 5 im Einsatz. Die letzten Beiden waren wegen ihrer Größe und der TL (Transmission-Linie) im Bass zu heftig. Diese brauchen Räume ab 25m².

Ansonsten machen die alten Quadrals gerade wegen des trockenen und tiefen Bass gepaart mit den ausgezeichneten Höhen der Bändchen richtig Laune. Ist aber "nur" meine Erfahrung ...

PS: Ich werde demnächst auch ein Pärchen Wotan MK 2 holen und diese gegen meine Amun MK 5 testen. Ich denke, der Unterschied wird nicht so riesig sein, kann aber sein, dass die Wotan im Bass noch eins drauf legt ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS für Rock bis Metal
music_hannes am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  13 Beiträge
Welche Klipsch oder andere LS für Metal/Rock
MaxPower am 27.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  18 Beiträge
welche ls für heavy metal?
lumumba am 13.03.2003  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  35 Beiträge
Standlautsprecher für Rock / Metal
skydesigner am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  24 Beiträge
Welche LS+Amp sollte ich mir unbedingt anhören für Rock & Metal?
Rockhifi am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung Lautsprechersystem für Rock-/Metal-/Punk-Musik
Lucky-Punch am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  16 Beiträge
Welches Soundsystem für Rock & Metal?
kraven45 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  11 Beiträge
Welche Stereoanlage für Metal/Folk?
Vili am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  11 Beiträge
Welche LS??
kl_koenigstiger am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  2 Beiträge
Welche von diesen Lautsprecher Für Metal und Rock?
ranger10 am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedLeipi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.766
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.654