Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Hifi-Anlage für max. 650€

+A -A
Autor
Beitrag
turbosnake
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Dez 2011, 15:54
Hallo Forum,


Einsatzweg: Musik in maximal Zimmerlautstärke
An Musik höre ich alles was mir gefällt, bin also auf kein Genre festgelegt.
Vorhanden ist nichts(ist auch die erste), also werden CD-Player, Verstärke und Lautsprecher gebraucht (ob Stand oder Kompakt ist mir selber noch nocht ganz klar)
Gebrauchte Sachen kommen auch in Frage.
Hier ist ein Grundriss(ohne Maßstab) vom Zimmer, die Möbel können umgeräumt wenn es größere Vorteile hat. Hörplatz würde das Bett sein.

turbosnake
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Dez 2011, 12:09
Nachdem ich einige der gepinnten Threads gelesen habe ist es nicht zielführend CD-Player und Verstärker neu zukaufen.
Ich möchte aber nicht so gerne bei ebay kaufen. Was gibt es da noch für Quellen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Dez 2011, 14:43
hallo,

zur aufstellung der lautsprecher solltest du versuchen ein sterodreieck zu verwirklichen,
sind dann eher stand oder regallautsprecher bei deiner situation zu verwirklichen ?

andere quellen für gebrauchtes,
diverse händler,
hifi4me,audiomarkt,die biete abteilung hier im forum usw.

gruss
turbosnake
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Dez 2011, 15:15
So wie es jetzt steht ist für beide Lösungen kein Platz da.
Ich könnte aber 1 Hälfte vom Schrank (der neben der Tür steht) raus schmeißen und das Regal was auf der anderen Seite des Tisches steht.
Dann sollte meiner Vorstellungen nach Platz für beides da sein, kann mich da aber auch täuschen,

Muss man für den Biete Breich nicht 6 Monate dabei sein und 100 Beiträge haben?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Dez 2011, 15:21
du willst ja kaufen und nicht verkaufen.

zum geld loswerden braucht es keine beitragszahl.

gruss
turbosnake
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Dez 2011, 19:15
Das kann ich nicht wissen, das es beim kaufen anderes ist als beim verkaufen.
Auf was sollte ich achten?

Oder gibt es auch konkrete Empfehlungen?


[Beitrag von turbosnake am 06. Dez 2011, 22:18 bearbeitet]
turbosnake
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Dez 2011, 21:11
Warum schreibt hier etwas rein?
Ich kann mir nicht vorstellen das die anderen hier nichts zu sagen können! :
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Dez 2011, 09:53
hallo,

wenn ich noch was schreiben darf,
du könntest versuchen einige lautsprecher mitdeiner musik probezuhören,
lautsprecher klingen sehr unterschiedlich,
für deine raumgrösse sind kompakte nicht unpassend,
bei standlautsprechern muss man etwas aufpassen sonst dröhnt es unter umständen,
der lautsprecher darf nicht zu fett spielen.

eine kompakte möglichkeit wäre :
http://www.ebay.de/i...&hash=item2317311d21

möglicher standlautsprecher:
http://www.ebay.de/i...&hash=item2c615b99f0

http://www.ebay.de/i...&hash=item35b7a90e97

amp und cdp dann im anschluss an die lautsprechersuche

gruss
Tricoboleros
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2011, 10:56
Ich denke, da du keine Hörerfahrungen zu haben scheinst, gehst du dirmal ein paar verschiedene LS bis 500,-€ anhören.

Wenn du keine Möglichkeit dazu hast, können wir natürlich auch konkrete LS und Elektronik nennen, die auf jeden Fall gut ist.

Z.B.: Ein gebrauchter Denon PMA 700 für ca 150,-€, wenns schön passen sollte, dann einen gebrauchten CD-PLayer Denon DCD 500 für ca 80,-€ dazu.

Bleiben noch 420,- für Lautsprecher. Hier kannst du neu oder gebraucht kaufen. Die Auswahl ist riesengroß.

Wenn du handwerklich geschickt bist, kannst du natürlich auch selber bauen, es gibt tolle Fertigbausätze für diesen Preis.

Um erstmal ins Hifi einzusteigen, macht es Sinn, etwa Aussteller oder Ausläufer von bekannten Herstellern zu kaufen. Diese bekommst du auch relativ gut wieder verkauft, falls dir etwas nicht gefallen sollte.

Und noch ein Tipp: Blättere mal ein paar Seiten in der Kaufberatung durch, da kannst du sehr viele Empfehlungen für dein Vorhaben rausholen.
holli214
Stammgast
#10 erstellt: 09. Dez 2011, 13:37
Das mit den LS seh ich genau so. Ab in der Hifi-Laden, Großmarkt vorort.... da kannst du dir dann auch welche anhören, die das Budget schon ausreitzen (Chrono, Celan, Metas, (ev. Quantum) Elac BS etc.).

Gebraucht, kommt man dann wahrscheinlich wieder in das Budget, so das noch ca. 200 Für AMp, CDP und gute Kabel reicht.

Bei der Zimmergröße und aufgrund der Flexiblen Aufstellmöglichkeiten zu Erzeugung eines Hifi-Dreiecks setz ich jetzt mal auf Kompakte.

Wenn du es warm, Druckvoll und Raumfüllend magst, hör dir mal die Celan 301xt oder was von Klipsch (wenn möglich) an.

Etwas höher und kühler sind meistens die Kompakten von Canton abgestimmt (trifft aber nicht auf alle Modelle zu).

Bei KEF Iq brauchst du einen passenden Verstärker, sonst kommt nur wenig im Basbereich, dafür sind die Feinauflösender im Hochtonbereich als Klipsch, und meiner Meinung nach auch Raumfüllender. (und Hübscher

Was hochwertiges von Quadral würd ich auch mit Vergleichen.

Wichtig, die LS gut vom Boden entkoppeln und am besten 1,5 bis 2,5 qmm Reinkupferkabel verwenden (Bi-Wiring kann man ausprobieren, muss man aber nicht.)
turbosnake
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Dez 2011, 16:34
Ich finde hier (Osnabrück) mit Google nur diesen beiden Händler:
1)http://www.hifi-spectrum.de/cms/
2)http://www.tv-busmann.de/
Diesen Händler habe ich auch noch gefunden: http://www.osirisaudio.de/contenido/cms/front_content.php hätte laut HP hier einen Händler.

Deswegen mal ein paar konkrete Vorschläge.

Beim selberbauen sehen ich das Problem beim sägen der Ausschitte vom Holz, das könnte ich wohl nicht selber machen.

Der Bodenbelag ist Teppich.

Edit:
Bei den von weimaraner verlinkten Kompakten gefallen mit die Ständer irgendwie nicht.
Also wären die Klipsch eher nichts weil sie schon relativ viel Bass haben sollen?
Das mit den Auslaufmodellen hatte ich auch im Kopf.
Wenn ich diesen Vorschlag:http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-25483.html folge wäre eine neutreale Kette am besten.


[Beitrag von turbosnake am 10. Dez 2011, 19:30 bearbeitet]
holli214
Stammgast
#12 erstellt: 10. Dez 2011, 21:37
Klipsch-LS sind dafür bekannt im Tieftonbereich mächtig aufzutreten. Werden also gerne für gute Heimkino- Systeme für Effektfilme verwendet.

Selbstbau ist eine feine aber auch heikle Angelegenheit, wenn man von vornherein einen hohen klanglichen Anspruch hat.


Ich hab mich mal an den Cyburg Needles mit Tang Band Breitbändern versucht, das Klangerlebnis war anschließend bescheiden.
yahoohu
Inventar
#13 erstellt: 10. Dez 2011, 21:45
Moin,

zu Hifi Spectrum kannst Du ruhig gehen, ist in der Nähe von Ikea.
Der Mann hat Ahnung und zum Teil auch Gebrauchtes und Kundenrücknahmen im Laden stehen.
Sag ihm dann aber auch Dein Maximalbudget, das ihr nicht aneinander vorbei redet. Ich kenne ihn so, das er auch Leute mit kleinerem Budget ernst nimmt.
Nimm ein paar von Deinen CD´s mit und hör Dir einfach mal ein paar Lautsprecher an.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 10. Dez 2011, 21:51 bearbeitet]
turbosnake
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Dez 2011, 21:54
@yahoohu
Danke für diese Einschätzung. Ich kann mich leider nur an der HPs oritieren, deswegen schreibt eure Erfahrungen mit den Händler ruhig rein.


Was ist mit den KEF iQ7SE für 500€(Paar)?
Oprisch gefallen sie mir sehr gut.

Das mit dem Selbstbau werde ich ersteinmal sein lassen oder mal eine einfachen Bauplan umsetzen.


[Beitrag von turbosnake am 10. Dez 2011, 21:55 bearbeitet]
Burt0n
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Dez 2011, 22:33
Hey habe am Freitag die KEF iQ7 SE bei Hifi im Hinterhof angehört.

Haben mir vom Sound her gut gefallen, kräftiger Bass, angenehme Höhen.
Habe aber dann zum Vergleich die iQ9 gehört und muss sagen das der Unterschied mich schon sehr umgehauen hat. Könnte die iQ9 für 680€ das Paar kriegen...
Ein viel satterer Sound, vorallendingen in der Mitte, bzw. einfach ein tolles Raumgefühl.
Ich weis, dass liegt nun schon über deinem Budget, aber ich muss sagen das mich alleine der Unterschied zwischen den beiden davon überzeugt hat noch ein wenig Geld zu sparen. Bin selber erst Hifieinsteiger und hatte mir einen ähnliche Rahmen gesteckt wie du-

Einziges Problem bei dir könnte der doch relativ druckvolle Bass, bzw. die Überdimensionierung werden bei deiner Zimmergröße.
Vlt. hast du ja die Möglichkeit die Boxen mit nach Hause zunehmen

Grüße aus Berlin


[Beitrag von Burt0n am 10. Dez 2011, 22:34 bearbeitet]
turbosnake
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Dez 2011, 14:21
Was kann man grundsätzlich an gebrauchten LS empfehlen?
Da man sich die ja kaum selbst anhören kann.
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 11. Dez 2011, 17:35
Sorry,

aber ich habe nicht Deine Ohren.
Hör Dir am besten erst mal was an, wenn Du dann hier schreibst was Dir gefällt, kommen Vorschläge oder Alternativen.

Es gibt einfach zu viel am Markt.
Gebraucht kaufen ohne anhören geht nicht für einen Einsteiger.

Gruß Yahoohu
turbosnake
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Dez 2011, 21:41
Welchen Händler gibt es die gebrauchte Sachen verkaufen die man an hören kann?

Außerdem bin ich ein bisschen ungeduldig und habe nur am WE (also Samsatg/Sonntag)
Zeit.
turbosnake
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 14. Dez 2011, 19:03
Mittlerweile halte ich das mit Bett für keine gute Idee mehr!

Ich werde mal darüber nachdenken wie ich es noch machen könnte (Notfalls mit umräumen),

Und dann mal nach LS suchen, damit ich weiß wo ich sie hinstelle.
Da sich zT ja auf eine bestimmte Position konstruiert sind!
turbosnake
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Dez 2011, 18:30
Ich bin dazu gekommen das andere Positionen keinen Sinn machen.
Außerdem werde ich mir nächstes Jahr mal ein paar LS anhören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage für max. 400 ?
noob87 am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  12 Beiträge
Stereo-Anlage max. 650?
swatch_watch am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  2 Beiträge
Hilfe für meine erste Anlage ca. 650 Euro
bennno am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
Erste Anlage, max. 500?
remusretux am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  57 Beiträge
Erste Anlage gesucht, Stereo bis max 250?
Bommla am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  10 Beiträge
Receiver + LS für max. 650?
oddenjan am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  27 Beiträge
Erste HiFi Anlage
fer0x- am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  22 Beiträge
Kaufberatung erste Hifi Anlage
Loschii am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  6 Beiträge
Erste Hifi-Anlage für 2500?
Stoner27 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  69 Beiträge
Erste HiFi Anlage!
iphone3gs am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.249