Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver + LS für max. 650€

+A -A
Autor
Beitrag
oddenjan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2011, 12:37
Hallo,

bin ganz neu hier und Kenntnisse im Bereich Stereo-Sound sind so gut wie nicht vorhanden. Deswegen hoffe ich auf eure Beratung.

Ich suche einen Receiver + Lautsprecher im Preisbereich für bis zu insgesamt 650€. Außergewöhnliche Ansprüche habe ich eigentlich nicht.

Über die Anlage würde ich beinahe ausschließlich Vinyl (Gitarrenmusik) hören. Gelegentlich möchte ich mein Macbook/Ipod dran anschließen. Einen CD-Player würde ich mir später zulegen, aber der eilt überhaupt nicht.

Zu den Boxen: Da ich mich überhaupt nicht auskenne ist mir durchaus das Design wichtig. Ich würde "klassische" Boxen bevorzugen, nicht klein. Eher schmal und hoch - wenn es sowas in der Preisklasse mit anständigem Sound gibt.

Zum Raum: Rechteckiges Wohnzimmer, ca. 15qm groß. Aber auch für etwas größere Räume sollte die Anlage in Zukunft geeignet sein.

Alles in allem sollte ein für die Preisklasse anständiger Sound bei rauskommen, der einem Durchschnittskunden gefällt.

Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar!
exzessone
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jan 2011, 12:53
hi

was hälst du von einem marantz pm5003 (200 neu)
oder einem denon pma510 (200 neu)

und klipsch rf62 (500 neu)
jede menge pegel, warmer runder sound, ein hoher wirkungsgrad (was bedeutet, du brauchst wenig verstärkerleistung)
und eine schöne dynamik. nebenbei noch einen super bass!

oder auch magnat quantum 557 (444 neu)
etwas grellere höhen, auch einen schicken bass
exzessone
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2011, 12:54
wenn du nicht unbedingt auf 5.1 aufrüsten willst, dann würd ich das mit dem reciever ehr lassen.
oddenjan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jan 2011, 12:56

exzessone schrieb:
wenn du nicht unbedingt auf 5.1 aufrüsten willst, dann würd ich das mit dem reciever ehr lassen.


Was wäre die Alternative zum Receiver?
Grundsätzlich fände ich es nicht schlecht, wenn die Möglichkeit der 5.1. Aufrüstung für die Zukunft bestehen würde.
exzessone
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jan 2011, 12:58
okay, dann vergiss die beiden AMP vorschläge.

wäre ein gebrauchter reciever auch erstmal ok?
exzessone
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jan 2011, 13:00
oddenjan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jan 2011, 13:00

exzessone schrieb:
hi

was hälst du von einem marantz pm5003 (200 neu)
oder einem denon pma510 (200 neu)

und klipsch rf62 (500 neu)
jede menge pegel, warmer runder sound, ein hoher wirkungsgrad (was bedeutet, du brauchst wenig verstärkerleistung)
und eine schöne dynamik. nebenbei noch einen super bass!

oder auch magnat quantum 557 (444 neu)
etwas grellere höhen, auch einen schicken bass


Die Boxen sollten eher eine Höhe von 50cm - 100cm Höhe haben. Also die von dir vorgeschlagenen sind mir ein wenig zu groß - ganz unabhänging mal vom Sound. Und möglichst schlicht sollten sie aussehen.
oddenjan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jan 2011, 13:01

exzessone schrieb:
okay, dann vergiss die beiden AMP vorschläge.

wäre ein gebrauchter reciever auch erstmal ok?


Gebraucht wäre an sich auch ok - aber schon lieber neuwertig.
Farbe muss übrigens schwarz sein.
henock
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Jan 2011, 13:04
Moin moin,

was hast du denn eiegntlich grundsätzlich vor?
Willst du vor allem Musik hören oder Filme gucken.
(Frage: 5.1 oder Stereo???)




Zum Raum: Rechteckiges Wohnzimmer, ca. 15qm groß. Aber auch für etwas größere Räume sollte die Anlage in Zukunft geeignet sein.

Für wie viel größere Räume soll das Ganze noch tauglich sein???


Über die Anlage würde ich beinahe ausschließlich Vinyl (Gitarrenmusik) hören.

Plattenspieler hast du schon, oder soll der auch im Preis von 650€ enthalten sein?

Was ist mit Kabeln (Cinch + Lautsprecherkabel?) Hast du schon etwas oder brauchst du das noch???


Erstmal bitte Fragen beantworten, dann kann man dir besser helfen!

Schöne Grüße
exzessone
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jan 2011, 13:07
ich könnte dir jetzt auch einen LS vorschlagen, der schmal ist, und nicht so hoch, aber dann sind die bässe in der seite eingelassen, und meiner meihnung nach muss ein bass nach vorne strahlen.

geh doch am besten mal probehören
henock
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Jan 2011, 13:11

und klipsch rf62 (500 neu)
jede menge pegel, warmer runder sound, ein hoher wirkungsgrad (was bedeutet, du brauchst wenig verstärkerleistung)
und eine schöne dynamik. nebenbei noch einen super bass!

oder auch magnat quantum 557 (444 neu)
etwas grellere höhen, auch einen schicken bass



Sind Standlautsprecher nicht etwas groß für 15qm ?
exzessone
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jan 2011, 13:14
das wusste ich ja vorher nicht

aber trotzdem, er will ja welche, die auch für größere räume sind
oddenjan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Jan 2011, 13:20
was hast du denn eiegntlich grundsätzlich vor?
Willst du vor allem Musik hören oder Filme gucken.
(Frage: 5.1 oder Stereo???)

Absolute Priorität hat Musik, als Stereo. Falls die Möglichkeit bestünde, das System irgendwann einmal auf 5.1. aufzurüsten und diese Möglichkeit nicht unverhältnismäßig teuer ist, wäre ich auch daran interessiert, aber prinzipiell erstmal ausschließlich Musik.

Für wie viel größere Räume soll das Ganze noch tauglich sein??

Das war nur für den Fall eines Umzuges gedacht und man ein etwas größeres Wohnzimmer bekäme. Sprich es soll nur ein Wohnzimmer im Rahmen von ca. 12-18qm beschallt werden.

Plattenspieler hast du schon, oder soll der auch im Preis von 650€ enthalten sein?

Einen Plattenspieler (schwarz von Sony) habe ich bereits. Der ist also außen vor.

Was ist mit Kabeln (Cinch + Lautsprecherkabel?) Hast du schon etwas oder brauchst du das noch???

Da habe ich noch nichts. Was bräuchte man da - wieviel € müsste man dafür zusätzlich einplanen?


[Beitrag von oddenjan am 08. Jan 2011, 13:25 bearbeitet]
henock
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Jan 2011, 13:21

aber trotzdem, er will ja welche, die auch für größere räume sind


Ich beschalle z.B. mit kleinen Heco Celan 300 einen 25qm großen Raum.
Ich habe da allerdings auch einen Sub dabei...
oddenjan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jan 2011, 13:30
Zum Thema: Standlautsprecher oder Regalboxen?

Da bin ich unentschlossen. Ich hätte halt nicht so gern winzig kleine Boxen, aber auch nicht furchtbar riesige.

Gibt es nicht auch Standlautsprecher mit den Abmessungen ca. 85x20x25?
henock
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Jan 2011, 13:46
So, du hörst also überwiegend Musik!
Dann würde ich dir von einem Receiver abraten. Ein vernünftiger Vollverstärker wird dir dann nämlich mehr Freude bereiten. Außerdem kann man auch mit einem Stereo System super Filme gucken.
(Mich hat es zumindest nie wirklich gestört, dass der Ton nur von vorne und nicht von allen Seiten kam!)
In deinem Fall wäre natürlich ein Verstärker mit integriertem Plattenspieler-Vorverstärker angebracht. Der Denon PMA-710 AE ist z.B. in Sachen Preis/Leistung super!

In Sachen Lautsprecher würde ich auf Regallautsprecher zurückgreifen. Die sind zwar keine 100cm hoch, haben aber einen entscheidenden Vorteil ggü. Standlautsprechern.
Standlautsprecher benötigen je nach Größe, Form, etc. einigen Freiraum. Normale Werte sind ein Radius von ca. 1m Luft.
(Soll heißen, dass du im Idealfall zwischen Lautsprecher und nächsetem Möbelstück 1m Luft lässt)
Regallautsprecher, ach was Wunder , kannst du ganz locker zwischen deine Bücher ins Regal stellen!
Du kannst sie natürlich auch auf kleine Ständer stellen, dann sieht das auch ganz nett aus. Also das Problem mit dem Freiraum um den Lautsprecher wäre dann nicht vorhanden.

Bei Regallautsprechern hast du jedoch auch einen Nachteil, die kleinen Dinger können klanglich einfach nicht so tief gehen, wie große Standlautsprecher. Aber bei Gitarrensounds dürfte auch das eher kein Problem sein.
Wenn du natürlich gern etwas mehr Bass magst, besteht natürlich die Möglichkeit neben recht kleinen Lautsprechern einen Subwoofer einzusetzen. Das kann man aber später noch nachrüsten.

Ich habe das z.B. so gelöst 2.1

Was die Verkabelung angeht:
Du brauchst eine Verbindung zwischen Verstärker und Lautsprechern -> Lautsprecherkabel
Eine Verbindung zwischen Plattenspieler und Verstärker-> Cinchkabel
Die Kabel würde ich auf ca. 50-60€ schätzen.

Noch Fragen?

Schöne Grüße
oddenjan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Jan 2011, 13:46
Optisch fände ich diese Lautsprecher sehr ansprechend:
http://www.teufel.de/stereo-lautsprecher/ultima-30.html

Wobei die recht niedrig sind.
henock
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Jan 2011, 13:48

Da bin ich unentschlossen. Ich hätte halt nicht so gern winzig kleine Boxen, aber auch nicht furchtbar riesige.


Größere Lautsprecher kosten auch meist größeres Geld!
oddenjan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Jan 2011, 13:53
Schonmal vielen Dank, henock. Was bringt mir genau ein integrierter Plattenspieler-Vorverstärker?

Kann ich nicht an jeden Vorverstärker meinen Plattenspieler anschließen? Auf einen Subwoofer würde ich vorerst gerne verzichten, sprich ausschließlich 2 Lautsprecher, vielleicht doch eher Standlautsprecher der kleineren Art. Oder ist das bei meinem Budget kaum möglich?
henock
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Jan 2011, 13:55
Schau dir das mal an! Heco Celan 300

Übrigens: Interessantes Konzept, welches Heco hier wieder aufgreift. Die Membran ist aus Hartpapier!

Ich will dir nichts einreden, aber ich finde die kleinen Dinger wirklich gut! Preis/Leistung stimm für mich!

Aber, was dir hier die viele Sagen: Hören ist subjektiv! Geh am besten also mal los, hör dir verschiedene Systeme an und triff dann eine Entscheidung!
exzessone
Stammgast
#21 erstellt: 08. Jan 2011, 14:39
schau dir die mal an:
02112010151


wollte dir nur die LS zeigen, weil diese unter einem meter sind, das ist gar nicht groß.
es sind B&W dm305 (sehr schöne LS nebenbei)

und jetzt der vergleich zu 1,20 meter hohen:
04012011288


klipsch rf82, da siehst du ob dir das gefällt

ich will dir damit sagen, dass du vielleicht trotzdem mal gucken sollst, ob die LS evtl doch großer gehen, und obs dir gefällt bzw. es vielleicht doch okay ist, wenn sie größer sind
oddenjan
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Jan 2011, 15:55
Also der Denon PMA-710AE in schwarz gefällt mir gut. Was hat es denn genau mit diesem integrietem Plattenspieler-Vollverstärker auf sich?

Angenommen ich würde mir den zulegen, müsste ich doch sicher drauf achten, dass ich mir kompatible, sprich geeignete Boxen dafür zulege. Man kann doch sicher nicht wahllos alle LS damit kombinieren, oder?

Allein von der Optik her gefallen mir bei den LS die Teufel Ultima 30. Die gehören mit 91,00 cm wohl noch zu den kleineren Standlautsprechern. Oder kennt ihr noch niedrigere?
oddenjan
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Jan 2011, 16:17
Optisch noch besser finde ich die nuBox 481. Die mit 85cm eine angenehme Höhe hat. Kann man Teufel/Nubert problemlos mit dem Verstärker kombinieren?
henock
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Jan 2011, 17:16

Also der Denon PMA-710AE in schwarz gefällt mir gut. Was hat es denn genau mit diesem integrietem Plattenspieler-Vollverstärker auf sich?


Ohne diesen Vorverstärker müsstest du dir zusätzlich einen kleinen Phonovorverstärker zulegen, da das Signal aus einem Plattenspieler zu schwach ist, um es vernünftig an deine Lautsprecher zu übertragen (Die Erklärung ist jetzt sehr einfach gehalten, aber im Prinzip musst du dir das so vorstellen!)


Angenommen ich würde mir den zulegen, müsste ich doch sicher drauf achten, dass ich mir kompatible, sprich geeignete Boxen dafür zulege. Man kann doch sicher nicht wahllos alle LS damit kombinieren, oder?


Das ist richtig! Du solltest immer darauf achten, dass dein Verstärker mehr leistet, als dass, was deine Lautsprecher an Leistung vertragen.

Kleines Beispiel:
Deine Lautsprecher vertragen eine Leistung von 100 Watt, dein Verstärker leistet auch genau diese 100 Watt. Vom Prinzip her kein Thema, aber ich denke wir mögen auch gern mal laute Musik. Also wäre dein Verstärker mit 100Watt am Limit angekommen, kann also nicht mehr leisten. Bei voller Leistung verzerrt das Signal jedoch deutlich und die Klangqualität nimmt ab!
Hast du nun Lautsprecher, die 100 Watt aushalten und einen Verstärker, der 150 Watt leistet, so ist auch lautes Musik hören ohne Probleme und in guter Qualität möglich, denn: dein Verstärker gerät nie an seine Leistungsgrenze und gibt immer ein astreines Signal weiter. Folglich hast du auch bei hohen Pegeln ein gutes Klangbild.

So in etwa musst du dir das vorstellen. Nun kommt es natürlich noch auf den Wirkungsgrad der Lautsprecher an, aber das ist wieder ein Thema für sich.

In ganz kurzer Form: Wenn deine Lautsprecher einen hohen Wirkungsgrad haben, brauchst du nur recht wenig Leistung am Verstärker.

Ich habe gerade mal ein bisschen geschaut:

Die Teufel Ultima 30 haben einen Wirkungsgrad von 83db, ist nicht die Welt, aber mit 85W Verstärkerleistung haut das schon hin.
Besser: Die Nubert NuBox 481, Wirkungsgrad von 87db, das ist schon ganz ordentlich und funktioniert mit dem Verstärker!

Ich komme aber nicht umhin dir noch einmal eine Serie von Heco vorzustellen
HIER haben wir die Heco Celan 700, die sind zwar etwas höher, 110cm, haben jedoch genau wie die Kleinen Celan 300 eine Pegelfeste Papiermembran und einen super Wirkungsgrad von 93db. Das ist mit dem Denon dann wirklich gar kein Thema mehr!
Das wäre zwar Preislich nicht mehr ganz der Rahmen, aber nur mal so als Vorschlag.

Aber wie schon so oft, zieh doch mal los und lass dich ein wenig berieseln.

Schöne Grüße
oddenjan
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Jan 2011, 17:33
Ahh, solangsam steige ich etwas durch. Vielen Dank für deine Mühen!

Leistung des Deneon Verstärkers: 2 x 85 W (4 Ohm) Ausgangsleistung
Leistung der Ultima 30 Boxen: Belastbarkeit von 120 Watt

Also vertragen die beiden Komponenten sich auch hinsichtlich der Leistung, richtig?!

Wie ich eben feststellen musste ist der Preis bei der Nubox 481 pro Stück berechnet. Sprich ich müsste das Doppelte zahlen. Damit fällt diese Box schonmal aus dem Rahmen.

Dein Vorschlag ist nett, sprengt allerdings in jedem Fall meinen finanziellen Rahmen. Ich werde auf jeden Fall nochmal losziehen.

Aber theoretisch würde gegen die Kombination Deneon und Ultima 30 LS nichts sprechen, oder? Wie der Klang dann wirklich aussieht, muss man dann sehen...
kalter_pinguin
Stammgast
#26 erstellt: 08. Jan 2011, 17:39
ICh bezweifle dass der Teufel LS die richtige Wahl für dich ist.

Ich habe mich im Forum über diesen informiert als ich selbst nach Boxen suchte und es wurde vor allem bemängelt dass die Mitten fehlen. Ich denke das ist bei Gitarrensound nicht so wünschenswert, da hilft dir auch der laute Bass nicht weiter!

Gruß,

josh

edit: ich sehe gerade ich hatte damals eine andere Ultima Box im Auge.

An deiner Stelle würde ich mich da aber nochmal informieren!


[Beitrag von kalter_pinguin am 08. Jan 2011, 17:42 bearbeitet]
henock
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Jan 2011, 18:03

Aber theoretisch würde gegen die Kombination Deneon und Ultima 30 LS nichts sprechen, oder?


Zumindest in der Theorie geht alles

Nun aber im Ernst: Gegen diese Combo ist soweit nichts zu sagen, aber Hörproben solltest du immer noch machen!

Schöne Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer bis max 650,-
puyan am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  2 Beiträge
Subwoofer für max 650?
meeven am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  3 Beiträge
Receiver und LS für max. 800?
itsunreal am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  11 Beiträge
Verstärker bzw. Receiver für Elac 330.3 LS
Sanipeter am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  4 Beiträge
Stereo-Anlage max. 650?
swatch_watch am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  2 Beiträge
AV-Receiver & 2 LS max.600€ ?
Bjo:rn am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 07.05.2003  –  6 Beiträge
Suche Stereo Netzwerk Receiver mit DAB, 10er Tastenblock für max 650 bzw. 1200 Euro
kunterbunt80 am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  3 Beiträge
Stand LS max. 600?
kpro am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  18 Beiträge
Kompaktlautsprecher (wandnah), Küche, max 650?
BenBoobs am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  6 Beiträge
Erste Hifi-Anlage für max. 650?
turbosnake am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Klipsch
  • Nubert
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedAroena
  • Gesamtzahl an Themen1.345.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.137