Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


800,- wie aufteilen (Receiver und LS)

+A -A
Autor
Beitrag
snoopy2705
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mai 2005, 18:04
Hallo Gemeinde,

ich möchte im Auftrag meiner Mutter einen Receiver und ein paar Lautsprecher im Wert von ca. 800 Euronen kaufen.

Wie es halt so ist, soll der Receiver auch optisch punkten und bei den Boxen reichen Regallautsprecher, also keine Standboxen.

Wie nun aufteilen? 50:50? oder doch eher in einer Richtung tendieren?

Super, wenn ihr eure Meinung postet.

Danke
Snoopy
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Mai 2005, 18:10
eher richtung lautsprecher. bw dm 309 + rotel ra 01. leider kein radio, 880 euro bei einem händler in meiner nähe.
Danzig
Inventar
#3 erstellt: 15. Mai 2005, 18:15
also 300€ für regallautsprecher reichen aus.

kannst ma die wharfedale diamond 9.1/9.2 oder mordaunt short ms912 oder die kleinen dali oder natürlich ein paar kef q1 anhören.

gibts einige gute.

also für dein budget bekommste mehr wenn du regallautsprecher kaufst als bei standlautsprecher.

beim reciver würde ich für das geld zu denon oder marantz tendieren wobei marantz imho um einiges hochwertiger aussieht als denon.

allerdings würde ich von harman ausm kardon die finger weg lassen, hatte da so meine erfahrungen mit der firma.


[Beitrag von Danzig am 15. Mai 2005, 18:18 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2005, 18:25
also ich würde mir nen tuner bei ebay für ca 30-40Euro schanappen (die teile nehmen sich nicht alzuviel)

und für 250Euro den Teac A1-D den hab ich selber und der is klasse! such einfach mal hier im forum nach dem und du findest jedemenge berichte über den!


sag uns mal ihre raumgröße
was für musik hörst sie?
wird auch mal richtig laut aufgedreht?

Manu
snoopy2705
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Mai 2005, 19:12
danke für die schnellen Antworten.

Raumgröße liegt bei 35 bis 40 qm.
Musikgeschmack ist eher ruhig... Diana Krall, Howie Carpendale und so was in der Richtung plus Klassik.

So richtig laut aufdrehen tut sie nicht...eher gesittet.
(...wenn ich das mal mit mir vergleiche ;-) )

Ich kenn mich bei den Stereo-Reveivern leider gar nicht aus, da ich auf Heimkino gehe...von daher werd ich mal ne Rechercherunde einlegen :-)

Gruß
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2005, 19:46
oh das is aber ein sehr großer raum da werden zwei kompakte sich schon sehr schwer tun und das grad WENN man MAL laut aufdrehen möchte!
also für ruhige musik bis ca. mittlere-VIELLEICHT noch hohe zimmerlautstärke müssten ein paar gute kompaktLS mit min. nem 16cm TMT klarkommen!

Standboxen wären natürlich viiiieeel besser und bei der raumgröße müssten die doch irgendwo platz finden!?


also ich würde kein receiver nehmen die sind klanglich und leistungsmäßig vollverstärkern der selben preisklasse weit unterlegen!
außerdem sind die reciver unübersichtlicher als einfache tuner!

am besten nen kleinen voll-AMP wie den Denon PMA 495 160Euro und den Denon Tuner TU-245 für 150Euro

plus kabel und versand sinds dann ca 350Euro und für 450EUro lassen sich wirklich gute kompaktLS oder sogar kleine STandLS finden!!
meine empfehlung ein paar magnat quantum 505!!
hab sie für 400Euro bekommen die sind wirklich klasse!

die preise für die beiden Denon-geräte hab ich auf www.hirsch-ille.de gefunden!
das ist ein super zuverlässiger händler!


Manu


[Beitrag von zwittius am 15. Mai 2005, 19:47 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Mai 2005, 21:00
Hallo...ich würde die Sache grundsätzlich etwas anders angehen! Der Blind- bzw. Taubkauf ist zwar im ersten Augenblick bequem und auch oftmals anfänglich preislich interessant, aber er ersetzt m.E. nicht den Gang zum Fachhändler (damit meine ich nicht die Media-Saturn-Pro-Märkte!) und die fachliche Beratung mit einem ausführlichen Probehören...am besten mit eigener Musik! Nur so lässt sich ein gewisser Trend festlegen, in welche Richtung die klanglichen Eigenschaften gehen sollen!

Was nützen Testergebnisse, technische Daten und Erfahrungen, wenn jeder mit seinen eigenen Ohren hört und jeder seinen eigenen Hörgeschmack hat! Es gibt keinen allgemeingültig Guten Klang...ebensowenig wie es ein Gericht gibt, das jedem schmeckt oder einen Wein, der jedem mundet!

Ich würde mal grundsätzlich sagen, daß ein guter Vollverstärker in den meisten Fälklen einem etwas teureren Receiver klanglich überlegen ist! Falls Du aber nicht tatsächlich über den Gebrauchtmarkt einen Tuner erstehen möchtest wirst Du feststellen, daß ein guter Tuner zusammen mit einem guten Vollverstärker das gesteckte Budget schon arg ausschöpft!

Es gibt aber auch durchaus sehr gute Alternativen: Der neue NAD-Receiver hat im Verstärkerteil die klanglichen Qualitäten des C320BEE, einem fraglos sehr guten Verstärker mit einem ausgezeichneten Aufbau, sehr hohen dynamischen Reserven und einem lebendigen und plastischen Klangbild...der C320BEE ist praktisch 1:1 in diesem Receiver integriert! Damit unterscheidet sich dieses Konzept wohltuend von fast allen anderen Receivern, in denen sehr oft abgespeckte Verstärkerkonzepte eingebaut sind!

http://www.nad.de/fset_classic.htm und dann Receiver C720BEE

Der C720BEE ist derzeit für etwa 540EUR zu bekommen, ich würde dann das Budget etwas aufstocken und mir einige LS dazu anhören, dabei sollte folgendes Berücksichtigt werden: Nicht die reine Raumgrösse ist entscheidend, sondern auch der Hörabstand bzw. die Schenkellänge der Stereo-Dreiecks! Es ist nicht nötig in einem 35m²-Raum mit Standboxen zu hören, wenn ich einen Hörabstand vin 2,5 Metern oder weniger habe, dann können gute Kompakt-LS sehr viel angemessener spielen! Von der Preisrelation ist zu berücksichtigen, daß wir hier über einen Verstärker der 350EUR-Klasse sprechen, denn der Tunerteil sollte dabei kostentechnisch unberücksichtigt bleiben!

Ich würde mal folgende LS ins Auge fassen:

http://www.monitoraudio.de/products/bronze/series/b2.htm 300EUR/Paar
http://www.wharfedale.de/diamond9/html/diamond_9_2.html 199EUR/Paar
http://www.hifi-regler.de/shop/kef/kef_q_1_maple.php 300EUR/Paar
http://www.hifi-regl...ssic_=_calvados.php# 300EUR/Paar
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Wenn dann Stand-LS, dann bieten sich auch folgende Möglichkeiten an:

http://www.hifi-regl...assic_=_calvados.php 420EUR/Paar
http://www.wharfedale.de/diamond9/html/diamond_9_4.html 300EUR/Paar
http://www.hifi-regl...t_ms_904_schwarz.php 350EUR/Paar

Grüsse vom Bottroper
snoopy2705
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Mai 2005, 12:22
Hallo zusammen,

das mit den Standlautsprechern hab ich meiner Mutter auch gesagt und dass man sich das ganze beim Händler anhören sollte...aber...wie soll ich sagen.... ist eben meine Mutter, die da nicht stundenlang irgendwo Testen möchte, sondern sich da auf mich verlässt.

D.h. ich werde zum Händler gehen und mir das anhören.
Habe leider die Einschränkung, dass es keine Standlautsprecher sein sollen...auch wenn es weh tut

Wenn ich euch noch beschreibe wie sie die Lautsprecher stellen möchte (weil es so am besten in Raum reinpasst), da würdet ihr sicher an die Decke gehen (so wie ich auch)

um so mehr denke ich nun, dass ich noch mal ne kleine Bewusstseinsmanipulation unternehmen werde, denn eine Beschallung von ausschließlich vorn links ist nicht unbedingt das ware und rechtfertigt sicher auch nicht die Ausgabe von 800 Euronen.

Was haltet ihr von Stereo-Receivern?
Ich frage deshalb, weil ich noch nicht weiß, wie der Kampf endet, wenn ich ihr sage, dass sie drei Komponenten (Receiver, Tuner und CD-Player) da stehen haben wird, zwecks der Stylesache
tobi_thegangster
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Mai 2005, 12:31
Guck dir mal die Dali Concept 2 an!
Tolle Regalbox mit bestechendem Klang!

MFG Tobi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Mai 2005, 12:42
vorschlag: die kompaktanlagen von yamaha und denon, liegen preislich deutlich unter den 800 euro, haben alle funktionen die man so braucht, schaffen zimmerlautstärke, klingen akzeptabel....

und erfüllen den womans aczeptance factor! klein und hübsch!
zwittius
Inventar
#11 erstellt: 16. Mai 2005, 13:46
das ist es die pianocraft-systeme sind genau das richtige hier ein link:
http://www.geizkragen.de/img/blank.gif
Golog
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2005, 13:54
Eine Pianocraft für 40qm? das ist nicht euer ernst?
Hört deine Mutter eigentlich nur Radio? braucht sie denn keinen CD-Player?


[Beitrag von Golog am 16. Mai 2005, 13:56 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#13 erstellt: 16. Mai 2005, 13:58
sie will doch nicht laut hören und es sind normale kompaktboxen an dem pianocraft drann!!

sie will ja keine satndLS also müssen es kompakte sein!!

es gibt halt keine andere möglichkeit!!



Manu
Golog
Inventar
#14 erstellt: 16. Mai 2005, 14:03
Na ja, also eine Dali Concept 2 mit einem Nad würde ich bei der raumgröße jeder Pianocraft vorziehen. Es werden sich ja bestimmt auch Kompaktlautsprecher für 500.- finden lassen. Kef XQ1 ist leider zu teuer, was haben denn die anderen Hersteller noch in dieser Preisklasse?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 16. Mai 2005, 14:14

Eine Pianocraft für 40qm? das ist nicht euer ernst?


ich würde auch standboxen vorziehen. wenn ich allerdings überlege welche lautstärke meine frau mutter so höhrt, würden die kleinen kompaktanlagen möglicherweise reichen...

ich sagte ja: ein vorschlag.
Golog
Inventar
#16 erstellt: 16. Mai 2005, 14:23
Aber es gibt doch auch Kompaktboxen die es locker mit der Pianocraft aufnehmen können.Die Einzige die ich gehört habe war die Dali, ansonsten kenne ich mich in dieser Preisklasse nicht aus, aber ich glaube Wahrfdale gibt es da noch.Geht doch mal aus diesem Blickwinkel an die Sache: Suche Kompaktlautsprecher bis 500.- /Paar. da sollten doch ein paar Vorschläge kommen, so ausgefallen ist das doch nicht.

Also mein Vorschlag: Dali Concept 2 ca.300.-
lolking
Inventar
#17 erstellt: 16. Mai 2005, 15:41
neuere stereoreceiver die auch noch wirklich gut klingen kenne ich nicht (liegt aber evtl auch am mangelnden interesse!)

pioneer hatte (oder hat) doch auf basis ihrer reference verstärker 6XX und 7XX receiver im programm... die wären sicherlich schonmal ein guter anfang.

auch nad baut meines wissens noch recht brauchbare receiver mit endstufen aus ihren vollverstärkern. die haben auch ein interessantes dvd-receiver gerät im programm das ein 5.1 signal über lediglich 2 stereolautsprecher ausgeben kann.
leider hab ich die genaue bezeichnung vergessen!

als lautsprecher sind in diesem preisrahmen natürlich die wharfedale diamond reihen 8.X und 9.X zu nennen, sowie die jbl
northridge e20 und die imho sehr guten eltax monitor III

ich würde mir die wharfedale anniversary 70 (im moment bei lostinhifi.de für 98 €/stück) holen. hab die teile gehört und fand sie wirklich beeindruckend!
snoopy2705
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Mai 2005, 17:55
auweia...in die ähnliche Richtung ging das Gespräch mit meiner Mutter.
"Du hast einen rießen großen Raum und möchteste kleine Kompakte reinstellen und dann auch nur von der linken Seite???!!!"
Antwort: "Ja. hauptsache es sieht hübsch aus und klingt gut"

usw.

Der Womans Aczenptance Factor, ab heute WAF , ist schon sehr wichtig.
Meine Mutter hört gerne CD und Radio.
Ich kauf ihr das aber nicht fürs Radio sondern für CD.

Das mit den Kompaktanlagen ist vielleicht keine schlechte Idee, obwohl ich da schon gerne andere Boxen dazu nehmen würde. Aber das wird wohl schwierig.

Ich werd mich mal in die Welt der Kompaktanlagen begeben
...
tobi_thegangster
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Mai 2005, 18:13
Einfach mal Probehören gehen!

MFG Tobi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Mai 2005, 07:31
von denon, yamaha, onkyo..... gibts auch dvd receiver. also quasi das mittelteil einer kompaktanlage. radio, dvd wechsler, fernbedienung, verstärker, ....

daran könntest du dann kleinere kompakte anschließen. dafür sind ja schon vorschläge genannt worden. für 800 euro dürfte da was gutes machbar sein.

(nein, ich würde für 40 m2 KEINE kompakte kaufen...)
snoopy2705
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Mai 2005, 11:30
hab mich ne stunde mit den kompakten beschäftigt und festgestellt, dass ich sowas auf keinen Fall kaufe.

das mit dem dvd-receivern hab ich auch schon entdeckt (denon), aber auch da muss ich mich erst mal mit beschäftigen. da kenn ich mich auch nicht aus.

Ist eine von euch da firm drin?

danke+gruß
-Christian-
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Mai 2005, 11:33
Nimm nen gebrauchten stereoverstärker und gute LS.. hier im forum sind dauern top angebote, gerade für verstärker!!
szczur
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Mai 2005, 11:53
Ich hab beim Kollegen KLINTGUT für 350€ die Monitor Audio S1 bekommen für 400€ (Aussteller natürlich) sind die S2 drin haben was mir gesagt wurde mehr Bass also bei deiner Raumgröße wäre das empfehlenswert!

Übrigens läuft der DEAL mit Klintgut super reibungslos ab echt empfehlenswert und extrem 1A Verpackt selbst ne Delle im Karton konnte dem Schaumstoff+Boxen nix anhaben!!
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 17. Mai 2005, 12:51

szczur schrieb:
Ich hab beim Kollegen KLINTGUT für 350€ die Monitor Audio S1 bekommen für 400€ (Aussteller natürlich) sind die S2 drin haben was mir gesagt wurde mehr Bass also bei deiner Raumgröße wäre das empfehlenswert!

Übrigens läuft der DEAL mit Klintgut super reibungslos ab echt empfehlenswert und extrem 1A Verpackt selbst ne Delle im Karton konnte dem Schaumstoff+Boxen nix anhaben!!


Hallo Dave,

vielen Dank für die Blumen

Ich hoffe,Du bist mit dem Klang der Silver S 1 genauso zufrieden ?

Viele Grüsse

Volker
szczur
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 19. Mai 2005, 10:38
Hi,

leider werden die noch vorerst von meinem alten HK 620 befeuert somit lässt sich das potential nur erahnen. Aber klingen schon ziemlich GEIL...........
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie aufteilen?
hubihead am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  45 Beiträge
LS+Receiver für ~800 euro,neuling
P3nnyw1se am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  14 Beiträge
Receiver und LS um 800 Euro
hermanitohermano am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  13 Beiträge
Receiver und LS für max. 800?
itsunreal am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  11 Beiträge
Kompakt-LS 800-1200?
Recharger am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  19 Beiträge
5.1 receiver zunächst 2.0 < 800 Euro
mike-ekim am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  9 Beiträge
Boxen + Receiver max. 800 ?
studman am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung LS und Receiver
whaaat am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  12 Beiträge
LS (und Verstärker) gesucht - Stereo, ca. 2k? (+800)
wubster am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  43 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 800?
SurfSound am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Wharfedale
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • KEF
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.506 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedyabuwen
  • Gesamtzahl an Themen1.358.749
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.886.943