Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver und LS für max. 800€

+A -A
Autor
Beitrag
itsunreal
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Dez 2014, 14:47
Guten Tag alle zusammen,

ich bin auf der Suche nach gutem Stereoklang für zu Hause. Dabei soll erstmal wirklich nur Musik gehört werden. Für die Auswahl der Lautsprecher habe ich bereits die Ultima40 MK2 und die Vector 207 in die engere Auswahl genommen. Wobei ich etwas mehr zu den Vector tendiere. Gehört wird fast alles (Pop, Klassik, Elektro..). Ich höre auch gerne etwas lauter, ja vielleicht sogar sehr laut und wünsche mir auch in dieser Lautstärke noch sauberen Klang. Der Raum ist ca. 18m² groß, wobei ich das System auch gerne mal bei Hauspartys in einen 35m² Raum aufstellen würde (aber eher selten). Der Abstand in dem 18m² Raum zu den Wänden sollte gegeben sein.
Wichtig ist mir wie gesagt sauberer, dynamischer und echter Klang. Dazu sollte auch ein einigermaßen Druckvoller Tiefgang gehören.
Das Gesamtbudget liegt bei max. 800€.
Als Receiver habe ich mir zuerst mal den Onkyo TX-8050 rausgesucht. Wichtig bei den Receivern ist mir eigentlich nur, dass ich unkomprimierte FLAC-Dateien per USB abspielen kann.
Es könnte auch ein 5.1 Receiver werden, aber nur wenn dadurch die Qualität im Stereo nicht nachlässt (was ich mal vermute wenn es in der gleichen Preisklasse sein soll).

Vielen dank für eure Vorschläge.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Dez 2014, 15:01
der onkyo beherrscht kein gapless (blöd bei mix und live alben)

boxen muss jeder in eigenem raum hören sonst ist das immer ein spiel wenn man gewissen anspruch hat.
mein hörtip wäre
http://www.amazon.de...-Horn/dp/B00E87IZ44/


itsunreal (Beitrag #1) schrieb:

Es könnte auch ein 5.1 Receiver werden, aber nur wenn dadurch die Qualität im Stereo nicht nachlässt (was ich mal vermute wenn es in der gleichen Preisklasse sein soll).



das ist unbegründet und hat nicht wirklich was mit dem preis zu tun.
es gibt viele die z. b. den denon x1000 oder 1100 für stereo nutzen und von dem einmesssystem profitieren.


[Beitrag von Soulbasta am 18. Dez 2014, 15:58 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 18. Dez 2014, 15:54
Hallo,

€ 85.- über deinem Budget, würde ich mir aber auf jeden Fall mal anhören.

Klipsch Reference RF 62 MK II

Pioneer VSX-529

LG
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2014, 18:13
Hallo,


Wichtig ist mir wie gesagt sauberer, dynamischer und echter Klang. Dazu sollte auch ein einigermaßen Druckvoller Tiefgang gehören.


Da würde ich weder zur neutralen bis leicht warmen Vector, noch zur Ultima raten, welche in meinen Ohren weder wirklich sauber noch wirklich echt klingen.

Vielleicht mal ein Paar JBL Studio 2X0 zu Hause probieren, wenn dort genügend Platz für einen ordentliche Positionierung der Lautsprecher und des Hörplatzes zu finden ist und die Raumakustik guten Klang zulässt.

VG Tywin
itsunreal
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Dez 2014, 22:54

JBL Studio 2X0

Soweit ich gesehen habe, sind das Regallautsprecher? Es sollten schon Standlautsprecher sein, allein aus ästhetischen Gründen


€ 85.- über deinem Budget, würde ich mir aber auf jeden Fall mal anhören.

Klipsch Reference RF 62 MK II

Pioneer VSX-529


Scheint eine echt gute Alternative zu sein. Leider etwas teurer aber mal sehen. Hat die schon jemand im Vergleich zu den Vector oder Ultimas gehört?
dktr_faust
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2014, 23:00
Regallautsprecher impliziert etwas falsches: Die gehören nicht ins Regal sondern frei in den Raum - und sind auch nicht zwangsläufig nur was für kleine Räume. Dafür gibt es (für kleines Geld) formschöne Ständer.

Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Dez 2014, 23:35
es gibt auch
JBL STUDIO 270, 280, 290, es sind standlautsprecher.
die 270 habe ich schon verlinkt.


[Beitrag von Soulbasta am 19. Dez 2014, 23:36 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 20. Dez 2014, 09:14
Hallo,

was die "Audio" hier schreibt trifft es mMn ganz gut Klipsch RF-62 II

LG
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 20. Dez 2014, 10:18

itsunreal (Beitrag #5) schrieb:

JBL Studio 2X0

Soweit ich gesehen habe, sind das Regallautsprecher? Es sollten schon Standlautsprecher sein, allein aus ästhetischen Gründen


Das X Ist ein Platzhalter. Der Hinweis auf JBL Studio 2X0 sollte deine Aufmerksamkeit auf die Baureihe Studio 2X0 lenken. Solche Baureihen bestehen fast immer aus mehr oder weniger vielen Lautsprechern die grundsätzlich ähnlich aussehen und abseits der Tieftonwiedergabe ähnlich klingen.

Ich höre mir zu Hause nur die Kompaktlautsprecher an. Wenn mir diese Lautsprecher tonal gefallen, dann gefallen mir auch die Standlautsprecher der Baureihe.

Ich muss dann nur noch die "richtige Menge Tiefton" durch die Wahl der richtigen Box aus der Baureihe auswählen oder einen oder zwei Subwoofer ergänzen, die es mir ermöglichen, den Tiefton - auch nach dem endgültigen Kauf - zu variieren.


[Beitrag von Tywin am 20. Dez 2014, 10:20 bearbeitet]
itsunreal
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 05. Jan 2015, 01:33
Hallo alle zusammen,
Ich habe mich etwas über den von Fanta4ever empfohlenen Pioneer VSX-592 erkundigt. Laut einigen Amazon-Kunden liefert der Receiver wenig Bass. Ich zitiere;


- kaum Bass, man hat das Gefühl da kommt nichts rüber, auch nicht im Stereobetrieb.



"Das Bassproblem ist nicht nur bei mir so, es gibt viele Berichte über die neueren Pioneers, wo es definitiv am guten Sound mangelt. Besonders ärgerlich bei Stereo aber auch im 5.1 Bereich kann ich nicht feststellen, dass das Ding gut klingt.
Mein Onkyo war klanglich besser aber der Yamaha 477 (den ich jetzt habe) setzt noch mal klanglich was drauf."


Kann da was dran sein? Oder ist das einfach auf falsche Einstellungen zurückzuführen?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2015, 09:23
Hallo,

wenn "zu wenig Bass" nicht an den entscheidenden Faktoren: Musik/Software, Lautsprecher, Lautsprecherpositionierung, Hörplatzposition, Raumakustik, Raumgröße und persönlichem Anspruch/Geschmack liegt, ist der Verstärker falsch eingestellt und/oder hat eine zu geringe Leistungsfähigkeit.

Es kann natürlich auch eine Kombination diverser Faktoren für das unbefriedigende Ergebnis verantwortlich sein.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Jan 2015, 09:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen + Receiver max. 800 ?
studman am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  4 Beiträge
Receiver + LS für max. 650?
oddenjan am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  27 Beiträge
LS+Receiver für ~800 euro,neuling
P3nnyw1se am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  14 Beiträge
Stereo für ingesamt max. 800?
sincerius am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  7 Beiträge
Bitte um Hilfe - Receiver + Stand LS für 800?
Apartman am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  9 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker/AV-Receiver für max. 800 ?
ZeroKool1988 am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  94 Beiträge
Kaufempfehlung LS und Receiver
whaaat am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  12 Beiträge
AV-Receiver & 2 LS max.600€ ?
Bjo:rn am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 07.05.2003  –  6 Beiträge
Suche LS, Rock/Metal, 15-20m^2, max. 800?
nAmAri3 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  27 Beiträge
800,- wie aufteilen (Receiver und LS)
snoopy2705 am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Onkyo
  • JBL
  • Klipsch
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedak16-anja
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.832